unsere katzen machen alles kaputt. was kann ich tun?

E

einfachich

7
0
Halli, ich habe seit 3 Monaten kleine Katzen (ca. 8 Monate alt) und die beiden treiben uns in den wahnsinn.es vergehen keine 5 Minuten ohne das die
beiden irgendwas kaputt machen. Sie springen überall hoch reißen bilder und wandtattoos von der tapete und klauen alles was irgendwo liegt.sie springen auch auf die schränke und machen alles kaputt was sie dort finden.sie buddeln blumen aus und zerkauen und zerreißen alles was sie kriegen können. Ich bin kurz davor sie abzugeben. Wir wissen nicht mehr weiter.wir spielen und kuscheln täglich so viel und clickern und trotzdem zerstören sie alles.
Kann einer von euch uns helfen?
Bin echt am boden zerstört. ....
Lg
 
22.06.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Simpat

Simpat

3.962
103
Hallo herzlich willkommen hier im Forum :-D

Woher hast du die Katzen? Weiß man etwas über ihre Abstammung? Weißt du wielange sie bei der Katzenmutter aufgewachsen sind? Kitten die lang genug bei der Katzenmutter waren, sind deutlich leichter zu erziehen, weil sie von der Katzenmutter dann schon eine Grunderziehung bekommen haben, auch Frustration und Grenzen bereits kennengelernt haben und bereits wissen, dass man nicht alles darf und nicht immer alles gleich bekommt.

Wie sieht es mit der katzengerechten Einrichtung aus? Welche Räumlichkeiten stehen den Tieren zur Verfügung, wieviel qm, wieviel Räume? Wieviel Kratz- und Klettermöglichkeiten und wie sind die verteilt? Welches Spielzeug zur Selbstbeschäftigung? Wie oft und wielange beschäftigt ihr euch täglich mit ihnen? Sind die beiden schon kastriert?

Junge Katzen in dem Alter sind schon richtige Ernergiepakete, die haben richtig Power, die müssen sich ausleben und ihr müsst schauen, dass man das in entsprechende Bahnen lenkt.
 
E

einfachich

7
0
Also alle katzen sind kastriert und sie haben insgesamt 70 qm und einen eingenetzten balkon.wir besitzen 5 kratzbäume und diverse Höhlen und spielzeuge zum selbsz beschäftigen und wir spielen ca. 1 stunde am tag und am Wochenende auch mehrere am tag.sie bekommen etwas katzenfutter aus der dose sowie frisch gekochtes fleisch und Gemüse. Leider haben wir die kleinen mit 4 wochen auf der Straße gefunden und die Mutter war tod.ich hoffe ich konnte alle deine fragen etwas beantworten
 
IceVajal

IceVajal

7.735
25
was heißt etwas Katzenfutter aus der Dose? Wieviel davon und wieviel gekochtest Fleisch? Könnten sie auch Hunger haben? Du schreibst ja, das sie alles anknabbern und zerkauen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Smurf

Smurf

2.392
11
Hallo!

Wie viel bekommen die Beiden denn zu futtern?Und wozu bekommen sie Gemüse?
 
Zuletzt bearbeitet:
Simpat

Simpat

3.962
103
Ist natürlich sehr traurig, dass sie ohne Mutter aufwachsen mussten.

Da bleibt nur eines, alles wegräumen, wie bei einem Kleinkind, alles in Sicherheit bringen, alle erreichbaren Pflanzen sollten ohnehin katzengeeignet sein, also nicht giftig.

Die Kitten noch mehr beschäftigen.

Wie oft füttert ihr sie täglich und wieviel bekommen sie?

Wielange seid ihr täglich außer Haus?
 
P

purpurchen

1.032
2
Eure Haltung (70qm, gesicherter Balkon, kastriert, Kratzbäume, Kumpel, 1 Stunde täglich spielen) hört sich ja vorbildlich an, daran kann man wohl nicht viel verbessern.

Im ersten Lebensjahr dürfen Katzen soviel fressen, wie sie wollen. Das kann auch mal richtig viel sein, meine Mädels haben zu zweit auch mal knapp 800g pro Tag gefressen während eines Wachstumsschubs.

Dass sie ohne Mutter aufwachsen mussten ist jetzt nicht mehr zu ändern.

Kitten sind manchmal nervig und haben einen langen Atem, da muss man einfach konsequent sein. Meine Katzen dürfen z.B. nicht auf den Tisch. Als Kitten musste ich sie bestimmt 50 mal pro Tag und Katze runtersetzen/- schicken. Heute sind sie 2 Jahre alt und ich muss es nur noch einmal pro Tag und Katze...

Einen richtig guten Tipp kann ich dir leider nicht geben, sorry. Ich hoffe aber, dass ihr die Probleme in den Griff bekommt und du sie nicht abgibst.
 
E

einfachich

7
0
Sie bekommen ca. 300 g futter pro katze am tag.ich mische etwas dosenfutter mit gekochtem hahnchen und koche eine mohre pro kg hahnchen dazu.zusatzlich bekommen sie noch lekerlies wenn wir clickern.ich futtere sie 3 mal am tag und stelle immer etwas trockenfutter hin
 
Patentante

Patentante

28.887
365
Und warum bekommen sie kein artgerechtes Futter? Da ist es kein Wunder, wenn sie Dir die Bude auseinandernehmen.
 
_hannibal_

_hannibal_

8.652
189
Da bin ich mir auch ziemlich sicher dass Sie Kohldampf haben. Unsere zwei haben mit 8 Monaten bestimmt 600 - 800 g (pro Katze) am Tag verputzt... Also drei mal 100g ist nix für die Zwerge, das würden die bestimmt auf einmal Futtern :mrgreen:
 
E

einfachich

7
0
Und was ist eurer Meinung nach "artgerechtes" futter? Also nur mal so fur biologie Anfänger. .. artgerechtes bedeutet für mich der natur nachempfunden und wenn die katze fraußen Mäuse frisst, was das fleisch dastellt und der mageninhalt der Mäuse also Pflanzen stelle ich mit kartotten und katzenkras nach.also ich empfinde es als angriff zu sagen ich würde sie nicht artgerecht ernahren.wie machst du das denn? Ich würde ihnen ja gerne mehr geben nur habe ich noch zwei 12 jahre alte katzen und wenn ich ständig futter hin stelle fressen diese das und werden noch fetter als sie eh sind (momentan 10kilo pro Stück)
 
_hannibal_

_hannibal_

8.652
189
Dann fütter doch getrennt oder stell das Futter der Zwerge weg wenn Sie aufgehört haben?

Artgerecht wäre Barf oder als nächtes hochwertiges Nassfutter. Catz Finefood, Granatapet, Grau, MAC´s, Animonda... als Beispiel, es gibt bestimmt noch mehr Sorten aber das fressen unsere gerne und ich bin froh dass ich mit der Auswahl gut zurecht komme.
 
Patentante

Patentante

28.887
365
Tut mir leid, es ist Sonntag und mein Ärger gehört nur zum Teil Dir :oops:

D.h. Du supplementierst richtig? Und setzt vor allem die Notwendige Menge Fett noch zu? Dann wärs ja schon wieder fast in Ordnung. Wobei "nur Huhn" auch dann zu Mangelerscheinungen führen wird nehme ich an. Da ich es allerdings nicht weiß überlass ich die Herstellung von Katzenfutter denen, die etwas davon verstehen ;-)

So oder so wirst Du nicht umhin kommen dafür zu sorgen, dass die beiden Racker satt werden. Separat füttern, wenns nicht anders geht. Damit sind die Probleme sicher nicht komplett gelöst, aber ein großer Teil vermutlich schon.
 
Leviria

Leviria

1.374
6
hey einfachich,

welches Dosenfutter fütterst du denn?

Ich glaub verwundert sind einfach alle weil du da mit Möhre reinpackst ins Futter und das Hähnchen kochst. Das brauchst du nicht.
Gib ihnen entweder jede 5te Mahlzeit oder einmal die Woche einen Tag lang etwas rohes Fleisch wie Huhn, Pute, ect... wenn sie gut kauen können auch gerne Rind. Das ist am natürlichsten und vorallem hat es einen super Zahnreinigungseffekt, gekochtes Fleisch reinigt die Zähne nicht ganz so effektiv. (keine Angst wegen Samonellen oder so, das Fleisch einfach gut abwaschen, etwas trockentupfen und so gleich geben. Solang die Kühlkette stets gut gehalten wurde bis zur Verfütterung, kann nahezu nix passieren bei gesunden Katzen. Ihr Verdauungstrackt ist sehr kurz und die Magensäure sehr sauer. Da hat kaum etwas eine Chance.)

In einer Maus sind Maximal 5% Grünzeug enthalten. das kannst du entweder abdecken durch Nassfutter mit pflanzlichen Zutaten (manchmal ist ja Kürbis, Reis oder ähnliches drin) oder indem du ihnen als leckerlie beim klickern zum Beispiel Trofustückchen zukommen lässt in geringen Mengen.

Das Trockenfutter selbst stell bitte weg, das ist wirklich nicht notwendig. Wenn du das Futte rnicht dauerhaft stehen lassen kannst, dann fütter sie zu den Mahlzeiten wirklich richtig satt, d.h. solange EL-weise Nachschlag geben bis sie etwas im napf lassen.

Übrigens werden Katzen von hochwertigem Futter kaum dick. Dafür muss es aber eben hochwertig sein,also ohne Zucker, Karamell und co, sowie ohne Getreide und mit so wenig pflanzlichen Zutaten wie möglich (unter 5%) und mit hohem Fleischanteil und einigem an Muskelfleisch davon.

Dick werden katzen übrigens vorallem von Trofu, also würd ich sowas prizipiell nicht offen rumstehen lassen ...sonst würden unsere beiden hier auch shcon rumkugeln...die könnten auch ein Silo voll verdrücken wenn sie dürften...>.>
 
Zuletzt bearbeitet:
EmiliaR

EmiliaR

772
10
Das heißt, sie sind möglicherweise auf der Straße aufgewachsen und sind jetzt aber nur in der Wohnung bzw. haben einen vernetzten Balkon?

Wenn das so richtig ist, machst du quasi aus Wildlingen Wohnungskatzen. Das ist immer sehr schwierig. Katzen, die einmal Freigang gewöhnt sind, müssen den meistens ihr Leben lang haben. Zumal deine Katzen dann ja nicht nur Freigang hatten, sondern in den ersten 4 Monaten nichts anderes kannten als immer draußen zu sein.

EDIT: Sorry, verlesen! Mit 4 Wochen habt ihr sie gefunden. Dann ist es vielleicht eher die fehlende Erziehung durch die Mutter.

Ich muss aber sagen, dass ich hier mit perfekt erzogenen Katzen auch keine Deko, Pflanzen oder Wandtattoos habe. Man lernt mit der Zeit was Katzen anzieht und daher ist es hier mittlerweile seeeeehr aufgeräumt! :D
 
Zuletzt bearbeitet:
E

einfachich

7
0
Danke fur eure zahlreichen antworten.ja schade ich dachte ich tun den kleinen etwas gutes wenn ich huhnerherzen und leber und fleisch koche.also ich futter kattovit und s/d .ich werde das mit dem mehr füttern und hochstellen mal versuchen.also ich gebe ihnen schonmal rohes fleisch aber so richtig kann ich mit barf nichts anfangen, bin absolut unerfahren :-( .
Kann mir jemand sagen was eine gute Alternative zum füttern ist?

Jetzt nochmal zum alter.also die beiden waren nur bis zur vierten wiche auf der Straße. Wir haben sie in tunesien im Urlaub gefunden.andere Gäste hatten die kleinen zwar gefüttert aber keiner hat an die tierarztliche Versorgung gedacht.wir habendie kleinen dann aufgesammelt und behandeln lassen und vor ort bis zur ausreise 6 monate bei einer bekannten gelassen.daher habe ich sie erst so spät bekommen.da sie sehr krank und voller Würmer waren damals haben sie auch das leben auf der Straße nicht richtig mitbekommen.
 
Paule

Paule

4.233
88
Sorry wenn ich es Dir so direkt sage. Das Nassfutter ist Mist und das was Du an Fleisch und Gemüse fütterst ist sicherlich gut gewollt, aber leider nicht gut gemacht. Katzen brauchen durchaus mehr als Fleisch und Gemüse. Barfen ist eine Sache in die man sich gut einlesen muss wenn man es richtig machen will und die Katzen keine Mangelerscheinungen bekommen sollen.
https://www.katzen-forum.de/nassfutter/38078-uebersicht-nassfutter.html hier die Übersicht über gutes Nassfutter

und hier: https://www.katzen-forum.de/rohfleischfuetterung/index.html kannst Du dich in die Rohfleischfütterung einlesen.

Trockenfutter macht Katzen dick, da dort in der Regel Getreide und Zucker drin ist. Ausserdem entzieht es dem Körper Wasser.

ich habe hier durch das Forum viel gelernt was Fütterung angeht und habe vorher auch vieles falsch gemacht. Was aber nicht heißt, das man da nicht durchaus noch lernfähig sein kann ;-)
 
E

einfachich

7
0
Also bis ich mich beim barfen eingelesen hab werde ich mal auf das andere futter umsteigen. Heute habe ich urlaub da war es kein problem den kleinen immer wieder essen zu geben ohne die großen mit zu füttern. Ab morgen muss ich mir was überlegen :-(.
 
Patentante

Patentante

28.887
365
Puh, erstmal find ichs gut, wenn Du über anderes Futter nachdenkst!

Was als "Sofortmaßnahme", bis Du dich in Ruhe eingelesen hast gehen würde wäre Cachet vom Aldi Süd (die 200 Gramm-Dosen nicht die großen!) oder eben Lux bei Aldi Nord. Macs ist ein ordentliches Futter, das meist gut akzeptiert wird und das man auch vor Ort teilweise kaufen kann. Gut wäre auch erstmal das Select Gold vom FN. Denn, wenn ich das richtig gelesen habe kennen Deine Katzen ausschließlich Schonkost? Das kann natürlich Probleme bei der Umstellung geben (muss aber nicht).
Naja, wenn Du die vier mal am Tag papsatt fütterst wärs ja genug. Zur Not musst Du halt nebendran stehen bleiben (muss ich hier teilweise auch) ;-).
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen