Rießen Ärger mit Tierarzt!!!!

J

joemel

Beiträge
52
Reaktionen
0
Hallo an alle.

Ich habe einen Riesen ärger mit einem Tierarzt.
Am besten fange ich mal ganz von vorne an.

Im August 2003 fand mein Freund bei mir in der nähe wo ich mal gewohnt habe eine EKH Whiskas Katze.
Total abgemagert und kurz vorm austrocknen.
Wir nahmen Lady bei uns auf und ich spritzte ihr als erstes Ringer und NACL Lösung unter die Haut.
Langsam erholte sie sich.
Als sie im Februar 2004 wieder fit war, liess ich sie bei einem TA hier im Orst Kastrieren+ Tätowieren.
Die tätowierung ging schon voll daneben.
Die Farbe fiel den nächsten Tag schon raus und als ich mit einer Lampe das Ohr beleuchtete sah ich nur an einer kleinen stelle irgendwelche Punkte.
Das Reklamierte ich auch sofort und der TA meinte ich solle nochmal wiederkommen mit Lady.
Das Tat ich auch und er wollte Lady bei vollem bewusstsein Tätowieren.
Natürlich habe ich solch eine Quälerei nicht zugelassen.
So ein Depp.
:evil: :evil:

Nach 2 wochen wurde Lady dann auch noch Rollig, was nach einer Kastration ja nun garnicht sein darf.
Es folgte ein Hin und her, schließlich sparte ich mir das Geld für eine neue OP bei einem anderen TA zusammen und liess Lady auch gleich den Zahnstein entfernen.
Mittlerweile war sie dauerrollig, so das ich ihr ein Hormon spritzen musste.
Sie bekam auch Probleme mit der Blase.
Schließlich wurde sie vor 2 wochen Operiert und was der ander TA da gefunden hat haute mich schir um.
Er fand Zystische gebilde Holunderbeer groß.
Und das auf beiden seiten, wo eigentlich die Eierstöcke sitzen.
Zur sicherheit schickten wir das ganze nach München in die Tierphatologie und letztendlich stellete sich heraus das das alles eierstockgewebe war.
Lady war garnicht Kastriert, sie war noch voll Empfängnissbereit.

Ich konfrontierte den anderen TA damit und er machte voll den affen.Aufeinmal hat er Lady garnicht Kastriert sondern eine angebliche assistentin !!!???
Naja jedenfalls wollte er das ganze seiner versicherung geben.
ich rief dann nochmal an und fragte nach der Versicherung.
Der Typ hält es noch nichtmal für Nötig mit mir zu sprechen, lediglich die Helferin sagte mir das und vorallem in was für einem Ton.
Ich rief dann die versicherung an, nachdem ich mir erstmal alles aus dem Internet raussuchen musste.
Doch da sagte mir man das man den TA nicht als versicherungsnehmer hätte. :roll: :shock:

Ich rief also nochmal bei dem TA an und wieder wollte er nicht mit mir reden.
Also habe ich ihm heute einen Brief zukommen lassen, mit allem was ich von ihm fordere.
ich sehe ja nun nicht ein, das ich die folge Op etc etc was ich ja nur machen musste, weil er Mist vom feinsten gebaut hatte, Bezahle.
Ausserdem Fordere ich die Kosten für die angebliche Kastration von ihm zurück, alles in allem über 200 euro.
Mal ganz davon abgesehen, dass Lady am meisten gelitten hat bei der sache.

Ich habe ihm geschrieben, dass ich wenn er nicht bis nächsten Donnerstag das geld überwiesen hat oder mir warheitsgemäße angaben zu seiner Versicherung gemacht hat, dass ich das dann alles einem Rechtsanwalt übergeben werde.
Die Kosten darf er dann auch noch Tragen.
Das ein TA so Unmöglich reagiert, wo er doch Mist gebaut hat, kapiere ich nicht.
Ich meine jeder Mensch macht mal Fehler, aber sich dann so zu verhalten ist doch voll daneben.
Was meint ihr zu der Geschichte???
Habt ihr sowas oder Ähnliches auch schonmal erlebt.???

Lady geht es heute endlich gut.Sie spielt wieder und nimmt mehr am Leben teil.
Sie muss Übelst Mißhandelt worden sein befor wir sie aufnahmen, sie hat vorallem mit Männern nicht viel am Hut und ist anderen Katzen gegenüber sehr zurückhaltend.
Da musste so ein OP stress ja nun wirklich nicht sein.
 
27.07.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Rießen Ärger mit Tierarzt!!!! . Dort wird jeder fündig!
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
Ich wür5de zusätzlich mit einer Anzeige beim örtlichen veterinäramt (Ordnungsamt in kleinen Kommunen) drohen und bei diesen sicherheitshalber schonmal anrufen, ob der Arzt bekannt ist.

In den meisten Fällen sind solche schwarzen Schafe schon irgendwo aktenkundig.

Schweinerei, was es alles miese Menschen gibt und die Tiere haben's auszubaden. :evil:

Aber, 200 EUR für eine Kastration sind jetzt nicht sonderlich billig, darf ich fragen, wieviel Du dann letztendlich bezahlt hast, wenn Du schreibst, dass Du Dir das Geld dann für einen anderen Tierarzt zusammengespart hast?

Schön, dass es zumindest der Katze wieder gut geht! Alles Gute weiterhin.
 
MaggieClair

MaggieClair

Beiträge
379
Reaktionen
0
Na hoffentlich hast Du noch die Rechnungen vom ersten TA, damit Du vor Gericht was in der Hand hast...... :!:
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Hat der zweite TA dir eine schriftliche Stellungnahme zu dem gegeben, was er in der Katze "gefunden" hat?

Ich hoffe es, sonst kannst du das wahrscheinlich gleich wieder vergessen.
Auc bei Tierärzten- eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus, und irgendwas schriftliches vom TA zu bekommen, auch wenn er mündlich direkt von Pfusch spricht, das ist sehr sehr schwer.

Mir ist es bei Frajo nicht gelungen, die Tierklinik hatte seiner Narkose dermaßen überdosiert das er eine Woche nicht frass, seitdem sehr schlecht frisst und sich monatelang total in sich zurückzog.
Alle seine Geschwister wiegen heute 5 kg, er mit Glück 3.
Seit dem Tag seiner Kastration (3,4 kg) hat er sein Gewicht kaum wieder erreicht und ist charakterlich total verändert.

Aber da konnte man nichts machen...
 
Saskia

Saskia

Beiträge
365
Reaktionen
0
Hallo,

ich würde nicht nur drohen, sondern den Vorfall auf jeden Fall der Tierärztekammer melden - und zwar unabhängig davon, ob der TA was zahlt oder nicht.

Sowas kann doch einfach nicht angehen. Und wer weiß, wieviele Tiere sonst noch falsch oder eben auch gar nicht behandelt wurden.

Gruß Regina
 
J

joemel

Beiträge
52
Reaktionen
0
Also bezahlt habe ich jetzt alles in allem 236 euro.
Das ist ne menge geld, wenn man bedenkt, dass die eigentliche kastration bei uns hier so um die 80 euro liegt.
Der neue TA hat mir alles aufgeschrieben, und ich habe ja auch den Befund von der Tierphatology aus München.
Der andere Ta wo ich Lady jetzt habe Operieren lassen ist hier im gleichen ort, und gestern habe ich mitbekommen, dass wahnsinnig viele Leute die von dem Stümper TA behandelt wurden, bzw dessen tiere, alle zu dem wo ich jetzt war gegangen sind und der muss alles versuchen grade zu Biegen, was der Stümper versemmelt hat.
Auch die leute hier unter mir sind geschädigt.
8 Jahre lang hat der stümper den armen Kater mit allem möglichen vollgepumpt um den schnupfen wegzubekommen.
Ich riet Petra dann einen abstrich machen zu lassen und das tat sie dann beim anderen TA und siehe da, die bakterien wurden bestimmt und gleich das passende AB empfohlen.
Allerdings hat das nur eine lebensverlängerung geschaffen.Romeo ist heute 17 Jahre alt und nur noch Haut und knochen..
Ich betreue ihn und die beiden anderen Katzen immer, wenn Petra im urlaub ist und am 12 Fahren sie wieder.ich habe schiss, dass ausgerechnet dann was ist und ich ihn einschläfern lassen muss.
Ich habe Petra schon gesagt das sie sich auch an die Landestierärzte Kammer wenden soll, doch das will sie nicht.Warum weiss ich auch nicht.
Dabei ist man gemeinsam Stärker als einzeln.
Ich werde jetzt ersteinmal eine beschwerde an die Landestierärzte kammer schreiben, mit dem befund der tierphatologie.
Das hatte ich ja damals als er Lady bei vollem Bewusstsein Tätowieren wollte auch gemacvht, doch gemacht hat die LTK nichts.
Und mir wurde gesagt, dass das zuständige veterinäramt dafür zuständig wäre und ich mich dahin wenden sollte.
Doch habe ich erfahren, das der Stümper mit denen zusammenarbeitet.Was bringt es also da anzurufen?
Die Quittung von der ersten OP habe ich natürlich noch.
Sicher ist sicher.
Ich hoffe nur, das der endlich mal einen Dämpfer bekommt, so kann das ja nicht weitergehen.
 

Schlagworte

tierarztpfusch

,

ärger mit tierarzt

,

tierklinik lichtenau

,
ärger mit dem tierarzt
, miese tierärzte, Tierarzt pfusch, tierärztepfusch, katzen tierarzt hamburg, ärger vom tierarzt, tierarztpfusch an katzen, tierklinik lichtenau erfahrung, tierärzte in hamburg die frühkastrationen machén, tierärzte pfusch, lichtenau tierklinik forum, tierarzt für katzen hamburg

Ähnliche Themen