Kater glücklich mit seiner neuen Partnerin?

C

Chris-Ows

9
0
Hallo ich bin neu hier im Forum und hoffe auf ein paar Ratschläge von euch:)
Wir haben unseren Kater seit ca. 6m, er ist knapp 2j alt. Vor 2w schafften wir uns eine Katze, 1J alt an. Die kleine hat sich gleich in der ersten Nacht hinter den Küchen Armaturen versteckt. Fütterte jedoch nachts und wenn
wir nicht da waren.

Nach genau 7t miaute unser Kater in der Küche rum und konnte sie heraus locken, er versuchte sie zu uns ins andere Zimmer zu bringen in dem er sie anmiaute und am Nacken packte. Mittlerweile ist sie etwas mutiger und kommt täglich raus :) Sie scheint ihm sehr zu vertrauen und folgt ihm überall.

Die ersten Tage spielten beide auch nachts sehr viel, mittlerweile sieht es aber so aus als wenn unser Kater genervt wäre. Immer wenn sie zu ihm kommt geht er weg und sucht seine Ruhe. Komischerweise versucht er sie aber dennoch am Tag herauszulocken, da sie sich immer noch versteckt. Dann ignoriert er sie aber, er ist auch viel ruhiger geworden und nicht mehr ganz so agil wie früher. Ist dieses Verhalten normal oder ist er unglücklich mit einer zweiten katze?

Wir schenken ihm natürlich die gleiche Aufmerksamkeit wie vorher auch! Er ist aber nicht mehr so sehr auf uns bezogen wie vorher und sucht mehr seine Ruhe...

Vielen Dank im voraus!!!
 
16.05.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
36 Pfoten

36 Pfoten

34.687
327
Hallo und erstmal willkommen hier im Forum!:f050:

Also meine Einschätzung nach Deiner Beschreibung ist: die beiden verstehen sich sehr gut:smile:

Dass der Kater "weniger agil" wirkt, kann gut möglich sein. Er hat ja jetzt schließlich jede Menge mit seiner neuen Freundin zu tun und wahrscheinlich schlagen sie sich gemeinsam die Nächte um die Ohren:mrgreen:

Ich würde mir da überhaupt keine Sorgen machen und wünsche Dir weiterhin viel Spaß mit Deinem neuen 2-er Rudel.
 
walks-with-cats

walks-with-cats

3.605
32
Ich würde mir da auch keinen Kopf machen.
Katzen kuscheln ja nicht unbedingt rund um die Uhr miteinander. Sie toben, sie schlafen, sie fressen, sie putzen sich oder den Partner. :smile:
Natürlich ändert sich das Verhalten der Erstkatze. Sie hat ja jetzt mit dem Neuzugang zu tun. Sie möchte den Neuzugang kennenlernen und ihr seid dann halt ein wenig weniger interessant. :mrgreen:
Nach nur 2 Wochen ist die Kleine halt noch ein wenig schüchtern - euch gegenüber. Daher verlegt sie ihre Aktivitäten auf die Zeit, in der ihr eher inaktiv seid. Euer Kater passt sich da an. Wenn es ihm zu viel wird, ignoriert er die junge Dame, die das ja wohl auch respektiert.

Für die Zusammenführung von zwei Katzen sind zwei Wochen quasi nichts. Das wird.
Bei euch ist alles im grünen Bereich. Ein wenig Geduld und ihr könnt zwei Katzen knuddeln.
 
C

Chris-Ows

9
0
Ohhh vielen Dank!! Eure Antworten geben uns ein gutes Gefühl!! Man macht sich halt über viele Dinge ein Kopf und möchte nicht das sich einer unwohlt fühlt...

Vielen Dank für eure Tipps:)
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen