Kratztonne vs. Kratzbaum

K

Kuzco_Lani2014

Beiträge
170
Reaktionen
0
Hallo liebe Gemeinde,

ich bin neu hier. Wir erwarten in 3 Wochen Zuwachs in Form von zwei zuckersüßen Kitten. Sie sind jetzt 9 Wochen alt und natürlich im absoluten Spielfieber. Wir besuchen sie 1 Mal pro Woche und spielen mit ihnen, damit sie uns und wir
sie schonmal kennenlernen können. Die aktuellen Besitzer haben eine 1 m Kratztonne. Die wird auch gerne genutzt ;-) Wir überlegen, ob sich die beiden vielleicht wohler bei uns fühlen, wenn wir uns auch so eine Tonne anschaffen für den Anfang, ihr wisst schon, damit sie sich zu Hause fühlen.. Ich will jetzt wo bald wieder Bäume gefällt werden, einen Naturkratzbaum bauen. Das dauert natürlich ein paar Monate.. schälen, trocknen, zusammenbauen usw.. Ich denke aber wenn sie zu uns kommen mit 12 Wochen, und nur so strotzen vor Energie, ist ein 1,75 Kratzbaum doch besser, oder? Kletterlust kann man ja schließlich nicht nachholen..:???: Die Tonne wäre halt günstiger, und wenn ich den Naturbaum bis Ende des Jahres fertig bekomme, dann haben wir zwei Bäume in der Wohnung.

Die Mama ist übrigens eine EKH. Der Papa ist unbekannt.

LG Marlene
 
14.09.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kratztonne vs. Kratzbaum . Dort wird jeder fündig!
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
44.244
Reaktionen
2.433
Hallo Marlene und willkomen hier!:)

Schön, dass ZWEI Kitten bei Euch einziehen dürfen.

Ich würde ja für den Anfang ein paar mittlere, stabile "Kittenbäume" aufstellen. Eine Tonne ist mehr so eine Art Schlaf- und Rückzugsort, aber nix für wilde Tobe- und Kletterübungen, wie es so kleine Racker lieben.

Woher kommen die Zwerge denn genau? Ist ja schonmal gut, dass sie erst mit 12 Wochen abgegeben werden.;-). Aber Mama EHK (Du meintest doch eine "ganz normale" Hauskatze, also EHK und nicht EKH, oder?) und Papa unbekannt klingt leider nicht gerade seriös:-(. War das ein Upps-Wurf? Und sind die kleinen mehrfach entwurmt und 2-fach geimpft, wenn sie bei Euch einziehen?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kuzco_Lani2014

Beiträge
170
Reaktionen
0
Hallo, ja ich meine EHK :D

Also ich finde Kratztonnen auch suboptimal, dachte nur weil die Kleinen so einen in ihrem Zuhause haben, wäre es vielleicht nett.. Ich finde den Natural Paradise über den hier im Forum so fleißig gesprochen wird auch ganz toll.. ansonsten gibt es noch einen "Banana Leaf" der mir sehr gefällt und auch bestimmt eine gute Spielwiese ist, der mit der Schnur in der Mitte. Naja ich werde ihnen bestimmt auch mal was von "draußen" mitbringen zur Abwechslung:mrgreen: Und Spielzeuge wirds ja auch geben.. Ich hoffe nur meine Gardinen werden nicht dran glauben müssen :lol:

Zu der Herkunft: Die Mutterkatze gehört der Freundin einer Freundin. Die lieben sie abgöttisch und sie bekommt immer das Beste vom Besten. Sie war noch sehr jung, als sie die Babys bekommen hat, sie ist jetzt etwas über ein Jahr. ist am 05.07.2013 geboren und ihre Babys hat sie am 12.07.2014 bekommen. Die Besitzerin wollte gerne (aufgrund von mangelnder Aufklärung, hätte ich sie vorher gekannt, hätte ich es verhindert), dass ihre Katze einmal Babys bekommt, damit sie ihre "Muttergefühle" ausleben kann. Ihr wurde von anderen unaufgeklärten Personen gesagt, man fände für Kitten doch immer ein gutes Zuhause. Jahaa ich weiß, völlig verantwortungslos:shock: Es waren drei. Die eine ist schon weg aber ich habe darauf bestanden, dass meine bis zur 12 Woche bleiben. Es ist auch kein Problem gewesen, sie haben keinen Moment gezögert. Die arme kleine die jetzt schon weg ist tut mir natürlich sehr Leid, da sie die Sozialisierungsphase verpasst..:roll: Nun ja, wir holen sie am 04.10. zu uns, zusammen mit der Mutter, weil die Besitzer wegfahren. So können Lani und Kuzco ihr neues Zuhause mit Mami erkunden, und die Mama wird nicht gleichzeitig von ihren Menschen und von ihren Kindern verlassen. (Ich glaube das wäre ein traumatisches Erlebnis für sie:cry:) Die mutter wird etwa eine Woche bei uns bleiben. Und so spiele ich gleichzeitig Catsitter.

Wie gesagt, die Besitzer lieben sie abgöttisch. Umso mehr nervt es mich, dass sie nicht mit den Kleinen zum Tierarzt gehen. Sie sagen sie hätten sich informiert und es wäre kein Problem, bis zur 12. Woche zu warten. ich war bereits bei dem TA meiner Wahl um mich zu informieren, was besser wäre: sie kurz mitzunehmen und untersuchen zu lassen, oder mir 2 Wurmkuren mitgeben zu lassen oder zu warten bis die Kleinen bei mir sind und dann eben alles selbst zu machen. Sie sehen WIRKLICH gesund aus, sind putzmunter, Popo ist sauber, Augen, Ohren, Bäuchlein und Zahnfleisch sehen auch suuuuper aus und die Mama ist auch kerngesund. Beim TA wurde mir gesagt, es würde nichts bringen, nur die Kitten zu entwurmen, da muss die Mama auch mit entwurmt werden. Also haben wir uns geeinigt, dass ich sofort komme, wenn die zwei bei uns einziehen. Ich beobachte auch jede Woche, ob sich etwas am Zustand geändert hat und ich doch eingreifen sollte.

Bitte schimpft jetzt nicht mit mir, ich weiß Kitten sollten mit 2 Wochen das erste Mal entwurmt werden, dennoch haben wir uns entschieden die beiden aufzunehmen, und ich werde alles tun, damit das keine Auswirkungen auf ihre Gesundheit und Entwicklung hat, beginne sofort mit einer Wurmkur. Vielleicht mache ich in der einen Woche die Mama gleich mit.. Sie haben die Mama seit der Geburt nicht rausgelassen und kastrieren/sterilisieren (ich komme noch mit den Begriffen durcheinander) sie sofort wenn sie zurück aus dem Urlaub sind. Es ist also definitiv keine Massenzucht, die Katzen sind zutraulich und bekommen gutes Futter. Da sie außer dem Futter aber nichts in die Kitten investieren, wollen sie aber auch kein Geld für die Kitten. Daran bereichern wollen sie sich also auch nicht. Es sollte, wie gesagt, nur dieser eine Wurf sein. Meine werden natürlich auch schnellstmöglich kastriert, vor allem da es ein Junge und ein Mädchen sind.

Wenn die Beiden nicht gewesen wären hätte ich von unseren Tierschutzverein oder aus dem Tierheim welche genommen, ich sah hier aber auch die Not und wollte nicht, dass die beiden 1. wahrscheinlich auch schon mit 8 Wochen weggegeben werden und 2. hätten sie auch nicht zusammenbleiben dürfen, dabei haben sich die beiden sehr lieb.

Oh man, ich glaube jetzt habe ich alle Informationen beisammen :lol:

Liebe Grüße

Marlene

Achso habe vergessen zu sagen, dass die Mutterkatze dann unbemerkt rollig geworden ist und einfach 2 Tage nicht Heim kam. Also war es schon ein Uuups-Wurf irgendwie, obwohl es gewollt war dass sie ein Mal Babys bekommt.
 
K

Kuzco_Lani2014

Beiträge
170
Reaktionen
0
..ich weiß ich habe viel geschrieben, aber es hat echt KEINER was dazu zu sagen? :-D

Noch eine Frage, bevor ich einen neuen thread eröffne hoffe ich, dass ich meine Fragen auch hier stellen kann: Fühlen sich die Kitten bei der Abholung besser, wenn sie in EINE Transportbox kommen, oder soll ich gleich zwei kaufen? Und generell für die nächsten Monate, wenn sie zum TA müssen, oder kastriert werden, sollen sie in eine Box? Ich könnte mir vorstellen dass sie sich sicherer fühlen, wenn sie die Nähe vom anderen spüren wenn sie verwirrt und schwach vom kastrieren kommen..Hat jemand erfahrung mit diesen Transportrucksäcken?

http://www.katzenland.de/trixie-rucksack-shiva-nylon.html
 
brasina

brasina

Beiträge
5.808
Reaktionen
13
die zwei sind ja goldig. also, ich würde die beiden bei der abholung in eine box packen. dann sind sie nicht so einsam und haben ein bißchen sicherheit. spätestens wenn die beiden kastriert werden, solltest du dir eine zweite box zulegen.
mit diesen rucksäcken kenn ich mich nicht aus. ich hab diese normalen plastikboxen aus dem futterhaus. hat bisher auch meine klopsikatze gut ausgehalten.
 
Geek

Geek

Beiträge
3.226
Reaktionen
395
Ich würde für die Kitten immer eine Transportbox nehmen, solange die beiden ein Herz und eine Seele sind fühlen die sich wesentlich sicherer zu zweit.

Wenn ich das richtig gelesen haben, dann kommt die Mama auch für eine Woche mit?
Dann am Besten alle drei zusammen in eine große Box für den Transport.
 
K

Kuzco_Lani2014

Beiträge
170
Reaktionen
0
Oh Gott die Mama ist zwar klein aber ob die da alle drei reinpassen?:shock: Gibts da Erfahrungen?

Danke für die Antworten übrigens ;-)
 
Geek

Geek

Beiträge
3.226
Reaktionen
395
Es gibt große Transportboxen, in die locker auch mal eine Mama und 5 Kitten reinpassen.:mrgreen:
 
Lumynara

Lumynara

Beiträge
429
Reaktionen
1
Ich sehe es auch so wie geek es gibt so tolle ca 60cm lange boxen kosten bei zooplus 25 Euro. Da passen sie sicher zu dritt rein. Meine gehen heute noch zu zweit mit je 4 und 5 Kilo rein :)
 
Radiesel31

Radiesel31

Beiträge
823
Reaktionen
1
hallo und herzlich willkommen im Forum, Letztes Jahr im Aug. sind unsere zwei Fellnasen zu uns gekommen. Sind leider keine Schwestern. Beim ersten Besuch der Kleinen haben wir die Besitzer gebeten die Kleinen impfen zu lassen und wir bez. die Impfung (wären auch selber zum TA gefahren). Beide ehemaligen Besitzer haben das auch gemacht und so konnten wir unsere 2 Fellnasen nach ihrem Einzug ihre 2. Impfung bekommen.
Ich würde gleich einen richtigen Kratzbaum kaufen, wir hatten erst einen billigen, der ging ganz schnell kaputt, jetzt stehen immer noch Fragmente von dem billig Ding rum, weil beide das obere Teil lieben obwohl es viel zu klein ist.
Wegen dem Transport würde ich empfehlen, die Kitten in einer und die Mama in ihrer eigenen. Man kann sie ja so ins Auto stellen, das Kitten und Mama sich sehen können. Wenn die Kitten dann erwachsen sind, werden sie oder ihr für jeden eine Box brauchen, denn in jede Hand eine Box mit 5-6 kg ist besser als eine in einer Hand mit 10-12 kg. Ich befürworte die Kunststoffboxen, da meine immer einmal kotzeln und die K-boxen kann man schnell sauber machen und trocken wischen. Sind auch besser zu desinfizieren.
Viel Spaß mit eurem Familienzuwachs.
 
Zuletzt bearbeitet:
cangreja

cangreja

Beiträge
7.925
Reaktionen
20
Auch von mir ein herzliches Hallo und Willkommen!
Die zwei sind ja echt goldig! Bin allerdings auch davon überzeugt, dass mit den Beiden Leben in die Bude kommt ;-). Und ich schließe mich den anderen an: Es ist schön, dass BEIDE zu Euch kommen dürfen. Dass die Mama noch in der ersten Woche dabei ist, hilft den Kleinen wahrscheinlich auch beim Eingewöhnen!

Jetzt zu Deinen Fragen: Meine Fellnasen haben einen deckenhohen Kratzbaum, den sie gerne nutzen zum Toben :shock:, Schlafen und Kratzen. Als vor vier Jahren mein Roter auch im Alter von 12 Wochen einzog, habe ich noch so einen Minikratzbaum (also Höhle, ca. 1m Sisalstamm, dann Liegefläche) halt passend zu seiner Größe geholt. Den liebt meine Mia, die die Älteste im Bunde ist...

Zum Transport habe ich damals für Mia und ihren Sohn Trevor eine große Transportbox geholt. Und wenn die beiden gleichzeitig zum TA müssen, dann transportiere ich sie auch heute noch zusammen! Allerdings habe ich mir dann auch noch eine kleinere Transportbox geholt, wenn nur einer zum TA muss, weil's einfach handlicher ist. Außerdem kamen dann ja später noch zwei Kater dazu, aber das ist ja was anderes. Aus verschiedenen Gründen habe ich Plastiktransportboxen, die auch teilweise immer im Haus "herumstehen". Kürzlich habe ich mir noch eine Transporttasche geholt, die momentan aber noch nicht wirklich für gut befunden wird...

Demnach würde ich mich jetzt für den anstehenden Transport an Radiesels Meinung anschließen: große Transportbox für beide Kitten und separaten Transporter für die Mama, wobei Deine Freundin so etwas ja bestimmt hat. Und dann, wie Radiesel empfohlen hat, so transportieren, dass Mama und Kitten sich sehen können.

Sorry für die ausführliche Antwort ;-)
 
Lumynara

Lumynara

Beiträge
429
Reaktionen
1
Ja zu der transportbox meine stehen auch in der Wohnung rum und meine schlafen da auch ab und an drin.
 
K

Kuzco_Lani2014

Beiträge
170
Reaktionen
0
die zwei sind ja goldig. also, ich würde die beiden bei der abholung in eine box packen. dann sind sie nicht so einsam und haben ein bißchen sicherheit. spätestens wenn die beiden kastriert werden, solltest du dir eine zweite box zulegen.
mit diesen rucksäcken kenn ich mich nicht aus. ich hab diese normalen plastikboxen aus dem futterhaus. hat bisher auch meine klopsikatze gut ausgehalten.
Hey brasina: Warum sollen sie in eine getrennte Box wenn sie kastiert sind? Meinst Du direkt nach der Behandlung oder einfach weil sich das Wesen verändern kann später?

Wie ist das denn eigentlich, Lumynara, passiert es bei Deinen, dass sie in der Box zu streiten anfangen? Oder sind die so nervös durch die Box bzw den Tierarzt, dass sie zusammenhalten? Sind Deine Mädchen und Junge oder gleiches Geschlecht?

Vom Charakter her ist es so, dass Lani (die dunklere) sogar ein wenig mutiger ist als Kuzco (der graue), sie stehen sich aber beide fast in nichts nach eigentlich.. Es müsste also eigentlich passen, ich hoffe das ändert sich nicht allzu sehr nach der Kastration:???:

Hmm ich habe jetzt zwei von den Rucksäcken bestellt.. ich schaue mal wegen der Qualität, dann gehen entweder einer oder beide zurück, je nachdem.. den zweiten kann ich ja immernoch bestellen, wenn ich merke dass sich was verändert und ich sie lieber getrennt halten sollte. Die Besitzer haben eine Kunststofftransportbox für die Mama, ich denke es ist sowieso am besten, wenn ich die drei mit der für die Mama gewohnten Box transportiere. Wenns passt natürlich..

Ja Radiesel31, ich hatte mir das auch schon überlegt, aber müssen die nicht vor der Impfung entwurmt werden? Oder ist das nach Bedarf und Priorität? Und dazwischen soll, soweit ich weiß ja ein wenig Zeit vergehen weil es ja Gift für den Körper ist.. Einige haben hier im Forum auch geschrieben, dass sie nur bei Befall entwurmen.

@geek: das muss ja dann ein Mordsteil sein :mrgreen:

Was den Kratzbaum angeht sind wir uns immernoch nicht einig:roll: Nicht dass mir das Geld zu schade ist, aber dadurch dass ich sowieso nochmal einen bauen möchte bald, will ich eigentlich nicht mehr als 100 Euro ausgeben. Der alte wandert danach natürlich nicht in den Müll sondern ins kleine Zimmer, und macht Platz für den neuen.
 
BmwAnke

BmwAnke

Beiträge
108
Reaktionen
0
Also unserer erster Baum als die beiden mit 8 Wo. (ich weis das es zufrüh war) eingezogen sind, war der hier

http://www.nanook-shop.de/Kratzbaum-Lukas-2-braun-sehr-standfest-robust-2-Katzenhoehlen-viele-
Staemme.html

Der steht im Schlafzimmer und wir ab und an mal zum spielen benutzt, aber überwiegend von Peter zum schlafen benutzt.

Letzte Woche hab ich dann bei Zooplus den Baum gekauft

http://www.zooplus.de/shop/katzen/k...zbaum_gross/kratzbaum_gross_ueber180cm/375842
Der wird jetzt seid gestern von beiden zum schlafen benutzt.

Und die Tonne

http://www.zooplus.de/shop/katzen/kratzbaum_katzenbaum/kratztonne/162885

Die wird von den beiden Kleinen jetzt 4 Mo. alt wirklich nicht zum liegen, schalfen oder dössen genommen, sondern auschliesslich zum spielen. Sie jagen sich hoch und runter, durch die Hohlen und aussen und kämpfen mit den angebrachten Spielzeugen.
 
K

Kuzco_Lani2014

Beiträge
170
Reaktionen
0
@cangreja: soll das ein Witz sein? Deine Antwort war superinteressant zu lesen!:grin::d070:
 
brasina

brasina

Beiträge
5.808
Reaktionen
13
Hey brasina: Warum sollen sie in eine getrennte Box wenn sie kastiert sind? Meinst Du direkt nach der Behandlung oder einfach weil sich das Wesen verändern kann später?

.
ich meinte, direkt nach der op/ behandlung. sie sind dann ja nach der narkose noch ein bißchen malle im kopf, auch wenn sie dann schon wach sind. daher wäre mir da die verletzungsgefahr zu groß.
es kann ja immer mal eine miez in panik geraten und was dann zu zweit in der engen box passieren kann, mag ich mir gar nicht vorstellen.
meine beiden sind jetzt auch so groß und schwer, dass es einfacher ist, die last auf zwei boxen zu verteilen [emoji6]
 
Lumynara

Lumynara

Beiträge
429
Reaktionen
1
Ich weiß wenn ich zusammen in eine Box tun kann und wenn nicht ich habe 2 Mädchen und 3 Jungs den einzigen den ich alleine setze weil 3 in einer Box zuviel wäre und er auch der neuste in der Gruppe ist Leo. Filou kann ich nicht mit kiara in eine Box ansonsten ist der Mix vollkommen egal.
 
K

Kuzco_Lani2014

Beiträge
170
Reaktionen
0
BmwAnke: Die Seite ist ja cool und die Bäume echt preiswert.. sind die denn stabil, lebt eurer noch?

Ja cool, ich bin mal gespannt.. Mit den beiden kommt auf jeden Fall viel Leben in die Bude, Schlaftabletten sind die beiden wirklich nicht :mrgreen:

Übrigens: Was ist das nur mit dem Kittenfutter dass es meistens nur eine Sorte gibt vom Hersteller und das ist irgendwie fast immer Huhn? :roll: Schon komisch. Zumindest bei den tierversuchsfreien Firmen, die noch bezahlbar sind..
 
Lumynara

Lumynara

Beiträge
429
Reaktionen
1
Du brauchst kein kittenfutter gutes Futter für Katzen reicht absolut aus und dann auch soviel wie sie wollen.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen