Probleme mit Eleni

  • Autor des Themas Katzekratz
  • Erstellungsdatum
K

Katzekratz

Gast
Ihr lieben,
heute will ich Euch mal um Rat fragen, es geht um meine Katze Eleni.
Seit dem letzten Wurf im März 2014 (nicht ihre Babys) spielt sie immer mehr verrückt.
Angefangen hatte es mit Protest Pinkeln, überall wo Jamies Babys waren, hat sie drauf gepinkelt, das Spielzeug der Lütten vollgepinkelt.
Die Lütten angefaucht.
Ich sage mal Protestpinkeln, weil organisch abgeklärt und es erkennbar war, das es damit ja erst los ging und sie gerade das markiert hat, wo wie gesagt, die Lütten waren und deren Spielzeug, Bettchen.
Auch mein Bett, und teils Sachen, Göga`s Sachen und Bett, selten.
Wir hatten letztes
Jahr auch Bachblütenmischung von meiner TÄ versucht, mit wenig Erfolg.
Auch ihre eigenen Kinder 2012 hatte sie frühzeitig weg gefaucht, ein Grund mit, weshalb ich ja mit dem züchten aufgehört habe-ich liebe Eleni sehr und ich bin nicht der Egoist von Züchter, wo die Katze weg muß, wenn die damit nicht klar kommt.
Die letzten Lütten hatten wir teils sehr lange, die letzten 3 sind ja mit 8 Monaten erst ausgezogen, also letzten November, einen Kater haben wir behalten.

Eleni nimmt mich seit Monaten auch sehr ein, sie putzt mich die halbe Nacht, das war nun aber bisher nur Nachts, das sie mich so einnahm.

Nun besetzt sie auch des Öfteren meinen Schoß, gegen all das ist ja nix einzuwenden, aber nun fängt sie auch wieder an, Jerry-Lee, den Kater den wir behalten haben, schon im vorbei gehen anzufauchen.

Ich denke, es ist ganz klar Eifersucht.

Ich könnte sie aber auch schwer abgeben, damit käme ich schwer klar, weil ich sie sehr liebe.
Viele Züchter geben dann ja mit dem Satz ab, das die Katze in der Gruppe nicht oder nicht mehr klar kommt.
Und da sie mich anscheinend sehr liebt, wäre es zusätzlich gemein, sie abzugeben.
Eleni ist noch nicht kastriert, geschieht aber bald.

Meint ihr, es besser sich vllt dann:?:
Ich denke eben, das Problem ist Eifersucht, sie möchte mich am liebsten für sich allein-ist ja deutlich erkennbar-nur was tun:?:

Vllt noch mal mit Bachblüten versuchen-ich habe von Bachblütenmischungen leider nicht die Ahnung, die eine TÄ in der Praxis, die es machte, ist leider nicht mehr da und war auch viel zu teuer-fast 20,00 Euro für ein kleines Fläschchen.

Oder bin ich zu egoistisch und es bleibt evtl. nur die Trennung:?:
Das pinkeln ist momentan auch wieder vermehrt, mal ist Tage nix, dann wieder usw.
Ich bin da wirklich am verzweifeln:???:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
23.03.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Probleme mit Eleni . Dort wird jeder fündig!
Andrea64

Andrea64

Ehren-Mitglied
Beiträge
11.314
Reaktionen
430
Ich denke, die Kastration wird auch schon einiges bewirken, bestimmt ist sie allein dadurch schon entspannter.

Ansonsten, hast PN [emoji6]
 
K

Katzekratz

Gast
@Andrea, ich hätte sie ja schon längst kastrieren lassen, denn wie geschrieben, hab ich ja aufgehört zu züchten und Eleni ist für die Zucht nicht geeignet, da sie ja auch ihre Kinder früh weg gefaucht hatte.

Aber wie Du weißt, war ja hier finanziell viel los, wegen Sohnemann, Beerdigung meines Schwagers usw.
Mom geht hier finanziell leider gar nix.
Ich wünschte es wäre anders.
Jerry-Lee ist kastriert, einen potenten Kater hab ich also nicht, wollte ich noch erwähnen:!:
Das wäre natürlich noch sonst zusätzlich Stress für die Katzen.

LG
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Andrea64

Andrea64

Ehren-Mitglied
Beiträge
11.314
Reaktionen
430
Ganz ehrlich Tanni? Lass sie schnellstens kastrieren, vielleicht haben sich damit alle Probleme diesbezüglich erledigt. Auch wenn es bei einer Katze ein Batzen Geld ist. Bachblüten und Enzymreiniger sind ja auch nicht völlig kostenfrei, von der Arbeit und dem ständigen vollgepinkelten Wäsche waschen mal abgesehen.
Vielleicht kannst du ja eine Ratenzahlung vereinbaren?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Katzekratz

Gast
@Andrea, Du hast sicher Recht, das es die 1. Option wäre, ich rede mal mit meiner TÄ-ich kann ja auch anschreiben lassen, das ist zwischen uns nicht und nie das Problem.
Auch mal 6 Wochen lang, hab mom nur Angst, das ich das alles nicht bewältige finanziell.
Boogie soll nämlich auch noch kastriert werden, sind dann schon 2, aber und würde das natürlich gerne zusammenlegen.
Dann wären alle kastriert:!:
Macht natürlich Sinn, weiß ich ja, weil unkastrierete eben doch ein anderes Verhalten haben, oft Ranghöher sind-ich gucke, was sich in dem Bezug machen lässt;-)
Ist aber auch zum kotzen gewesen in letzter Zeit:!: