Probleme in der Nacht mit Leo,dem "Terror-Kater"

N

Nanni

Beiträge
46
Reaktionen
0
Hallo,

wir haben folgendes Problem mit Leo(9 Monate), und ich entschuldige mich schon jetzt wenns nen längerer Text wird....

Aaaaaalso, bei uns ist die Schlafzimmertür NACHTS zu(tags offen ,da wir nur ne 2-Zimmer-Wohnung haben).Das kennen und akzetieren die Katzen EIGENTLICH!!!!

Seit ca zwei Wochen tickt Leo irgendwie anders.Er schreit nachts vor der Tür und kratzt und wir wissen nicht warum!Es war die ganzen Moante vorher nie der Fall und es hat sich nichts verändert bei uns!!!

Er hat TroFu die ganze Nacht unbegrenzt stehen,Hunger kan nes also nicht sein.Kastriert ist er natürlich auch,genau wie Amy(12 Monate-die aber sich nicht so verhält).Im Normalerfall würde ich
sagen:"Einfach schreien lassen und ignorieren bis es sich legt"aber leider hat Leo bereits tiefe Kratzer in die Holztür gehauen,die mein Vermieter vor einem Jahr nagelneu hier reingestezt hat als wir eingezogen sind.Und in unserem Haus sinjd Katzen "offiziell"nicht mal erlaubt(es gibt aber mehrere hier!).Nur wird sich mein Vermieter also vermutlich bei einem Auszug von uns mal nicht besonders über diese Spuren freuen.

Im Moment lasse ich Leo also zwangsweise irgendwann rein,weilch ich an diese verdammte Tür denke die imme rmehr Kratzer kriegt und das GEHT EINFACH NICHT!!

Natürlich bestätige ich ihn damit auch noch und mache es genau falsch,mir ist bewusst dass dies der falsche Weg ist,nur-welcher ist der richtige?????

Ach so,Katzen mit im Schlafzimmer schlafen lassen geht nicht,das hatten wir schon mal und konnten gar nicht schlafen weil Leo ständig aufrt uns rumgetobt ist und so laut geschnurrt hat(auf dem Kopfkissen vorzugsweise)dass echt gar nichts mehr giung und ich mich tags wie ne wandelnde Leiche gefühlt hab....außerdem fängt Amy ständig unsere Füsse,es geht wirklich definitiv nicht.

Mir geht es darum-warum kratzt Leo neuerdings und was will er damit bezwecken?Ich bin ja nicht verrückt und spiele nachts natürlich nicht mit ihm,wenn ich die Tür aufmache nahcts dann kommt e rrein und verhält sich manchmal ruhig,manchmal nicht,und ich tue si als würde ich schlafen und schau ihn nicht mal an,weil ich dann eh zu wütend bin!!!!... es ist auf jeden Fall schlauchend für uns weil meine Nacht dann beendet ist und ich beim Wecker Klingeln mich wie erschlagen fühlke und den ganzen Tag einfach nur müde bin,das geht so nicht weiter,völlig ausgeshclossen.

WAS KÖNNEN WIR TUN???

Habe es schon mit Fernhaltespray probiert,den Gruch mochjte er wohl auch nicht aber er war leide rnach ein paar Stunden verflogen und er kartzte wieder...

ich wäre absolut dankbar für jeden Tipp!!!!

Mal wieder Durchschlafen bis zum Weckerklingeln ist mein Traum!!!!!
 
08.06.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Probleme in der Nacht mit Leo,dem "Terror-Kater" . Dort wird jeder fündig!
PaulchenPanther

PaulchenPanther

Beiträge
576
Reaktionen
0
Hallo Nadine,

ich kann dir leider auch nicht sagen, warum dein kater jetzt auf einmal in euer schlafzimmer möchte...
hat sich denn in der vergangenheit irgendwas verändert? hast du eventuell seinen alten schlafplatz in irgendeiner weise (vielleicht unbewusst) verändert oder in der nähe etwas vertauscht oder so???
Ist er eventuell krank? Oder zur Zeit sehr viel alleine?

Mein Rat:
Entweder (wenn ihr die beiden wirklich nicht im schlafzimmer haben wollt)
den kerl schreien lassen und aber auch keine ausnahmen machen und gleichzeitig die tür schützen (damit du keinen stress mit dem vermieter kriegst) Ich denke da an eine schützende Decke, Abdeckung, Folie (???) oder so ähnlich.
Oder aber lass die beiden doch nachts einfach rein.
lass sie sich bevor ihr ins bett geht nochmal richtig auspowern, dann was feines zu futtern. so dass sie richtig müde sind.
habt ihr denn ein körbchen oder ne schlafgelegenheit (nicht im bett) für eure katzen im schlafzimmer?
paul schläft fast jede nacht erst in unserem bett und später (wenn wir uns weil wir uns im schlaf zum 1000 x umdrehen aus dem bett geschmissen
haben) dann in seinem körbchen.
vielleicht kannst du ihm ja angewöhnen im schlafzimmer wo anders zu schlafen (dauert halt ne zeit)
mir wäre aber ein "ich-lauf-mal-kurz-über-dich-drüber" und "zehen-fangen" (einfach füße dick einpacken) lieber als eine nacht lang geplärre.

du musst dich halt entscheiden wie dus machen willst... einmal so und das andere mal so ist nichts.
dann checkt er ja nie....

Liebe Grüße
hoffe ich hab dir weng geholfen
nadine
 
N

Nanni

Beiträge
46
Reaktionen
0
Hallo Nadine,

das mit dem Reinlassen ist einfach unmöglich!Also ich meine das mit dem von vornherein rein lassen...weil ich kann meine Füsse nmicht die ganze Nacht untert der Decke lassen vor allem im Sommer...das geht ganz automatisch das ich die frei"strample" in der Nacht und dann haut Am,y zu...nein,das hatten wir haltr früher schon mal und da hab ich nOCH weniger geschalfen als jetzt...ich war wirklich körperlich angeschlagen weil ich nur ca 2 stunden immer geschlafen habe und dann wieder wach war...nee,das geht nicht.

Ich weiss nicht wie ich den glatten Türrahmen abhängen soll,Alufolie stört Leo leidfer gar nicht die wird direkt angerissen und dann weitergekrtazt.

Es gäbe Schlafmöglichkeiten im Schlafzimmer ausserhalb des Bettes,die werden tagsüber auch genutuzt,aber nicht nur.

Krank und alleine ist er nicht,Amy ist ja auch noch da...und tagsüber verhält er sich auch normal...ich weiss es nicht,bin langsam echt am verzweifeln...und schlaflos!

Er schreit ja nicht die ganze Nacht durch,wenn man ihn schreien lässt ist schon ertsmal Ruhe und dann gehts nach ner Stunde wiede rlos oder so...manchmal auch erst nach 2....aber wie gesagt ich denke sofort an die Tür und kann nciht ruhigen Gewissens liegen bleiben.

Tja wenn gar nix hilft bleibt nichts andres als es so zu lassen wies ist...erstaml Tür zu,und wenn er halt nachts schreit muss ich ihn dann reinlassen...und hoffen dass mein Körper sich irgendwann dran gwöhnt dann trotzdem wiede reinschlafen zu können und vor allem hoffen dass Leo wenn er älter wird die Zeiten nach hinten schiebt....ich wiess ese echt nicht,bis ich ne Lösung habe muss ich eh soi weitermachen...mir belibt ja grad keine Alternative...

aber danke dir für deine Antwort!!!!!

Gute Nacht,für mich wird sie wahrscheinlich wieder kurz....
 
S

sabines

Beiträge
275
Reaktionen
0
achje- das hört sich ja wirklich anstrengend an.

Also: mein allheil-mittel gegen alles: klebeband und doppelseitiges Klebeband.

Z.B. Ein großes Stück Pappe o.ä. am unteren Teil der Tür (da wo sie kratzt) mit Klebeband festmachen. (könnte natürlich sein, dass sie trotzdem kratzt - aber die Tür nimmt keinen schaden)

Und die Rückwand mein Sofa hab ich mit doppelseitigem Klebeband "gesichert"

Vielleicht klebt Ihr auch etwas davon abends immer vor die Tür. Katzen hassen es, darauf zu laufen.

Was meine zwei (auch Terror-) Katzen auch noch hassen, ist japanisches Minzöl. Davon einfach etwas aufs Taschentuch und Klopapier und auch vor die Tür.


Und wenn Du Sie doch mal reinlassen solltest: achte vielleicht darauf, dass Du es nicht genau dann machst, wenn sie gerade kratzt oder miaut. Warte nen kleinen Augenblick und öffne dann. Sonst bringen sie das in Verbindung: kratzen = tür auf.

Hoffe, mit den tipps kannst Du was anfangen!
Sabine
 
B

BlackVelvet

Beiträge
476
Reaktionen
0
ich kenn das, meine katze macht das auch, allerdings auch tagsüber. ich muss nur mal auf klo gehen und sie heult sich die seele ausm leib.

nachts wenn ich ins bett gehe ist es besonders extrem, wir schlafen auch ohne katze, wie du. aus den selben gründen. ich will nicht das sie nachts auf mir rumtrampelt und mir ins ohr shreit bis ich was mit ihr mache.

an türen kratzen macht sie aber nie. sie tobt dann hier im wohnzimmer rum und schmeißt eher mal was runter...
 
emilie

emilie

Beiträge
1.629
Reaktionen
0
...Z.B. Ein großes Stück Pappe o.ä. am unteren Teil der Tür (da wo sie kratzt) mit Klebeband festmachen. (könnte natürlich sein, dass sie trotzdem kratzt - aber die Tür nimmt keinen schaden)...
versuch es mal mit einem blauen müllsack. unsere zwei jedenfalls würde pappe noch zum kratzen animieren..

und wenn gar nix von all dem hilft, gab es hier mal nen 'bösen' staubsauger-vorschlag zu dem thema: staubsauger raus vor die schlafzimmertür und kabel/stecker unter der tür durch rein ins schlafzimmer (bei eingeschaltetem staubsauger). wenn katze dann schreit/kratzt, stecker rein :? das würde ich persönlich aber wirklich als allerletze notlösung versuchen, wenn wirklich ausgeschlossen werden kann, dass es dem tier in irgendeiner weise nicht gut geht; ob nun körperlich oder mental..

gute erholung wünscht
emilie (deren 2 kater aus denselben gründen in 'ihrem eigenen' zimmer mit geschlossener tür schlafen..)
 
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
Habe mich gerade wieder davon erholt, dass ihr alle offenbar Schlafzimmer mit Türen habt, ich habe keine und man gewöhnt sich tatsächlich an alles :twisted: wobei meine Kater eher ruhig sind, wenn die Olle ins Bett geht.

Habe mal gelesen, dass es helfen soll, ein Stück Quietschwatte (Styropor) an die betreffenden Stellen zu bringen. Das hassen Katzen angeblich wie nichts sonst.

Und dann natürlich tapfer ignorieren.

Was ganz fieses fällt mir auch noch ein (wenn tatsächliche Katzenprobleme und Gesundheit ausgeschlossen werden können): postiere Dich hinter der Tür mit einem Wassersprüher. Sobald er schreit - Tür auf und ihn ansprühen. Dabei scharf "Nein" oder Euer eigenes "Laß-Das-Kommando" sagen.

Dann schläfst Du vielleicht auch 2 Nächte nicht aber danach (hoffentlich) wieder. Sollte er es testweise nochmal versuchen reicht evtl. schon das "Nein", wenn nicht, nochmal in "schussweite" aufstellen und wie oben.
 
F

Franzi

Beiträge
213
Reaktionen
0
Hallo.
Also ich kenne das Problem nur zu gut. Unser Fritz ist genauso. Es fing ungefähr vor 3 Monaten an. Da hat er aus heiterem Himmel Nachts um 3 Uhr angefangen zu schreien vor unserer Schlafzimmertür. Da hab ich natürlich gleich gedacht es brennt oder so. Weil ich das nicht kannte und Katzen einen ja bekanntlich warnen wenn was nicht stimmt. Also ich raus- geguckt- nichts zu sehen. Und genau da hatte ich schon verloren. Seit dem macht er das ständig. Nicht immer nachts, aber so ab früh um 7 kann man damit rechnen. Ich hab es auch die ganze Zeit mit ignorieren versucht, aber auch das hilft nix. Ich muss dazu sagen Fritz is ein Siamkater und dementsprechend laut!! :twisted: Ich bin mit meinem Latein auch am Ende. Rein darf er definitiv nicht. Weil er nicht mal im Bett bleibt, sondern in die Gardienen springt und in den Blumen sitzt... :evil:
Im Juli bekommen wir ne zweite KAtze. Ich hoffe echt, dass es dann besser wird...

Franzi
 
emilie

emilie

Beiträge
1.629
Reaktionen
0
..amüsiere mich gerade ein wenig über deine signatur, Franzi.. :lol:
 
B

BlackVelvet

Beiträge
476
Reaktionen
0
bi uns ist das schlimmste das sie auch oft nachts dann mal so miaut. und vor allem kann ich mich so um 5 uhr nicht raus aufs klo wagen. sie folgt mir dann und schreit wie am spieß und ich komm kaum ins schlafzimmer ohne das sie auch mit reinhuscht... wenn das so weiter geht muss ich mir dieses granu fink zeug holen gegen blasenschwäche *gg* vielleicht gehts ja dann das ich normal bis 8uhr schlafen kann ;-)

ich denke eine zweite katze würde mir sehr helfen und ich hab mich heute auch in eine süße spanische siamkatze verliebt... vielleicht klappt die vermittlung ja und in ein paar monaten ist sie hier, ich hoffe es! ;-)
 
emilie

emilie

Beiträge
1.629
Reaktionen
0
@BlackVelvet: oder wie wär's mit dem guten alten N8-topf...?! :wink:

ooooh, kann man die spanische siamesin irgendwo bewundern? das wäre doch toll, wenn deine süße eine kumpeline kriegen würde :p dann können sie gemeinsam blödsinn machen :twisted: :roll: :wink:
 
B

BlackVelvet

Beiträge
476
Reaktionen
0
ja kann man, weiß allerdings noch nichts ob sie überhaupt vermittelt wird, obs ein er oder ne sie ist und ob sie sich mit anderen verträgt (aber bei einem kitten denke ich geht das noch). hab die katze heute erst gesehen weil der beitrag bei der cba gerade erst eingestellt wurde und hab mich halt hals über kopf verliebt. josie ist ja auch von da und man "kennt" mich sozusagen ja auch schon. nur ist gabi, die vermittlerin, immer sehr beschäftigt, aber ich warte ganz sehnsüchtig auf eine antwort zu meiner mail ;-) drückt mir die daumen das da was klappt in der richtung! :wink:

Hier mal foto links:

Foto 1
Foto 2
 
Xindy

Xindy

Beiträge
606
Reaktionen
0
Mein Kater darf auch bei uns im Schlafzimmer schlafen. Das lies sich auch nicht vermeiden, da wir keine Tür im Schlafzimmer haben.
Am Anfang hat es uns auch ziemlich gestört. Er ist auch ständig über uns drüber gelaufen, hat laut geschnurrt und ab und an Füße gefangen. Da wir dies nicht gewöhnt waren, waren wir auch ständig wach.
Aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran und merkt es gar nicht mehr.
Auch unser Kater ist mit der Zeit ruhiger geworden. Klar am Anfang ist es im Bett der Dosis noch super aufregend, aber mit der Zeit dann doch ziemlich langweilig. Mittlerweile kommt er gar nicht mehr so oft ins Bett, Und wenn kuschelt er sich an mich und schläft leise schnurrend ein und nach ner Weile haut er dann meistens ab, weil ihn meine Rumdreherei stört, und kommt dann morgens nur zum wecken.
 
emilie

emilie

Beiträge
1.629
Reaktionen
0
@BlackVelvet: och neeee, is die süüüß! die füßlein!!
*auchmalschnellnemailangabischreib* :twisted: nee, quatsch :wink:

halt uns auf dem laufenden, ob das mit euch klappt...
 
Kiwi

Kiwi

Beiträge
561
Reaktionen
0
Oh man, was is das Kleine süß. Hatte gerade zu meinen Kindern gesagt, daß ich so gerne ein Kleines mit Maske hätte. Halt uns mal auf dem Laufenden und viel Glück!

Zum Schlafproblem. Als wir unseren Kater damals als Kitten holten, war er die erste Nacht bei meiner Großen mit im Zimmer. Einmal und nie wieder, er nuckelte die ganze Nacht an Ihrem Hals, Haaren, Gesicht mit lautem Schnurren und Treteln. Davon hat sie sich bis heute nicht erholt und die Zimmertür ist zu. In der zweiten Nacht habe ich ihn dann in mein Büro gesteckt und die Türen zugemacht. Keine Angst, ist mit Teppich, Kratzbaum, Futter, Klöchen etc. ausgestattet gewesen. Kiwi war nicht gerade erfreut, nach 1 Woche hatte er raus, wie man die Schiebetür aufbekommt. Da war dann kein Halten mehr und er in meinem Bett. Aber irgendwie hatte er wohl kapiert, daß er die Dosis nicht beim Schlafen stören soll. Seit dem (mittlerweile 2 Jahre) gab es keine Scherereien mehr. Er schläft mal bei dem, mal bei dem, aber er stört nicht mehr. So viel Glück hat ja leider nicht jeder :twisted: . Aber ich glaube, es ist besser die Katzen rein zu lassen. Das Neue ist natürlich sehr anziehend aber wird schnell uninteressant, wenn es eben nicht mehr neu (und verboten) ist.

Nur das Unentschlossene, mal Tür auf mal Tür zu, das ist nicht gut. Entweder oder. Sonst habt ihr nie Ruhe ;).
 
N

Nanni

Beiträge
46
Reaktionen
0
Hallo,

vielen lieben Dank für eure Antworten! :D

Also verändert hat sich nichts bei uns,wirklich nicht wüsste es zumindest nicht.

Die Idee mit dem Abdecken der Tür ist im Grun´de gut,nur wie soll ich an einen glatten Türrahmen ein Kratzbrett kriegen????Ohne reinzuhämmern...

was mir allerdings gefällt ist das mit dem Klebeband,da skönnt ich mal testen meine Sorge dabeiu ist bloss wa sist wenn Leo das Band abkriegt weil er nimmt alles in den mUnd was er findet und lutscht drauf rum... :roll:

ach es ist zum Haareraufen.... Ich hatte dieses Fernhaltespray vorgseterrn nacht dann einfach Nachts nochmal neu aufgespürht,also Leo hat gekratzt,ich bin raus,hab laut Nein gesagt und ihn zurückgesetzt :twisted: und dann neu eingesprüht.Den Geruch fand er unangehm,ist erstmal aubgehauen und hat dann tatsächlich nicht mehr gekratzt...aaaaber erstens ist das kja auch nicht die Lösung denn dadurch werd ich ja TROTZDEM wach,und 2.hat es schon heute nacht nicht mehr geklappt...er hat trotz neu einsprühen massiv gekatzt....

ich bin erldigt,echt*g*Nee im Ernst ich muss das mit dem Schützen des Rahmens irgendwie angehen,der Tipp ist gut!Nur wie??????
 
S

Shandra

Beiträge
700
Reaktionen
0
Hallo alle mit einander

schön zuhören das das schlafzimmer problem wohl keine Aus nahme ist :) .
Meine hats Auf gegeben das zauber mittel hieß essig, einfach etwas auf die Tür machen. Macht Die tür abselut unatraktiv, allerdings muß man das mehr mals nachts wiederholen oder man befestigt irgend was an der tür was damit getränkt ist. meine hast nach 3 Nächten endgültig auf gegeben (war wohl viel zu eklig).

LG Shandra
 

Schlagworte

katze macht jede nacht terror

,

kratzer aus holztür kriegen

,

katzen hassen minzöl

,
alufolie gegen katzenfüsse
, katze die ganze nacht wach terror, Katzen abdeckungsfolie, japanöl an die tuer katze, katzer kratzt die ganze Nacht an der Tür, kater macht nachts terror, was tun wenn kater nachts in die füße krallt, Katzen nachts Terror, japanisches minzöl an schlafzimmertür katzen, kater krazt und schreit an der tür wenn der wecker klingelt, karton an die türe kleben wenn katzen kratzen, warum kratzen katzen füsse in der nacht

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen