• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Wut und Verzeiflung. Brauche Hilfe :/

  • Autor des Themas Greeny29
  • Erstellungsdatum
G

Greeny29

81
3
Hallo ihr lieben,

ich verzeifele langsam und ich hoffe ihr seid meine letzte Hoffnung.

Mein Kater leidet an einer Autoimmunerkrankung Neurodermitis. Er ist 8 jahre alt und seit 7 Jahren hat er das Problem.Er leckt sich immer wund, so dass es sich entzündet und er Fieber bekommt.

Ab
und an ist es ausgebrochen, dann gabs eine Spritze und es war auch lange Zeit Ruhe.

Seit ca 6 Monaten ist es unerträglich. Ich laufe ständig zum Arzt, muss viel Geld bezahlen, die Spritzen wirkén nur kurzfristig. Ich kann die Kosten für den Tierarzt nicht mehr aufbringen und habe den Arzt gebeten mir dies In Tablettenform auszuhändigen, damit ich nicht ständig mit dem Tier kommen muss. (was auch stress ist für den kleinen)

Ich war vor 4 Wochen beim Arzt, weil es wieder ausgebrochen ist.. Dann war 3 Wochen Ruhe und vor einer Woche fing das ganze wieder an. Ich habe ihm wie abgesprochen Cortison verabreicht, das hilft ihm aber nicht.

Ich weiss nicht mehr was ich machen soll. Bin total verzweifelt und ich habe das dumpfe Gefühl, dass der Arzt mir nur das Geld aus der Tasche ziehen will.

Traurige Grüße
Greeny
 
08.09.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Madhatter

Madhatter

2.130
9
Warst Du schon mal bei einem anderen Arzt?
Hat er vielleicht irgendwelche Allergien?
Was bekommt er zu fressen?
Habt ihr mal versucht das Katzenstreu zu wechseln? Oder nutzt ihr seid 7 Jahre das selbe?
 
Krabbentier

Krabbentier

28.623
97
Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum. Ich kann Deine Verzweiflung nachvollziehen. Hast Du Dir schon mal eine zweite Meinung eingeholt und einen anderen Tierarzt aufgesucht?
Des weiteren ist Neurodermitis ja auch eine Krankheit, die auch teilweise psychisch bedingt ist. Kann es sein, dass Dein Kater vllt ein Problem hat? Wie lebt er bei Euch? Allein oder mit Zweitkatze? Ist er besonders sensibel in bestimmten Situationen?
 
Butzie

Butzie

11.143
40
Ach herrje, der Kleine tut mir leid !

Hast Du mal bei dem Thema Neurodermitis beim Menschen geguckt ? Vllt. findest Du da Hinweise, was das auslösen könnte.

Ich denke in erster Linie ans Futter.
Bestimmt wäre Barfen das Beste, was Du jetzt machen könntest. Vielleicht auch mit Ausschlußverfahren.
Aber ich habe keine Ahnung von Neurodermitis. Drücke fest die Daumen, daß Ihr das bald in den Griff bekommt !
 
G

Greeny29

81
3
Warst Du schon mal bei einem anderen Arzt?
Hat er vielleicht irgendwelche Allergien?
Was bekommt er zu fressen?
Habt ihr mal versucht das Katzenstreu zu wechseln? Oder nutzt ihr seid 7 Jahre das selbe?
Hallo :)

ja ich war vorher bei einem anderen Arzt der das Diagnostiziert hat. Es wurden unzählige von Tests gemacht, bis rauskam das es Autoimmun ist.

Die Spritzen wirken ja. Aber das kann doch nicht die Lösung sein, dass ich immer und immer dahin laufen muss.
Lebensmittel haben wir schon getestet. Daran liegt es nicht.

LG Greeny
 
Madhatter

Madhatter

2.130
9
Bitte alle Frage beantworten:

Was bekommt er zu fressen?
Wie habt ihr "Lebensmittel"(?) getestet?
Habt ihr mal versucht das Katzenstreu zu wechseln? Oder nutzt ihr seid 7 Jahre das selbe?
Kann es sein, dass Dein Kater vllt ein Problem hat? Wie lebt er bei Euch? Allein oder mit Zweitkatze? Ist er besonders sensibel in bestimmten Situationen?

Habt ihr schon einmal was Homoöpathische probiert? Wird bei Menschen mit Neurodermitis ja häufig gemacht.
 
G

Greeny29

81
3
Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum. Ich kann Deine Verzweiflung nachvollziehen. Hast Du Dir schon mal eine zweite Meinung eingeholt und einen anderen Tierarzt aufgesucht?
Des weiteren ist Neurodermitis ja auch eine Krankheit, die auch teilweise psychisch bedingt ist. Kann es sein, dass Dein Kater vllt ein Problem hat? Wie lebt er bei Euch? Allein oder mit Zweitkatze? Ist er besonders sensibel in bestimmten Situationen?

Hallo Krabbentier,

also ich wüsste nicht was er da für ein Problem hätte. Ihm geht's gut. Er schmust wie wild. Allein ist er auch nicht. Er hat seine Lebenspartnerin die ein halbes Jahr jünger ist als er.
Hier ist es sauber. Bedingt meiner Arbeitslosigkeit bin ich auch immer da. Also ich habe keine Ahnung. :/

Allerdings ist es auch so, dass ich am Wochenende mal zu meinem Freund fahre. Ich habe eine Fressmaschiene.

Das haben wir aber auch schon getestet. :/

lg Greeny
 
S

suba

1.219
11
Hallo Greeny29,

ich kann sehr gut deine Verzweiflung verstehen und leide so ein bissl mit.
Ich bin davon überzeugt, dass du keinen Tierarzt sondern eine/n Tierheilpraktiker/in brauchst. Grade bei Neuro finde ich, dass Homöopathie besser hilft.
Kostet zwar erst auch etwas mehr, aber auf Dauer wird es günstiger (auch gesünder als immer Cortison)
Stress fällt auch häufig als Ursache für Schübe auf, ist aber oft nicht zu vermeiden.
 
G

Greeny29

81
3
@mad

seit 7 Jahren bekommen die das gleiche Fressen. Habe auch schon anderes getestet. Der Tierarzt hatte das von Anfang an vermutet. Daran liegt es nicht. Trockenfutter´habe ich auch gewechselt.( frag mich im Moment nicht wie das heisst , hab grade keins da) Das hat der Arzt mir empfohlen. irgendwas mit Sensetiv, Vital oder so.
Nassfutter von Edeka gut und günstig. Aber das habe i auch schon anderes genommen. Passiert nix.

Seit 2 Jahren habe ich neues Katzenstreu. Als ich es wechselte war gar nichts. Das Problem besteht erst seit 6 Monaten da es immer so kurz hintereinander ausbricht.

Er wurde auf Lebensmittelallergie getestet. War alles in Ordnung.

Er ist sehr sensibel. :/

Hallo Greeny29,

ich kann sehr gut deine Verzweiflung verstehen und leide so ein bissl mit.
Ich bin davon überzeugt, dass du keinen Tierarzt sondern eine/n Tierheilpraktiker/in brauchst. Grade bei Neuro finde ich, dass Homöopathie besser hilft.
Kostet zwar erst auch etwas mehr, aber auf Dauer wird es günstiger (auch gesünder als immer Cortison)
Stress fällt auch häufig als Ursache für Schübe auf, ist aber oft nicht zu vermeiden.
Hallo Suba,

er hat keinen Stress im Moment. Mein Freund kommt seit 2 Monaten immer zu mir. Und Heilpraktier kann ich mir nicht leisten. Ich bin ungewollt arbeitslos geworden. Das ich die Arztkosten bezahlen muss ist schon echt schwierig. :/

LG Greeny
 
Zuletzt bearbeitet:
Krabbentier

Krabbentier

28.623
97
So teuer sind Heilpraktiker auch nicht. Du würdest dafür dann ja den Tierarzt einsparen Greeny.
 
G

Greeny29

81
3
So teuer sind Heilpraktiker auch nicht. Du würdest dafür dann ja den Tierarzt einsparen Greeny.
Das Problem ist, ich kann hier nicht rumexperimentieren. Hätte ich mehr Geld zu verfügung , würde ich es machen.

Ich brauche eine definitive Therapie. Doch es ist ja alles getestet wurden.

Und wenn er die Spritze bekommt, er holt er sich auch wieder. Doch jetzt hält es nicht lange an :/
 
G

Gizmo und Murphy

217
7
welche Tests wurden genau gemacht und wann?
Wurde auch auf Flohstichallergie getestet?
Wurde eine Ausschlussdiät (sortenreines Nafu)gemacht?
Wird parfümfreies Streu benutzt?

Wenn nicht, wären das meine ersten Maßnahmen
Ich würde den Kater aber auf jeden Fall auf hochwertiges Nassfutter (Macs, Catz Finefood, GranataPet etc)
umstellen
 
G

Greeny29

81
3
Hallo Greeny29,

ich kann sehr gut deine Verzweiflung verstehen und leide so ein bissl mit.
Ich bin davon überzeugt, dass du keinen Tierarzt sondern eine/n Tierheilpraktiker/in brauchst. Grade bei Neuro finde ich, dass Homöopathie besser hilft.
Kostet zwar erst auch etwas mehr, aber auf Dauer wird es günstiger (auch gesünder als immer Cortison)
Stress fällt auch häufig als Ursache für Schübe auf, ist aber oft nicht zu vermeiden.
Hallo Gizmo,

also er wurde von Kopf bis fuß getestet. Auf Pilze, Parasiten, Lebensmittel, Hautkrankheiten.

Das war gleich nach dem es ausgebrochen war. keiner Wusste was los war. Dann hat man die Ursache auch herausgefunden. Die Ursache steht auch fest. Die Frage ist nur, wie geht's weiter.

Im Katzenstreu ist kein Parfüm. Ganz normales Klumpstreu von Multi fit. Und fressen habe ich wie gesagt auch schon ausprobiert. Allerdings finde ich, dass wenn ich 7 Jahre das gleiche Fressen gebe, eigentlich ja nichts passieren dürfte. Dann wäre es in den 7 Jahren ja genau wie jetzt in den letzten 6 Monaten. Natürlich kann man auch später eine Allergische Reaktion nicht ausschliessen. Aber wir haben es ja versucht. :/

P.s bis das ganze diagnostiziert war, vergingen Monate. :/

Ich weiss nicht ob ich ihm den Trichter aufsetzten soll , damit er nicht mehr lecken kann. Es bricht mir immer das herz, wenn ich ihn damit so sehe :/
 
Zuletzt bearbeitet:
Madhatter

Madhatter

2.130
9
A) Geb der Katze gar kein Trockenfutter mehr, das ist allg. sehr ungesund.

B) Das Nassfutter von Edeka ist absoluter Mist.
Was für Futter habt ihr noch versucht?

C) Bein einer Ausschlussdiät wird der Katze eine Fleischsorte angeboten die sie vorher noch nie bekommen hast.
Die meisten fangen mit Pferd an. Das muss Katze mind. 6 Wochen am Stück bekommen und vor allen auch nichts extra. Kein Trockenfutter, kein anderes Nassfutter nur sortenreines (!) Pferd.

Habt ihr schon mal Getreidefreies Futter versucht? Vielleicht reagiert die Katze nur auf Getreide? Getreide ist in den meisten Supermarkt-Futter mit drin.


Habt ihr das Katzenstreu schon mal gewechselt?
 
G

Greeny29

81
3
Hallo Mad,

katzenstreu habe ich seit 2 Jahren neu. Das mit dem Futtertest haben wir immer ca 2 Monate durchgezogen.
Ich habe viele Sorten ausprobiert. Von a-zink. Kann die gar nicht alle aufzählen.

Wir sind dann zu dem Schluss gekommen, dass dies Futter von Edeka am besten ist. Auch wenns billig ist.
Von dem teuren bekommt er auch Durchfall und nicht nur er mein Mädchen auch.

Trockenfutter hat der Arzt mir empfolen. Vorher hatte ich auch nie eins.
 
S

suba

1.219
11
Nochmal zurück zum THP
Keine Ahnung, was die Spritzen Beim TA kosten und wie oft sie verabreicht werden, wie schnell sie helfen oder in welcher Ecke NRW du bist, aber
ein THP liegt so um die 100€ . Erstmal. Die Mittel sind dann wahrscheinlich günstiger, als immer wieder zum TA.
Such doch mal im Internet nach jemanden in deiner Nähe und hör dir an, was sie dir bieten können.

Ich würde nichts empfehlen, wovon ich nicht 100%ig überzeugt bin.
 
G

Greeny29

81
3
Hallo Suba,

also 100 Euro sind DEFINITIV zu teuer.:-:)-( Ich bezahle für eine Spritze 22,00 Euro. Deswegen bin ich so verzeifelt, weil es eben nicht mehr geht. Es muss doch irgendwie eine andere Lösung geben.
Wie gesagt, ich bin Arbeitslos und ich KANN NICHT so viel Geld ausgeben. Leider :/

das Problem ist dann auch, bei einem THP werde ich nicht nur einmal hin müssen.
 
S

suba

1.219
11
Falsch, sie kommt zu dir

Bei meiner sind drin: Untersuchung. Fallaufnahme, Vorarbeit anhand der Befunde und Erstverordnung. Danach wird minutengenau abgerechnet.
 
G

Greeny29

81
3
das ist völlig egal wer zu wem ;-) Fakt ist, dass es zu teuer ist!
 
M

Mika1001

1.716
7
•Cardiospermum
•Dolichos pruriens
•Hepar sulfuris calcareum
•Kalium chloratum
•Mezereum

Das sind homöopathische Mittel gegen Hautkrankheiten. Ein Besuch bei einem Tierhomöopathen wird sich nicht ganz umgehen lassen, aber wenn Du mich fragst, bist Du mit Sulfur (Schwefel) auf einem guten Weg.

Alles Gute für Deinen Kater - ich weiß, dass so etwas sehr ins Geld gehen kann.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen