• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Herzgeräusche..

  • Autor des Themas OreoLove
  • Erstellungsdatum
OreoLove

OreoLove

Beiträge
268
Reaktionen
0
Nach den letzten Tagen (die ziemlich an meine Substanz gingen) erzähle ich euch jetzt Mal von meinem Leid bzw dem meines kleinen..
Crumble ist grad erst neu zu mir gezogen, seit zwei Wochen da. Hatte ich ja auch berichtet. Wie angekündigt war ich so schnell es ging beim TA, da die gute Frau meinte, er sei weder geimpft noch sonst etwas. Nur kastriert (was ja auch das mindeste ist). Da konnte ja etwas nicht stimmen. Meine TÄ meinte dann, er sähe bis auf weiteres fit aus aber.. Er hat Geräusche beim Abhören im Herzen gehabt, die nicht sein sollten.

Ergo: Er könnte einen Herzfehler haben.

Innerlich war meine Wut auf die vorige Besitzerin / PS schon leicht am köcheln, ich habe aber dennoch erstmal nichts zu ihr gesagt,
sondern einen Termin für Herzultraschall und Blutbilder gemacht. Am Samstagabend war dann der Tiefpunkt erreicht. Vollkommen apathisch saß der Spatz unterm Bett, lief aus Mund und Näschen und hat sich nicht gerührt. Nach gutem Zureden wurde es besser, er fraß auch und kam Abends wieder ins Bett kuscheln.
Sonntag hat er innerlich wohl so sehr gekämpft, dass er mich angefaucht hat. Zudem hat er sich in der Nacht an der Pfote weh getan (meine TA meinte, sollte er einen Herzfehler haben, dann kann es gut sein dass er einen Aussetzer hatte als er springen wollte o.ä.)

Langsam wurde es innerlich bei mir mehr als nur Wut.

Vollkommen besorgt rief ich meine TÄ also am Sonntagmorgen auf dem Handy an und konnte (weil sie so sein Engel ist) sofort zu ihr in die Praxis kommen. Er hat zwei Spritzen bekommen, eine für seinen allgemeinen Zustand und eine für das schmerzende Pfötchen. Antibiotika in Tablettenform hat sie auch erstmal mitgegeben, damit wir heute sofort röntgen können. Die letzten zwei Tage waren somit ein Up &n'd Down für Crumble aber die Medis haben ihm geholfen, dass er wenigstens wieder rauskam und sich nicht vollkommen zurückgezogen hat..

Ich habe dann mal die Vorbesitzerin kontaktiert, weil ich wirklich am brodeln war und habe ihr mal erzählt, was der arme Kerl durchmacht. Da meinte sie ganz trocken: Das würde auch seinen Anfall erklären. Ja, laut ihr hatte er einen epileptischen Anfall, weswegen er sogar in Behandlung war aber sie wäre angeblich bei zwei TÄ gewesen, die nichts gefunden haben sollen & die auch keinen Herzultraschall machen wollten.
In der höflichsten Form die mir vor Sorge und Wut noch möglich war, habe ich ihr dann gesagt, dass sie evtl mal einen anderen TA aufsuchen sollte, denn eine gesunde Katze fällt nicht einfach um und zuckt nur noch! Außerdem hätte sie mir das nicht verheimlichen dürfen ! Das ist dermaßen verantwortungslos. Eine Katze nicht zu impfen ist ja schon grenzwertig, aber DAS?! Ich bin immer noch außer mir, werde aber alles dafür tun, dass ich den kleinen wieder auf die Beine kriege. Heute geht es zum Ultraschall & Röntgen.. Drückt uns die Daumen..

Die Dame meinte dann noch, sie würde ihn auch zurücknehmen, wenn es zu große Probleme geben würde. Aber alles ist mir lieber, als ihn wieder dahin zurück zu geben.. :k018:
 
Zuletzt bearbeitet:
26.05.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Herzgeräusche.. . Dort wird jeder fündig!
Katzenfrau

Katzenfrau

Beiträge
1.344
Reaktionen
2
Na das ist ja eine Geschichte. Ich kann deine Wut auf die Vorbesitzerin gut verstehen. Manche Menschen sollten einfach keine Tiere haben :-?

Aber nun lebt Crumble bei dir und bleibt ja hoffentlich auch bei dir. Wegen der Herzgeräusche warte erstmal die Untersuchungen ab.

Die Katze meiner Schwester hatte von klein auf Herzgeräusche und hat nie etwas mit dem Herzen bekommen. Bei meinem Fino hingegen war nie etwas zu hören, auf einmal hatte er eine schwere HCM und lebt jetzt schon viele Jahre damit. Ich will damit nur sagen, es kann alles und nichts sein.

Bitte mach dir nicht vorher schon so große Sorgen, sondern warte die Untersuchungen ab.

Ich drück' natürlich trotzdem die Daumen, dass nichts Schlimmes festgestellt wird :)
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Himmel, da macht ihr ja ganz schön was durch. Daumen sind gedrückt!
 
OreoLove

OreoLove

Beiträge
268
Reaktionen
0
Soo.. Wir haben es geschafft !

Ich kann erleichtert aufatmen..
Wir waren Dienstag ja beim Herzultraschall und der kleine hat sich wie ein großer Verhalten!
Der TA meinte, die Herzgeräusche "kämen nicht aus der negativen Ecke" / sie sind also harmlos und er hält es für ausgeschlossen, dass da etwas ernsthaftes bei ihm ausbricht, da er sonst keine Symptomatik zeigt und auch fit ist.
Die Virentests waren ebenfalls negativ (was mich zunehmend erleichtert hat, da bisher ja ungeimpft draußen war).

In einem halben Jahr wird zur Sicherheit nochmal nachgeschallt, das Bein was er sich vertreten hat wird mit Tabletten behandelt..

Er sieht schon wieder viel besser aus..

Dennoch muss ich wieder mal meinen Ärger zum Ausdruck bringen.
Nachdem ich mit der Vorbesitzern/PS wieder Kontakt hatte um ihr zu sagen wie es um ihn steht, habe ich ihr natürlich auch gesagt, dass ich ihn nun geimpft habe.
Daraufhin ist die Dame regelrecht ausgetickt, von wegen Impfen wäre Geldmacherei und Tierquälerei und würde nur Unheil bringen. Dann hat sie mich in irgendeine Facebook Gruppe eingeladen die da hieß: Impffreiheit für Tiere & hat mich doch gleich mal namentlich genannt.
Ich habe darauf nicht reagiert aber ich finde es unverantwortlich.. Mir gegenüber UND besonders Crumble gegenüber ! Man hat ja gesehen wie super es ihm ging, bevor ich ihn komplett aufgearbeitet habe !

Ich bin wirklich fassungslos und weiß nicht, was ich zu der Frau noch sagen soll..
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Gar nichts. Haken dran und gut.
 
Katzenfrau

Katzenfrau

Beiträge
1.344
Reaktionen
2
Na siehste, alles gut. Ich freu mich für euch :-D

Kannst du nicht einfach den Kontakt zu der Vorbesitzerin abbrechen? Ich hätte gar keine Lust, mich ständig mit dieser Frau rumzuärgern.
 
cattitude

cattitude

Beiträge
633
Reaktionen
2
Hey Oreo.
Ich lese dich erste jetzt, Sorry.
Man bin ich jetzt aber froh am Ende zu lesen, dass es Crumble gut geht und es ncihts schlimmes ist und auch, dass er virenfrei und so ist....
Puh da hast du ja gleich was mitgemacht und Katerchen auch.
Gönnt euch jetzt etwas Ruhe und was schönes. Das war doch wohl alles ein bisschen viel auf einmal.
Liebe Grüße, Loony
 
cookmaster

cookmaster

Beiträge
5.284
Reaktionen
21
Huhu,


ich an deiner Stelle würde - um ganz sicher zu gehen und vorausgesetzt du warst noch nicht dort - nochmal mit Crumble zum Kardiologen nach Hannover. Dr. Tobias ist ein ganz ganz ganz toller Arzt, sehr rennomiert und sehr erfahren.

Wenn man als Mensch ein Problem am Herz hat, geht man ja auch zum Kardiologen ;-)

Ist nicht böse gemeint. Bei Herzproblemen sollte man aber wirklich immer den Facharzt aufsuchen. Es kam jetzt schon öfter vor, dass Katzen mit (vermeintlichen) Herzproblemen dann keine mehr hatten ODER die Medikamente total falsch eingestellt waren.

Wir fahren mit unseren Tierschutzkatzen immer zum Dr. Tobias und die Fahrt und die Untersuchung in der Praxis geht immer gut von der Hand. Alle die dort waren, sind immer ganz begeistert wenn sie wieder kommen :lol:



Ansonsten wünsche ich weiterhin gute Besserung :-D
 
LolaThropp

LolaThropp

Beiträge
1.132
Reaktionen
6
Och Mensch, dein armes Crumble. :( Ich hoffe der Kleine rappelt sich schnell wieder hoch und bleibt dann auch mal gesund. Sag ihm das mal, kann ja so nicht weitergehen!! ;)

Sag mal OreoLove... Das ist jetzt nur semi-OT: Wie läuft so ein Herzultraschall ab? Muss heute Abend mit Misto nämlich auch zum Herzultraschall... :c020:
 
R

romulus

Beiträge
893
Reaktionen
5
Ich antworte mal auf die Frage nach dem Herz-US, da ich das mit meinem Kater bei einem Kardiologen auch schon durch habe.
Üblicherweise wird nicht rasiert, der Kater wird auf die Seite gelegt (Dosi muss mit festhalten), dann wird Gel auf den vorderen Brustkorb gegeben und der US gemacht. Fertig!
Also keine Narkose und kein rasieren.

Und ja, ein Herz-US sollte immer nur bei einem Kardiologen gemacht werden, dazu braucht man ein Dopplergerät, das eigentlich nur Kardiologen haben, nicht die normalen "Haus"-TÄ.
 
LolaThropp

LolaThropp

Beiträge
1.132
Reaktionen
6
Danke romulus!

Ich befürchte ja, dass Misto schon in Narkose gelegt werden muss. Weil Misto -> Streuner. Da wird Festhalten zur reinsten Tortur.
Ich hoffe allerdings auch, dass sie nicht rasiert wird, herrje. :D

Die Tierklinik, in die ich immer fahre, hat so ein Gerät.

Oh man. Ich bete, dass da nix bei rauskommt. :( ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Bei uns lief der Kardioschall anders ab:

Kater bekam etwas Fell gestutzt, Kontaktgel auf den Schallkopf und musste stehen. Eine Narkose gab es auch nicht.

Achja, der Schall wurde in Duisburg gemacht.
 
OreoLove

OreoLove

Beiträge
268
Reaktionen
0
Mal meine Erfahrung:

Meiner wurde ein Stück rasiert, ansonsten eben auf die Seite gelegt und ich durfte ihn bequatschen. Aber er hat das ganz toll gemacht :)
Narkose wurde bei meinem nicht gemacht, wäre auch unnötig gewesen.


Naja meine TA hat einen eigenen Kardiologen mit in der Praxis, der ist immer nur Montag und Dienstag dort, deswegen konnten wir ja erst Dienstag hin.
Aber er ist ein ganz lieber Kerl, der gut mit den Tieren umgehen kann. Die meisten fühlen sich bei ihm sehr sicher :)
 
Zuletzt bearbeitet:
OreoLove

OreoLove

Beiträge
268
Reaktionen
0
Der Kampf ist noch nicht gewonnen..
Das nächste Tief hat uns eingeholt..

Am Samstagabend hatte Crumble einen heftigen epileptischen Anfall und musste in die Klinik. Dort wurde er soweit versorgt, blieb die Nacht dort. Wäre er nicht so ein Kämpfer und seine restlichen Werte nicht so gut, wäre er um 05.00 Uhr eingeschläfert worden, doch mein TA sagte, er sei stark und er möchte die Nacht abwarten.
Seit gestern Abend ist er nun wieder daheim.. Die Nacht war er sehr benommen aber es geht ihm soweit denke ich gut.

Er bekommt nun Medikamente gegen die Epilepsie und die Woche soll zeigen, ob es Sinn macht ihn zu erlösen, wenn er sich quälen sollte oder ob es mit den Medis noch ein erfülltes Leben geben wird..

Wir beide kämpfen weiter.. :-(
 
Katzenfrau

Katzenfrau

Beiträge
1.344
Reaktionen
2
Oh nein :-( Hören die Sorgen denn nie auf?
Ich drück ganz doll die Daumen, dass Crumble sich wieder aufrappelt und die Medis anschlagen.
 
LolaThropp

LolaThropp

Beiträge
1.132
Reaktionen
6
Ohje, das klingt furchtbar. :( Das tut mir so leid für euch - ich hoffe ebenfalls, dass die Medis anschlagen und es dem kleinen Crumble bald wieder besser geht!
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen