"Katzensitten" in den Sommerferien

liebekatze

liebekatze

Beiträge
519
Reaktionen
1
Halli Hallo meine Lieben,
Ich hoffe eure Miezen genießen das Leben außerhalb des Essens, Schlafens und des "Ausscheidens" :mrgreen: :mrgreen:

Ich werde mich mit einen bestimmten Thema an euch wenden und bitte euch alles was euch dazu einfällt mir zu sagen und eure Ratschlãge auch nicht zurückzuhalten...

Eine meiner Bekannten sucht eine Bleibe für ihre 2 Kater in den Sommerferien und hat mich gefragt und ich habe halb zugesagt.

Ich habe geplant, die Katzen vor den Sommerferien für ein paar Tagen zu mir zu nehmen, um zu gucken/proben ob sich die Katzen alle verstehen werden...

Meine Katzen sind
beide ca. 3 Jahre alt, im perfekten Gesundheitszustand aber sogenannte "Angsthãschen".
Sie haben bis jetzt auch nur 8 wöchige Erfahrung mit anderen Geschwisterkatzen bis sie zu mir kamen.

Die 2 Kater meiner Freundin sind Papa und Sohn.
Papa ist ungefähr 2 Jahre alt und Sohn ist 1 Jahr alt..
Papa hat bis jetzt heftig in der Wohnung markiert ist aber nach der Kastrierung seit 2 Monaten "clean"...
Beide geimpft und entwurmt...
Kater Junior hat wohl keinen guten Draht zu Kindern (bei uns gibt es aber keine Kinder) , und dem Katzenpapa soll egal sein wen er um sich hat, solange er seine Ruhe/Privatsphäre hat....

Wie gesagt werden wir einen Probeaufenthalt machen und falls es klappt soll der eigentliche Aufenthalt für 5-6 Wochen sein....
Während des Ferienaufenthaltes werde nur Ich (24 Jahre) und mein Bruder (21 Jahre) da sein.
Die Wohnung ist 90qm groß.

1) Worauf sollte ich gefasst sein ?
2) Worauf muss ich achten damit es zu möglichst seltenen Auseinandersetzungen kommt ?
3) Was wird bei den Katern anders sein als bei meinen Katzen (Psyche, Verhalten und alles andere)
4) Was kann ich machen, damit ich maximale Harmonie zwischen beiden Parteien erreiche?
5) Worauf muss ich bei der Ankunft der Kater achten?
6) Worauf muss ich allgemein achten?
7) Wie soll ich mit dem Revierverhalten meiner Katzen umgehen?
8)Obwohl alle Katzen/Kater kastriert sind, könnte es passieren dass die Kater versuchen meine Katzen zu decken ?
9) Was kann ich tun, damit es den "Besucherkatern" so gut wie möglich geht?

UND AM ALLERWICHTIGSTEN
10) Was kann ich machen, damit meine beiden Katzen wissen, auch wenn wir Besuch haben, dass sie die Jenigen sind die ich über alles liebe?

Was würdet ihr mir sonst noch raten und nahelegen ?

Liebe Grüße von meinen Miezen Aşkım und Sürmeli <3 <3
 
Zuletzt bearbeitet:
23.03.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: "Katzensitten" in den Sommerferien . Dort wird jeder fündig!
Labiae

Labiae

Beiträge
2.705
Reaktionen
49
Huhu!
Vorab: Auch der Sohn-Kater ist mittlerweile kastriert, ja?
Dann dröseln wir das mal auf ;-)

Auf jeden Fall solltest du damit rechnen, dass die Katzen nicht gleich freudestrahlend kuschelnd übereinander herfallen.
Dass es die ersten paar Tage/Wochen Fauchereien und Knurrereien gibt, ist völlig normal. Solange da keiner sich einpinkelt oder blutet, misch dich da einfach nicht ein.


2) Worauf muss ich achten damit es zu möglichst seltenen Auseinandersetzungen kommt ?
Vor Allem auf eines: DU musst Ruhe bewahren. Auch wenn mal gefaucht, geknurrt oder auch gekämpft wird, du darfst nicht in Panik geraten. Das verwirrt deine Katzen nur und macht die Sache eher schlimmer als besser. Dass sie ihre Ordnung untereinander erstmal klären müssen, ist unter Katzen völlig normal, und das musst du auch ausstrahlen.


3) Was wird bei den Katern anders sein als bei meinen Katzen (Psyche, Verhalten und alles andere)
Das kann man so ganz pauschal nicht sagen, das ist von Katze zu Katze unterschiedlich. In der Regel sagt man, Kater sind einerseits entspannter und weniger zickig, andererseits aufmerksamkeitsbedürftiger als Katzen. Aber natürlich gibt es, wie auch bei Menschen, Ausnahmen zu Hauf ;-)


4) Was kann ich machen, damit ich maximale Harmonie zwischen beiden Parteien erreiche?
Maximale Harmonie können sie nur selbst untereinander erreichen. Du kannst es ihnen leichter machen, indem zu zB Feliway-Stecker einsteckst und/oder eine Gittertür baust, durch die sich die Katzen erstmal beobachten und beschnuppern können, bevor ihr sie aufeinander loslasst. Das hilft häufig vor allem ängstlichen Katzen.
Ansonsten hilfst du ihnen am besten, wenn du die Ruhe in Person bist.


5) Worauf muss ich bei der Ankunft der Kater achten?
Lass sie erstmal in einen Raum, wo deine anderen beiden Katzen nicht sind. Die Kater sollen sich erstmal an die neue Umgebung gewöhnen, bevor sie sich an die neuen Katzen gewöhnen müssen. Eine Gittertür wäre hier auch hilfreich.
Den Raum präparierst du vorher schon, mit nem Trinknapf, nem Klo und nem Platz zu fressen. Fütter ihnen in der ersten Zeit das, was sie zuhause auch bekommen, lass dir davon was von deiner Freundin mitbringen, wenn du nicht das gleiche fütterst.
Während die Kater ankommen, verändere so wenig wie möglich am Umfeld, es ist für sie schon stressig genug.


Lass die Katzen in jedem Fall in ihrem Tempo voranschreiten und mische dich selbst so wenig wie möglich ein. Wenn du die (Gitter-)Tür aufmachst, dann lass sie auf. Ständiges Trennen und wieder zusammen lassen verunsichert und verwirrt die Katzen. Und verwirrte Katzen sind ängstliche Katzen, sind reizbare Katzen. Das willst du nicht.


7) Wie soll ich mit dem Revierverhalten meiner Katzen umgehen?
Solange kein Blut fließt und sich niemand vor Angst einpinkelt, gehst du damit gar nicht um. Das lässt du sie am besten unter sich regeln, wenn du eine Katze vor einer anderen in Schutz nimmst, drängst du sie damit in eine Opferrolle und gibst damit den anderen die Möglichkeit, noch mehr auf ihr herumzuhacken.


8)Obwohl alle Katzen/Kater kastriert sind, könnte es passieren dass die Kater versuchen meine Katzen zu decken ?
In der Regel ist mit der Kastration auch der Sexualtrieb verschwunden. Es kann aber sein, dass manche Katzen im Versuch, Dominanz zu zeigen, Katzen besteigen. Das ist aber relativ selten und lässt sich vorher pauschal nicht sagen.



9) Was kann ich tun, damit es den "Besucherkatern" so gut wie möglich geht?
Vor allem alles so gewohnt wie möglich halten. Lass dir von deiner Freundin ihr eigenes Spielzeug und ihre Kuscheldecke mitgeben, fütter ihnen ihr gewohntes Futter und nutze möglichst ihr gewohntes Streu.


10) Was kann ich machen, damit meine beiden Katzen wissen, auch wenn wir Besuch haben, dass sie die Jenigen sind die ich über alles liebe?
Behandle sie am besten einfach so wie immer. Jegliche Änderung deines Verhaltens macht sie nur darauf aufmerksam, dass etwas anders ist als sonst und sie verwirrt sein sollten ;-)


Auch, wenn es nicht toll klappt mit deinen Katzen: Deine Wohnung ist groß genug, dass es für 6, 7 Wochen trotzdem funktionieren kann, also ruhig Blut :)

LG

Was würdet ihr mir sonst noch raten und nahelegen ?

Liebe Grüße von meinen Miezen Aşkım und Sürmeli <3 <3[/QUOTE]
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.236
Reaktionen
3.091
Ganz ehrlich: ich würde das denk ich gar nicht machen. Eine Zusammenführung dauert in aller Regel Wochen bis Jahre. Und die vier Katzen sind ja offensichtlich ohnehin sehr schwierig und vorbelastet. Entweder hast Du fünf Wochen Dauerzoff und (mindestens) einen markierenden Kater.
Oder aber die vier verstehen sich und sind durch den Wind wenn sie wieder getrennt werden.

Ja, das ist jetzt bewußt zur Veranschaulichung ein wenig überspitzt dargestellt ;-) Wenn es wirklich gar nicht geht die beiden Kater im gewohnten Umfeld zu lassen und dort zu betreuen würde ich mich auf alle Fälle darauf vorbereiten, dass die beiden die gesamte Zeit in einem Raum bleiben müssen. Das wäre vielleicht immer noch besser als in einer Katzenpension.

Für einen längeren Zeitraum (also Monate) könnte man es natürlich versuchen (hatten wir ja im Forum schon). Aber fünf (oder sechs) Wochen find ich persönlich echt "unglücklich". Katzen sind selten besonders schnell darin, sich an neue Gegebenheiten zu gewöhnen.
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
50.811
Reaktionen
5.034
Ganz ehrlich: ich würde das denk ich gar nicht machen.
Da schließe ich mich an.

Man kann Katzen nicht für ein paar Tage "zur Probe" zusammensetzen. Eine Zusammenführung dauert ja meistens viel länger.

Könntest Du die Kater Deiner Freundin nicht bei ihr zuhause betreuen? Das wäre die bessere Möglichkeit denke ich.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen