Vogel und Katz' ???

liebekatze

liebekatze

Beiträge
510
Reaktionen
1
Hey Ho an alle meine Lieben :p

Meine
Eltern erlauben mir leider keine dritte Katze.
Da habe ich mir gedacht vielleicht einen Wellensittich zum Team zu holen...
Gute oder schlechte Idee?
(Ps: Meine Katzen sind leidenschaftliche ''Fliegenjäger'' :mrgreen:)
 
04.04.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Vogel und Katz' ??? . Dort wird jeder fündig!
Simpat

Simpat

Beiträge
3.963
Reaktionen
108
:?: Nachträglicher Aprilscherz?

Kommt auf die Wohnung an, wenn man die Vögel in einen für die Katzen nicht zugängigen Raum unterbringt, wo sie dann auch regelmässig Freiflug haben oder eine große katzengesicherte Voliere, ist es kein Problem.

Ein Wellensittich geht übrigens gar nicht, dass sind Schwarmvögel, sollten eigentlich auch nicht zu zweit sondern wirklich zu mehreren gehalten werden.
 
Paule

Paule

Beiträge
4.354
Reaktionen
118
Der erste April ist doch schon vorbei, oder?:shock:
 
liebekatze

liebekatze

Beiträge
510
Reaktionen
1
@Simpat @Paula : Nein wirklich kein Aprilscherz......! OK dann keinen Vogel....
Ich liebe einfach nur Tiere und würde einfach gerne mehr Haustiere haben.....
 
Madhatter

Madhatter

Beiträge
2.196
Reaktionen
46
Wenn man Tiere liebt sollte einen doch klar sein das ein Vogel als Haustier nie Glücklich werden kann.

Manchmal ist es besser seine Tierlieben dadurch auszudrücken, dass man eben keine weiter Tiere zu sich holt.
 
Simpat

Simpat

Beiträge
3.963
Reaktionen
108
Die meisten Katzen sind absolute Aquarienfans, also wie wäre es mit Fischen?

Auch mit Kaninchen und Meerschweinchen klappt es meistens gut, die Käfige oder besser gesagt Gehege müssen halt wirklich groß genug sein, die handelsüblichen Gitterkäfige sind allesamt zu klein. Muss entweder gut genug für die Katzen gesichert und/oder auch in einem Raum, wo die Katzen nicht unbeaufsichtigt reinkommen.

Sind aber auch wieder Tiere die keinesfalls allein gehalten werden dürfen und deren Platzansprüche meist unterschätzt werden, da darf man sich auch nicht im Zoohandel beraten lassen.

Wenn es Nagetiere werden sollten, informierst du dich am besten mal bei www.diebrain.de , ich würde aber von allem mäuseartigen abraten, wenn die nicht in einem gesonderten Raum stehen, die sind zu wuselig und würden den Jagdtrieb zu sehr ansprechen und die wollen auch nicht ihren potentiellen Todfeind ständig vor dem Käfig sitzen haben.

Als einzelnes kleines Tier, da fällt mir auf die schnelle nur Hamster ein, die meisten Hamsterarten sind einzelgängerisch. Müsste aber wenn auch in einem für die Katzen unzugänglichen Raum stehen oder entsprechend gesichert bzw. so, dass die Katzen nicht direkt an den Käfig kommen und die sind auch recht anspruchsvoll, in der Einrichtung. Auch hier kann man die handelsüblichen Gitterkäfige aus den Zoogeschäften vergessen, Hamster brauchen auch eine Wühlbox, wo die wirklich graben können, viel Platz, abwechslungsreiche Einrichtung usw.

Wenn man Tiere liebt sollte einen doch klar sein das ein Vogel als Haustier nie Glücklich werden kann.

Manchmal ist es besser seine Tierlieben dadurch auszudrücken, dass man eben keine weiter Tiere zu sich holt.
Du sagst es, deswegen habe ich auch viele Jahre auf die Katzenhaltung verzichtet, aber ich wäre ihnen einfach nicht gerecht geworden. Tierhaltung ist eine große Verantwortung und wenn man die Bedürfnisse der Tiere nicht erfüllen kann, sollte man von der Haltung absehen. Wahre Tierliebe zeigt sich im Verzicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Linette

Linette

Beiträge
1.692
Reaktionen
128
Habe heute morgen einen passenden Link erhalten :-D

http://www.t-online.de/tv/webclips/...ma-kuemmert-sich-ruehrend-um-entenkueken.html

Leider kann man sich nicht drauf verlassen...

Ich habe ja meine Tauben (ja, inzwischen habe ich noch ein Handicap-Mädchen dazu "ergattern" können).
Meine Katzen haben sich nach anfänglichem Jagdfieber damit abgefunden, dass diese zwei Exemplare zur Familie gehören und lassen sie weitgehend in Ruhe. Weitgehend, weil es doch ab und zu eine(r) lustig findet, die Vögel ein bisschen zu scheuchen. Aber es geht. Geht ja auch auf Bauerhöfen mit verschiedenen Vögeln (Enten, Tauben, Hühnern...) und Katzen.

Allerdings sind Wellensittiche halt ein wenig kleiner und gar nicht wehrhaft ggü. einer Katze. Vielleicht hat da ein anderer Fori Erfahrung.
 
S

Schattenkatze

Beiträge
2.769
Reaktionen
8
Hey Ho an alle meine Lieben :p

Meine Eltern erlauben mir leider keine dritte Katze.
Da habe ich mir gedacht vielleicht einen Wellensittich zum Team zu holen...
Gute oder schlechte Idee?
(Ps: Meine Katzen sind leidenschaftliche ''Fliegenjäger'' :mrgreen:)
Also ehrlich gesagt als ich das Gelesen habe, ist mir als erstes in den Sinn gekommen "da will jemand einfach nur ein weiteres Tier und wenn es keine Katze gibt dann eben irgendwas anderes."

Ich bitte dich darüber nach zu denken was du wirklich willst und was du einem weiteren Tier zu bitten hat, auch in Bezug auf die Sicherheit vor einem Jäger.
 
Gold-Locke

Gold-Locke

Beiträge
357
Reaktionen
5
Hallo,
also meine Katze ist leidenschaftliche Vogeljägerin, leider. Ein Wellensittich würde bei uns keinen Tag überleben. Davon abgesehen haben die anderen ja schon geschrieben, dass man einen Wellensittich niemals alleine halten darf. Ich persönlich finde es auch nicht artgerecht, einen oder mehrere Vögel in Käfigen zu halten. Und dauerhafter Freiflug ist mit Katze definitiv nicht machbar.

LG, Gold-Locke
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen