Katzr leckt Fressnapf

liebekatze

liebekatze

Beiträge
506
Reaktionen
1
Halli Hallo Stubentiger-Diener :mrgreen:

ich hoffe eure lieben Mausepopos kriegen ne extra Ladung Schmuseeinheiten von euch <3

Ich möchte mich wieder einmal mit etwas nicht sehr dramatischem an euch wenden und würde gerne hören, was ihr so denkt/ was ihr mir raten
würdet.

Eine meiner Katzen könnte eh 24std. am Tag fressen (was aber natürlich nie der Fall ist), aber es geht eigentlich um meine andere Katze, die normalerweise nie Essen verlangt.

Normalerweise kriegen meine Katzen 1. 200g Nassfutter, 2. 1 Fleischstange/ein paar Knabbertaschen und 3. 4cm Malzpaste, aber in letzter Zeit leckt meine Liebe Maus öfters an ihrem leeren Fressnapf.

Das Problem ist halt nur, das meine Miezen etwas füllig sind und sozusagen auf ''Diät'' sind.

Sind meine Miezen nur gefräßig oder gebe ich ihnen zu wenig ?

Ich meine es tut mir irgendwie leid und deswegen wende ich mich an euch.

Was soll ich tun/ wie viel kriegen eure ausgewachsenen Katzen an Nassfutter, Trockenfutter und Snacks pro Tag ?

Viele Knuddeleinheiten an eure Babies :razz::razz:
 
26.06.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzr leckt Fressnapf . Dort wird jeder fündig!
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
39.568
Reaktionen
1.251
Normalerweise kriegen meine Katzen 1. 200g Nassfutter, 2. 1 Fleischstange/ein paar Knabbertaschen und 3. 4cm Malzpaste, aber in letzter Zeit leckt meine Liebe Maus öfters an ihrem leeren Fressnapf.

Das Problem ist halt nur, das meine Miezen etwas füllig sind und sozusagen auf ''Diät'' sind.
Ich würde sagen, lass die ganzen Leckerlies weg (die machen nämlich dick) und biete ihnen wirklich nur konsequent hochwertiges Nassfutter an.;-) "Ein paar Knabbertaschen" können nämlich schon eine ganze Tagesration ausmachen und Du fütterst Unmengen an Getreide und sonstigem Müll..

Welche Sorten/Marken Nassfutter fütterst Du denn?
 
Zuletzt bearbeitet:
liebekatze

liebekatze

Beiträge
506
Reaktionen
1
Ich würde sagen, lass die ganzen Leckerlies weg........
Welche Sorten/Marken Nassfutter fütterst Du denn?
Ich werde es mir definitiv durch den Kopf gehen lassen, weniger Leckerlis zu verabreichen.
Aber die Malzpaste möchte ich bei der täglichen Futtereinnahme lassen, denn sobald sie keine kriegen, fängst manchmal mit dem übergeben an...
Naja das bei Seite.....

Mit meinem jetzigen Einkommen kann ich mir folgenfe Nassfuttermarken leisten: Winston(Rossmann Eigenmarke), Dein Bestes(Dm Eigenmarke), Kitekat, Wiskas, Lux(Aldi Eigenmarke), Felix, Sheba,Gourmet Gold.
All diese Futtersorten gibts immer abwechselnd...
 
Lucy.

Lucy.

Beiträge
825
Reaktionen
5
Puh 200g und dann auch noch minderwertiges Futter?

Winston kenne ich nicht. Dein bestes die Pastete Schälchen sind halbwegs in Ordnung. Lux wohl genauso.
Aber Kittekat etc? Das ist überteuerter Schrott. Zu viel Zucker, Getreide und wenig, nicht deklariertes Fleisch. Grau und Macs sind auch nicht viel teurer. Oder evtl. Rewe beste Wahl, Premiere, Carny...

Welche Leckerlis fütterst du? Kannst du auch Trockenfleischgeben? Malzpaste muss auch nicht täglich sein, vor allem nicht so viel. Wenn die Katze sich übergibt ist es, zumindest für die Katze, nicht schlimm und wer ein stinkendes Klo säubern kann, kann auch mal Katzenkotze aufwischen ;-).

Ja, ich denke deine Katzen haben Hunger.
 
liebekatze

liebekatze

Beiträge
506
Reaktionen
1
Puh 200g und dann auch noch minderwertiges Futter?

Winston kenne ich nicht. Dein bestes die Pastete Schälchen sind halbwegs in Ordnung. Lux wohl genauso.
Aber Kittekat etc? Das ist überteuerter Schrott. Zu viel Zucker, Getreide und wenig, nicht deklariertes Fleisch. Grau und Macs sind auch nicht viel teurer. Oder evtl. Rewe beste Wahl, Premiere, Carny...

Welche Leckerlis fütterst du? Kannst du auch Trockenfleischgeben? Malzpaste muss auch nicht täglich sein, vor allem nicht so viel. Wenn die Katze sich übergibt ist es, zumindest für die Katze, nicht schlimm und wer ein stinkendes Klo säubern kann, kann auch mal Katzenkotze aufwischen ;-).

Ja, ich denke deine Katzen haben Hunger.
An Leckerlis kriegen meine Katzen abwwchselnd entweder Knuspertaschen, Fleischstangen, Fleischhäppchen, Hühnchen-/Lachscreme in solch langen dünnen Sachets,Milchcreme in Sachets, Malzpaste von ebenfalls den gleichen Marken wie obrn gennant.

1)Wo könnte ich den Trockenfleisch herkriegen, was von guter Qualität ist?
2)Was empfindest du sonst noch als "gesunde Snacks" und wo krieg ich die her?
3) Was und wieviel kriegen deine Katzen an Nassfutter und Snacks ?
 
ch.harris

ch.harris

Beiträge
540
Reaktionen
18
Trockenfleisch gibt z.B. bei Vet Concept
Oder bei Zooplus
Deine Leckerchen enthalten fast alle Zucker und sind sehr ungesund.
Das Äquivalent bei Menschen wäre Vollmilchschokolade.
Hier gibts nur Nassfutter und zwar von Grau, CFF, Macs und OmNomNom.
2xwö. Rohfleisch.
Die tgl. Futtermenge ist völlig unterschiedlich, mal sind es nur 150 gr. pro Katze mal sind es 250 gr.
Aber immer so viel, wie sie wollen und bis sie keinen Nachschlag mehr verlangen.
 
S

Starfairy

Beiträge
845
Reaktionen
19
Bei den Sorten, die du fütterst, würde ich auch sagen, ja, du fütterst zu wenig. Auch bei hochwertigen Marken sind 200 g schon absolut unterste Grenze, bei deinen Sorten schlicht und ergreifend zu wenig.

Kitekat z.B. hat im Schnitt nur 8,5 % Rohprotein (und dazu brauchen sie noch "pflanzliche Eiweißstoffe *grusel*) und 4 % Fett.
Davon kann deine Katze locker auch 400 g am Tag futtern.
 
Lucy.

Lucy.

Beiträge
825
Reaktionen
5
Meine Katzen bekommen 150-200g (pro Katze) täglich. Allerdings nur Mittel- bis Höherwertiges Futter und sie sind sehr zierlich mit 2,5 und 3,5 kg. Ab und an auch gekochtes Fleisch. (roh mag Lea überhaupt nicht)

Fleischstangen sind schon in Ordnung. Trockenfleisch bekommst du im Zoohandel, ich würde aber in der Hundeabteilung schauen ;-).

Alles was den Namen Creme trägt kann schon einmal nicht gesund sein. (Wenn das so wäre würde ich mich nur davon ernähren :cool:)
Knuspertaschen enthalten Getreide und auch Zucker -> ungesund.

Ich würde ihnen Höherwertiges Futter geben und zwar so viel sie wollen, anfangs werden sie sich vielleicht überfressen, aber das reguliert sich! Leckerlis komplett ersetzen durch Trockenfleisch oder auch Fleischstangen, wenn deine Katzen es mögen geht auch ein Stückchen Rohfleisch.(Rind, Pute, Huhn. KEIN Schwein!) Natürlich auch damit nicht vollstopfen. Meine bekommen z.B. jeweils eine halbe Fleischstange, dann vielleicht noch etwas Trockenfleisch und wenn ich gute Laune habe bekommen sie (als einziges Leckerli für den Tag) 1-2 Cat Yums (ungesund) von Vitakraft.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.286
Reaktionen
1.054
Ich wiederhole jetzt mal nicht alles, was schon geschrieben wurde (unterschreib es aber ;-)).

Als Leckerlie bekommen meine (schlanken) Katzen ca. ne halbe Fleischstange von Aldi am Tag. Ist zwar auch überflüssig, aber zumindest ohne Getreide und Zucker. Außerdem, falls Du clickerst oder so?, kann man sehr hochwertiges Tro.fu. als Leckerlie einsetzen. Also sowas wie Applaws oder Wildcat. Wirklich nötig ist das aber nicht (und man züchtet sich schnell "Trockenfutter-Junkies").

Grau ist leider sehr teuer. Was Du für nicht viel mehr Geld bekommst wie den - sorry Schrott - wäre z.B. Animonda Carny, Macs, Ropocat o.ä. Wenn Du dann noch größere Dosen bestellst kommst Du unterm Strich vermutlich nicht teurer (zumal wenn die ganzen Leckerlies wegfallen) und hast schlankere, zufriedenere Katzen.

Zum Lecken im Napf fielen mir als Ursachen spontan ein: Hunger, Langeweile, Mangelerscheinungen. All das wäre aber bei dem Futter nicht besonders erstaunlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
liebekatze

liebekatze

Beiträge
506
Reaktionen
1
Meine Katzen bekommen 150-200g (pro Katze) täglich. Allerdings nur Mittel- bis Höherwertiges Futter und sie sind sehr zierlich mit 2,5 und 3,5 kg. Ab und an auch gekochtes Fleisch. (roh mag Lea überhaupt nicht)

Fleischstangen sind schon in Ordnung. Trockenfleisch bekommst du im Zoohandel, ich würde aber in der Hundeabteilung schauen ;-).

.
Welche Marken an Mittel- bis Höherwertiges Futter bekommen deine Katzen denn ?
Meine wiegen ca. 4,5 und 5,5 kg.
Ps: Bei meiner momentanen finanziellen Lage, habe ich für die monatliche Verpflegung (Streu,Futter) ca. 100Euro für beide Katzen zusammen zum ausgeben.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.286
Reaktionen
1.054
Mit 100.-- Euro ernähre ich meine drei (!) Katzen mit Macs, CFF (wenns denn mal gefressen wird), Grau, Christopherus, Schmusy Nature und zwischendrin mal das vom Aldi. Wobei ich für Streu nicht viel Geld brauche, weil es Freigänger sind.
 
liebekatze

liebekatze

Beiträge
506
Reaktionen
1
Mit 100.-- Euro ernähre ich meine drei (!) Katzen mit Macs, CFF (wenns denn mal gefressen wird), Grau, Christopherus, Schmusy Nature und zwischendrin mal das vom Aldi. Wobei ich für Streu nicht viel Geld brauche, weil es Freigänger sind.
Also könnte ich meine 2 Miezen mit den 100Euro viel besser ernähren.. :razz::razz:
Ich hab mich grad bei bitiba.de umgeschaut und bemerkt, dass ich bei 200g pro Katze für das Nassfutter in der Dose von ''Animonda Carny'' im Monat ca. 36 Euro bezahlen müsste. Wäre das was ?

1) Ist Animonda Carny eine hochwertige Marke? Wenn ja warum bzw. was ist der Unterschied zu den Marken die ich bis jetzt habe. Was für ne Auswirkung hätte es auf die Katzen ?
2) Welche qualitativ hochwertigen Marken gibt es noch, die ungefähr (plus/minus) im ähnlichen Preisfeld liegen. (sehr teure/qualitativ teure Sorten könnte ich mir dann ab und an leisten)
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.286
Reaktionen
1.054
Lies Dich doch mal im Futterberein ein. Ist viel und teils auch verwirrend, aber lohnt sich.

Das Carny stufe ich persönlich als unterste Mittelklasse ein. Meine Katzen finden es (inzwischen) ungenießbar und vertragen es auch nicht so gut. Wäre aber um Klassen besser als Kitekat etc.

Wie gesagt, schau mal nach Macs. Das finde ich persönlich ein sehr ordentliches Futter für sehr kleines Geld. Auch Ropocat ist günstig und o.k. Ein wenig aufpassen solltest du, weil manche Sorten überhaupt keine Ballaststoffe (Gemüse o.ä.) enthalten. Das verträgt nicht jede Katze. Das ist ein Grund, warum ich Macs für sehr ausgewogen halte.

Wichtig ist: kein Getreide, kein (versteckter) Zucker, ein Proteingehalt höher 9 % (als grober Richtwert, ist leider alles viel komplexer), möglichst keine pflanzlichen Öle (ist aber schwierig, wird oft verwendet), Tauringehalt mindestens 1000 mg pro kg. Und natürlich möglichst genaue Deklaration. Also nicht sowas wie "4 % davon, der Rest bleibt der Phantasie überlassen".

Was du noch versuchen könntest, wenn Du nicht gleich bestellen willst wäre bei Fressnapf die Eigenmarken: Select Gold oder Real Nature. Das ist allerdings preislich dann schon eine ziemliche "Hausnummer" (ca. 2.-- Euro pro 400 Gramm-Dose).

Und ja, für 100.-- Euro kannst Du die zwei wirklich richtig gut ernähren.
 
Zuletzt bearbeitet:
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.543
Reaktionen
665
Also könnte ich meine 2 Miezen mit den 100Euro viel besser ernähren..
Auf jeden Fall. Ich komm auf kapp Hunder Euro für Drei Kater, davon zwei im Wachstum.
Ich fütter hauptsächlich, Grau, Mac´s und Carny.

Ich hab mich grad bei bitiba.de umgeschaut und bemerkt, dass ich bei 200g pro Katze für das Nassfutter in der Dose von ''Animonda Carny'' im Monat ca. 36 Euro bezahlen müsste. Wäre das was ?
Nur Carny finde ich persönlich nicht gut. Ich hab gerne ein paar mehr Marken da. Und ich bestelle bei Futterplatz.de. Ich find die Seite günstiger.

1) Ist Animonda Carny eine hochwertige Marke? Wenn ja warum bzw. was ist der Unterschied zu den Marken die ich bis jetzt habe. Was für ne Auswirkung hätte es auf die Katzen ?
Animonda Carny ist nicht unbedingt hochwertig aber besser als Whiskas und Co.
Katzen sind Fleischfresser und in Whiskas und Co ist eigentlich Müll und hat überhaupt kein Fleisch was zu Mangelerscheinungen führen kann. Das Fell kann stumpf werden, sie können Schuppen bekommen und und und... Du kannst das damit vergleichen, du ernährst deine Katzen eigentlich grad 24h mit McDonalds

Der Fleischanteil sollte mind. bei 70% liegen. Schau mal was bei dir drauf steht ;-)

2) Welche qualitativ hochwertigen Marken gibt es noch, die ungefähr (plus/minus) im ähnlichen Preisfeld liegen. (sehr teure/qualitativ teure Sorten könnte ich mir dann ab und an leisten)
Lies dich doch mal in die Ernährung von Katzen ein, wenn du das weißt kannst du selber entscheiden welches Futter gut ist. Hier im Forum gibts schon sehr viele Themen dazu.
 
liebekatze

liebekatze

Beiträge
506
Reaktionen
1
Lies Dich doch mal im Futterberein ein. Ist viel und teils auch verwirrend, aber lohnt sich.

Das Carny stufe ich persönlich als unterste Mittelklasse ein. Meine Katzen finden es (inzwischen) ungenießbar und vertragen es auch nicht so gut. Wäre aber um Klassen besser als Kitekat etc.

Wie gesagt, schau mal nach Macs. Das finde ich persönlich ein sehr ordentliches Futter für sehr kleines Geld. Auch Ropocat ist günstig und o.k. Ein wenig aufpassen solltest du, weil manche Sorten überhaupt keine Ballaststoffe (Gemüse o.ä.) enthalten. Das verträgt nicht jede Katze. Das ist ein Grund, warum ich Macs für sehr ausgewogen halte.

Wichtig ist: kein Getreide, kein (versteckter) Zucker, ein Proteingehalt höher 9 % (als grober Richtwert, ist leider alles viel komplexer), möglichst keine pflanzlichen Öle (ist aber schwierig, wird oft verwendet), Tauringehalt mindestens 1000 mg pro kg. Und natürlich möglichst genaue Deklaration. Also nicht sowas wie "4 % davon, der Rest bleibt der Phantasie überlassen".

Was du noch versuchen könntest, wenn Du nicht gleich bestellen willst wäre bei Fressnapf die Eigenmarken: Select Gold oder Real Nature. Das ist allerdings preislich dann schon eine ziemliche "Hausnummer" (ca. 2.-- Euro pro 400 Gramm-Dose).

Und ja, für 100.-- Euro kannst Du die zwei wirklich richtig gut ernähren.
Sehr lieben Dank für deine detaillierte Nachricht.
Ich werde mich dann mit optimistischen Hoffnungen an das Lesen der Threads machen :razz:

Ps: Für alle anderen Leser ist das Thema nicht abgeschlossen.
Ich bin sehr gerne bereit auch eure Meinungen und Erfahrungen zu lesen :razz:
 
W

wochenendpunk74

Beiträge
1.017
Reaktionen
4
Also 100€ ist doch mehr als ausreichend im Monat für besseres Futter! Meine 2 bekommen zusammen 1 400g-Dose am Tag (Macs, CFF, Granata Pet, O'Canis), manchmal etwas mehr als 1 Dose, wenn gewünscht. Wenn man von 1,5 Dosen/Tag ausgehen würde u pro Dose z.B. 2€ wären das ca 75 €/Monat, bleiben noch ca 25€/Monat für Streu u Leckerchen! Da aber z.B. Macs keine 2€/Dose kostet kann zwischendurch problemlos auch 1 teurere Dose gereicht werden.
Meine 2 bekommen eigentlich gar keine Leckerchen, weil ich (mit gekochtem Hühnchen) clicker und Lucy sowieso abspecken muss.
 
Lucy.

Lucy.

Beiträge
825
Reaktionen
5
Meine beiden bekommen hauptsächlich Grau und Catzfinefood. Dann mische ich einige günstigere Sorten wild durch, je nachdem wo ich gerade vorbei komme. Bisher klappt es super und es wird nicht gemäkelt.
Günstige Sorten bei mir sind z.B. Macs oder Premiere, kann aber auch mal das Futter aus dem Aldi (Cachet Select) oder Rewe (beste Wahl) sein.

Vergessen: man sollte immer mehr als einen Hersteller füttern, einfach um eine Mangelversorgung auszuschließen. Die meisten Katzen stellt man auch nicht von heute auf morgen auf Hoch-(höher)wertiged Futter um.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Starfairy

Beiträge
845
Reaktionen
19
Guck doch mal beim Futterplatz. Da gibt es günstiges Futter, wenn du in Großpackungen bestellst. Da kostet dann Mac´s in der 800 g Dose für 6 Dosen 12,99 €.
Carny würde ich erst einmal vorsichtig antesten. Ich habe 2 Katzen, die bekommen sofort Flitzekacke darauf. Die anderen allerdings haben es früher vertragen.
 
liebekatze

liebekatze

Beiträge
506
Reaktionen
1
Guck doch mal beim Futterplatz. Da gibt es günstiges Futter, wenn du in Großpackungen bestellst. Da kostet dann Mac´s in der 800 g Dose für 6 Dosen 12,99 €.
Carny würde ich erst einmal vorsichtig antesten. Ich habe 2 Katzen, die bekommen sofort Flitzekacke darauf. Die anderen allerdings haben es früher vertragen.
Hä Flitzekacke, das kann auch passieren ?
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
39.568
Reaktionen
1.251
Guck doch mal beim Futterplatz. Da gibt es günstiges Futter, wenn du in Großpackungen bestellst. Da kostet dann Mac´s in der 800 g Dose für 6 Dosen 12,99 €.
Für 2 Katzen finde ich es nicht so einfach, "Großpackungen" à 800 g zu bestellen.
Es gibt ja durchaus Sensibelchen, die eine einmal geöffnete Dose am nächsten Tag einfach nicht mehr anrühren. Aus diesem Grund kaufe selbst ich mit der 10-er Meute hier keine 800 g-Dosen. Da würde ich einfach zuviel wegschmeissen, zumal hier jeder einen anderen Geschmack hat.:-|
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlagworte

Hauskatze kottet am Freßnapf

,

Katze leckt Futternapf aus

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen