Halsband - ja, oder nein?

M

murhu

Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo, ihr Lieben. :)
In Kürze müssen wir mit unseren beiden Mopsn, Hugo und Murphy, umziehen.
Die beiden sind jetzt etwas über ein Jahr und nach einer kurzen Eingewöhnungsphase (wie lange eigentlich? 2 Wochen? 4 Wochen?) sollen sie
natürlich auch in der neuen Umgebung wieder raus. Zur Zeit tragen sie noch keine Halsbänder, da ich aber die Angst habe, sie könnten sich in der neuen Umgebung verlaufen, würde ich ihnen gerne welche um machen, nur kennt man ja die Horrorgeschichten, das Katzen sich an Halsbändern oftmals strangulieren. Was denkt ihr darüber? An Pferdestricks gibt es ja die sogenannten Panikhaken, die sich lösen sobald das Pferd zu viel zug auf den Strick ausübt, um eine Verletzung zu vermeiden. Gibt es so eine ähnliche Technik auch bei Katzenhalsbändern? Sind die überhaupt sinnvoll?
Bin gerade auf diese Seite gestoßen und muss sagen, dass das ziemlich einschüchternd ist: www.tierheim-guetersloh.de/335.html
 
Zuletzt bearbeitet:
15.07.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Halsband - ja, oder nein? . Dort wird jeder fündig!
JessesGirl

JessesGirl

Beiträge
1.619
Reaktionen
27
Es gibt auch für Katzen Sicherheitshalsbänder, allerdings hat sich selbst daran die Katze einer Freundin stranguliert. Für mich sind Halsbänder draussen ein absolutes No Go, aber dafür unbedingt Chippen.
 
Andrea64

Andrea64

Moderator
Beiträge
10.879
Reaktionen
276
Ich hab meine nur in der ersten Zeit mit Halsbändern raus gelassen, bis ich sicher war, dass sie in der Nachbarschaft relativ bekannt waren. Allerdings gingen auch schon einige Sicherheitshalsbänder verloren. Ich will mir die Situation lieber nicht so genau ausmalen, in der sie sich so verhakt haben, dass sich der Verschluss öffnen musste (was er zum Glück auch getan hat).

Ich würde so 4-6 Wochen warten, bis zum Freigang. Das kommt auf die Katzen und ihr Vertrauen zu euch Menschen an. Bleiben sie eher bei euch, suchen sie eure Nähe?
 
ClaraLunaCally

ClaraLunaCally

Beiträge
286
Reaktionen
3
Also von mir ein klares Nein zum Halsband.

Ich habe den Fehler anfangs auch gemacht und meine beiden nur mit Halsband rausgelassen. Sicherheitsbänder wohlgemerkt. Ende vom Lied war, dass Clara sich - offensichtlich beim Kratzen - mit einem Bein in dem Halsband verfangen hat. Und es ging nicht auf. Sie war ca. 2 Tage verschwunden, da sie nur schwer laufen konnte. Schließlich stand sie als ein Häufchen Elend auf meiner Terrasse, das Bein im Band und darunter mittlerweile eine schlimm eiternde Wunde. Zum Glück ist es glimpflich ausgegangen, die Wunde sofort beim Tierarzt versorgt worden und gut verheilt. Aber ich mag mir gar nicht ausmalen, wenn sie irgendwo hängen geblieben wäre und nicht losgekommen....:cry:
 
Sky Eyes Lara

Sky Eyes Lara

Beiträge
6.424
Reaktionen
114
Der Panikhaken beim Pferdestrick öffnet sich nicht, wenn ein Pferd daran heftig zieht, sondern dient dazu, dass man ihn schnell öffnen kann, wenn es notwendig ist. ;-)

Ich würde auch eher auf Halsbänder verzichten, das wäre mir persönlich dann doch zu gefährlich. Gerade wenn sie durch Sträucher laufen, können sie da fies hängen bleiben. Eine Freundin hat mal einen Wollfaden zum Schließen des Halsbands verwendet, weil der schneller reißt, so schnell konnte sie keine Halsbänder nachkaufen, wie die verschütt gegangen sind :?

LG
SEL
 
M

murhu

Beiträge
19
Reaktionen
0
Das kommt auf die Katzen und ihr Vertrauen zu euch Menschen an. Bleiben sie eher bei euch, suchen sie eure Nähe?
Naja, sie schlafen fast jede Nacht bei uns im Bett und dürfen zur Zeit auch nicht so viel raus, da ein Nachbar schon für mehrere Verletzungen der Katzen (u.a. zwei angebrochene Wirbel und Luftröhrenquetschung) gesorgt hat. Sie jetzt bis zum Umzug drinnen zu halten ist jedoch UNMÖGLICH! Ich denke, das wir dadurch definitiv ein enges Verhältnis haben.
Ich finde die Idee mit dem Wollfaden gar nicht so schlecht, da ich ihnen sowieso nur in der ersten Zeit, bis sie wissen wo lang es zurück geht, welche um machen möchte.
Allerdings machen mir die einen, oder anderen Geschichten etwas Angst. Möchte meinen Mopsn ja nicht schaden, in dem sie sich dann durch das Halsband versehentlich strangulieren, oder mit dem Fuß verhaken.
 
Linette

Linette

Beiträge
1.679
Reaktionen
122
Ähnlich schnell reißend und somit relativ ungefährlich wäre wohl auch ein schmales Papierstreifen-Halsband mit Telefonnummer beschriftet.
 
bluecat

bluecat

Beiträge
37
Reaktionen
1
Halsbänder sind einfach für Katzen nicht geeignet womöglich noch mit einem Glöckchen daran und dann wird jede Katze irre. Das ist nämlich so als wenn man einen Menschen in einen Glockenturm sperrt und die Glocken läutet.
In den meisten Fällen Katze vier Wochen im Haus halten und die soll die Wohnung kennen lernen und zwischendurch mit einem Katzengeschirr mit Mietze spazieren gehen. Hilft in 99 aller Fälle selbst bei älteren Katzen
LG von Bluecat
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
41.376
Reaktionen
1.731
Ich habe keine Freigänger und mir stellt sich die Halsbandfrage deshalb nicht.

Aber ich habe fast mitgeheult, als mir ein Mann mal im Wartezimmer von meiner TÄ berichtete, dass er seine Katze stranguliert im eigenen Garten im Pflaumenbaum vorgefunden hat. Und das war ein sogenanntes Sicherheitshalsband.:???:

Von daher: klares NEIN zu Halsbändern.

So als äußerers Erkennungszeichen (falls es darum geht) finde ich eine Tätowierung im Ohr besser. Zusaätzlich zum Chip vielleicht noch das Wort "CHIP" tätowieren lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andrea64

Andrea64

Moderator
Beiträge
10.879
Reaktionen
276
Tätowieren machen viele TA inzwischen nicht mehr; außerdem verblast es im Lauf der Zeit und bei schwarzen Ohren ist es wohl gänzlich sinnlos.
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
41.376
Reaktionen
1.731
Tätowieren machen viele TA inzwischen nicht mehr; außerdem verblast es im Lauf der Zeit und bei schwarzen Ohren ist es wohl gänzlich sinnlos.
Ich meinte ja auch keine Zahlenkombi, wie es "früher" mal gemacht wurde, sondern das Wort "Chip". Um einen äußerlichen und erkennbaren Hinweis drauf zu geben, dass die Miez gechippt ist (und ein Zuhause hat);-). Ein Bekannter von mir hat es jedenfalls so machen lassen bei seinen 2 Freigängerkatern.
 
Miss de Vil

Miss de Vil

Beiträge
1.203
Reaktionen
41
Ähnlich schnell reißend und somit relativ ungefährlich wäre wohl auch ein schmales Papierstreifen-Halsband mit Telefonnummer beschriftet.
Das oder ein Gummiband mit einem Zettel dran... Wurde mir zumindest mal so empfohlen. Ich weiß nicht, was davon sicherer ist.

Wenn ihr in eine ländliche Gegend zieht, wo jeder jeden kennt, tut es vielleicht auch Mundpropaganda oder ein Zettel im Supermarkt.
 
StillIll

StillIll

Beiträge
160
Reaktionen
4
Hallo.

Ich hoffe, es ist in Ordnung, wenn ich hier meine Frage zu dem gleichen Thema stelle.
Ich kenne viele Foren, in denen das unterschiedlich gehandhabt wird.

Ich habe im Internet ein hübsches Halsband für Katzen gesehen.
Die (ältere) Katze, die ich im Moment noch nicht habe, wird die Wohnung wohl
leider nicht verlassen können (1. Stock, viel befahrene Straße etc.).
Besteht trotzdem die Gefahr, dass sie damit drinnen irgendwo hängen bleibt oder sich sogar stranguliert?
Oder stört sich die Katze womöglich daran, weil es kratzt oder darunter juckt?

Hier mal ein Foto:

Bilder wurden aus Urheberrechtsgründen durch die Moderation entfernt. Bitte keine Bilder einstellen, deren Rechte Ihr nicht inne habt. Bei Bildern von anderen Webseiten ausschließlich die Bildlinks im Forum veröffentlichen! Danke!

FORENREGEL - Urheberrecht von Bildern/Texten
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
saurier

saurier

Beiträge
27.756
Reaktionen
1.443
Halsbänder sind - für alle Katzen - gefährlich, auch in einer Wohnung gibt es leider genug Gelegenheiten, sich zu strangulieren. Auch wenn DU es schön findest, bitte erspare es deiner Katze!
 
Kalintje

Kalintje

Beiträge
934
Reaktionen
41
Warum will man denn einer Katze in der Wohnung ein Halsband anziehen? Wenn Du das so schön findest, dann ziehe Dir das selber um.

Halsbänder sind gefährlich und gehören an keine Katze. Bei Freigängern darauf achten, dass sie gechipt sind und die Nachbarn informieren zu wem die Katze gehört. Mehr als eine Katze ist schon elendig ums Leben gekommen mit angeblich so sicheren Halsbändern.
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
41.376
Reaktionen
1.731
Warum will man denn einer Katze in der Wohnung ein Halsband anziehen?
Das frage ich mich auch gerade:???:.

Aber ich kenne leider auch ein Negativbeispiel, von dem mir ein guter Freund immer berichtet. Er kennt wiederum eine Frau mit 2 Wohnungs-Katzen, die ungehindert auf einem ungesicherten! Balkon rumturnen dürfen!:roll::shock:, aber ständig ein Halsband mit Tasso-Marke tragen.
Verkehrte Welt und alles Reden seinerseits nützt leider nix:evil:

Ich kenne die Dame nicht, sonst hätte ich mich schon längst eingemischt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlagworte

wohnungskater halsband anziehen?

,

halsband für katzen ja oder nein

,

halsband katze gefahr language:de

,
katzenhalsband beschriften language:DE

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen