Biologische Katzenernährung

jkioko

jkioko

Beiträge
98
Reaktionen
0
Hallo zusammen :)

ich bin mit katzen aufgewachsen und habe schon einige erfahrungen gesammelt. leider haben auch wir lange zeit katastrophales futter wie whiskas & co. gefüttert. zu unseren beiden coolen bauernhof katzen ist noch eine birma katze hinzukegommen. sie ist gerade das erste mal seit sie bei mir ist trächtig, dies ist mein zweiter wurf, der letzte liegt jahre zurück :wink: .
langsam haben sich meine ansichten über meine ernährung geändert und jetzt lebe ich seit einem halben jahr vegetarisch. ich muss nun auch dringend für meine katzen futter lösungen finden die ich vertreten
kann, ich fühle mich nicht mehr wohl ihnen tiere zu servieren ein leben hatten das zu keinem zeitpunkt lebenswert war. ich möchte eine garatie das das fleisch im dem futter meiner katzen von tieren stammt die ein artgerechtes leben hatten. artgerechte haltung und artgerechtes futter inkl. den üblichen evtl. z.t. auch noch etwas theoretischen biorichtlinien, das wäre für den anfang ein grosser fortschritt. bis vor kurzem hab ich das thema noch quasi "verdrängt" und mit einem mehr oder weniger schlechtem gewissen die üblichen sorten wie "natures best" und "hill's" von science plan, technical, schmusy cat und nutro gefüttert. das tu ich auch momentan noch :cry: aber ich befasse mich jetzt damit und will das unbedingt ändern. ich bin aber noch in ausbildung und daher kann ich's finanziell nicht tragen für meine katzen immer auf den bio bauernhof zu rennen und dort frisches fleisch zu kaufen. das frisch zubereiten ist kein problem, im gegenteil es ist mir sehr sympatisch und ich werde wohl früher oder später darauf umsteigen.
ich wäre sehr interesiert daran was ihr zu diesem thema denkt :D !!
ich weiss das ich vieles beachten muss wenn ich die katzen selbst bekochen will, gibt es dazu ein gutes..mm "kochbuch" :wink: ?? es gibt bestimmt auch so halb-fertig mischungen die man mit was frischen anrühren kann?
und noch eine etwas andere frage, ich hab ja erzählt das meine birma trächtig ist. sie ist 3 und es ist ihr zweiter wurf, sie hat beim ersten mal 4 babys gekriegt und war wie man mir erzählte eine super mami. ich möchte sie natürlich den umständen entsprechend unterstützen, was für eine ernährung würdet ihr empfehlen? oder könnt ihr ein bestimmtes buch besonders empfehlen?
bin gespannt ;) und freu mich auf eure antworten ,
grüsse aus zürich
jennifer
 
13.07.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Biologische Katzenernährung . Dort wird jeder fündig!
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Hallo!

Gut auf jeden Fall, das du deine Katzen auch weiterhin mit Fleischernähren willst, denn eine vegetarische oder vegane Ernährung ist für den Carnivoren Katze absolut ungeeignet.
Gerade wenn deine Katze trächtig ist, benötigt sie besonders hochwertiges Futter.

Ich weiss nicht in wieweit du schon über BARF, die Rohfütterung informiert ist, denn einfach nur Fleisch geben ist absolut nicht ausgewogen.

Interessante Informationen erhälst du bei
http://www.savannahcat.de/rohfuetterung.html

Dort findest du einige interessante Informationen, doch dürfen die Rezepte nur als Grundlage verstanden werden, auch sie allein wären auf Dauer nicht ausgewogen. Da zur ausgewogenen Katzenernährung auch Innereien gehören, ist das ganze nun auch gar nicht sooooooo teuer...

Eine Yahoogroup die sich viel mit BARF beschäftigt findest du hier:
http://de.groups.yahoo.com/group/katzen-alternativ/

Wenn du etwas über BARFen in Erfahrung bringen möchstet, dort wird man dir helfen können.

Wie gesagt, "bekochen" würde ich keinesfalls. Beim Kochen werden viele Vitamine zerstört und auch der Zahnpflegeeffekt von rohem Fleisch ist dahin. Wenn, dann auf jeden Fall roh, eben so wie in der Natur.

Ansonsten gibt es in einigen Zooläden das Nassfutter "Yarrah"... Ich glaube es wird aus Produkten ökologischer Landwirtschaft gewonnen, von der qualität her dürfte es maximal untere Mittelklasse sein...
 
jkioko

jkioko

Beiträge
98
Reaktionen
0
danke für die antwort :)

hi aiur :)

danke für die schnelle antwort! hatte leider noch nicht genügend zeit mich schon damit auseinander zu setzen. Habe erst kürzlich schonmal von BARF gehört, werde mich darüber informieren! (habe schon den antrag ausgefüllt um dieser yahoo group beizutreten)

es ist mir absolut klar das ich meine katzen weiterhin carnivor ernähren muss. es ist der natürliche kreislauf. wobei die betonung auf natürlich liegt, das ist leider etwas was bei unserer ernährung total abhanden gekommen ist. ich halte es für eine traurige doppel moral wenn leute ihre haustiere hegen und pflegen, ja schon fast vergöttern, den tieren auf ihren tellern diese liebe aber verweigern. mit liebe verweigern meine ich die gleichgültigkeit mit der sie das fleisch verzehren, nur wenige legen wert darauf das auch die tiere die uns ernähren ein schönes, artgerechtes leben hatten. was für ein oberflächliches denken!

du hast recht, hab mich bei meiner wort wahl zuwenig geachtet. mit bekochen meinte ich eigentlich "selbst zubereiten", also nicht einfach "beutel öffnen" :lol: . als vegi bin ich über menschliche ernährung ziemlich im bilde, muss mich ja auch achten das ich von allen stoffen genügend habe, d.h. auch viel roh essen.

"Yarrah" kenn ich nicht und hab ich im qualipet in der schweiz auch noch nie gesehen (das einzige was es an bio gibt ist das neue whiskas bio nafu, aber ich kann mir nicht vorstellen das das nun qualitativ besser ist als das normale whiskas :x ). aber da die qualität von "Yarrah" zu wünschen übrig lässt könnte es demfall höchstens eine übergangs lösung darstellen.

über die ernährung trächtiger katzen hab ich nun schon viel gelesen und lese auch noch weiter, falls bestimmte fragen auftauchen eröffne ich sonst dazu einen spezifischen thread.

ich danke dir nochmals für die links zu BARF infos! ich hoffe das ich bald eine neue vertretbare ernährung für meine katzen einführen kann :)

falls noch jemand anderes erfahrungen zum thema "biologische katzen ernährung" gemacht hat, bitte meldet euch, bin sehr interessiert an austausch! :D

grüsse, jennifer
 
D

dailliet

Gast
Beitrag gelöscht
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Almo Nature TroFu mit Huhn stammt aus Bio-Haltung, ebenso die Dosensorten. Die Fischsorten (auch TroFu) stammen aus Tiefseefang und nicht aus Zuchtstationen - vielleicht ist das ja eine Alternative für Dich.
 
jkioko

jkioko

Beiträge
98
Reaktionen
0
wow! vielen dank!

hoi dailliet :D

vielen vielen dank für diesen link! das ist ja klasse!!!!!
schaus mir an sobald ich kann genau an!

liebe gruess, jen
 
jkioko

jkioko

Beiträge
98
Reaktionen
0
merci :)

hi skovkat

almo nature hab ich auch noch nie gesehen oder gehört!, werde mich informieren. schönen dank auch :D , jen
 
jkioko

jkioko

Beiträge
98
Reaktionen
0
werde euch auf dem laufenden halten...

@ all :D

danke für die infos! werde all dem nachgehen und mich damit mal so richtig auseinander setzen. ich hab erst wenig erfahrung mit premium futter (ich füttere es einfach :oops: , dafür genügend mit schrott futter :evil: ), geschweige denn mit BARF oder anderen futter arten. will sagen das mein wissen über die verschiedenen nährstoffe noch sehr zu wünschen übrig lässt. katzen benötigen ja grundsätzlich andere stoffe, resp. eine andere zusammensetzung dieser, als menschen. es wird sicherlich noch eine gewisse zeit dauern bis ich da den durchblick habe und mir auch fundierte meinungen über die verschiedenen futter arten bilden kann.

ich halte euch in diesem thread über meine erfahrungen, "ideen" und allem was ich sonst so interessantes zum thema "natürliche biologische ernährung für katzen" finde, auf dem laufenden (sofern das interesse vorhanden ist?).

bis zum nächsten mal :) , jen
 

Schlagworte

biologische katzennahrung

,

katzen biologisch ernähren

,

Katzennahrung Biologisch

,
katzenernährung trächtig
, katzenernährung biologisch, Biologische Katzenernährung, Hills Natures Best Feline aus artgerechter tierhaltung?, petfun, biologiche ernährung von katzen, hills science plan katzenernährung, Birma Katze Futter

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen