Ich brauche Hilfe! Katze verletzt?

cbird

cbird

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo!! Ich hoffe ich bin mit meinem Thema hier richtig :-( ...
Folgendes Problem:

Ich bin von der Arbeit nach Hause gekommen und
meine Katze belastet ihre Hinterbeine nicht mehr richtig und streckt sie auch nicht aus! Wenn man sie am Rücken direkt beim Schwanz anfasst faucht sie und knurrt.
Sie kann nur schlecht laufen, lässt sich aber kraulen und frisst auch.

Hat sie sich vielleicht verdreht oder sowas? Soll ich zum Tierarzt mit ihr :cry:??

[edit]
Meine Katze ist 2 Jahre und wiegt etwa 2,5kg, normale Europäische Katze (?)
 
Zuletzt bearbeitet:
06.05.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ich brauche Hilfe! Katze verletzt? . Dort wird jeder fündig!
Simpat

Simpat

Beiträge
3.963
Reaktionen
108
Da würde ich auf jeden Fall noch heute zum TA mit ihr.
 
Steffi89

Steffi89

Beiträge
9.284
Reaktionen
45
Du solltest wirklich heute noch mit ihr zum Tierarzt. Nur um sicher zu gehen.
Sie wird Schmerzen haben, und warum, das kann dir nur ein Tierarzt sagen.

Viel Glück für deine Katze.
 
cbird

cbird

Beiträge
6
Reaktionen
0
Mittlerweile macht sie ihre Beine wieder normal lang, läuft aber immer noch seltsam.
Das ganze hat jetzt zirka eine Stunde gedauert.

Vielleicht waren ihr nur die Beine eingeschlafen? :roll:

Ich werde das ganze mal beobachten.

Danke für die schnellen Antworten!!!!:d070:
 
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
43
Nein natürlich sollst du deiner Katze weiterhin zu schauen wie sie leidet.... :roll:

Natürlich solltest du mit ihr zum Tierarzt! Sowas könnte z.B. im schlimmsten Fall eine Thrombose oder so was sein..... und nicht beobachten, fahre mit ihr bitte heute noch in eine Tierklinik!
 
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
43
Wollte erstmal schauen ob hier jemand ähnliches erlebt hat. Könnte sich schließlich auch um eine Kleinigkeit handeln, zB wenn sie falsch gelegen hat, etc.
Ich hatte nicht vor ihr beim Leiden zu zuschauen :?.
Bei ner Thrombose z.B. kann aber erstmal hier nach fragen schon oft zu spät sein....

Und da wir hier keine Tierärzte sind, wären Ferndiagnosen hier mehr wie fehl am Platz....

Wenn sie falsch gelegen hat, faucht sie dich nicht an... dass macht sie in der Regel nur, wenn sie Schmerzen hat.....

Und auch wenn sie sich "nur" verdreht hat, heißts ab zum Tierarzt....
 
Zuletzt bearbeitet:
Steffi89

Steffi89

Beiträge
9.284
Reaktionen
45
Auch wenn es nun besser aussieht, Katzen sind Meister darin Schmerz, Verletzung und Krankheit zu überspielen. Wenn man Katzen ansieht, dass sie sich nicht wohl fühlen, oder wie in deinem Fall Schmerzen haben (fauchen und knurren), dann sind sie auch wirklich krank, oder verletzt.

Fahr bitte trotzdem zum TA. Im besten Fall sagt er dir, dass alles ok ist. Dann hast du aber Gewissheit. Deine Katze kann sich alleine ja nicht helfen, sie ist auf dich angewiesen.
Tu es ihr zu Liebe. Du würdest ja auch wollen, dass man dir hilft, wenn du krank bist. ;-)

Wobei es natürlich deine Entscheidung ist. Aber lieber einmal zu oft beim Arzt, als einmal zu wenig.
 
Steffi89

Steffi89

Beiträge
9.284
Reaktionen
45
Magst du später berichten wie es deiner Katze geht? :)
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
44.244
Reaktionen
2.435
Gut, dass Du zum TA fährst *erleichtert-bin*.
Mein Moritz hatte mal fast die gleichen Symptome. Er hatte sich einen Rückenwirbel ausgerenkt. Das wurde bei der TÄ im Röntgenbild festgestellt.

Ich hoffe, bei Euch ist es nichts schlimmes und wünsche jedenfalls alles Gute für die Miez!
 
Zuletzt bearbeitet:
L

locx

Beiträge
27
Reaktionen
0
Mich würde auch mal interessieren was sie dann genau hatte. Ich bin noch recht neu mit Katzenhaltung und für mich ist das Lernen von anderen auch sehr hilfreich. Evtl. hat man sowas ja selbst mal. Zum Glück hat mein TA 24h Bereitschaft.
 
L

locx

Beiträge
27
Reaktionen
0
Ja natürlich, keine Frage. Aber dann hat man schon mal was im Hinterkopf. Interessiert mich einfach, da ich mich in Hunde, Pferde und Vogelmedizin etw auskenne - aber Katze noch gar nicht, außer notgedrungen etwas mit FIV...
 
cbird

cbird

Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich habe ganz vergessen Bescheid zu sagen was war.
Die Tierärztin meinte sie hätte wohl falsch gelegen oder wäre ein bisschen falsch aufgekommen, alles gut.
 
Steffi89

Steffi89

Beiträge
9.284
Reaktionen
45
Gott sei Dank, dass nichts Schlimmes war. Schön, dass du dich gemeldet hast. :-D
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
44.244
Reaktionen
2.435
Danke für die Rückmeldung!:-D. Es ist immer schön zu lesen, dass es nichts schlimmes war:)
 
Namahh

Namahh

Beiträge
468
Reaktionen
0
ne Arbeitskollegin hatte das mit Ihrem KAter auch .Es war eine Analkanal?verstopfung so ne Drüse .es wurde da viel rausgeholt und ne verstauchung am sSchwanzansatz..Also ich würde auf jedenfall zum TA gehen.Die Katze hat bestimmt schmerzen.

uppss seh gerade es hat sich erledigt -,- sry
 
L

locx

Beiträge
27
Reaktionen
0
Eben, lieber einmal zuviel als zu wenig. Ich persönlich kann auch nicht einschlafen wenn ich nicht weiß obs schlimm ist oder njcht. Und ist nix und ist das auch schnell klar bei der Untersuchung, kostet das ja idR eh keine Summen. Vom Geld her, wenn das ein Argument der Leute ist, hält sich das nicht.
 

Schlagworte

katze faucht wenn man sie am rücken anfässt

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen