Jahrelange Unsauberkeit, Omi, SDÜ, ehem. Struvit

  • Autor des Themas Stulle
  • Erstellungsdatum
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
256
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Merlin
- Geschlecht: w
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: 2003
- Freigänger (ja/Nein): nein, kein Verlangen
- Alter: mind. 16 Jahre
- im Haushalt seit: Februar 2010
- Gewicht (ca.): 3,4kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): klein und stämmig

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 28.07.2014
- letzte Urinprobenuntersuchung: Juni 2014
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: SDÜ, dadurch leichte HCM, Leber und Niere grenzwertig, ehemals Struvit, leichte Demenz, akut gerissene Sehne im Fuß
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: Mykoplasmen, derzeit behandelt mit Doxycyclin

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 4
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca 12 Jahre
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Lt. TA Gebärmaschine, danach Tierheim, danach schlechte Haltung (alleine lassen, schleches Futter, wenn es denn welches gab, Schimpfe, leichte Misshandlung in Form von körperlicher
Gewalt), dort bis Einzug bei uns 2 Jahre mit Katerkumpel, sehr harmonisch; 3 Jahre Einzelhaltung.
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: Sie mag kaum spielen. Wenn, nur 1-2 Minuten
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegen sie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): gut, kuschelt selten, da nie erlernt, gibt aber Nasenstubser, schlabbert mal die Köpfe der anderen ab etc

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: Derzeit 9
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): 1x Mörtelwanne, 3x offen xxl, 2 mal offen normal, 1x Haube ohne Klappe xxl, 1x Haube ohne Klappe normal, von Merlin wird nur ein einziges Haubenklo xxl angenommen, die anderen werden ignoriert
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: täglich Klumpen entfernen, ca ein mal im Monat komplett
- welche Streu wird verwendet: CBÖP, Premiere mit Duft (fein), Premiere ohne Duft (fein)
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: je nach Klo 12-20 cm
- gab es einen kürzlich Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): stellenweise ja, Babypuder
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Wohnzimmer: in jeder Ecke ein Klo (4), jeweils von mind. 2 Seiten geschützt, Treppenhaus: 2 Klos, jeweils von 2 Seiten geschützt, Gäste-WC: Großes Klo, von 3 Seiten geschützt, Büro: 2 Klos, von 2 Seiten jeweils geschützt. Merlin nimmt nur eins der Klos im Wohnzimmer an
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Wohnzimmer, etwa 3 m vom Klo entfernt

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: Noch beim Vorbesitzer, mind. vor 8 Jahren
- wie oft wird die Katze unsauber: nahezu täglich
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Sofa, Bett, generell Polster, ab und an Handtaschen, Kleidung
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Reinigung via Enzymreiniger + Disifin, Bachblütentherapie (brachte zeitweiligen Erfolg, Verlustangst wurde besiegt, Merlin uriniert jetzt nicht mehr vor die Tür, wenn mein Mann sie hinter sich schließt), Reizhemmung via Medikament vom TA, neues Klomanagement, THP samt Bachblüten, Globuli und Verhaltensübungen wie zb Clickern

==============================


Dann mal viel "Spaß" beim tüfteln. Ich bin mit meinem Latein am Ende.

LG, Tine
 
28.07.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Jahrelange Unsauberkeit, Omi, SDÜ, ehem. Struvit . Dort wird jeder fündig!
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
204
Oh Mann Tine :-( ich drück Dich mal!

Ganz doofe Idee: meine Freundin hat auch so eine Problemkatze, diese will nicht aufs KaKlo. Sie mag keine Streu, egal wie fein und weich - es muss eine weiche, saugende Stoffunterlage sein, nur darauf geht sie.

Meine Freundin hat herausgefunden, dass Wendy aber gern auf Wickelunterlagen pieselt (die von DM). Die von Wendy bevorzugten Stellen sind nun mit Wickelunterlage ausgestattet, da pieselt die Kleine dann drauf. So entsteht zumindest nicht so viel Pieselschmutz. Leider ist der ökologische Fingerabdruck von Wendy absolut desaströs :-( aber mit den Wickelunterlagen ist sie nun quasi "sauber" - sie macht halt nur da drauf, die Dinger sind "ihr" Klo ...

Wär vielleicht mal einen Versuch wert ...?
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
256
Hab ich probiert. Es wird weggescharrt und aufs Sofa gemacht.

Was der Fragebogen übrigens nicht erfragt: Merlin geht auch aufs Klo. Sie macht nicht nur wo anders hin.
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
204
Mensch so ein Mist ...

Nini hat das genauso gemacht. Mal aufs Klo, dann wieder woanders hin (Bett, Sofa, Kopfkissen... am liebsten ins Bett). Tja und dann wieder Klo.

Bei Nini hab ich dann immer mal "auf den Pott gesetzt"(morgens und abends z.B.). Sie gestreichelt, zum Klo gebracht, ihr vorgeschlagen, doch zur Abwechslung mal da Pipi zu machen ... gelobt wenns geklappt hat .. sehr sehr oft hat das auch geklappt! Aber man ist ja nicht immer zuhause. Wäre das mit Merlin eventuell denkbar, dass Du sie zum Klo bringst und sie vielleicht mit viel gutem Zureden und Loben da rein macht?

Bett, Sofa, Sessel waren immer mit Plane abgedichtet und dann waren Decken drüber. So musste ich immer nur die Decken waschen und trocknen, darunter war alles ok.

Ich hab jahrelang die Ursache gesucht (TA-Odyssee etc.). Nie gefunden. Irgendwann hab ich eben einfach nur noch die Stellen geschützt, auf die sie ging, und hab es so "hingenommen". Nini hat fast 18 Jahre lang gepieselt (ich hab sie gekriegt als sie fast 3 war, sie war mehrfach abgegeben worden wegen der Pieselei) ... und zwischendrin hatte sie immer mal wieder kürzere oder auch längere trockene Phasen. Manchmal 6 Monate lang.

Hilft Dir jetzt nicht so :-( ich hoffe, es kommen noch paar gute Ideen!
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
256
Nein, wenn man sie auf dem Arm hat und dann runter lässt, rennt sie wie gestochen weg. Sie hat dann Panik.
So lieb sie sonst ist, so irre wird sie, wenn man sie an anderer stelle als den Kopf berührt. Und dazu gehört auch Hochheben
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
204
Das hatte ich befürchtet... Nini wollte auch nie hochgehoben werden, da gab es dann Terror. Aber so ab 15-16 Jahren hat sie es sich irgendwie plötzlich gefallen lassen und ich durfte sie auf dem Arm haben. Da hab ich dann das "auf den Pott setzen" angefangen.
Ich hoffe, du kriegst noch Rat für Merlin!
 
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Du hast geschrieben, dass ihre Nieren "grenzwertig" sind. Kann es denn vielleicht sein, dass ihr sie trotzdem beim Wasserlassen irgendwie weh tun? Wenn ich eine Nierenerkältung (nicht Blase) habe, sterbe ich immer fast mit höllischen Scherzen auf dem Klo, aber beim (Menschen-)Arzt ist noch nichts im Labor feststellbar ... jedes lebenwesen (egal ob Mensch oder Katze) ist ja unterschiedlich empfindlich. Ich kenne mich mit Katzenmedis (also gerade den nebenwirkungen und Wechselwirkungen) nicht wirklich aus, aber kann man ihr einige Tage ein Schmerzmittel geben und gucken, ob es doch irgendwie Schmerzen oder so sind?
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
256
Das haben wir ja getan (Stichwort Reizblase). Derzeit bekommt sie ja auch Schmerzmittel wegen der gerissenen Sehne. Heute Nacht wieder 2 Flecken auf dem Sofa und ein Versuch aufs Bett zu machen.
 
Raikou

Raikou

Beiträge
11.191
Reaktionen
53
Tine, wenn sie nahezu die ganze Zeit unsauber ist, kann es dann nicht auch markieren sein? Ich habe kürzlichen einen sehr interessanten Artikel dazu in der Hand gehabt. Katzen, die unsicher sind - egal ob kastriert oder nicht - markieren sich die Bude "schön". Es gibt ihnen das Gefühl von Geborgenheit. Erkennen kann man das daran, dass sie eben auch "hoch" püschen. Sie geben auch scheinbar vermehrt Köpfchen, wie man so schön sagt.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
256
Sie pullert ausnahmslos im Sitzen. Das ist absolut kein Vergleich zu dem Markieren, das Stulle damals gemacht hat.
Sie markiert auch selten mit dem Kopf. Klar, sie gibt Köpfchen. Aber nicht mehr oder weniger als die anderen.

Von allen meinen Katzen ist Merlin die mit dem meisten Selbstvertrauen würd ich sagen. Das sagt auch meine THP.
 
Maddi

Maddi

Beiträge
242
Reaktionen
2
Oh je das klingt ja schlimm! :-( Fühl Dich gedrückt!

Klingt ja so, als hättest Du im Grunde schon alles versucht... wie sähe es denn mal mit einem Versuch "back to the roots" aus? Also vllt. mal ein Klo mit Erde oder Sand füllen?

Vielleicht auch im Zusammenhang mit dieser "Schmerztherapie"?
Vielleicht hat sie einfach generell "Angst" vor Katzenklos bekommen weil sie diese inzwischen mit den permanenten Pinkelschmerzen oder so in Verbindung bringt? Sodass auch die Gabe von Schmerzmitteln alleine nichts bringt, sondern sich das Klo unter Umständen auch optisch/ geruchsmäßig in der Zeit verändern müsste um eine Erfolg zu erzielen?

Auf jedenfall alles Gute - und starke Nerven!
 
anjuli

anjuli

Beiträge
641
Reaktionen
21
Was mir auffällt - Merlin ist mit 11 Jahren ja noch nicht allzu alt, aber vielleicht mag sie nicht mehr in die (wahrscheinlich bis auf die Haubenklos sehr hohen) Klos springen?
Vielleicht geht sie deswegen in das eine Haubenklo, findet es aber doch nicht so doll und nutzt es deswegen nicht regelmäßig?

In welchen Klos ist die Premierestreu ohne Duft? Die wird ja von den meisten Katzen besser als CBÖP angenommen (und gerüchteweise mögen Katzen Streus ohne Duft lieber als die mit - wobei ich das noch nicht beobachten konnte, meinen eigenen + Pfleglingen ist alles egal ;-) ).

Also - ich würde ein oder zwei flache, offene Klos oder Klos mit höherem Rand, aber flacher Einstiegsmöglichkeit mit duftfreier Premierestreu anbieten.

Vielleicht klappt's?

(Fühlt sie sich sicher oder gibt es Mobbing in der Gruppe?)
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
256
Was mir auffällt - Merlin ist mit 11 Jahren ja noch nicht allzu alt, aber vielleicht mag sie nicht mehr in die (wahrscheinlich bis auf die Haubenklos sehr hohen) Klos springen?
Vielleicht geht sie deswegen in das eine Haubenklo, findet es aber doch nicht so doll und nutzt es deswegen nicht regelmäßig?

In welchen Klos ist die Premierestreu ohne Duft? Die wird ja von den meisten Katzen besser als CBÖP angenommen (und gerüchteweise mögen Katzen Streus ohne Duft lieber als die mit - wobei ich das noch nicht beobachten konnte, meinen eigenen + Pfleglingen ist alles egal ;-) ).

Also - ich würde ein oder zwei flache, offene Klos oder Klos mit höherem Rand, aber flacher Einstiegsmöglichkeit mit duftfreier Premierestreu anbieten.

Vielleicht klappt's?

(Fühlt sie sich sicher oder gibt es Mobbing in der Gruppe?)

Merlin ist nicht 11, sie ist mindestens 16, eher älter.

In besagtem Haubenklo ist Premiere ohne Duft. Auch ohne Deckel habe ich es versucht, dann ging sie gar nicht mehr drauf, auch nicht zum kötteln. Ob nun cböp im Klo ist, Streu mit Duft oder ohne, sie geht nur auf dieses Klo. Sie hat flache Alternativen mit Streu ohne Duft. Die nutzt sie aber nicht.

In der Gruppe fühlt sie sich sehr wohl. Ich habe den Eindruck, dass alle ihr den nötigen Respekt zollen, selbst Quentin, der sonst auf nichts und niemanden Rücksicht nimmt.

Sie kuschelt selten. Wenn, geht sie aber auf die anderen zu.
Das Futter (barf, ein Teller für alle 4) wird erst ihr überlassen, dann gehen die anderen dran. Sie muss keine der Ressourcen verteidigen, die anderen lassen ihr generell den Vortritt.

Generell ist Merlin im Umgang mit den anderen sehr souverän. Wenn es mal Meinungsverschiedeneiten gibt, reicht ihre Präsenz und das Thema ist beendet. Wie so eine Art strenge Gouvernante.

Ich sehe auch das Zusammenleben nicht als Ursprung des Pieselns, denn sie war auch vorher schon unsauber. Das ist der Abgabegrund.

Oh je das klingt ja schlimm! :-( Fühl Dich gedrückt!



Klingt ja so, als hättest Du im Grunde schon alles versucht... wie sähe es denn mal mit einem Versuch "back to the roots" aus? Also vllt. mal ein Klo mit Erde oder Sand füllen?



Vielleicht auch im Zusammenhang mit dieser "Schmerztherapie"?

Vielleicht hat sie einfach generell "Angst" vor Katzenklos bekommen weil sie diese inzwischen mit den permanenten Pinkelschmerzen oder so in Verbindung bringt? Sodass auch die Gabe von Schmerzmitteln alleine nichts bringt, sondern sich das Klo unter Umständen auch optisch/ geruchsmäßig in der Zeit verändern müsste um eine Erfolg zu erzielen?



Auf jedenfall alles Gute - und starke Nerven!

Auch das haben wir durch. Sie fand es so ekelig, dass sie einen Bogen um sämtliche Klos machte und ihre Geschäfte entweder auf dem Boden oder dem Sofa erledigte.

Als Ergänzung, ich kann leide das erste Posting nicht via app bearbeiten: Merlin hat leichte Arthrose, die mit Traumeel und Gelatine behandelt wird. Das schlägt gut an, die meiste Zeit kann sie sich gut bewegen und tut das auch
 
lalelu

lalelu

Beiträge
1.585
Reaktionen
4
Hast du schon versucht, genau dieses eine besondere "Merlin-Klo" nochmal zu kaufen, mit dem gleichen Streu zu befüllen und neben das andere zu stellen? Quasi ein Klo-Zwilling. Ich denke da an "nur diese eine Kombi Klo/Streu find ich gut, möchte aber meine Geschäfte trennen"...
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
256
Das habe ich tatsächlich noch nicht. In die Ecke passt aber kein weiteres Klo. Wenn, die gegenüberliegende Ecke.

Ich werde mal schauen, wo ich das Klo noch mal finde.

Soeben habe ich nochmal das Sofa "gewaschen". Da der Urin ja einzieht, vor allem wenn sie nachts drauf pullert, habe ich jetzt mal wieder großzügig durchtränkt. Waschmittelwasser und Disifin, letzteres eliminiert alles an Gerüchen.
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
204
Wegen der Arthrose und auch eventuellen Blasenentzündungen: hast Du schon mal Glucosaminol über längere Zeit versucht? Das soll helfen ...

Ansonsten kann ich nur mal feste drücken und Mut wünschen ... :-(
 
S

Schneeleopard

Beiträge
14.096
Reaktionen
155
Könnte es sein das sie es schlichtweg vergisst? Demenz.....
Oder Inkontinenz ist.....sie durch die Schmerzen (Arthrose, Nieren) es nicht mehr halten kann?

Du schreibst sie lässt sich nicht hochheben/nicht gerne. Weil sie es unangenehm findet oder wegen Schmerzen?

Ich kannte mal ne Mietz, die eine Nervenschädigung im hinteren Bereich hatte und sie den Urin nicht wirklich halten konnte und hoch heben ging nicht, dann tröpfelte es sofort.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
256
Wegen der Arthrose und auch eventuellen Blasenentzündungen: hast Du schon mal Glucosaminol über längere Zeit versucht? Das soll helfen ...



Ansonsten kann ich nur mal feste drücken und Mut wünschen ... :-(

Sagt mir gar nichts. Was ist das?

Könnte es sein das sie es schlichtweg vergisst? Demenz.....
Oder Inkontinenz ist.....sie durch die Schmerzen (Arthrose, Nieren) es nicht mehr halten kann?

Du schreibst sie lässt sich nicht hochheben/nicht gerne. Weil sie es unangenehm findet oder wegen Schmerzen?

Ich kannte mal ne Mietz, die eine Nervenschädigung im hinteren Bereich hatte und sie den Urin nicht wirklich halten konnte und hoch heben ging nicht, dann tröpfelte es sofort.

Da habe ich auch drüber nachgedacht. Manchmal merkt man ihr stark an, dass sie das Klo sucht. Wenn man es ihr nicht sofort zeigt, lässt sie laufen.

Oftmals geht sie aber auch zielstrebig zum Sofa. Ermahnt man sie dann, geht sie aufs Klo. Oder sie verkneift es sich. (Ermahnen heißt "Naaaa, Merlin!"... Es wird nicht geschimpft oder sonstiges )

Sie hasst es, am Hinterkörper (was ein Wort) angefasst zu werden, weil sie früher geschlagen wurde. Die Nerven sind ok sagten 2 TK und diverse Ärzte.

Sie konnte eine Zeit lang den Urin im Tiefschlaf nicht gut halten. Da haben wir Vitamin b gegeben und es hat sich reguliert. Das war, als sie eine Entzündung der Blase hatte. Seither gab es 2 mal ne Urinuntersuchung, jeweils ohne Befund.
 
PinkBerry

PinkBerry

Beiträge
2.236
Reaktionen
10
Also ich bin bei weitem nicht so erfahren wie die meisten hier, aber meine Tante hatte bis vor ca. 2 Jahren auch eine alte Katze mit einem ähnlichen Krankheitsbild wie deine Merlin. Diese besagte Katze hat schlichtweg vergessen dass sie Pipi muss und hat dann entweder die letzte Stelle benutzt oder aber da wo sie halt grad war... Meine Tante hat ihr teilweise einfach ne wickelunterlage untern pö geschoben wenn sie losgepullert hat, weil sie sich ebenfalls nicht heben ließ... Also dein Fall hört sich nach Demenz/ Altersschwäche (wenn man das so nennen will) an.
Ich drück dir auf jeden Fall alle Daumen dass sich deine bzw eure Situation doch irgendwie bessert...
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
204
Glucosaminol ist eigentlich das Gleiche wie Grünlippmuschel ;-) das gibts ja auch bei Lillys Bar und Katzentheke. Es hilft den Gelenken und auch der Blasenschleimhaut.
 

Schlagworte

wasseradern katzenklo

,

katze mit sdü ja oder nein

,

katzen pinkeln auf wasseradern

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen