• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Autoimmunerkrankung Zahnfleisch - wer hat erfahrung?

_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.821
Reaktionen
1.776
Hi,

ich möchte mich nur mal etwas schlau machen.

Unsere Zwerge ( 8-9 Monate) haben seit drei Monaten ( da ist es mir aufgefallen) gerötetes Zahnfleisch. Ringsrum und über den Backenzähnen ist es super rot, hab ich gestern gesehen.

Ich war schon beim TA, da haben wir
es aber auf den Zahnwechsel geschoben und ich hab einfach ein bisschen gewartet und beobachtet.

Dann ist´s nicht besser geworden, hab dann meine THP angerufen. Die hat mir Schüsslersalze und eine Enymzahnpasta empfohlen.

Das hab ich jetzt auch über einen längeren Zeitraum gemacht und es hat sich nicht´s gebessert, aber auch nicht verschlechtert.

Ich kann auch keine Auffälligkeiten finden. Sie fressen, kauen alles ohne probleme, zögern nicht beim Fressen, haben keinen starken Mundgeruch, etc...

Heute hab ich nochmal mit der THP telefoniert und am Freitag geht´s jetzt mal zum Blutabnehmen mit beiden. Sie meinte ich soll mich auch mal mit Autoimmunerkrankungen beschäftigen, da sie es etwas seltsam findet dass es beide haben (vermutlich Brüder)

Was passiert denn wenn das festgestellt wird und wie wird das festgestellt? Das kann man doch bestimmt nicht einfach anhand des Blutbildes sagen, oder?
 
01.06.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Autoimmunerkrankung Zahnfleisch - wer hat erfahrung? . Dort wird jeder fündig!
R

romulus

Beiträge
893
Reaktionen
5
Ich würde, gerade weil sie so jung sind, sie bei einem Zahn-TA vorstellen, der hat in aller Regel viel Erfahrung mit solchen Sachen!
Und eine Autoimmunerkrankung, die sich ausschließlich am Zahnfleisch manifestiert, wäre doch ziemlich ungewöhnlich, denke ich!
 
K

Katzekratz

Gast
Schwierig-oft kommen ZFE auch von Viruserkrankungen, diese können per Test natürlich nachgewiesen werden.
Sind Viruserkrankungen denn generell schon ausgeschlossen worden:?:
Auch bei Rassekatzen kommen ZFE häufiger vor, was auch Linienbedingt vererbt werden kann .

Ansonsten gibt es noch Forl, eine Erkrankung, wo die Zahnwurzel allerdings angegriffen wird.

Also, wenn nix tragisches vorliegt, kannst Du folgendermaßen behandeln/ unterstützen.
Mercurius solobulis, hat sich bewährt, ein Tipp von mir, das ZF mit Silberwasser betupfen.

LG
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Ich würde, gerade weil sie so jung sind, sie bei einem Zahn-TA vorstellen, der hat in aller Regel viel Erfahrung mit solchen Sachen!

Und eine Autoimmunerkrankung, die sich ausschließlich am Zahnfleisch manifestiert, wäre doch ziemlich ungewöhnlich, denke ich!

So ungewöhnlich ist das nicht. Fiv macht sich häufig am Zahnfleisch bemerkbar, dann gibt es auch Plasmazelluläre Gingivitis - und das ist eine Immunerkrankung.
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.821
Reaktionen
1.776
Ich würde, gerade weil sie so jung sind, sie bei einem Zahn-TA vorstellen, der hat in aller Regel viel Erfahrung mit solchen Sachen!
Das wäre der nächste Schritt wenn meine TÄ nicht weiter kommen sollte.

Schwierig-oft kommen ZFE auch von Viruserkrankungen, diese können per Test natürlich nachgewiesen werden.
Sind Viruserkrankungen denn generell schon ausgeschlossen worden:?:
Nein es wurde so jetzt noch garkeine Untersuchung gemacht, da ich mich auch ein bisschen auf den Zahnwechsel versteift hatte und dann erstmal auf natürlichem Weg schauen wollte ob es weggeht.
Aber das war ja leider nicht der Fall.

Auch bei Rassekatzen kommen ZFE häufiger vor, was auch Linienbedingt vererbt werden kann .

Ansonsten gibt es noch Forl, eine Erkrankung, wo die Zahnwurzel allerdings angegriffen wird.
Das müsste ich doch aber am Fressverhalten merken ob die Zahnwurzel angegriffen ist, oder?

Also, wenn nix tragisches vorliegt, kannst Du folgendermaßen behandeln/ unterstützen.
Mercurius solobulis, hat sich bewährt, ein Tipp von mir, das ZF mit Silberwasser betupfen.

LG
Danke, ich werd jetzt erstmal schauen was die Tä meint. Vielleicht wäre ein Abstrich noch sinnvoll

So ungewöhnlich ist das nicht. Fiv macht sich häufig am Zahnfleisch bemerkbar, dann gibt es auch Plasmazelluläre Gingivitis - und das ist eine Immunerkrankung.
Die THP meinte auch dass es eine möglichkeit wäre, da es beide haben.

Na mal schauen ob was raus kommt, ich hoff ja nix schlimmes :cry:
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Dafür drück ich die Daumen, dass es nix Schlimmes ist.

Allerdings dachte ich bei Joschi als er 8 Monate alt war auch, Zahnfleischentzündung etc. käme vom Zahnwechsel oder sonstwas. Auch wenn die TÄ es für unwahrscheinlich hält: ich denke, dass da irgendein Zusammenhang zum Forl war/ist (das er mittlerweile ja leider hat).
so oder so sollte die Entzündung irgendwie weg wenn irgend möglich (leichter gesagt, ich weiß).
Nein, ich hab bei Joschi nichts gemerkt, obwohl von dem Zahn kaum noch was übrig war :-( (erst einen Tag vor der OP fing er an, Schmerzen zu zeigen).
 
R

romulus

Beiträge
893
Reaktionen
5
Mein Kater hatte FORL - wurde von unserer TÄ fast 3 Jahre lang nur auf ZFE behandelt und sie meinte im Brustton der Überzeugung, es sei auf keinen Fall FORL - bis ich es nicht mehr ausgehalten habe und zu einer Zahn-TÄ gegangen bin.
Er hatte FORL und alle Zähne bis auf die Fangzähne mussten raus - aber seither ist er schmerzfrei und ich bin froh, dass ich diesen Schritt gegangen bin.

FORL lässt sich nur durch Einzelzahnröntgen feststellen und das können in aller Regel nur Zahn-Tierärzte.
Nur weiß ich nicht, ob FORL schon in diesem jungen Alter von gerade mal 8 Monaten vorkommen kann :?:
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Meine (Zahn)TÄ meint nein, so jung könne das noch nicht vorkommen. Ob das aber gesichert ist, weiß ich auch nicht. wobei es irgendwie nachvollziehbar wäre, dass eine Autoimmunerkrankung erst ausbricht, wenn das Immunsystem "fertig" ist? (also mit ca. 18 Monaten).
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.821
Reaktionen
1.776
Ich hab mal ein paar Bilder für die THP gemacht, allerdings sieht es auf den Bildern heller aus als es ist.
Anhand der Bilder kann man aber bestimmt nix sagen

Fuzzi

2015-05-12-17-52-03.jpg

2015-05-12-17-52-19.jpg

2015-05-12-17-52-20.jpg

Loui

2015-04-28-21-56-11.jpg

2015-04-28-21-55-26.jpg

2015-04-28-21-56-04.jpg
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Das sieht für mich erst mal nach einem normalen Saum aus.
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.821
Reaktionen
1.776
So ich mach mir hier die ganze Zeit sorgen um die Zähne von den Zwergen und schlepp sie extra zum Blutabnehmen und dann schaut die TÄ in den Mund sagt dass der rote Rand normal ist... :oops:

Ich war mir ja echt sicher, dass der zahnflisch durchgehend rosa sein muss?

Naja, es wurde trotzdem Blut abgenommen und sie lässt auch noch ein Infektionsblutbild machen.
Wär jetzt so wahrscheinlich nicht nötig gewesen aber falls sie doch was haben sollte weiß ich wenigstens bescheid...

Aber das mit dem Zahnfleisch lässt mich trotzdem nicht so ganz in ruhe
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Das würde mir nach all den Jahren erklären, warum meine TÄ bei "leichten Entzündungen" immer nur "das macht nix" sagt? :oops: Vielleicht gehört das ja wirklich so? :shock:

Hilft ja aber alles nix, Du hättest ja doch keine Ruhe gehabt. Nu isses (oder wird) abgeklärt und Du kannst beruhigt sein. Ist doch auch was, oder?
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.821
Reaktionen
1.776
Das würde mir nach all den Jahren erklären, warum meine TÄ bei "leichten Entzündungen" immer nur "das macht nix" sagt? :oops: Vielleicht gehört das ja wirklich so? :shock:
Ich weiß es auch nicht. Ich werd das trotzdem immer mal wieder anschauen

Hilft ja aber alles nix, Du hättest ja doch keine Ruhe gehabt. Nu isses (oder wird) abgeklärt und Du kannst beruhigt sein. Ist doch auch was, oder?
Ne ruhe auf keinen fall und auch so find ich ein Blutbild nicht verkehrt um einfach mal zu sehen ob sonst auch alles ok ist. Ich hätte das auch irgendwann einfach so machen lassen.
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.821
Reaktionen
1.776
Das Blutbild von beiden ist da, was sagt Ihr dazu?

Laut der Vertretung meiner TÄ ist alles gut, aber so gut finde ich´s nicht. Der Schlusssatz bei Loui gefällt mir nicht und die niedrigen Blutblättchen bei Fuzzi auch nicht.

Meine THP schaut auch grad drüber, mal schauen was Sie meint

Anhang Fuzzi Loui großes BB.pdf betrachten
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Ich kann den Anhang leider nicht sehen
 
ConnyB

ConnyB

Beiträge
1.242
Reaktionen
96
Haben sie vor der Blutentnahme noch gefressen?

Das würde dann schon mal das Cholesterin erklären.
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.821
Reaktionen
1.776
Sorry Stulle ich kanns anders nicht speichern. Hab nur Open Office und das lässt sich hier nicht hochladen. Evtl gehts vom Handy nicht?

ConnyB: Nein haben Sie nicht, aber etwas hoher Cholesterin ist anscheinend normal bei Katzen, hab ich auf jeden Fall schon öfters gehört
 

Schlagworte

autoimun zahnfleisch katze

,

autoimmunkrankheiten bei katzen

Ähnliche Themen