Pflegis bei Waka

  • Autor des Themas Waka
  • Erstellungsdatum
Waka

Waka

Beiträge
66
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich bin noch relativ frisch im Forum bzw sonst eher stiller Mitleser. Ich war von Sep. 2013-Aug. 2014 im Ausland und habe dort (Tokyo) viele Wildkatzen erlebt, beschmust,gefüttert und irgendwann auch selber ein kleines mutterloses Katerchen aufgelesen. Aruki saß unter einem großem Stein der vor dem Gasthaus stand indem ich lebte. Ein paar Mitbewohner hatten schon versucht ihn hervor zu locken, ein älterer Mann aus der Nachbarspräfektur (sowas wie ein Bezirk) war gekommen um ihn aufzulesen..aber er kam einfach nicht heraus ...mauzte aber seit dem frühen Morgen kläglich nach seiner Mama. Diese erschien aber nicht und irgendwann nachts, als alle schon wieder nach drinnen gegangen waren, setzte ich mich auf den Stein und wartete bis er sich mal wieder hervortraute, um ihn schnappen zu können. Zum Glück kam eine weitere Mitbewohnerin mit schmaleren Händen und wir schafften es irgendwann ihn zu erwischen und ihn endlich in den Händen zu halten.


Da wir ihn aber nicht selber aufpäppeln konnten, suchte ich eifrig nach Organisationen im Raum
Tokyo die sich um solche Fälle kümmern und landete bei einer Familie, die mich am nächsten Morgen zum Tierarzt fuhren und sich von da an um den kleinen Kerl kümmerten und ihn in ein neues Zuhause vermittelten. Mittlerweile ist es ein prächtiger Kater geworden und bekam aufgrund seines Watschelganges den Namen Aruki.

(der Stummelschwanz ist sehr oft in Tokyo zu sehen und ist wohl bei denen in den Genen)

Lange Vorgeschichte - kurzer Sinn. Ich nahm mir vor auch etwas in diese Richtung tun zu wollen wenn ich wieder nach Berlin zurückgekehrt bin und siehe da...vor kurzem zog die erste Pflegekatze bei mir ein und es dürfen noch viele folgen :)

Freunde, sie sich vor Kurzem für eine Zweitkatze aus Spanien entschieden hatten, brachten mich auf die Organisation und nach ersten klärenden Gesprächen, einer Vorkontrolle meiner Wohnung und dem Unterzeichnen des Vertrages stand nun nix mehr im Weg und Nena zog am 28.3.2015 bei mir ein...nach einer sicher sehr anstrengenden Fahrt von Spanien bis nach Berlin.

Sie ist 2 jahre alt und die Futterstelle in Spanien zu der sie irgendwann kam, stellte schnell fest das sie in freudiger Erwartung war. Deswegen wurde sie mit in die Schutzgruppe genommen bis sie ihre Babys zur Welt gebracht hatte und dann kastriert. Bei der OP wurde dann auch festgestellt, dass in einer ihrer Zitzen eine Schrottkugel saß :-x Die arme Maus hätte also allen Grund den Menschen nicht mehr zu mögen, aber sie ist so ne Liebe, dass man sie zur Vermittlung behielt und nun eben auch nach Berlin transferierte.

Nach anfänglicher Scheu und dem Verstecken unter dem Bett folgten vorsichtige Erkundungen und nachdem ich dann endlich im Bett lag, um noch etwas bei ihr fern zu sehen (Seperierzimmer ist das Schlafzimmer), kam sie schon wie selbstverständlich mit rein, legte sich auf meine Beine und...das erste Schmusen began :shock:

In der ersten Nacht mauzte sie viel und suchte wahrscheinlich ihre Amigos :neutral:
Da ich eine eigene Katze hatte, die ich eigentlich nicht mit Nena zusammenlassen wollte...zickig und nicht wirklich sozialisiert - früher Mutterverlust), hielt ich die Raumtrennung noch etwas aufrecht, aber Nena fand geschlossene Türen irgendwie doof, sodass ich im Zuge der Mittagsruh mal alles auflies. Meine ging dann ab und an mal ins Schlafzimmer gucken...verzog sich aber sofort wieder wenn Nena auch nur die Nase rümpfte :)
Gegen Abend kam der Neuling dann auch mal vorsichtig ins Wohnzimmer und bis auf Faucherein, erstes Gnurren und Jaulen als beide plötzlich unter der Couch verschwanden (Schockmoment für mich XD), lief alles soooo reibungslos wie ich es wegen Miyabis Eigenheiten nie für möglich gehalten hätte.

Dieses Bild entstand bereits am Morgen von Tag 4


Sie macht sich super hier und ich bin echt froh, dass die erste Pflegekatze so gut zu handeln ist. Sie wurde auch extra für mich als Anfänger ausgesucht..auch um zu schauen wie Miyabi auf die neue Situation reagiert
Ich hoffe wir finden ein tolles Zuhause für die liebe Maus. Heute war bereits eine ältere Dame da, die sich für sie interessiert und ich bin gespannt was daraus wird.
 
08.04.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Pflegis bei Waka . Dort wird jeder fündig!
Waka

Waka

Beiträge
66
Reaktionen
0
Der letzte Post ist erst 10 Tage her, aber dennoch hat sich hier einiges getan.
Negativ natürlich, dass Miyabi sehr überaschend über die Regenbogenbrücke eilte und Nena und mich allein zurückließ.:-(

Aus Nena wurde dann vor wenigen Tagen...nachdem ich ein wenig mit mir hin und herringen musste, was das Beste sei...zu Sayuri und ist nun offiziel ein festes Mitglied dieses Haushaltes. Ich wollte Miyabi auf keinen Fall so schnell durch eine andere Katze ersetzen, hatte aber auch vorher schon mit dem Gedanken gespielt sie zu behalten, da sie ja super mit meiner Kleinen zurechtkam. Sie dann auch herzugeben, hätte mir so kurz nach dem Tod meiner geliebten Miez nochmals das Herz gebrochen v.v

Da Sayuri jedoch immer Katzengesellschaft gewohnt war/ist und ich ja auch nicht 24h zuhause sein kann, um sie zu beschäftigen, beriet ich mich mit der Organisationsleiterin, für die ich Pflegestelle bin. Wir beschlossen Carbon, ein stattlicher Kater der bereits seit einem Jahr auf ein neues Zuhause wartet, zu mir zu holen. In seiner bisherigen Pflegestelle war er in einem der schön ausgestatteten Katzenzimmer untergebracht und hier hat er nun die Möglichkeit die ganze Wohnung zu erkunden. Er ist sehr schüchtern und eher ein Riesenbaby, weswegen ich auch erst nicht sicher war, ob dies nicht zuviel Streß für den Großen sei. Die ersten 2 Tage (momentan sind wir bei Tag 3) war er auch sehr sehr vorsichtig und rannte von einer Höhle zur nächsten um von da aus alles zu beobachten. Heute jedoch hat er bereits Leckerchen aus der Hand genommen, läuft ganz entspannt durch die Wohnung und rennt auch nicht panisch davon, wenn sich unsere Wege mal kreuzen und ich an ihm vorbei muss. Von daher denke ich, dass er das alles gut verkraftet hat und immer mehr auftaut. Hatte ihn die Nacht auch im Bett erwischt..da hatte er sich dreist in das Bettchen gelegt, in dem Sayuri eigentlich bei mir schläft :) Nur Streicheln muss noch nicht sein, aber das ist auch okay.

Die große Katzenliebe ist es zwischen den Beiden noch nicht, Sayu knurrt noch immer (aber ist ja auch erst Tag 3), geht aber auch schon nah an ihn ran und an ihm vorbei. Nur manchmal gibts noch Terz, wenn die Begegnungen zu überaschend sind oder einer der Beiden eingeengt ist. Aber ja, auch diese Zusammenführung ist im Vergleich zu manchen was man so liest, wirklich easy peasy. :)


PS: Die Bilder sind komisch hochgeladen....o_O Weiß aber auch nicht, wie ich die drehen kann.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
L

Luna-Maus

Gast
liebe Waka,
es tut mir aufrichtig leid das du deine kleine Miyabi verloren hast :(. Ich finde es schön das du nun Sayuri ein neues Heim gegeben hast und du sagst ja auch das sie vermutlich unter anderen umständen auch geblieben wäre.

toll das es so unkompliziert mit deinem neuen Pflegling klappt und ich bin schon gespannt was sich bei dir demnächst noch alles so tun wird :)

Lg Daniela
 
Waka

Waka

Beiträge
66
Reaktionen
0
3 Tage später und es ist schon wieder einiges passiert Luna-Maus. Dieses Mal jedoch alles im positiven Bereich.

Carbon, das schüchterne Riesenbaby, liegt jetzt schon wie selbstverständlich mit auf der Couch, teilt sich den Bürostuhl mit Sayuri und lässt sich auch schon das Köpfchen genüßlich kraulen *-*
Zudem lässt er mich schon wissen wann er Hunger hat...sein piepsiges Miauen ist so süß!!!!
Ein riesiger Kater und dann piepst er einen an wie eine kleine Maus :)
Momentan rennt er gerade ausgelassen in der Wohnung umher und spielt mit Sayu fange. So unbeschwert, dass es wirklich toll ist den beiden zuzusehen. Er lässt sich auch nicht mehr ganz so von meiner Katzendame unterbuttern und tatzt auch schonmal vorsichtig zurück.
Die Videos habe ich vor 2 Tagen gedreht, da war er beim Spielen noch sehr vorsichtig und hat lieber aus der Ferne beobachtet. Momentan kommt er direkt mit angeflitzt, wenn sich die heimtückische Schnur bewegt~

https://www.youtube.com/watch?v=LmbUQD5ZuE4
https://www.youtube.com/watch?v=VuzSCB6IJF0


Ein Problemchen ist jedoch das Katzenklo, bzw das Verhalten der Beiden sobald einer das Klo aufsucht. Dann kommt die andere Katze sofort angerannt , guckt was der jeweils andere macht und manchmal gibts auch eins auf die Nase (meist von Sayu). Also das Verhalten zeigen beide. Je nachdem wer eben gerade auf Klo ist. 2x kam es nun schon vor, dass Carbon mir ins Bett gestrullt hatte. Evtl. deswegen, weil er nicht in Ruhe auf Klo kann???? Habe heute ein drittes Klo besorgt und an eine etwas ruhigere Stelle gestellt. Bisher hats noch keiner von Beiden genutzt...vllt zu gut versteckt :)

Wie regelt ihr das Klomanagement, damit sowas nicht passiert?
 

Anhänge

walks-with-cats

walks-with-cats

Beiträge
3.628
Reaktionen
40
Bei Neuzugängen habe ich immer darauf geachtet, dass in jedem Raum mindestens ein (offenes) Kaklo stand. Nicht so schick im Wohnzimmer, aber egal. Das Ding zog ja wieder aus.
Derzeit wohnen hier vier Katzen (drei eigene, eine junge Pflegekatze), die auf sechs Kaklos bestehen: zwei im Bad, zwei im Gästezimmer, zwei im Arbeitszimmer. Sollte es zu Problemen kommen, habe ich noch ein Haubenklo im Keller, das im WZ eingesetzt werden kann und diverse "Notklos", die in SZ und Diele aufgestellt werden können.
Alle Katzen akzeptieren Cat's Best Nature Gold, eine Bentonitstreu steht im Keller für Notfälle bereit.
 
S

sunshinekath

Gast
Also ich würde mir wegen der Klosituation da jetzt nicht so viele Gedanken machen, das pendelt sich meist ein. 2 Klos ist ein bisschen wenig, ich würde auf jeden Fall ein drittes Klo aufstellen. Wichtig ist halt, dass sie an einem ruhigen Ort stehen wo kein Durchgangsverkehr ist und besser ohne Haube, denn Katzen haben gern alles im Blick. Das mit dem ins-Bett-pinkeln kann viele Gründe haben. Wenn es häufiger und regelmässig auftritt würde ich auf jeden Fall mal den Urin testen lassen, nicht dass da noch irgendwas dahinter steckt, aber ansonsten gut reinigen, so dass nicht immer weider an dieselbe Stelle gepieselt wird. Es kann schon zu Revierklärungen auch innerhalb einer Wohnung kommen, gerade wenn die Toilettensituation nicht optimal ist. ;-)
 
Waka

Waka

Beiträge
66
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich melde mich nun auch mal wieder mit einem Update zu Wort.

Die Toilettensituation hat sich nun hoffentlich geklärt (will den Tag aber nicht vor dem Abend loben :)).
Das dritte Klo wurde endlich auch mal benutzt, als ich mal übers WE weg war und seitdem wird es regelmäßig aufgesucht. Vor allem von Carbon. Es steht in der Küche, welche ans Schlafzimmer grenzt und seitdem habe ich nun seit 2 Tagen die Tür zum Schlafgemach wieder offen. Ohne Dauerkontrolle was sie da drin treiben und ja, bisher blieb das Bett trocken und ich konnte beobachten wie er zwischendrin in die Küche auf Klo ging und dann wieder zurück kam. Also vllt waren ihm die Klos auf der Treppe zur 2. Etage vorher zu weit weg und er noch unsicher? Darauf schieben wir es zumindest momentan und hoffen es bleibt so gut.

Beim Zusammenleben der Beiden hat sich auch nicht viel verändert. Tagsüber wird gern gekuschelt und in agilen Stunden ist Sayuri ne freche Miez, die den Kater gern zwickt und sich über ihn rüberrollt. Sobald er aber mal in diese Position rutscht, wird sich gleich quiekend beschwert XD Aber da das alles spielerisch ist und nur ein wenig Fell fliegt, mach ich mir da keine Sorgen.

Carbon hat sich hier richtig gut eingelebt und er tobt ausgelassen rum, sonnt sich am Fenster, läuft einem schnurrend um die Beine und verlangt quäkend nach Futter. Die Entscheidung ihn herzuholen hab ich somit nicht bereut und ich bin der Meinung, dass es ihm auch gut tut so ein 'normales Familienleben' kennenzulernen. Hab das Gefühl er ist schon weniger schreckhaft geworden. Letztens hat es geklingelt und nachdem beide wie Hunde knurrten, um ihren Missmut darüber zu äußern, reichte es ihm sich hinter mir auf der Couch zu verstecken, als sich ganz drunter zu verkriechen. Hab ich mal als gutes Zeichen gewertet :)

Ende Mai werden 2 weitere Pfleglinge aus Spanien kommen. Ich hoffe es bleibt dann so harmonisch hier und das die beiden schnell ein Zuhause finden werden. Mit Carbon hapert es noch etwas..obwohl er so ein sanfter Riese ist >,<

Anbei wieder zwei Bilder von den beiden.
 

Anhänge

Makase

Makase

Beiträge
814
Reaktionen
5
Oh da geht mir ja das Herz auf.

Kuschelnde Katzen habe ich hier nie. :cry:
 
Waka

Waka

Beiträge
66
Reaktionen
0
Hey~

Jetzt vor 3 Tagen am Samstag konnte mein Dickerchen Carbon in sein neues Zuhause umziehen, wo er mit ganz viel Liebe überschüttet werden kann und sicher auch wird :)
Die neuen Besitzer sind super liebe Menschen und ich bin in regem Austausch darüber, wie er sich einlebt etc pp.
Der gute ist nun natürlich erst einmal wieder ängstlich - der neue Katzenpartner ist auch noch nicht sooo begeistert, aber da es erst 3 Tage sind..wird das alles sicher noch!!


Sayuri ist bis Samstag jetzt noch alleine (eine feste Zweitkatze wird noch kommen, aber momenten steht keine in Aussicht) und dann kommen 3 neue Pfleglinge aus dem sonnigen Spanien. Über diese 3 werd ich euch ungefragt natürlich auch auf dem Laufenden halten ;)

Bilder:
Carbon wie er am Samstag brav auf seine neuen Dosis gewartet hat :) Bild hat ne schlechte Quali, aber diesen Moment musst ich unbedingt festhalten!!

Und die Queen, Sayuri
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Waka

Waka

Beiträge
66
Reaktionen
0
So, gestern Abend sind nun die 3 neuen Spanier eingezogen. Ein knapp einjähriges Geschwistertrio und jedes Kätzchen hat sich eine andere Musterung ausgesucht :) Eins bisschen Siam ist mit drin, dass lässt zumindest die Kopf- und Körperform vermuten.

Nach der stressigen Fahrt war der Schutz unter dem Bett natürlich erstmal das Beste überhaupt und zwei von ihnen sind immernoch sehr ängstlich und bleiben lieber in der Höhle oder eben unterm Bett. Aber das ist ja auch okay. Immerhin zeigen sie Interesse am Spiel und tatzen schon vorsichtig nach der verdächtig aussehenden Schnur :)

Gefressen wurde bisher kaum bis gar nichts...ich hoffe das wird jetzt in der Nacht nachgeholt! Hab ihnen erst einen großen Teller mit verschiedenen Leckerein aufgetischt und bin nun dazu übergegangen, mehrere Schüsseln aufzustellen.

Eine von den Dreien war aber schon mutig und nachdem gestern Abend das Eis gebrochen war, ist sie super schmusig und wirft sich regelrecht auf einen drauf und knabbert mich hin und wieder an. Von ihr hab ich nun auch schonmal ein paar Bilder machen können und ihr den Auftrag gegeben, ihren Geschwistern zu erzählen, dass ich gar nicht böse bin und sie sich ruhig raustrauen dürfen. Mal gucken ob die stille Post funktioniert.


Manchitas:
 

Anhänge

M

MilaM

Beiträge
213
Reaktionen
1
och ist die kleine putzig. Gut, dass wenigstens eine raus kommt, hoffentlich sagt sie zu den anderen, dass du zu den guten gehörst.

Mila
 
Waka

Waka

Beiträge
66
Reaktionen
0
Mittlerweile ist mehr als eine Woche vergangen und ich möchte mal wieder einen kleinen Bericht über den Werdegang der Geschwister hier lassen. Manchitas konnte ihren Geschwistern mittlerweile wohl mitteilen, dass ihnen hier keine Gefahr droht :)
Mehr oder weniger zumindest. Überaschenderweise lies sich der Kater Manolo eher streicheln als die zweite Katze die in Spanien als sehr schmusig und anhänglich galt. Sie hat sich erst gestern mal einen Ruck gegeben und lies sich hinter den Ohren kraulen.Wuhuuuu~
Ich dachte ja wirklich, ich hätte es nun vollends bei ihr verschi**en, da hier vorgestern eine kleine Notsituation herrschte, die mich und sicherlich auch die kleine Maus echt fertig gemacht hat. Aber ich fange am besten mal von vorne an:

In Spanien bekommen die Katzen vor dem Transport neuerdings wieder Halsbänder mit ihrem Namen, damit sie in der richtigen Box landen. Diese Bänder bekommt man bei so scheuen Katzen jedoch eher schlecht als recht ab, weswegen ich hier warten wollte, bis ich es ohne Streß abbekomme - bisher is noch nie was passiert dabei. Aber einmal ist immer das erste Mal - sagt man ja so schön. Vorgestern guck ich dann also ins Katzenzimmer aka mein Schlafzimmer und sehe bei der kleinen Schildplatt Chispa (Bilder im Anhang), wie sie mit offenem Mund dasitzt und ihre Zunge raushängt - SCHOCK -
Es erinnerte mich so sehr an Miyabis letzte Minuten vor ca. 2 Monaten, dass alles plötzlich wieder über mich hereinfiel. Panisch rief ich die Orgaleitung an und während wir grad rätselten was sie hat und wie unser Arzt am besten zu mir kommt, sah ich, dass sie ihr Halsband zwischen die Kiefer bekommen hatte...wie auch immer sie das geschafft hatte :shock:
Da der Grund für ihr Leiden nun bekannt war, hieß es den kleinen Wildfang irgendwie einfangen und das doofe Plastikband endlich abschneiden...Gott war das ein Kampf..aber letztendlich konnte ich ihr trotz zittrigen Händen helfen und hab dannach auch gleich ihren Bruder noch genervt, um ihn von dem Band zu befreien. Nun laufen hier alle ohne rum.....und es könnte alles so toll sein...hätten 2 von ihnen nun kein Schnupfnäschen v.V

Miyabi war nie krank...deswegen ist das alles neu für mich, aber wir sind schon mit Antibiotika ausgestattet, die Manchitas (Glückskatze) mit einem Leckerchen nimmt und Manolo musst ich es mit Nackengriff und Mäulchen auf geben, da er das mit dem Leckerchen wohl durchschaut..oder schlichtweg keinen Appetit hat. Er hat mir diese unsanfte Behandlung aber scheinbar schon verziehen, da er eben kurz schmusen kam. Ein Glück :) Ich hoffe jedenfalls, dass es ihm schnell besser geht, denn ihm geht es von den 2en scheinbar am schlechtesten (Husten/Schnupfnase) und wir kriegen das schnell in den Griff. Interessenten sind schon da..aber kranke Katzen geben wir so natürlich nicht raus.

Anbei wie oben schon erwähnt, die neusten Bilder der Hübschen Geschwister.
Manchitas (Glückskatze) / Chispa (Schildplatt) und Manolo der Eyeliner-Dieb :)
 

Anhänge

Waka

Waka

Beiträge
66
Reaktionen
0
Mittlerweile sind wieder ein paar Wochen verstrichen und wir sind hier nur noch zu dritt...bald nur noch zu zweit hier (der Mensch mal ausgeschlossen).
Chispa durfte schon in ihr neues Zuhause ziehen und hat sich da wohl auch schon gut eingelebt. Zumindest deuteten die letzten Berichte der neuen Besitzerin darauf hin, dass sie langsam auftaut und alles ganz friedlich abläuft.


Manchitas wird wohl in ca. 2 Wochen ebenso ihre Reise antreten. Da blutet mir ja schon ein wenig das Herz, da sie einfach so eine liebe Katze ist. Da kann man gar nicht anders, als sie direkt in sein Herz zu schließen. Hier wird sie auch vorrangig Pieps genannt, da sie sich gerne mitteilt und es aber nicht wirklich wie ein MIAU klingt, sondern eben eher einem kläglichen Piepsen gleicht. ich hoffe sie lebt sich schnell in ihr neues Zuhause ein und das die neuen Besitzer uns up-to-date über ihren Werdegang halten.


Bei Manolo gab es noch keinen ernsten Interessenten, aber er macht hier super Fortschritte. Er war ja die ersten 2 Wochen fast nur unterm Bett wenn ich dabei war und hat sich nur mit flinken Beinen und in geduckter Haltung getraut die Wohnung zu erkunden. Streicheln ging kurz beim Spielen, aber so ganz geheuer war ihm das anfangs nicht. Jetzt, wieder ca. 2 Woche später ist er ein Schmusi und lauter Schnurrer, der keine Gelegenheit auslässt um um mich herum zu schlendern und mich mauzend dazu auffordert ihn doch bitte auch zu beachten :)
Wirklich schön zu sehen wie er auftaut und auch immer frecher wird. Er bringt mir auch jeden Abend ein Kuscheltier ins Bett, was er irgendwo aus der Wohnung stipitzt und egal wie groß..er schleppt es ins Bett und ist dann beruhigt.
Hin und wieder versteckt er sich noch, wenn er eine Situation nicht genau einschätzen kann. Als Beispiel: er schläft hier am Fenster seelenruhig und ich verlasse den Raum und gehe eine Etage tiefer...komme ich wieder hoch und rede nicht mit mir selbst damit er hört wer kommt, höre ich, wie er erschrocken von seinem Platz springt und erstmal hinter die Couch hechtet. Wenn ich in der Wohnung auf ihn zulaufe, ist er teils auch noch unsicher und weiß nicht so recht ob er fliehen sollte...oder abwarten bis ich vorbei bin. Aber das wird sich mit der Zeit auch noch bessern und seine neuen Besitzer haben dann einen wirklich lieben Kater mit ein paar Flausen im Kopf und eine Vorliebe für Kuscheltiere :)
Gerade hat er sich auch direkt hinter mich auf die Couch gelegt..aber es wäre natürlich zu einfach sich nur auf die Decke zu legen..Nein man muss unter den Sofaschutz kriechen, der ja eigentlich dafür da ist, damit die Katzis nicht direkt auf dem schwarzen (T__T) Polster liegen.:twisted:




Wie man sehen kann, ist mit Sayuri auch schon Freundschaft geschlossen wurden und bis auf die typischen Zickerein, gibt es hier keinen Streit. Wobei Manolo manchmal ein wenig zu aufdringlich ist und dann ausgebremst werden muss. Das schaffen beide Ladys aber auch ganz gut alleine :cool:
 
Waka

Waka

Beiträge
66
Reaktionen
0
Hallo liebe Forengemeinde :)

Schon fast ein Monat ist seit meinem letzten Update vergangen und ich mag jetzt mal wieder ein wenig berichten was hier so alles passiert ist. Das ist nämlich ne ganze Menge :)

Für meinen Schatz Manolo hat sich ein Pärchen angemeldet und als sie hier waren zum schauen, hat er sich natürlich direkt gut versteckt. Ein anderes Interessentenpärchen, welches ein paar Tage vorher da waren, sind dann nach 10 Minuten auch wieder gegangen - Katze war versteckt..hmm doof. Dieses Pärchen nahm sich aber sehr viel Zeit und so saßen wir auf dem Boden vor seinem Versteck (mit Abstand natürlich), unterhielten uns über ihre Katze und allerlei anderes Zeug und siehe da, Manolo kam langsam heraus, presste sich Schutz suchend an mich *__* und beschnüffelte dann sogar die Hände des Paares und sprang dann auf den Kratzbaum der neben uns stand, setzte sich hin und döste dann weg. Wir waren alle sehr baff :)
Mir gegenüber war er schon sehr aufgetaut und zeigte kaum mehr Angst, aber das er sich sogar raustrauen würde, wenn gleich 2 fremde Menschen da sind, hätte auch ich nicht gedacht und ich war natürlich mega stolz auf ihn <3
Das Pärchen hatte sich direkt in ihn verliebt und nach einigem hin und her stand fest, dass auch Manchitas mit zu ihnen ziehen sollte (sie war wie immer ein Sonnenschein und ließ sich bekuscheln).

So kam es dann, dass die beiden vor etwas mehr als 2 Wochen hier auszogen und für wenige Tage eine ruhige Wohnung hinterließen. Berichte aus dem neuen Zuhause liesen auch nicht lange auf sich warten und beide tauten sehr schnell auf und Manolo erstaunte alle. Mittlerweile scheint es ihm so gut zu gehen, dass er sogar schon etwas aufmüpfig wird und nachts zum Jodler mutiert -da kommt vllt der Siam in ihm durch.


---------------------------
Nachdem die beiden nun also ein wunderbares Zuhause haben, gibt es hier schon wieder volles Haus.
Zum einen sind vor knapp 2 Wochen zwei Geschwister eingezogen, die letztes Jahr im November zur Welt kamen und hier schon seit März auf einer Pflegestelle verweilten. Die PS kam mit den beiden jedoch nicht sogut zurecht und selbst nach 4 Monaten ließen sich die beiden nicht anfassen - obwohl sie selbst in Spanien schon nicht zu den wildesten Kätzchen gehörten. Wir beschlossen also, ihnen den Umzug zu mir zuzumuten, um sie besser an den Menschen gewöhnen zu können. War natürlich ein Abwegen der Vor-und Nachteile, da der Umzg für die beiden ja nun auch nicht einfach ist/war. Die Vorteile haben letztendlich überwogen und so sind nun Tibia (tricolor) und Gelido (rot-weiß) in meiner Obhut. Anfangs natürlich absolut verängstigt und ich als Mensch war/bin der Oberschreck :) Aber nach nun ca. 12 Tagen, bewegen sie sich schon recht frei in der Wohnung, liegen auch mal auf offen zugänglichen Plätzen und wenn es Futter/Leckerli gibt, kommen sie auch nah ran und nehmen es teils sogar schon aus der Hand.
Erstmal ein paar Fotos :)

Tibia



und Lido


seine tolle Musterung


Heute war es mir dann möglich, beide während des Fressens zu streicheln *___________*
Super euphorischer Moment!! 4 Monate auf einer PS und nix passierte und hier 12 Tage????
Und ich bin keine Taskali die sich immer soooviel Zeit nimmt und mit allen brav trainiert. Ich bin auch kein Katzenexperte und lerne selbst noch jeden Tag dazu. Da frage ich mich wirklich was auf der anderen PS schief gelaufen ist o_O

Eine große Hilfestellung war mir sicher Sayu, die ja schnell mit allen Freundschaft schließt und die ich auch provokativ vor den Schissern streicheln kann. Zudem sind vor 3 Tagen noch 2 weitere kleine -super anhängliche Katzenkinder eingezogen und das hat den beiden Angst'hasen' wohl auch nochmal zu etwas mehr Vertrauen verholfen.

----------------------

Die beiden Katzenkinder kamen am Freitag direkt aus Spanien, sind 4 Monate alt und ich glaube ein Sack Flöhe ist ruhiger als diese Kitten :) Sie sprangen nach der langen Fahrt aus ihren Boxen und das große Toben ging direkt los. Ohne vorher das Zimmer mal zu erkunden, wurde alles angespungen und mir der Schlaf geraubt :) Ich musste sie nun auch gestern schon des nachts aus dem Schlafzimmer verbannen, da vor allem der kleine Bub nicht nah genug an mir liegen konnte und ständig versuchte mir das Gesicht abzuschlecken >,< Bei aller Liebe...aber das muss nun wirklich nicht sein :)

Es ist wieder ein Geschwisterpaar - erneut Bruder und Schwester.

Indico - der bildhübsche Bub


und Senala - die nicht minder hübsche Schwester



Alle 5 springen hier nun fröhlich umher und die beiden Angsthasen integrieren sich mit ins wilde Spiel der Kleinen und kommen so auch immer mehr aus sich raus. Ist zwar nun ne Menge Aktion hier, aber es ist auch super schön mit anzusehen, wie sich alle so entwickeln :)

Ich hoffe es war nicht zu lang heute und jemand interessiert mein Gelabber :D
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.739
Reaktionen
2.111
ach Waka, trage es mit Fassung. Du machst gute Arbeit und du wirst sehen ratzfatz sind die Tierchen zahm. Die Tiere aus dem Auslandtierschutz sind irgendwie schneller zu begeistern sich dem Menschen zu öffnen!

Ich lese immer gern in deinen Fred.

lg
Verena
 
L

Luna-Maus

Gast
einfach nur zu schön :d078:... und dein *gelaber* interessiert mich wirklich immer sehr :mrgreen:

Lg Daniela
 
Waka

Waka

Beiträge
66
Reaktionen
0
Hallo liebe Forengemeinde :)
Schön,dass ich keine Selbstgespräche führen muss und ich nun weiß, dass hier auch gern mal reingeschaut wird!

Indico und Senala:
Wie erwartet waren die kleinen 4 Monate alten Rabauken nicht lange bei mir und konnten bereits nach 8 Tagen in ihr neues Zuhause ziehen. Dort sind sie auch gut angekommen und halten ihre neuen Besitzer nun auf Trab :)
Noch ein paar Bilder von den Chaoszwergen.

spätere Berufswünsche wurden schon ausprobiert


Sayu musste hin und wieder babysitten


im Bett wurde es auch immer enger T___T



Nachdem die Beiden ausgezogen waren, dachte ich, dass ich mein Bett nun wieder nur mit Sayu teilen müsste, aber ein paar Tage später kam dann der schöne Kater Angus zur Gruppe dazu. Da er auch ein Kuschler ist, war der Platz der Zwerge schnell wieder eingenommen und auch die beiden Scheuchen Lido und Tibia kommen neuerdings desöfteren zu Besuch ins Bett :) Dazu weiter unten mehr.
-------------
Angus

Er kam ursprünglich auch am 24.7 mit nach Berlin - musste dann aber schon nach nur einer Woche wieder umziehen, da seine PS wohl ein wenig überfordert war bzw. die vorhandenen Katzen genervt von einem Halbstarkem waren. Angus wird im Sep. ein Jahr alt und hat entsprechend viel Energie und Temperament. Ich habe aber bisher noch keine Katze soviel Gurren gehört wie ihn. Er ist so ein freundlicher Geselle- hat nur etwas mehr Bewegungs- und Spieldrang und nervt ruhige Katzen dann vllt etwas. Klar haben die Ladies hier am Anfang auch zickig reagiert und ihn angeknurrt, angefaucht und angesungen - aber das war nach 2 Tagen vergessen und jetzt kriegt er nur noch eine drüber, wenn er zu dreist und grob spielt :) Er hat bei mir den Spitznamen Stolperfalle, da er einen immer um die Beine schleicht. Ich habe 2 Etagen und das Treppensteigen mit ihm ist immer ziemlich schwierig und es ist ein Wunder, dass ich mir noch nicht wegen ihm das Genick gebrochen habe :)

Ein hübscher, schmusiger Kerl *__*


Er hat schon mehrere Anfragen und wird wohl auch nicht allzulange bleiben, aber nach 2 Umzügen in so kurzer Zeit sollte sein Dritter dann auch von Dauer sein :)

Gruppenkuscheln mit Sayu und Lido


Tibia muss geputzt werden


----------------

Lido und Tibia

Die Beiden machen weiterhin tolle Fortschritte. Bei Lido ist es nun schon so, dass ich ihn streicheln kann sobald er sich hinlegt und schon leicht vor sich hindöst. Dann räkelt er sich auch und genießt es sichtlich. Zudem legt er sich nun gerne in den Weg und rennt dann nicht mehr weg sobald ich komme. Ich muss nun regelmäßig über den dreisten Kerl drüber steigen :) Sitzt er aber irgendwo rum und ich hocke mich neben ihn, um ihn zu streicheln, rennt er immernoch erschrocken weg :(
Aber das kriegen wir auch noch hin!!


Bei Tibia dauert alles etwas länger. Sie hat sich aber auch vor ein paar Tagen das erste Mal mit ins Bett getraut und schläft nun auch fast immer auf frei zugänglichen Flächen (also nicht mehr nur immer unterm Bett versteckt), geht zögernd auch nah an mir vorbei und wartet immer öfter erstmal ab was ich mache oder wo ich langgehe, bevor sie sich entschließt zu flüchten :)
Wenn ich sie streicheln mag, tatzt sie noch nach mir - schnuppert aber auch interessiert an meiner Hand zuvor.


Ein Video von heute folgt gleich noch.
 
walks-with-cats

walks-with-cats

Beiträge
3.628
Reaktionen
40
Mit dem Gefühl, Monologe zu führen, stehst du nicht alleine da. Viele Foris lesen aber mit, ohne etwas zu schreiben.
Sayu macht sich gut als Katzentrainerin. Irgendwann wird ihr gutes Beispiel die Scheuchen davon überzeugen, dass Menschen toll sind. :) Angus ist ein bildschöner Kerl.
 
Thesy

Thesy

Beiträge
2.156
Reaktionen
32
Also, ich lese immer gerne hier im Tierschutz Thread mit, u.a. auch bei dir ;-)

Also berichte gerne weiter von und über deine Miezen :wink:
 
Waka

Waka

Beiträge
66
Reaktionen
0
Hier noch das Video (das ich natürlich gestern dann trotzdem noch vergessen hatte)

Sayu beendet die Filmerei, da die Handyhülle sie provoziert hatte :D

[YOUTUBE]https://www.youtube.com/watch?v=qjcPWbBkTsE&feature=youtu.be[/YOUTUBE]
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen