hilfe..was ist mit meiner katze los ?

E

ellicleo

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo katzen"kenner"

Ich habe eine bkh katze die jetzt ca 1,5 jahre alt. So sie ist nicht sterilisiert deshalb ist es net ungewöhnlich wenn sie schwanger ist weil sie auch raus darf und in der letzte zeit ofters rollig war.

Wir hatten schon vorher eine katze die öfters mal babys bekommen hat und ihre schwangerschaft ist ganz normal abgelaufen erst mal einen bauch und dann sind die zitzen größer geworden und dann die milch Einlagerung. Soo nur ist bei ihr alles anders ...sie hat überhaupt gar kein bauch aber eine starke milcheinlagerung und sie verhält sich auch komisch sie putzt sich ofters an den zitzen und und im intim bereich dann find ich iwie das sie sich sehr rollig verhält. Jetzt die frage ist das normal, weil jede katze ist ja anders oder hat sie ihre babys verloren oder was ist los ? ....ich mach mir echt sorgen weil diese milcheinlagerungen immer stärker werden :(

Bitte um Hilfe
 
04.05.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: hilfe..was ist mit meiner katze los ? . Dort wird jeder fündig!
L

Lenny050

Beiträge
112
Reaktionen
3
Warum läßt man eine unkastrierte Katze in den Freigang?
Warum informiert man sich nicht?
Es gibt genug Kitten/Katzen.
Du machst dir Sorgen?
Sorgen macht man sich wenn eine unkastrierte Katze sich im Freigang mit tödlichen Krankheiten ansteckt.
FIV/Leukose.
Wie alt ist die Katze?
Gehe bitte zum Tierarzt und laß sie kastrieren.
 
MiaMinou

MiaMinou

Beiträge
813
Reaktionen
1
Hallo katzen"kenner"

Ich habe eine bkh katze die jetzt ca 1,5 jahre alt. So sie ist nicht sterilisiert deshalb ist es net ungewöhnlich wenn sie schwanger ist weil sie auch raus darf und in der letzte zeit ofters rollig war.

Wir hatten schon vorher eine katze die öfters mal babys bekommen hat und ihre schwangerschaft ist ganz normal abgelaufen erst mal einen bauch und dann sind die zitzen größer geworden und dann die milch Einlagerung. Soo nur ist bei ihr alles anders ...sie hat überhaupt gar kein bauch aber eine starke milcheinlagerung und sie verhält sich auch komisch sie putzt sich ofters an den zitzen und und im intim bereich dann find ich iwie das sie sich sehr rollig verhält. Jetzt die frage ist das normal, weil jede katze ist ja anders oder hat sie ihre babys verloren oder was ist los ? ....ich mach mir echt sorgen weil diese milcheinlagerungen immer stärker werden :(

Bitte um Hilfe
Sorry, dass ich dass nun so schreibe... Ich bin fassungslos und hoffe das ist nen übler Scherz hier?

Ich kann mich nur Lenny050 anschließen!!!
 
Simpat

Simpat

Beiträge
3.963
Reaktionen
109
Hallo katzen"kenner"

Ich habe eine bkh katze die jetzt ca 1,5 jahre alt. So sie ist nicht sterilisiert deshalb ist es net ungewöhnlich wenn sie schwanger ist weil sie auch raus darf und in der letzte zeit ofters rollig war.

Wir hatten schon vorher eine katze die öfters mal babys bekommen hat und ihre schwangerschaft ist ganz normal abgelaufen erst mal einen bauch und dann sind die zitzen größer geworden und dann die milch Einlagerung. Soo nur ist bei ihr alles anders ...sie hat überhaupt gar kein bauch aber eine starke milcheinlagerung und sie verhält sich auch komisch sie putzt sich ofters an den zitzen und und im intim bereich dann find ich iwie das sie sich sehr rollig verhält. Jetzt die frage ist das normal, weil jede katze ist ja anders oder hat sie ihre babys verloren oder was ist los ? ....ich mach mir echt sorgen weil diese milcheinlagerungen immer stärker werden :(

Bitte um Hilfe
Du brauchst in der Tat Hilfe und nicht nur für die Katze sondern auch selbst. Unkastriete Katzen haben im Freigang nichts verloren, egal welches Alter oder Geschlecht, was ihr da macht ist absolut verantwortungslos und fahrlässig und hat nichts mit Tierliebe zu tun. Da kann man den Tieren zuliebe nur hoffen, dass es nicht wahr ist und hoffentlich nur ein idiotischer Scherz eines gelangweilten Teenagers ist, der leider nichts sinnvolleres mit sich anzufangen weiß, als in einem Forum, andere User, die nur helfen wollen, zu verar***, eigentlich traurig.
 
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
42
Ich bin ebenso unfassbar wie die anderen wie verantworungsvoll das alles ist....

Falls deine Katzer wirklich schwanger sein sollte solltest du schleunigst einen Tierarzt aufsuchen... du gefährdest Kitten UND Mutter....

Aber mal was anderes, was sagt den die Züchterin von der du deine BKH hast dazu, dass du einfach so mit einer ihre Katzen, Kitten in die Welt setzt?!

Schau, wir wollen dir hier nichts böses.... deshalb wäre es wirklich nett wenn du uns unsere Fragen beantworten könntest....
 
Simpat

Simpat

Beiträge
3.963
Reaktionen
109
Bei einer BKH ist vorallem auch ein Blutgruppentest angebracht, da bei der Rasse auch Blutgruppe B vorkommt, aber die draußen rumlaufenden Streunerkater zu über 90 % sicherlich Blutgruppe A haben. Die Blutgruppenunverträglichkeit hat meist den Tod der Kitten zu Folge und kann auch für die Kätzin zur Gefahr werden.

War vermutlich auch kein seriöser Züchter, von dem die Katze stammt, in den meisten Kaufverträgen wird da ausdrücklich festgehalten, dass die Katzen kastriert werden müssen und dass sie keinen ungesicherten Freilauf bekommen dürfen. Abgesehen davon geben seriöse und verantwortungsvolle Züchter auch nicht in Einzelhaltung ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
42
Bei einer BKH ist vorallem auch ein Blutgruppentest angebracht, da bei der Rasse auch Blutgruppe B vorkommt, aber die draußen rumlaufenden Streunerkater zu über 90 % sicherlich Blutgruppe A haben. Die Blutgruppenunverträglichkeit hat meist den Tod der Kitten zu Folge und kann auch für die Kätzin zur Gefahr werden.

War vermutlich auch kein seriöser Züchter.
Ja, dass mit der Blutgruppe ist auch richtig.....

Und nein denke ich auch nicht..... oh man....

Hm, du weißt ja nicht ob da nicht noch mehr Katzen verhanden sind.... und ja in den Verträgen steht dass mit der Kastration zwar drinnen, aber wer weiß wie das hier lief.... er gibt nichts, was es nicht gibt.....
 
Zuletzt bearbeitet:
saurier

saurier

Beiträge
28.399
Reaktionen
2.260
Liebes Mitglied... von einem Forum erwartet man Rat und Hilfe, die wir auch gern anbieten wollen. Zugleich fühlen wir uns aber auch dem Tierschutzgedanken und dem Wohl der Tiere verpflichtet.

Hab daher bitte Verständnis dafür, dass unsere Hilfe nicht der Vermehrung von Katzen außerhalb einer seriösen Zucht gilt.

Wer immer eine trächtige Katze als Notfall oder Pflegestelle bekommt, wer ohne eigenes Zutun eine trächtige Katze versorgen muss, der wird hier Rat und Hilfe finden.

Wer aber meint, seine Katze nicht kastrieren zu müssen oder sie einfach mal Nachwuchs bekommen zu lassen, möge sich bei Fragen bitte an seinen Tierarzt wenden. Wir möchten diese Fälle weder fördern noch unterstützen.
https://www.katzen-forum.de/katzen/53127-kastration-tierschutz.html

[...]
Hallo Du!
Herzlich Willkommen bei uns im Forum und wir freuen uns, dass du uns das Vertrauen entgegenbringst dir bei deinem Problem zu helfen.

In Deutschland, aber auch weltweit, ist das Katzenelend enorm groß. Viele Katzen sterben durch die Folgen von Inzucht oder Krankheit oder fristen ihr Leben als Streuner auf den Straßen oder im Tierheim. Dein Handeln trägt dazu bei, die Zahl all dieser Katzen zu erhöhen und damit auch das Elend weiter voran zu treiben, statt es einzudämmen.

Es geht nicht darum, dass wir dir böse Absicht unterstellen wollen. Aber es gibt einen großen Unterschied dazwischen, dass man für sein Tier das Beste will und auch tatsächlich das Beste tut.
Die Folgen von Vermehrung sind für die Katzen verheerend - angefangen von körperlichen bis hin zu seelischen Krankheiten.

Daher ist dieses Forum FÜR den Tierschutz und GEGEN Vermehrung !


Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht sind komplexe Themen, die viel Wissen erfordern.
DU selbst bist es, die im Zweifelsfall eingreifen muss, mit dem Tier zum Tierarzt muss und auch die Kosten tragen muss. Ein Kaiserschnitt bei einer Katze ist extrem teuer, die Zufütterung der Kitten zeitaufwändig und die Trauer um die eigene Katze, die die Geburt vielleicht nicht überlebt, überwältigend.

Nun konkret noch ein paar Dinge, die wir uns von Dir wünschen:

  • Wir helfen Dir so gut wir können, aber wir können keinen Tierarzt ersetzen.
  • Bitte geh bei Anzeichen von Anormalität deiner Katze sofort zum Tierarzt. Ferndiagnosen sind nicht möglich, wir sind keine Tierärzte und können auch diese Verantwortung nicht übernehmen.

  • [*] Bitte vergiss nicht, dass dieses Forum dir freiwillig hilft.
  • Die Menschen hier haben alle noch ein Leben außerhalb des Forums und nicht immer die Möglichkeit dir zeitnah zu helfen. Es gibt hier die Möglichkeit der Suchfunktion - nutze sie. Viele Infos finden sich bereits im Forum innerhalb der Diskussionen oder speziell in unserer Ratgeberrubrik.
  • Das Wichtigste allerdings, was wir uns von dir wünschen, ist die Bereitschaft zu lernen. Nimm dir die Ratschläge zu Herzen, mach das Beste aus der Situation und übernehme die Verantwortung für dein Handeln.
Lieben Gruß
 
Schokocookie

Schokocookie

Beiträge
3.004
Reaktionen
13
Auch ich bin strengstens dagegen eine unkastrierte Katze frei herumlaufe zu lassen.
Aber bitte geh mit deiner Katze zum TA, wenn du dir Sorgen machst und lass sie am besten dort kastrieren.

Was machst du eigentlich mit den vielen Kätzchen???? Wenn sie schon öfters schwanger war. Eine Katze kann im Jahr durchschnittlich 8 Junge bekommen.
 
saurier

saurier

Beiträge
28.399
Reaktionen
2.260
Kleiner Tipp - ich würde hier nicht weiter 'füttern', nachdem die Forenmaxime gepostet wurde :wink:.
 
Rhaego

Rhaego

Beiträge
369
Reaktionen
3
Ganz ohne füttern zu wollen... einfach aus eigenem Interesse.
Was hats da mit der Blutgruppe auf sich? Versteh ich jetzt gerade garnicht. Gibt es bei Miezen hier einen gravierenden Unterschied zu Menschen? Könnte mir das bitte jemand mal erklären? (auch gerne per PM).
*zu saurier schiel* :mrgreen:

LG und danke, E
 
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
42
Ganz ohne füttern zu wollen... einfach aus eigenem Interesse.
Was hats da mit der Blutgruppe auf sich? Versteh ich jetzt gerade garnicht. Gibt es bei Miezen hier einen gravierenden Unterschied zu Menschen? Könnte mir das bitte jemand mal erklären? (auch gerne per PM).
*zu saurier schiel* :mrgreen:

LG und danke, E
Also ich kenne mich jetzt nicht soooo gut damit aus aber bei den BKHs gibts z.B. überwiegend die B-Linie also vom Blut her..... sie achten auch darauf dass sie keine A und B getestestete Katzen verpaaren.

Es gibt allerdings auch Züchter bei den BKHs die A-Linien züchten.

Bella ist z.B. aus ner B-Linie und Luna aus ner A-Linie.

Ich denke hm, dass dann evtl Krankheiten gerfördert werden oder so..... (sorry falls das nicht stimmen sollte.... :oops:)
 
pesu

pesu

Beiträge
143
Reaktionen
0
Ich habe grade"gegoogelt".


Und jetzt weis ich, dass Katzen die Blutgruppe A, die Blutgruppe B oder recht selten, die Blutgruppe AB
haben.

87 % der Hauskatzen haben wohl die A.

Züchte ich nun Rassekatzen, muss ich auf die passende Blutgruppe achten, denn Katzenbabys können eine andere Blutgruppe als die Mutter haben. (Blutgruppe des Katers spielt ein Rolle)

Die Katzenmilch der Mutter enthält dann Antikörper gegen die roten Blutzellen des Babys.
Die roten Blutzellen werden zerstört.
Es entsteht Gelbsucht, bis zum Tode.

So habe ich es verstanden.
 
Rhaego

Rhaego

Beiträge
369
Reaktionen
3
Danke euch recht herzlich!
Bin ich froh, dass ich die Luft angehalten habe... ich wollte oben im Thread schon fast schreiben, was das denn für ein Schwachsinn ist...
Ich kenne das ganze nämlich nur aus der humanmedizinischen Seite (arbeite auch damit) und dort ists ja anders.
Nun bin ich wieder mal fasziniert, was ich alles NICHT weiß. Naja fasziniert... eher erschüttert ;-)


Danke nochmal und liebe Grüße,
E

PS: danke auch an saurier für die PM. Nachdem ich dir geantwortet hab, hab ich leider feststellen müssen, dass du keine Nachrichten empfangen möchtest oder darfst. Pfff, war mein ganzer Liebesbrief umsonst :mrgreen::mrgreen:.
 
Borealis

Borealis

Beiträge
1.792
Reaktionen
56
Beim Menschen gibt es dafür den Rhesus-Faktor und das ist ähnlich wie die Blutgruppenunverträglichkeit bei Katzen, nur dass dort die Antikörper der Mutter schon über die Nabelschnur ins Kind gelangen.
 
Sonrisa

Sonrisa

Beiträge
96
Reaktionen
0
Ich habe eigens erfahren, was passieren kann, wenn Leute sich im "züchten" versuchen. Mit meeeega viel Glück hat die Mutti überlebt, sowie ein Kitten. Versteh ich einfach nicht, dass den Leuten dies nicht in den Kopf geht. Womöglich bin ich halt einfach naiv:-(
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen