• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

HILF: Katze frisst/trinkt nach Unfall nicht

F

Francine2207

1
0
Hallo ihr Lieben,

meine Katze (14J.) wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag (16. auf den 17.05) von einem Auto angefahren und danach noch von einem Hund/Waschbären gebissen. Da sie in Panik sehr weit gelaufen ist, haben wir sie erst am Sonntagnachmittag gefunden. Sind dann direkt mit ihr zum Tierarzt gefahren. Dort wurde ihre Wunde verarztet, ihre Temperatur gemessen (leichte Unterkühlung) und sie hat eine Infusion bekommen, damit ihrem Körper wieder Flüssigkeit zugeführt wird. Beim Röntgen konnten glücklicherweise keine Brüche festgestellt
werden und wir haben sie bereits am gleichen Tag mit nach Hause genommen. Dort hat sie auch direkt von der Flüssignahrung getrunken, die uns die TA mitgegeben hat und hat außerdem viel Wasser zu sich genommen.
Die ersten Tage nach dem Unfall hat sie brav ihr Antibiotikum mit Leberwurst/Hackfleisch gefressen und Wasser/Milch getrunken. Auch lief sie, wenn auch vorsichtig, die Treppe hoch, sprang aufs Sofa, schnurrte, wollte gerne in den Garten und verhielt sich eigentlich wie früher. Bei einem weiteren Besuch beim TA am Mittwoch meinte diese, dass es wohl bergauf gehen würde. Allerdings stellte die TA noch fest, dass sie einen Harnverhalt hat.
Seit ein paar Tagen frisst oder trinkt sie nun leider gar nichts mehr und hat auch angefangen sehr stark zu Humpeln und zieht ihr Beinchen nach. Meine Mutter, die Humanmedizinerin ist, legt ihr jeden Abend eine Infusion mit NaCl und gibt ihr Bachblütentropfen gegen den Schock. Außerdem tastet sie nach Anleitung der TA ihre Blase ab, um ihr im Zweifelsfall beim Wasserlassen behilflich zu sein, allerdings war ihre Blase bisher nicht gefüllt und das große Geschäft hat sie bisher auch nicht erledigt.
Abgesehen davon verhält sie sich wie gehabt, liegt auf dem Sofa/Bett, schnurrt und lässt sich streicheln. Morgen werden wir noch einmal die TA aufsuchen, da wir uns große Sorgen um sie machen.
Hat einer von euch bereits etwas Ähnliches erlebt und hat vielleicht eine Idee auf was man die Katze noch untersuchen könnte?

Ich wäre euch unfassbar dankbar für eure Antworten und Ratschläge!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
26.05.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Canix

Canix

5.637
101
Hallo,

ich würde mir eine 2 . Meinung einholen, am besten das erste Röngtenbild mitnehmen. Das sie stark humpelt und das Bein nachzieht deutet für mich auf schmerzen hin, Harnsteine erklären das humpeln und Bein nachziehen für mich nicht wirklich. Allerdings kenne ich mich mit Harnsteinen nicht aus, nur ich dächte jetzt das es dann Probleme beim Klogang gibt, nicht beim normalen Laufen.

lg Juli
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen