Maine Coon (10,5 Monate) reißt sich Fell am Schwanz aus

M

Mimipups

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich weiß mir leider echt nicht mehr zu helfen... Und weil ihr offensichtlich sehr gut Bescheid wisst, wende ich mich jetzt mit meinem Problem an euch... :oops:

Mein Loki (Maine Coon Kater, kastriert) ist jetzt 10 Monate alt und macht dementsprechend seinen ersten Wechsel von Winter- auf Sommerfell durch. Unsere Wohnung sieht also sehr .. äh .. flauschig aus.
Jetzt hat er vor ca. 3 Wochen damit angefangen, sich das Fell am Schwanz auszureißen.
Ich habe ihn dabei beobachtet: Er putzt sich überall ganz normal, "kämmt" den Schwanz (wo das Fell
ja eh länger ist), bekommt diesen Blick, beißt rein und reißt richtige Büschel aus. Die Haut lässt er dabei aber in Ruhe...

Anfang letzter Woche war ich mit ihm beim TA um zu schauen, ob Parasiten oder sowas die Ursache sein könnten. Der TA hat aber erwartungsgemäß auch nix gefunden und mir Cortison mitgegeben. Das habe ich ihm dann ein paar Tage gegeben. Weil das aber nichts gebracht hat und ich nach meinen Putz-Beobachtungen auch nicht glaube, dass das die Ursache ist, hab ich das jetzt wieder abgesetzt.

Eiiigentlich soll man bei den Coonies den Schwanz ja nicht kämmen. Loki hatte da aber sehr viel flauschiges Unterfell (Ist das noch Kitten Fell??). Deswegen hat mein Liebster mal daran rumgebürstet, falls es das ist, was ihn stört. Viel schlimmer kann's ja nicht mehr werden.
Hat aber leider auch nichts gebracht, wie es aussieht...

Dazu sagen sollte ich vielleicht:
Loki ist die Ruhe in Form einer 6,5 kg Katze. Den bringt so leicht nichts aus der Ruhe.
Er verträgt alles - im Gegensatz zu seinem älteren BKH-Mix Kumpel Teddy (Durchfall und Übergeben - bisher Fehlanzeige). Unterhaltung hat er auch - alles voll mit Spielzeug, er darf auf die Terasse, wenn wir da sind, er wird gekuschelt ... Und wenn er was will, dann fordert er das auch und bekommt es meistens (meistens Kuscheleinheiten oder noch mehr spielen).
Auf die Terasse darf er seit ca. 2 Monaten, da liegt er meistens rum oder jagt Hummeln (es hat ihn aber nix gestochen!)...

Könnt ihr mir helfen? Kennt das jemand von euch? :shock:

Kann das mit dem ersten Fellwechsel zu tun haben? Ist der zu doof zu Putzen? Was kann das noch sein?
 
15.04.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Maine Coon (10,5 Monate) reißt sich Fell am Schwanz aus . Dort wird jeder fündig!
Inside_Out

Inside_Out

Beiträge
171
Reaktionen
3
Hallo!

Ich habe das selbe Problem bei meinem Coon Kater, er ist jetzt knapp zwei Jahre alt und Macht das selbe wie deiner.

Ich war auch schon beim TA und habe auf Parasiten abchecken lassen, die Haut am Schwanz ist auch ok, nicht gerötet oder sowas.

Er hat cortison gespritzt bekommen, weil mein TA vermutet das es ihm durch das gerupfe juckt und dazu führt das er weitermacht, es ist auch weniger geworden er hat aber noch nicht aufgehört.

Angefangen hat er nachdem er operiert werden musste, ich glaube das er die OP und die Nachbehandlung (Tabletten geben, Body tragen etc) sehr mitgenommen hat und er eben aus dem Stress heraus damit angefangen hat, ich habe hier auch feliway Stecker im Einsatz.

Dann hatte ich den Verdacht das er vielleicht das neue Streu nicht verträgt und habe auf ein komplett parfümfreies umgestellt, allerdings ist das erst knapp 2 Wochen her.

Aber er rupft sich da immer noch... Ich weiß langsam auch nicht mehr weiter...

Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee. Futter habe ich nicht umgestellt, ich glaube nicht das es daher kommt.
 
M

Mimipups

Beiträge
5
Reaktionen
0
Oh, meine Kollegin (hat die Eltern von Loki) meinte gerade, dass das evl. mit den Analdrüsen zu tun haben könnte... Ich lass das mal checken die Tage.
 
Inside_Out

Inside_Out

Beiträge
171
Reaktionen
3
Davon hab ich auch schon gehört.

Sag mal bescheid was bei dir rumgekommen ist, das wäre nämlich auch das nächste was ich abchecken lassen würde wenn sich bis Ende April nichts bessert (da hört das cortison auf zu wirken).
 
Kevy

Kevy

Beiträge
5.223
Reaktionen
42
Hello!

Ich habe mal gelesen, das es oft organische Ursachen haben kann. Man müsste also mal alles durchchecken. Es könnte an Schmerzen in den Gelenken, Darmerkrankungen, Allergien, Mängeln uvm liegen.
Ebenso kann es eine psychische Störung sein. Das wäre es aber erst, wenn alles andere ausgeschlossen ist.

Meine Kiara leidet zB an "Stress-Lecken". Sie putzt sich vermehrt wenn sie gestresst ist. Bei manchen Katzen geht das so weit, das sie sich an bestimmten Stellen kahl lecken. Ebenso gibt es eben auch Katzen die sich Haare ausreißen.

Habt ihr schon mal ein großes BB machen lassen?
 
M

Mimipups

Beiträge
5
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort! :)

Ich habe jetzt für morgen einen Termin bei einem anderen TA gemacht, der wohl etwas mehr auf Katzen spezialisiert ist. Der soll sich meinen Puschel mal anschauen.
Ich hab eigentlich nicht den Eindruck, dass ihm irgendwas wehtut, aber man weiß ja nie...
 
Kevy

Kevy

Beiträge
5.223
Reaktionen
42
Hello!

Super das ihr so schnell einen Termin bekommen habt.

Katzen sind übrigens Meister darin Schmerzen zu verstecken.
Wenn sie mal weche zeigen, dann brennt meist schon der Hut.

Ich drück euch die Daumen für morgen! Halt uns am Laufenden.
 
luni2013

luni2013

Beiträge
199
Reaktionen
3
Was kam denn bei dem TA Termin raus?
 
M

Mimipups

Beiträge
5
Reaktionen
0
So, ihr Lieben.
Meine Kollegin hatte wohl Recht. Die TÄ hat einiges aus den Analbeuteln rausgeholt und meinte, das wäre auch etwas grießig gewesen. Kann also gut sein, dass es das jetzt war und ihn das einfach gedrückt hat.
Wenn nicht, muss ich Poopoo-Proben abgeben und dann wird auf Würmer und so getestet.
Aber gestern abend hat er schon weniger an seinem Puschel gekaut und er wirkt auch munterer, finde ich....

Wäre suuuper, wenn's das jetzt gewesen wäre. :grin:
Und bei dem Arzt werde ich auch bleiben, die waren super nett zu dem Puschel und mir.


Aber genial... Wirklich. Ich mach beim TA die Klappe von der Box auf, Loki stolziert raus, guckt, alle Arzthelferinnen "Ooooh, ist der aber schön!", Loki ignoriert alle, legt sich hin und schnuffelt erst mal den Tisch ab. Der Coolste von allen, echt. <3
 
Borealis

Borealis

Beiträge
1.792
Reaktionen
56
Sollte das immer noch nciht aufhören, würde ich seine Hüftgelenke röntgen lassen. Das ist leider eine Schwachstelle bei Maine Coons.
 
M

Mimipups

Beiträge
5
Reaktionen
0
So, es gibt etwas Neues von meinen Süßen.
Nachdem das Gerupfe etwas besser aber nicht wirklich weg war habe ich die 3-Tages-Häufchen-Probe gestern mittag abgegeben. Und schau an - die Ärztin teilte mir gestern abend noch mit, dass die beiden Bandwürmer haben. Ja supi.
Aber wenigstens wissen wir jetzt, was es ist. Und die Medis habe ich auch gleich heute mittag abgeholt.
Das sollte also weggehen. :)

... nur doof, dass das Zeug nicht zu schmecken scheint. :shock:
 

Schlagworte

https://www.katzen-forum.de/threads/70832/

,

main coone sommerfell

,

katze beißt sich haare am Schwanz aus

,
katze reißt sich fell aus dem schwanz
, kater rupft sich fell aus schwanz, mein main coon reist sich die schwanzhaare aus wenn ich mit ihm schimpfe ?, Main coon nach Schwangerschaft Fell komisch, haare rupfen katze, katze reißt sich das fell am schwanz raus, katze reißt sich haare am schwanz aus, Fast kein Fell mehr am Schwanz bei Main Coon, katze rupft sich fell am Schwanz, main coon sommerfell, main coon rupft fell, putzzwang mit rupfen bei maine coon

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen