Devon Rex: Frage zum Fell und zur Lebenserwartung

Lain

Lain

Beiträge
222
Reaktionen
3
Hallo,

vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch, ich hatte mich vor einer ganzen Weile mal angemeldet, um meinen Blog über die Handaufzucht von verwaisten Kätzchen vorzustellen. Nachdem ich studiumsbedingt mittlerweile nicht mehr die Zeit habe, alle zwei Stunden v.a. auch nachts Milch anzurühren, ziehen nun stattdessen am Freitag zwei schon erwachsene "Fürimmerkatzen" ein. :f040:
Nach der jahrelangen Arbeit im Tierschutz sollten es für mich natürlich Abgabis sein. Mein Freund ist allerdings kein Fan von Haaren die überall rumfliegen, und somit haben wir trotzdem eine Rassekatze, nämlich Devon Rex ins Auge gefasst, da diese ja angeblich nicht Haaren. Wenn ich richtig verstanden habe, liegt das daran, dass sie kein Fell im eigentlichen Sinne haben, welches sie ständig wechseln, sondern (menschenähnlich) Haare, bei denen halt hin und wieder mal
ein einzelnes ausfällt. Wie es der Zufall will, haben wir in unserer Stadt über Kleinanzeigen im Internet eine Frau gefunden, die mehrere Devon Rexe hat und einige davon abgeben möchte. Wir waren heute dort und haben uns zwei Katzen ausgesucht. Eine davon ist mit der großen Gruppe total überfordert. Sie ist auch nicht ganz gesund, keiner weiß was ihr fehlt, auch ihr bisheriger TA nicht. Sie hat seit Monaten immer mal wieder Durchfall und Erbrechen, ist sehr dünn, und leckt sich eine Stelle an der Unterseite wund. Ich vermute extrem stark eine Futtermittelunverträglichkeit, zumal dort den ganzen Tag Trofu (wenn auch hochwertiges ohne Getreide) bereitsteht. Aber bzgl. dieses Themas werde ich ggf. einen extra Thread aufmachen. Hier wird jedenfalls erst einmal eine strikte Ausschlussdiät auf sie warten und ich bin optimistisch dass ich die Maus wieder fit bekomm!

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Während wir vor Ort waren, wurde ich fast die ganze Zeit über von einer weißen Devon Rex belagert. :mrgreen: Ein wunderhübsches Tier mit ganz vielen Wellen im Fell. Komischer Weise war meine dunkelgraue Hose nach ausgiebigem Kuscheln aber voller Haare. Es warn halt kleine, feine Haare, wie sehr große Fussel. Aber dafür, dass die Rexe nicht Haaren sollen, doch eine ganze Menge! Wie passt das zusammen? Es war auch kein Baby, krank hat sie auch nicht gewirkt. Das Fell war sehr schön wie gesagt. Aber was das Haaren angeht, also so groß fand ich den Unterschied zu normalen Katzen jedenfalls nicht. Konnte im Anschluss richtige kleine Büschelchen vom Stoff reiben.

Und dann noch eine Frage: Wie ist die Alterserwartung bei Devon Rex? Unsere beiden sind von 2006 und 2008. Ich habe mich bewusst für etwas ältere, hoffentlich ruhigere Kandidaten entschieden, die vll. einfach noch einige Jahre zufrieden auf der Couch kuscheln und hin und wieder auch noch eine Runde toben wollen. ;-) Bzgl. der Alterserwartung habe ich jetzt schon alles mögliche gelesen, von "18-24" bis "im Durchschnitt 15", gerade eben aber sogar auch nur "10-15". Letztere Angabe hat mich aber doch erschrocken. Heißt das jetzt, dass eine Devon Rex mit 8 J. schon richtig alt ist und ich durchaus damit rechnen muss, dass die eine der beiden Mäuschen in zwei Jahren schon nicht mehr lebt?

Vielleicht kennt sich ja jemand hier aus mit der Rasse.

Vielen Dank schonmal. :)

LG
Lain
 
13.01.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Devon Rex: Frage zum Fell und zur Lebenserwartung . Dort wird jeder fündig!
S

Salbei

Beiträge
324
Reaktionen
1
Hallo Lain,

ich selber habe Cornish Rex. Der Grund für deren Fell liegt zwar an einem anderen Gen, aber ich persönlich finde, das Fell doch sehr ähnlich.

Also: Das Rexe nicht Haaren ist quatsch. Sie haaren genau wie jede andere Katze. Sie haben auch kein Haare, die wie bei Menschen nur nach der Wachstumsperiode ausfallen oder ähnliches. Katzenfell besteht aus drei Haar-"Schichten". Rexen fehlen 2 davon und haben sozusagen nur die "Unterwolle". Die haart genau, wie das Unterfell einer jeden anderen Katze auch. Es ist halt nur ein Drittel des "normalen" Fells vorhanden. Also hast Du zu Hause auch potentiell nur ein drittel Haare herum liegen. Je nach Tier und Linie haaren einige mehr andere weniger. Und im Fellwechsel ist das auch noch einmal etwas anderes. Dadurch, dass die Haare einfach so fein sind, fallen sie allerdings kaum auf. Ich kann sogar schwarze Sachen tragen, mit den Katern kuscheln und muss mich dann nicht abbürsten, bevor ich das Haus verlasse. Es kommt halt immer auch sehr stark auf den Stoff an, den Du trägst :) ein Fliespulli sieht dann natürlich schnell haarig aus.

Also kurz: Ja, in der Wohnung liegt nicht alles offensichtlich voller Haare. NEIN es stimmt nicht, das Rexe nicht haaren.

Die Lebenserwartung ist wie bei jeder anderen Katze auch, sehr stark von den Umweltfaktoren abhängig. Bei einer EHK würde man ja auch sagen so 15-24... oder aber nur so ca 12 Jahre. Das verhält sich bei Rassekatzen nicht viel anders.
 
Lain

Lain

Beiträge
222
Reaktionen
3
Hallo,

ach, gut zu wissen, denn ich hatte jetzt schon zig mal im Internet gelesen, Rexe würden ihr Fell nicht wie andere Katzen wechseln, und war dann doch etwas verwirrt, als die Kleine so gefusselt hat.:mrgreen: Bzgl. der Lebenserwartung bin ich jetzt doch etwas beruhigt. :smile:
Danke für deine Hilfe.
 
S

Salbei

Beiträge
324
Reaktionen
1
Naja, dass sie ihr Fell nicht wie andere Wechsel stimmt schon... die Leithaare werden wesentlich häufiger gewechselt, als das Unterfell. Aber das haben sie ja einfach nicht *g*
 

Schlagworte

devon rex haart extrem

,

haaren devon rex

,

lebenserwartung devon rex katze

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen