Katze Probleme mit Nachbarn

S

SelinaSteffen

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo Leute,
ich bin neu hier und habe ein großes Problem :(
Es geht um meine Katze, die ich letztes Jahr aus dem Tierheim gerettet habe.. Total krank und abgemagert. Sie ist total zutraulich geworden, auch fremden Leuten gegenüber, ist ständig bei den
Nachbarn ins Haus gelaufen und hat dort Blödsinn gemacht, was nie jemanden gestört hat. Auf jeden Fall sind seit kurzem neue Nachbarn eingezogen mit kleinen Kindern. Anfangs fanden sie es total lustig, bis sie angefangen hat dort Vögel zu jagen und Eichhörnchen verletzt hat. Jetzt kommen sie zu uns und meinen das die Katze ins Tierheim soll weil sie andere Lebewesen verletzt. Habt ihr Ideen für mich was man dagegen tun kann? Abgewöhnen kann man es denen nicht aber ein Halsband mit ner Glocke würde auch was bringen, habe aber Angst wegen der hohen Verletzungsgefahr.. Hatte jemand einen ähnlichen Fall oder Tipps für mich? Bin am verzweifeln und will meine Katze auf keinen Fall hergeben :(
Danke im Voraus.. Liebe Grüße Selina
 
06.07.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze Probleme mit Nachbarn . Dort wird jeder fündig!
argon

argon

Beiträge
4.877
Reaktionen
71
Ich würde mit den Nachbarn das Gespräch suchen und ihnen sinngemäß folgendes erklären:

1. Katzen sind Jagdtiere und da kann es leider auch mal passieren, dass sie einen Vogel erwischen.
Gewöhnlich erwischen sie aber nur Tiere, die bereits ein Handicap haben, oder krank sind, oder extrem unaufmerksam sind, was für den jeweiligen Bestand genetisch eher von Nachteil ist. - Stichwort Darwin.
Es gibt schließlich noch wesentlich mehr Jäger dort draußen: Marder, Waschbären etc.

2. Das Halsband ist schlicht Tierquälerei: Es ist erstens lebensgefährlich, wenn die Katzen hängenbleiben,
zweitens dürfte das arme Tier von dem ständigen Gebimmel durchdrehen.
Ich zumindest würde das, und mein Gehör ist nicht so empfindlich wie das einer Katze.

3. Das Halsband bringt nichts. Katzen sind Lauerjäger, es würde also den Vogel ohnehin erst warnen, wenn die Katze ihn schon anspringt. Da braucht der Vogel die Info dann auch nicht mehr.

4. So traurig man die toten Vögel findet: (hier bitte ohne jeden Angriff und Aggression sprechen, sonst geht das Gespräch in die Hosen; lieber sehr sanft und zurückhaltend sein)
Wollen die Nachbarn wirklich, dass ihre Kinder lernen, dass Tiere, die sich artgerecht verhalten weggesperrt werden müssen? Das trifft dann nämlich auch auf Bussarde, Milane und Falken zu. Krähen und Raben plündern auch Nester. Marder, Waschbären und Füchse sind einem netten Snack auch nicht abgeneigt. Und Katzen leben seit 5000 Jahren in der Gefolgschaft von Menschen. Sie sind ein natürlicher Bestandteil der Natur, auch wenn sie sich den Menschen angeschlossen haben.

Es ist leider so, dass die Natur manchmal grausam ist. Das ändert sich aber nicht dadurch, dass man eine Katze, die sich artgerecht verhält, abschiebt.

5. Und zum Schluss das Eigennutzargument: Für jeden Vogel, den Mauzens erwischt, hat sie vorher mindestens 10-20 Mäuse erwischt, davon sicher auch mindestens 2-3 allseits im Garten beliebte Wühlmäuse.

Während des gesamten Gesprächs solltest Du so verständnisvoll wie möglich sein.
Es ist völlig natürlich, dass Eltern ihre Kinder vor der grausamen Natur schützen wollen. Es ist nun einmal wirklich nicht so toll, wenn die Katze einen Vogel anschleppt, wir Menschen unterscheiden nun mal gern in "gute" und "schlechte" Tiere. Das ist nur menschlich.

Vielleicht machst Du den Eltern das Angebot, den Kindern ein Buch über Katzen zu besorgen, damit die Zwerge auf kindgerechte Art an das Thema herangeführt werden. Die "Was ist Was" - Reihe ist da sehr schön. Das Buch solltest Du aber erst besorgen, wenn die Eltern zugestimmt haben, sonst wirkt das wie ein Überfall.

Versuch es einfach, mit Verständnis kann man viele Probleme lösen, zumal die Nachbarn die süße Katze am Anfang ja mochten.

Edit: PS: Lade die Nachbarn zu Dir nach Hause ein, am besten auf einen Kaffee, das quatscht sich leichter. Auf dem Grundstück der Nachbarn wird das Gespräch schwieriger, weil Du als "Eindringling" versuchst, Ihre Meinung zu ändern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen