• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Kastrationswunde

B

BlackVelvet

Beiträge
476
Reaktionen
0
Die kastration ist nun 11 Tage her.

Der Tierarzt hat selbstauflösende Fäden verwendet und die sind komplett schon weg habe ich gesehen. eine halskrause oder ein schutz hat meine josie nicht bekommen, dem entsprechend oft hat sie sich die wunde auch geleckt, ich hab sie immer abgelenkt wenn ichs mal gesehen habe, aber nachts gehts natürlich nicht.

nun hab ich mir die wunde heute noch einmal angesehen.
sie ist nur noch halb so lang wie kurz nach der kastration, vielleicht 1,5 cm. etwas blutig war sie immer, aber nie feuchtes blut, halt rot. Ist die wunde auch immer noch. jetzt ist sie komplett mit schorf zu, ist das so okay? Die fäden sind auch alle 3 weg, ich hoffe die wunde bleibt auch zu... etwas angst hab ich. kann es sein bzw. passieren das die wunde etwas eitert? Vielleicht hab ich mich auch nur verguckt und der schorf war an der stelle heller. ich kanns mir nicht richtig ansehene, meine katze lässt sich nicht festhalten oder solche sachen, muss schnell sein, wenn sie sich halt beim spielen mal auf den rücken legt usw. dann kann ich mal gucken.

meint ihr die heilung ist so normal? Ich hab echt etwas angst, nochmal kann ich sie nicht zum TA bringen, es sei denn es ist echt schlimm. weil ich müsste sie wieder einfangen, das dauert ca 2 stunden eh wir sie haben, und ist auch ziemlich "heftig" für uns und für sie... ich hab nur halt 0 erfahrung wie die wunde jetzt aussehen müsste... und will ihr nicht wehtun, und das würd beim einfangen passieren.
 
10.07.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kastrationswunde . Dort wird jeder fündig!
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Ob und wie weit das normals ist, wenn eine Katze sich die Wunde oft beleckt hat, kann ich dir nicht sagen. Auf jeden Fall sollte die Wunde sauber und geschlossen aussehen.

Akasha ist nie an ihre Wunde gegangen, sie hatte auch selbstauflösende Fäden aber die waren nach 14 Tagen noch 100 % da. Nach dem ziehen der Fäden war da nur noch ein kleiner, vollkommen zugeheilter Strich.
Normalerweise lösen die sich ungefähr in 1-2 Monaten auf, also vielleicht hat Josie sie doch einfach rausgezogen (oder es gibt High- Speed Faäden? Wäre aber unlogisch, schliesslich sollen Fäden 14 Tage drinbleiben).

Ich würde denken, sie hat sie sich selbst gezogen, aber scheinbar hält die Wunde ja. Wenn sie dir eitrig oder immer noch offen vorkommt, würde ich schon zum TA gehen.
 
B

BlackVelvet

Beiträge
476
Reaktionen
0
hab es nochmal untersucht. also die fäden sind weg (waren 3 kleine knoten, die wunde war etwas 3,5cm lang und ist jetzt komplett zu bis auf die eine stelle wo so schorf drauf ist) die stelle die noch da ist ist halt rot, blutig mal gewesen, aber komplett zu und dick verschorft. diese stelle ist ca 1cm groß und fast kreisförmig. ober und unterhalb sieht man das fäden drin waren (so abdrücke davon erkennt man) aber alles ist komplett zu.

ich denke der schorf wird die wunde zusammenhalten, er ist wirklich ganz dick und fest. ich werde das ganz beobachten und hoffe das es bis donnerstag besser aussieht (dann ist die kastration 14 tage her). der arzt meinte auch das die fäden nach 14 tagen komplett aufgelöst wären, jetzt sinds knapp 12 tage. ich denke das ist okay.

komisch siehts halt trotzdem aus wenn man sowas nicht schon einmal gesehen hat. wenn fell wieder drüber ist wird es besser sein ;-) dadurch das noch keins drüber ist hat sie beim hinlegen hinter der narbe, also dzu den bei´nen hin, immer so ein "speckröllchen" vermute das das die innereien sind die sich halt verschieben, durch die kastration ist ja jetzt mehr platz. aber offen ist wie gesagt nichts, das würd ich sehen wenn da was rauskommt.

wenns donnerstag nicht besser ist muss ich nochmal hin, weil nächsten montag fahr ich für 12 tage in den urlaub und meine freundin betreut josie dann einmal am tag. möchte das bis dahin das ganze geklärt ist, möcht mir ja auch nicht immer sorgen machen müssen.

verhalten tut sie sich absolut normal, keine anzeichen von schmerzen oder futterverweigerung etc. das wird schon, wahrscheinlich reg ich mich nur wieder künstlich auf. :wink:
 

Schlagworte

Kater Kastration Wunde offen

,

kastrationswunde katze blutet

,

katze nach kastration wunde offen

,
katze sterilisiert blut
, katze kastration schorf, kastrationswunde blutet, Kastrationswunde Katze, katze sterilisiert wunde offen, wunde katzen kastration schorf, wie lange dauert nach der sterilisation der heilprozess bei der katze, wie muss narbe bei katzen nach kastration aussehen, kastrieren wunde offen und eitrig, kastration wunde blutet, behandlung bei eitrige kastrationswunde bei katzen, kastrierte katzen wunde aussehen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen