• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Lebenserwartung bei dieser Diagnose

T

Timber12

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

mein Kater ist 12 Jahre alt, er leidet laut Tierarzt an einer Herzvergrößerung wegen Überzüchtung. Er hatte immer im Winter die letzten Jahre Probleme mit der Atmung. Wir haben das auf die trockene Luft geschoben und der damalige Tierarzt meinte es wäre Asthma.

Jetzt kam die schockierende Diagnose. Unser liebe Kater sei schwerkrank! Sein Herz arbeite nicht mehr richtig.
Er würde ein Lungenödem bekommen und daran sterben.
Lebenserwartung zwischen 6 Monaten und 2 Jahren mit Medikamenten.

Wir sollen ihm jetzt folgende Tabletten geben: Ramipril 0,625 mg zur Gefäßerweiterung und Dexamethason 0,5 mg.

Meint ihr dass damit das Leiden unseres Katers stark gelindert wird und wir noch ein wenig Zeit mit ihm verbringen dürfen?

Vielen Dank!
 
Schokocookie

Schokocookie

Beiträge
3.004
Reaktionen
13
Wie genau es um deinen Kater steht weiß ich nicht, aber Herzerkrankungen kann man normalerweise ziemlich gut mit Medikamenten therapieren. Ich würd auf jeden Fall die Medikamente ausprobieren.
 
T

Timber12

Beiträge
5
Reaktionen
0
hilft das Zufüttern mit Taurin?

wir nehmen bereits von Fressnapf das Adult sensitive und beim Fleisch die kleinen teuren Delikatesse Schälchen, da unser Kater im Laufe der Jahre ein richtiger Gourmeé Esser geworden ist :)

aber was tut man nicht alles für seinen lieben kleinen Katerchen :)
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
101
Hallo,

wie genau wurde das diagnostiziert? Wurde bei einem Kardiologen ein Herz Ultra Schall gemacht?

lg Juli
 
SimbaUndNala

SimbaUndNala

Beiträge
2.175
Reaktionen
3
Vom Futter her würde ich hochwertigere Sorten füttern.. schau doch mal in unserer Futterecke nach (grau,granatapet usw ...). ansonsten kenne ich mich nicht mir Herzerkrankungen aus, ich wünsche alles gute und noch eine schöne Zeit mit deinem Kater
 
ClaraLunaCally

ClaraLunaCally

Beiträge
286
Reaktionen
3
Hallo Timber12,

mich würde auch interessieren, was konkret diagnostiziert wurde und ob ein Ultraschall gemacht wurde.

Wir haben hier auch eine herzkranke Katze mit HCM. Sie bekommt 3x täglich Tabletten und lebt damit zur Zeit recht gut. Uns ist klar, dass sie kein biblisches Alter erreichen wird, aber ein paar schöne Jahre hat sie lt. TK durchaus noch mit den Medis. Uns wurde explizit von Trockenfutter abgeraten (was es bei uns sowieso nicht gibt), aber sie meinten, die Medis belasten die Niere wohl ziemlich und Trockenfutter obendrauf dann auch noch. Dann hat man womöglich gar nicht so sehr das Problem mit der Herzerkrankung, als viel mehr mit einer Nierenstörung.
 
M

Mika1001

Beiträge
1.716
Reaktionen
7
Ramipril belastet nicht die Nieren, im Gegenteil. Es reguliert die Durchblutung und schont so Herz, Blutgefäße und Nieren.

Unser Frodo bekommt es seit einigen Wochen und er hat wieder guten Appetit und sogar schon wieder zugenommen.
 
T

Timber12

Beiträge
5
Reaktionen
0
also meint ihr komplett auf hochwertigem Trockenfutter verzichten zur Entlastung der Nierenfunktion?
Unser Kater trinkt leider so gut wie kein Wasser oder Milch, daher füttern wir mit Nassfutter für die notwendige Flüssigkeit.

Zur Diagnose: Geplant war Ultraschall+Röntgen, aber der Kater war so ängstlich auf dem Transportweg zum Arzt, dass er anfing zu hecheln und es drohte Herzstillstand!!!
Der Tierarzt machte daher nur Tastung und Abhören mit Stethoskop und war sich der Diagnose sehr sicher und gab ihm gleich eine Beruhigungsspritze.

Darauf beruhigte sich unser Kater wieder und schließ auf der Rückfahrt.
Allerdings bekam er aufgrund der Spritze ein Art Fressanfall, keine Ahnung was da drin war......der tat so als hätten wir ihm seit Tagen kein Essen mehr gegeben und war richtig aufgedreht.

Heute ist er wieder ruhiger, keine erneuten Atemnöte, er schläft viel.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Schokocookie

Schokocookie

Beiträge
3.004
Reaktionen
13
Ja solche Fressanfälle gibt es öfters bei kranken Tieren die gerade einen Anfall hatten. Haben meine auch nach ihren Asthmaanfällen gehabt, hab ich schon von Epilepsiekatzen gehört.

Ultraschall und Röngten wäre extrem wichtig, damit man sehen kann wie sehr der Herzmuskel geschädigt ist. Ich verstehe den TA nicht, wenn das Tier schon eine Beruhigungspritze bekommt, warum der dann nicht gleich ein Röngten macht.

Solche Symptome können auch auf eine Lungenkrankheit (Asthma) schließen, woher weiß der Arzt dass es das Herz ist? Wie hat er das begründet? Dein Arzt hat ja wohl keinen Röngtenblick? Abhören, ist nicht aussagekräftig.

Ich habe auch eine riesige Katze, Waldkatzen-Mix, 8kg. Meine Katze hatte auch Atemprobleme, ich dachte eigentlich ans Herz, weil sie hechelte und blau wurde. TA meinte von Anfang an die Lunge, ich wollte auf Nummer sicher gehen und hab sie trotz größter Panik zum Herzultraschall gebracht. Ergebnis Asthma!

Also bitte genau abklären lassen. Herzmedis sind für Lungenkranke extrem schlecht und umgekehrt. Deswegen verordnete meine TA gar nichts bei den Anfällen, bevor sie nicht wusste an was das Tier leidet.
 
ClaraLunaCally

ClaraLunaCally

Beiträge
286
Reaktionen
3
Hmmm, ich bin da natürlich kein Fachmann und wiederhole nur, was uns die TK gesagt hat. Clara bekommt Vetmedin, Lasix und Benefortin, vielleicht wirkt das anders? Jedenfalls wurde uns von Trockenfutter abgeraten. Aber wie gesagt, ich bin nur Laie auf dem Gebiet.

Ultraschall und Röntgen erscheinen mir aber in diesem Fall als zwingend notwendig. Ohne dem kann doch keine Diagnose gestellt werden?
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Timber12

Beiträge
5
Reaktionen
0
ich befinde mich jetzt in einer Zwickmühle...

soll ich dem TA vertrauen auf seine Diagnose oder nicht?
Er meinte, er hört das mit Stethoskop, dass die Herzklappen nicht richtig schließen.
Er meint dass es nicht notwendig sei, das Tier mehr Torturen auszusetzen als notwendig, gerade weil er sonst einen Herzstillstand provozieren könne wegen dem Hecheln.

Ihm wurde schonmal Blut abgenommen, großes Programm, große Rechnung, Ergebnis: Alles ok
Das war ein anderer TA, dem vertraue ich nicht mehr, denke der wollte nur Kasse machen.

Gegen Asthma ist ja das Kortisonpräparat, daher ist es nicht gut so?
 
Schokocookie

Schokocookie

Beiträge
3.004
Reaktionen
13
Es kann natürlich das Herz sein, ich bin kein TA. Aber man sollte doch wissen, ob es eine undichte Herzklappe, HCM, eine Herzvergrößerung, Gefäßverkalkung, Bluthochdruck usw. ist.

Als meine Katze einen starken Hechelanfall hatte, Pulsfrequenz über 190! Sagte der TA er kann gar nichts genaues Hören, weil das Herz so schnell schlägt. Er hätte nur eine Rhythmusstörung raushören können,aber das war nicht der Fall.

Je nachdem behandelt man wohl unterschiedlich, würde ich mal sagen. Also auf ein Röngten würde ich unbedingt bestehen, das dauert keine 3 Minuten wenn das Tier mitmacht. Kosten ca. 50€. Am Röngten sieht man schon einiges, Schatten auf der Lunge oder am Herz, verdickte Bronchien falls es wirklich Asthma wäre, Wassereinlagerungen im Brustraum.
 
T

Timber12

Beiträge
5
Reaktionen
0
TA sagt: Undichte Herzklappe, hört er beim Abhören mit Stethoskop.

Was ist wenn er Asthma und Herzklappe hat? Kann ja auch sein.....
 
Schokocookie

Schokocookie

Beiträge
3.004
Reaktionen
13
Es kann durchaus nur das Herz sein. Aber wenn man das so einfach mit dem Abhören feststellen könnte, wären die Kardiologen arbeitslos. Mir wär das zu unsicher.

Ich würd mir nochmals eine 2. Meinung einholen. Gibt es bei dir in der Nähe eine Tierklinik mit einem Farbdoppler-Ultraschallgerät? Ich habe damals ohne die Überweisung meines TA eine Herzuntersuchung in der Tierklinik angeordnet, weil ich es schwarz auf weiß, in dem Fall rot auf blau haben wollt.

Im Prinzip ist die Ultraschalluntersuchung komplett schmerzlos, aber sie ist nicht billig. Ich habe 150€ gezahlt. Die Fahrt in die Tierklinik war viel schlimmer als die Untersuchung selber. Meine Coco hat ihr schönes Fell verteidigt, zum Glück gings auch ohne Rasur.

Du hast irgenwo erwähnt, dass dein Kater nicht viel trinkt. Seit wir einen Trinkbrunnen besitzten, ist eindeutig mehr "Pipihäufchen" im Katzenklo. Hast du einen Brunnen?
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
101
Ich würde umgehend einen Termin bei einem Spezialisten machen für einen HCM Schall. Alles andere sind nur Mutmaßungen und man probiert. Mehr ist es nicht, im schlimmsten Fall bekommt dein Kater nun falsche Medis, oder eine falsche Dosierung.

lg Juli
 

Schlagworte

katze lungenödem lebenserwartung

,

lebenserwartung lungenödem katze

,

lungenödem katze überlebenschance

,
blasentumor katze lebenserwartung
, lungenödem katze lebenserwartung

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen