• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Junges Kätzchen hat Verklebtes und Träniges Auge

  • Autor des Themas Kitty-Cat-
  • Erstellungsdatum
K

Kitty-Cat-

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben Katzenfans,

Nun ist es an der Zeit euch doch mal um Rat zu fragen.

Ich habe derzeit fünf kleine Katzen Babys, die 7 Wochen jung sind. Eines der Mäuse hat ein ziemlich stark eiterndes und
nasses Auge. Ich habs vorhin ein bisschen mit dem Tuch weg gewischt. Gleich danach lief es direkt wieder aus dem Auge. Das Fell ums Auge herum ist auch nass bzw klebrig. Natürlich werde ich gleich morgen meinen TA kontaktieren. Mache mir allerdings etwas Sorgen. Schnupfen ist mir bisher noch nicht auf gefallen. Sollte ich die Maus vorsichtshalber von ihren Geschwistern trennen, bis der TA sich das Auge angesehen hat? Ich habe noch keinerlei Erfahrungen in dieser Hinsicht, was natürlich gut ist, man möchte ja schließlich nur das beste für die Tiere. Umso mehr würde ich mich freuen, wenn ihr einige Tipps für mich parat habt.

Liebe Grüße :)
 
11.06.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Junges Kätzchen hat Verklebtes und Träniges Auge . Dort wird jeder fündig!
Simpat

Simpat

Beiträge
3.963
Reaktionen
108
Die sind aber noch bei der Katzenmutter oder handelt es sich um Handaufzuchten?

Wenn die noch bei der Katzenmutter sind, dann müsste man den Impfstatus der Katzenmutter prüfen, weil nur wenn die Katzenmutter fit ist und ausreichend geimpft, kann sie auch genügend Antikörper durch die Muttermilch an ihre Kitten weitergeben.

Bei Handaufzuchten ist es in der Tat schwierig, es gibt zwar eine Art Kolostrumersatz, aber an die natürliche Erstmilch einer Katzenmutter kommt dass nicht ran.

Also trinken die noch bei der Katzenmutter oder nicht?

Bitte am besten gleich heute Morgen aber auf jeden Fall noch heute zum TA und erstmal nicht trennen, wenn dann sind die Keime oder Viren je nachdem ohnehin schon da und die anderen Kitten müssen auch mitbehandelt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
101
Hallo,

ich würde auch den TA hinzuziehen, aber für bestimmte Fälle habe ich immer Euphrasia Augentropfen da, das verfälscht nichts, sollte man einen Abstrich mal brauchen und schadet auch nicht, ist aber entzündungshemmend. Im besten Fall hilft es tatsächlich.

Ich würde allerdings nicht alle Geschwister mitnehmen, sondern nur das betroffende Kitten. Je nachdem was der TA sagt und selbst wenn man alle behandeln muss, kannst du das dennoch tun, wenn du wieder daheim bist.

lg Juli
 
K

Kitty-Cat-

Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke für eure Antwort.

Die Kleinen haben ihre Mutter, es handelt sich also nicht um Handaufzucht. Die Mutter wurde vor 4 Wochen geimpft, aber ich muss dazu sagen, dass es ihre erste Impung war. Unser TA kommt gleich heute Abend noch vorbei.
Das Auge sieht heute leider schlimmer aus. Tropfen habe ich derzeit nicht im Haus. Da heißt es nun wohl, abwarten.. :roll:
 
Simpat

Simpat

Beiträge
3.963
Reaktionen
108
Die Mutter wurde erst vor 4 Wochen geimpft also während der Aufzucht der Kitten?

Ist sie euch zugelaufen oder weißt du ob sie früher schon mal geimpft worden ist? Wie alt ist sie?

Warum erst heute abend und nicht schon heute morgen, da muss man schnell reagieren.

Ich hatte letzten Herbst ein Fundkitten eine Woche zur Pflege, dass hatte morgens einen leichten Schleier auf den Augen und bis mittag waren die Äuglein schon ganz zu geklebt.

Aber mit Gent-Ophtal Tropfen für die Augen und Enisyl-F zur Immunabwehr war es innerhalb einer Woche wieder ganz fit.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen