• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Wir werden die Flöhe nicht los!!

S

Simber

Beiträge
31
Reaktionen
0
Hallo liebe Katzenfreunde,
Ich weiß nicht mehr weiter, ich schilder erstmal unseren "Fall":
Also vor 3 Wochen habe ich bemerkt das Simba(Kater) & Amber (Katze) Beide 1 Jahr alt, Flöhe haben, ich also zum Tierarzt, und habe Frontline Pipetten bekommen, den also verabreicht. So mittlerweile weiß ich das Frontline der reine Sch..ß ist.
Dann hat mir eine Freundin Master Kill empfohlen, damit kann man die Umgebung aber auch die Katzen einreiben. Gesagt getan, das Zeug ist rein biologisch. Hat auch nichts gebracht, jetzt war ich gestern bei einem anderen Tierarzt, von dem hab ich
nun von Virbac Effipro Flohspray bekommen und Umgebungsspray von Bayer Tamirex Plus bekommen.
Problem, meine beiden lassen sich nicht einspruehen, und merken natürlich auch schon vorher wenn ich was mit den vor habe, also hab ich das in meine Haende gesprueht und so gut es geht versucht die einzureiben, ( in der Packungsbeilage steht das sie komplett feucht von den Zeug sein sollen) Das habe ich aber nicht hinbekommen, und meine Katzen konnten mich dann auch erstmal nicht leiden.
So, gestern abend hat Amber dann Durchfall bekommen, heute morgen nochmal und hat sich übergeben. Simba ist irgendwie mega lustlos :cry:. Heute habe ich die beiden dann nochmal durchgekämmt und habe bei Amber schon wieder ein Floh rausgeholt.
Dann hab ich eben die Katzenklos komplett gereinigt, und aufeinmal hat Amber sich reingelegt und rum miaut, aber sie hat nichts gemacht, sondern einfach nur darin gedöst( hat sie noch nie gemacht).
Eigentlich wollte ich die beiden heute Abend nochmal mit meinem Partner richtig mit dem Zeug einreiben , weil ich das ja alleine nicht so wirklich hinbekommen habe. Aber da Amber jetzt durchfall hat und sie sich auch übergeben hat, weiß ich nicht so recht:???:.
Durchsaugen tu ich jeden Tag, alles mit diesen Spray eingesprüht, Katzen Decken usw. eingefroren.
Und nun meine Frage, meint ihr ich sollte sie heute abend damit nochmal richtig einreiben, oder soll ich abwarten..., mir tun die beiden so leid, weil man richtig sieht das sie das mitnimmt:cry::oops:.
Und seitdem die beiden Flöhe haben, miaut Amber auch unglaublich viel gerade in der Nacht. Achso und als Nebeninfo, sind beides Freigänger.
Ich hoffe ich koennt mir weiter helfen !
Liebe Grueße , :a102::d070:
 
16.08.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wir werden die Flöhe nicht los!! . Dort wird jeder fündig!
N

nea

Gast
Hallo,
bitte nicht mehr einreiben.
Sie scheint ja drauf zu reagieren :(

Frag deinen TA nach Program und Capstar, das sollte den Flöhen schnell ein Ende bereiten.

Vielleicht schaut Neryz auch noch hier im Fred vorbei, sie hat

Hallo,
bitte nicht mehr einreiben.
Sie scheint ja drauf zu reagieren :(

Frag deinen TA nach Program und Capstar, das sollte den Flöhen schnell ein Ende bereiten.

Vielleicht schaut Neryz auch noch hier im Fred vorbei, sie hat damit gute Erfahrung gemacht.
 
S

Simber

Beiträge
31
Reaktionen
0
Danke erstmal für die schnelle Antwort, ja dann werde ich das machen..,
Oh man hoffentlich werden wir die Viecher schnell wieder los :-:)-x

Und was mir jetzt gerade noch aufgefallen ist , ist das wenn die beiden liegen , völlig entspannt, dann zittern deren hinterbeine :O :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.789
Reaktionen
200
Huhu,

ich sehs grade ... :-(

Also mit der jetzigen Behandlung wirst Du vielleicht die Katzen tot kriegen, aber nicht die Flöhe :-( bitte lass die Sachen ganz weg, die Du jetzt hast (das ist alles Wirkstoff Fipronil, und gegen den sind die Flöhe mittlerweile resistent geworden.

Geh zu einem anderen TA und lass als erstes beiden Katzen eine Program-Spitze geben. Diese hält 6 Monate und macht die Flöhe steril - sie können sich nicht mehr fortpflanzen und der Reproduktionszyklus wird beendet. Es ist für die Katzen sehr gut bekömmlich.

Dann nimmst Du Dir ein paar Capstar-Tabletten vom TA mit und gibst sie den Katzen, wenn es ihnen wieder gutgeht und sie nicht mehr kotzen. Capstar tötet die jetzt vorhandenen Flöhe ab, hat aber keine Langzeitwirkung (diese übernimmt das Program).

Flohbefall ist mittlerweile eine ganz üble Sache, denn es gibt nur noch sehr wenige MIttel, gegen die die Flöhe nicht restistent sind.

Ich persönlich habe 2 Jahre gebraucht, bevor die Flöhe weg waren! Mit Capstar und Program war es dann irgendwann geschafft.

Viel Erfolg!
 
S

Simber

Beiträge
31
Reaktionen
0
Ok dankeschön, es bleibt noch ein Tierarzt in der Nähe übrig, ich hoffe der hat das.., weißt du noch wie teuer das war , weil ich hab bis jetzt schon 120€ kosten wegen diesen blöden Flöhen gehabt :evil:.
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.789
Reaktionen
200
Ja ich weiss noch gut was das kostet :evil:

Eine Programspritze kostet 74 €, also pro Katze. Aber sie hält 6 Monate, insofern ist es fast schon wieder billig.

Ich habe 7 Katzen, jede brauchte eine solche Spritze, macht pro Behandlung mal so 500 € ... und sie brauchten 3 Behandlungen hier.

Capstar weiss ich nicht mehr, aber das war nicht so dolle.

Mich haben die Flöhe mit allem drum und dran ca. 2000 Euro gekostet, ich hätt lang hinkotzen können.

So teuer wird es aber bei Dir nicht ;-)
 
S

Simber

Beiträge
31
Reaktionen
0
Oh hauha, dann muss ich wohl meine eltern anpumpen :D, ich bin nämlich in der ausbildung, ich hab im Monat nur 90€ zum leben.., das ganze andere was ich schon bezahlt habe ist viel zu viel für mich gewesen. Aber nützt ja nichts ..!
Aber 2000€ ist ja schon ein mega ding ! :eek: :eek:
 
anjuli

anjuli

Beiträge
641
Reaktionen
19
Ich machs ähnlich wie Neryz, nur dass ich die Kombination Comfortis+Program verwende.
Comfortis wirkt wie Capstar, hält aber 30 Tage vor.
Ich steige also mit Comfortis in die Behandlung ein und gehe dann, wenn der erste Schwung adulter Flöhe tot ist, auf Program über.
Das gibt's als Injektion für 6 Monate, als Suspension für 30 Tage und als Tablette, wirkt auch 30 Tage - letzteres eigentlich für Hunde, muss man entsprechend umrechnen.

Alles andere ist Giftzeug und würde ich tunlichst von mir, meiner Wohnung und nicht zuletzt meinen Katzen fernhalten.

Nach dem Flohbefall entwurmen nicht vergessen.
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.789
Reaktionen
200
Ich machs ähnlich wie Neryz, nur dass ich die Kombination Comfortis+Program verwende.
Comfortis wirkt wie Capstar, hält aber 30 Tage vor.
Ich steige also mit Comfortis in die Behandlung ein und gehe dann, wenn der erste Schwung adulter Flöhe tot ist, auf Program über.
Das gibt's als Injektion für 6 Monate, als Suspension für 30 Tage und als Tablette, wirkt auch 30 Tage - letzteres eigentlich für Hunde, muss man entsprechend umrechnen.

Alles andere ist Giftzeug und würde ich tunlichst von mir, meiner Wohnung und nicht zuletzt meinen Katzen fernhalten.

Nach dem Flohbefall entwurmen nicht vergessen.
Comfortis wollte ich auch noch erwähnen, aber eigentlich brauchst Du mit Comfortis nix anderes mehr (also kein Program).

Meine haben nur das Comfortis nicht gut vertragen, und es ohne weiteres wieder ausgespuckt :-(

Also erbrochen. Leider. Wirken tut das ansonsten gut.

Program als Spritze fand ich so toll, weils einmal drinne ist und dann 6 Monate wirkt. Aber man kan auch mit den Ampullen arbeiten, das ist kein Problem. Die Katze muss die Ampulle aber unbedingt mit einer Futterportion aufnehmen, sonst wird das nur ausgeschieden...

Entwurmen ist auf jeden Fall eine sehr gute Idee, das steht mir hier auch noch bevor :)
 
anjuli

anjuli

Beiträge
641
Reaktionen
19
Ich verwende Comfortis meistens nur für die ersten 30 Tage und steige dann auf Program um.
Letzteres ist mir einfach sympathischer (auch für die Flöhe).
Und ja, das Übelkeitsproblem haben bei mir auch einige Katzen... aber wirken tuts prima!
 
S

Simber

Beiträge
31
Reaktionen
0
Ja dann nehm ich auch lieber die Spritze, weil die fressen ihr fressen ja eh nie aufeinmal.., mit Entwurmen wären sie eh im September dran gewesen, von daher passt da ja .
Ich werde jetzt Montag beim TA anrufen und fragen ob er das macht, und werde dann berichten (;
:g020::d070:
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.789
Reaktionen
200
Prima! Daumen sind gedrückt :)
 
S

Simber

Beiträge
31
Reaktionen
0
Ja lief super beim Tierarzt :lol: NICHT !
Amber war ja noch nie mit uns beim Tierarzt,so, wir haben 2 Boxen eine Hartschalenbox und eine Stoffbox, den beiden hab ich das beigebracht in die box zu gehen, war auch alles kein Ding, innerhalb von 2 min war Amber in der Stoffbox und Simba in der Hartschalenbox.
Amber fand das aber nicht so witzig das sie da nicht mehr rauskam. Wir sind noch nichtmal hundert meter gefahren, da hat sie sich daraus gebissen. Jetzt sind wir wieder zu Hause. Also morgen eine zweite Hartschalenbox holen und morgen der zweite Versuch.
Es sind halt doch "Wildtiere" und wollen nicht eingespeert werden :lol:
Also ich berichte dann morgen wie es war, aber ich hab mich ja schon mit der Tierärztin telefoniert und bei ihr kostest eine Spritze 55€.
Wird schon :razz:
:f040:
 
S

Simber

Beiträge
31
Reaktionen
0
So, sind wieder vom Tierarzt da, ich bin jetzt wieder 209€ leichter. Sie haben jetzt beide eine Program spritze bekommen, dann hab ich für jeden 6 Capstar tabletten mitbekommen, für jeden ne Wurmkur, und dann noch zwei Flohbomben. Wenn die Viecher danach nicht weg sind, raste ich aus :evil:
Drueckt mir daumen, ich berichte in 7 Tagen, dann sollte ja alles überstanden sein. Und nochmal danke für eure Tipps !
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.789
Reaktionen
200
Daumen sind gedrückt ;-)

Ob Flöhe wirklich weg sind, weiss man frühestens nach 4-6 Wochen ;-) dann schlüpft nämlich die nächste Brut.
Viel Erfolg!
 
lorel

lorel

Beiträge
2.176
Reaktionen
9
Puh, was habt ihr da mitgemacht? Ich warte nur drauf dass unser Freigänger Flöhe mit nach Hause bringt. Ich glaube dass hätte mir noch gefehlt. Also bis jetzt bekommt sie regelmäßig Flevox und bis jetzt kein Floh. Wenn ich dass so lese , habe ich echt tierisch Mitleid. Meine EX Schwiegereltern hatten vor 20-30 Jahren mal Flöhe von den Katzen in der Bude , die haben einen Kammerjäger kommen lassen dann war Ruhe.
 
S

Simber

Beiträge
31
Reaktionen
0
Der Kammerjäger wäre die nächste Option gewesen und dann auch die letzte.
Aber bis jetzt alles gut, bis jetzt keinen Floh mehr gefunden. Die Tabletten bekommen sie mit Leberwurst, war auch eine Überwindung für mich, da ich seit 3 Jahren Vegetarierin bin, aber was muss das muss ;p
 
G

Gizmo und Murphy

Beiträge
217
Reaktionen
7
Also bei mir hat Programm nicht gut gewirkt. Meine Beide haben mir mal im Sommer Flöhe eingeschleppt, obwohl die beiden 2 Monate vor dem Befall extra zur Vorbeugung diese Spritze bekommen hatten, da sie da noch ab und an in den Garten durfen...
Das Einzige was bei uns gewirkt hat war 6-7 Mal/ also Monate den Katzen Advantage in den Nacken zu geben, jeden Tag 2 Mal täglich zu saugen, wöchentlich alles an Schlafdecken etc zu waschen und 2 Rauchbomben (auch mit halbjährlicher Wirkung) für die Umgebung zu zünden, um auch die Tiere zu erwischen, die sich vielleicht im Sofa, in der Matratze, hinter der Fußleiste etc befinden und auch nicht auf die Katzen gehen bzw nicht schnell genung und sich daher vorher noch einmal schön vermehren....
Absoluter Horror. Und dabei habe ich es recht schnell bemerkt und dann auch erst einmal Capstar verwendet, dann zwei Mal Frontline und die Viecher haben nur gelacht und sich erst richtig munter vermehrt. Ich glaube das größte Problem ist auch, dass viele eben Angst vor der Chemie haben (auch irgendwo zurecht) höchstens einmal das Zeug verwenden und denken, dass war es jetzt, Flöhe aber wochenlang hungern können und Floheier/Larven locker ein halbes Jahr überleben. Also es kann auch mal 1-2 Monate ruhe sein und dann schlüpft wieder was und Volar:twisted:
 
Zuletzt bearbeitet:
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.789
Reaktionen
200
Mist - das Program hat nicht gewirkt? Als Spritze???
Es tötet die Flöhe aber nicht ab, sondern sorgt nur dafür, dass sie sich nicht mehr weiter vermehren können.
Vielleicht hattest Du deshalb das Gefühl, dass es nicht half?
Oder sind immer noch neue nachgekommen?
 
G

Gizmo und Murphy

Beiträge
217
Reaktionen
7
Ja die Spritze und ja, die Flohpopulation ist sogar explodiert!!!
Also mein alter Tierarzt hatte mir zu Programm geraten, weil ich ab und an mit Gizmo und Murphy in den Garten gegangen bin, die beiden aber nun auch in meinem Bett schlafen dürfen, ich viel Teppich und halt sonst so blöde Stellen habe, die man nur schwer flohfrei bekommt.... Ich also das Geld ausgegeben und war im festen Glauben, die werden mir nun schon nichts einschleppen. Mal ein oder zwei Flöhe, die aber unfruchtbar sind, stören mich jetzt nicht und ich wollte meine Süßen ja nun auch nicht grundlos mit einem "Hammermittel" zudröhnen.
Die ersten Wochen ( 6-8 ) war auch alles kein Problem. Keine Flöhe, kein Kratzen...
Dann hab ich auf einmal gemerkt, dass insbesondere Gizmo sich auf einmal hin und wieder mit den Hinterpfoten am Kopf kratzt. (macht er sonst sehr selten. Zumindest juckt es da nicht täglich) Ich also mir die Kater geschnappt, Flohkamm, keine Flöhe gefunden aber Flohkot (Krümel, Tuch, Wasser, rot)
Gut, kann ja bei Programm sein, dass mal ein oder zwei Flöhe hopsen. War mir aber irgendwie doch zu ekelig, also zur Sicherheit doch Capstar geholt um die Flöhe "zu vernichten". Ich habe 6 Tabletten bekommen und sollte ihnen jede Woche eine geben, solange ich noch Flöhe bemerke. (du gibst eine Tablette und innerhalb kurzer Zeit sind alle Flöhe auf den Katzen tot. Das Mittel verliert aber schon wieder nach ein paar Stunden die Wirkung. Also am nächsten Tag wirkt es auf keinen Fall mehr. Der Tierarzt war halt auch sehr vorsichtig und meinte ich soll nicht mehrere Tage hintereinander eingeben, sondern darauf vertrauen, dass das Gröbste nach Capstar weg ist und die anderen Flöhe eben weiter durch Programm in Schach gehalten werden. Die Viecher könnten sich ja nicht vermehren und da ich durch Capstar sogar einige umbringe, dürfte sich das Problem bald erledigt haben. Wenn nicht, dann halt darauf die Woche wieder eine Tablette usw. Aber nicht gleich jeden Tag eine Tablette geben...Capstar scheint an den Tagen auch gut gewirkt zu haben.
Habe die Katzen dann auch nicht in den Garten gelassen sondern in der Wohnung abgelenkt (kamen eh nur seten raus/auf keinen Fall täglich) Es wurde aber immer schlimmer. Ich habe dann auch zum ersten Mal den ein oder anderen lebenden Floh auf meinen Katzen gesehen und das Kratzen wurde auch häufiger. Trotz saugen etc. Ich habe z.B einen sehr flauschigen Teppich, da bekommt man bestimmt keine Eier raus... Genau wie aus einer Matratze....:twisted: Nach drei Wochen, die Tabletten waren nun alle, bin ich wieder hin. Dismal habe ich 4 Ampullen Frontline bekommen. Da hat man sofort gemerkt, dass die Katzen sich die nächsten 14 Tage nicht gekratzt haben. Aber nach 14 Tagen hatte ich das Gefühl, es wird schlimmer und so habe ich die zweite Ampulle schon nach 3 Wochen gegeben. (Wohlgemerkt Programm sollte immer noch wirken. Wurde ihnen ja zu 2 Monate vor Beginn der Plage gespritzt und wir waren max. im 4. Monat.
Nach Frontline habe ich eine Pause gemacht. Ich wollte abwarten ob der Spuck vorbei ist und ich hatte nun schon so einiges in die armen Mäuse reingeballert. Ein oder höchstens 1. 1/2 Monate hatte ich Ruhe. Dann ging es wieder los. Die Katzen waren wohlgemerkt nicht mehr draußen gewesen. Da hat es mir gereicht. Ich hatte gelesen, dass Eier mindestens bis zu einem halben Jahr, wenn nicht länger überleben können. Also habe ich zur Sicherheit Advantage geholt, da sich ja gegen Frontline nun resistenzen gebildet haben könnte, plus zwei Fogger. Tiere mit Advantage behandelt. Einen Tag gewartet. Dann mit den Katzen zu meiner Mutter auf die halb überdachte Terrasse, wo man an allen vier seiten LKW-Planen mit durchsichtigem Fenster runterlassen kann, so dass die überdachte Terasse zum Wintergarten wird, Zuhause wurden die Matraten etc abgezogen und blank aufrecht hingestellt....Also penibel darauf geachtet, dass dieser Nebel vom Fogger möglichst alles erwischt (auch Sofa etc) und hinterher alles frisch bezogen ist. (sollte eigentlich klar sein, dass man möglichst alle Wäsche gewaschen hat und alles sauber und aufgeräumt ist bevor man die Fogger einsetzt)
Alle Flöhe die sich dann noch in den Fußleisten etc aufhielten wurden danach also entweder getötet, weil sie durch das Foggermittel getötet wurden. Das soll ja auch überall wo es hinkommt 6 Monate wirken, oder sie mussten irgendwann essen und sind auf die Katzen, die ja auch weiter mit Advantage behandelt wurden. Nach 7 Monaten habe ich es gewagt nichts mehr zu geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlagworte

flöhe im holzschuppen

,

wer hat schon masta kill bei katzen flöhe verwendet

,

masterkill tõtet flöhe

,
können flöhe Immunität verlieren gegen Frontline
, masterkill flöhe, comfortis katze online kaufen, comfortis wann entwurmen, tamirex auf die Matratze