Probleme mit Futter

Cica1443

Cica1443

Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

ich versuche mich mal kurz zu fassen...

zur mir:
Berufstätig, daher Fütterung vor der Arbeit, nach der Arbeit und ein wenig vor dem Schlafengehen. Deswegen auch leider schwierig, das Fressen nach 30min wegzustellen, wenn gemäkelt wird.

Katzen:
Oscar + Skip (Siamkater, 11 Monate)

Nassfutter:
Mögen absolute NICHTS, egal welche Marke, egal welche Sorte. Ich habe, glaub ich, alle Marken schon durchprobiert die als mittel- bis hochwertig eingestuft werden (Grau, Macs, CFF, Animonda, Feringa, Smilla und wie sie alle heißen). Ein/zwei Sorten wurden mal tatsächlich halbwegs gefressen, aber das war nicht von Dauer. Nach der 3./4. Dose wurde es genauso links liegengelassen wie alles andere.
Minderwertiges
Futter kann ich einfach nicht mit gutem Gewissen füttern, daher habe ich bisher noch keine Supermarktsorten probiert.
Was sie halbwegs gerne Fressen sind die Sorten von Cosma Original. Hier ist die Sorte Thunfisch als Alleinfutter deklariert und alles andere als Ergänzungsfutter.
Rohfleisch rühren sie gar nicht an. Weder mit Leber, noch mit Herz oder Magen kann ich sie locken.


Trockenfutter:
Sie LIEBEN RC Siamese...die Brocken sind schön groß, weshalb es unmöglich ist, sie ungekaut runterzuschlucken. Das gefällt mir gut, auch wenn die Zusammensetzung nicht der Hit ist. Habe nun auch Orijen mit ins Sortiment aufgenommen, damit sie auch mal hochwertiges TF fressen.
Das TF bekommen sie oft mit Wasser gemischt. Da kann ich ordentlich was draufschütten, das ist für die zwei kein Problem. Natürlich achte ich darauf, dass sie alles fressen und das aufgeweichte Futter nicht rumsteht.

Ich bin am Ende meines Lateins, wie ich meinen Katzen etwas gutes tun kann.
Das Cosma ist zwar NF, aber es ist eben nur die Sorte Thunfisch als Alleinfutter deklariert. Ich habe gelesen, dass zu viel Fisch nicht gut ist....gilt das auch für dieses Alleinfutter? Oder gilt das eher für die Ergänzungsfuttermittel? Kann ich das Alleinfutter bedenkenlos täglich füttern?

Ich habe auch schon versucht, NF unter das TF zu mischen...keine Chance...die fressen das TF raus und lassen den Rest knallhart liegen. Natürlich habe ich erst nur ganz wenig reingemischt, aber das hilft alles nichts. Auch habe ich versucht, NF unter die Cosma-Sorten zu mischen...auch das wird verschmäht.
Die Umstellungsversuche sind alle gescheitert und bringe ich es nicht übers Herz, die zwei tagelang hungern zu lassen.

Trinken tun die beiden eigentlich reichlich. Habe 3 Wassernäpfe und einen Trinkbrunnen, die regelmäßg aufgefüllt werden müssen.

Wie schädlich ist die aktuelle Fütterung tatsächlich? (RC und Orijen mit Wasser gemischt und Cosma Thunfisch Alleinfuttermittel).

Wie kann ich meinen zwei Kleinen noch etwas gutes tun?

Danke Euch!
 
Zuletzt bearbeitet:
17.08.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Probleme mit Futter . Dort wird jeder fündig!
Ma_Lu

Ma_Lu

Beiträge
83
Reaktionen
0
Nassfutter:
Mögen absolute NICHTS, egal welche Marke, egal welche Sorte. Ich habe, glaub ich, alle Marken schon durchprobiert die als mittel- bis hochwertig eingestuft werden (Grau, Macs, CFF, Animonda, Feringa, Smilla und wie sie alle heißen). Ein/zwei Sorten wurden mal tatsächlich halbwegs gefressen, aber das war nicht von Dauer. Nach der 3./4. Dose wurde es genauso links liegengelassen wie alles andere.
Wenn ich das hier so lese glaube ich zu wissen wer bei Euch zuhause das Sagen hat... :mrgreen:

Ohne Dir jetzt zu nahe zu treten würde ich von aussen sagen: hier ist mal ein bischen Konsequenz vom Dosi gefordert. Dass sich die (Noch-)kitten an Trockenfutter sattessen sollte man nicht zulassen. Sie bleiben sonst dabei, mit allen negativen Auswirkungen.

Ein Vorschlag wäre das Trockenfutter jeden Tag um 10% zu reduzieren, heißt: in 10 Tagen gibt es überhaupt kein Trockenfutter mehr. (Die Reste könnte man als Leckerli ab und zu geben, oder aber entsorgen, so hab ich es gemacht.)
Zu den Fütterungszeiten wird ausreichend gutes NaFu (ein oder zwei Sorten reichen völlig aus, in der Natur gibt es auch nur Geschmacksrichtung Maus und Vogel) hingestellt, was zur nächsten Fütterung noch übrig ist wird entsorgt und dasselbe in frisch wieder hingestellt.

Warum sollten Deine beiden sich denn an NaFu gewöhnen sollen wenn sie sich am Trockenfutter sattfressen können?
Es sollte mich wundern wenn das NaFu auf Dauer stehenbleibt wenn das Trockenfutter immer weniger wird.
Es geht natürlich nicht dass Deine beiden Dickschädel über Tage gar nichts fressen, das mußt Du schon im Auge haben und evtl. Plan B bereithalten.

Als unsere Lucy mit 12 Wochen zu uns kam frass sie ausschließlich Trockenfutter, ich habe es jeden Tag um 1/3 reduziert und ab dem 4. Tag gabs das halt nicht mehr. Punkt.

Mittlerweile hab ich meine beiden auf Barf umgestellt. Mit der nötigen Konsequenz sollte das kein Problem sein...
 
Carreras

Carreras

Beiträge
1.450
Reaktionen
85
Hast du mal versucht das Trockenfutter zu mörsern und das Pulver über das Nassfutter zu Streuen?

Ansonsten würde ich das Cosma Futter ganz langsam mit einer anderen Sorte mischen, immer ein paar Gramm mehr, bis sie das neue Futter auch so akzeptieren.
 
Cica1443

Cica1443

Beiträge
16
Reaktionen
0
Danke schonmal für die Antworten

Ein Vorschlag wäre das Trockenfutter jeden Tag um 10% zu reduzieren, heißt: in 10 Tagen gibt es überhaupt kein Trockenfutter mehr. (Die Reste könnte man als Leckerli ab und zu geben, oder aber entsorgen, so hab ich es gemacht.)
Zu den Fütterungszeiten wird ausreichend gutes NaFu (ein oder zwei Sorten reichen völlig aus, in der Natur gibt es auch nur Geschmacksrichtung Maus und Vogel) hingestellt, was zur nächsten Fütterung noch übrig ist wird entsorgt und dasselbe in frisch wieder hingestellt.
Ich habe zwar schon oft probiert, das TF zu verringern und lediglich ein wenig auf das NF zu bröseln (das TF wird gefressen, alles andere nicht) oder auch komplett unter das NF zu mischen (es wird fast nichts gefressen)...aber vielleicht war ich wirklich nicht konsequent genug.
Was wäre denn Plan B, wenn sie tatsächlich dann tagelang durchhalten und nichts fressen?

Ansonsten würde ich das Cosma Futter ganz langsam mit einer anderen Sorte mischen, immer ein paar Gramm mehr, bis sie das neue Futter auch so akzeptieren.
Das NF irgendwo untermischen würde ja vielleicht klappen, wenn ich zumindest EIN Futter schonmal hätte, dass sie wirklich gerne und mit Begeisterung fressen. Aber genau das fehlt mir leider. Also mische ich etwas, was sie gar nicht wollen unter ein Fressen, dass eventuell gerade mal so gefressen wird, wenn sie gute Laune haben...klingt nicht nach einer guten Ausgangsposition :-( Aber ich werd's versuchen.


Weiß noch jemand, ob ich denn das Cosma Futter (die Sorte Thunfisch-Alleinfutter) genauso wie andere Fisch-Sorten nur ab und zu geben darf, oder ich es bedenkenlos öfters füttern kann, da es ein Alleinfuttermittel ist?
 
Hauskatze05

Hauskatze05

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

ich versuche mich mal kurz zu fassen...

zur mir:
Berufstätig, daher Fütterung vor der Arbeit, nach der Arbeit und ein wenig vor dem Schlafengehen. Deswegen auch leider schwierig, das Fressen nach 30min wegzustellen, wenn gemäkelt wird.

Katzen:
Oscar + Skip (Siamkater, 11 Monate)

Nassfutter:
Mögen absolute NICHTS, egal welche Marke, egal welche Sorte. Ich habe, glaub ich, alle Marken schon durchprobiert die als mittel- bis hochwertig eingestuft werden (Grau, Macs, CFF, Animonda, Feringa, Smilla und wie sie alle heißen). Ein/zwei Sorten wurden mal tatsächlich halbwegs gefressen, aber das war nicht von Dauer. Nach der 3./4. Dose wurde es genauso links liegengelassen wie alles andere.
Minderwertiges Futter kann ich einfach nicht mit gutem Gewissen füttern, daher habe ich bisher noch keine Supermarktsorten probiert.
Was sie halbwegs gerne Fressen sind die Sorten von Cosma Original. Hier ist die Sorte Thunfisch als Alleinfutter deklariert und alles andere als Ergänzungsfutter.
Rohfleisch rühren sie gar nicht an. Weder mit Leber, noch mit Herz oder Magen kann ich sie locken.


Trockenfutter:
Sie LIEBEN RC Siamese...die Brocken sind schön groß, weshalb es unmöglich ist, sie ungekaut runterzuschlucken. Das gefällt mir gut, auch wenn die Zusammensetzung nicht der Hit ist. Habe nun auch Orijen mit ins Sortiment aufgenommen, damit sie auch mal hochwertiges TF fressen.
Das TF bekommen sie oft mit Wasser gemischt. Da kann ich ordentlich was draufschütten, das ist für die zwei kein Problem. Natürlich achte ich darauf, dass sie alles fressen und das aufgeweichte Futter nicht rumsteht.

Ich bin am Ende meines Lateins, wie ich meinen Katzen etwas gutes tun kann.
Das Cosma ist zwar NF, aber es ist eben nur die Sorte Thunfisch als Alleinfutter deklariert. Ich habe gelesen, dass zu viel Fisch nicht gut ist....gilt das auch für dieses Alleinfutter? Oder gilt das eher für die Ergänzungsfuttermittel? Kann ich das Alleinfutter bedenkenlos täglich füttern?

Ich habe auch schon versucht, NF unter das TF zu mischen...keine Chance...die fressen das TF raus und lassen den Rest knallhart liegen. Natürlich habe ich erst nur ganz wenig reingemischt, aber das hilft alles nichts. Auch habe ich versucht, NF unter die Cosma-Sorten zu mischen...auch das wird verschmäht.
Die Umstellungsversuche sind alle gescheitert und bringe ich es nicht übers Herz, die zwei tagelang hungern zu lassen.

Trinken tun die beiden eigentlich reichlich. Habe 3 Wassernäpfe und einen Trinkbrunnen, die regelmäßg aufgefüllt werden müssen.

Wie schädlich ist die aktuelle Fütterung tatsächlich? (RC und Orijen mit Wasser gemischt und Cosma Thunfisch Alleinfuttermittel).

Wie kann ich meinen zwei Kleinen noch etwas gutes tun?

Danke Euch!
Probiere mal mit Moments das frisst,sogar mein wählerischer Kater und trocken Futter würde ich Wilderness kaufen. Lg Hauskatze 05
 
Cica1443

Cica1443

Beiträge
16
Reaktionen
0
Probiere mal mit Moments das frisst,sogar mein wählerischer Kater und trocken Futter würde ich Wilderness kaufen. Lg Hauskatze 05
Danke! Die Marke kannte ich noch gar nicht. Hab ich gleich mal gegoogelt...aber das ist leider auch nur ein Ergänzungsfutter :-( Das Ergänzungsfutter habe ich von Cosma..das fressen die auch ganz gut, aber das kann ich eben nicht täglich und dauerhaft füttern. Oder haben die auch Alleinfutter, was ich nur übersehen habe?....trotzdem Danke!!
 
Carreras

Carreras

Beiträge
1.450
Reaktionen
85
Das Cosma Alleinfutter habe ich hier auch, wie es mit dem regelmäßigen füttern davon ist kann ich leider nicht sagen, das täte mich auch interessieren.

Was hier sehr gerne gegessen wird sind die Schmusy Vollwertflakes, das ist nicht gerade hochwertig, aber darunter kann ich meistens ohne Probleme anderes Futter mischen und dann wird es gegessen. Manchmal langt ein Teelöffel davon pro Napf, mal muss es mehr sein.

Aber ansonsten mäkeln meine beiden auch gerne rum. Ich weiß wie deine Nerven aussehen.

Hast du von Cosma einmal das Trockenfleisch getestet? Diese Würfel, vor allem die Hühnchen Würfel lassen sich sehr gut mit den Fingern zerbröseln und wenn das auf dem Nassfutter landet wird gegessen.
 
Kevy

Kevy

Beiträge
5.223
Reaktionen
42
Hello!

Zuerst mal ein Link für dich, falls du den Thread noch nicht kennst:
https://www.katzen-forum.de/nassfutter/37011-maekelei-and-umstellung-futters.html

Dann zu deinem Problem ;-)

Hatte ich auch! Unsere Kiara hat jahrelang nur Trofu gefressen. Ich habe die Variante gewählt es ihr unter das Trofu zu mischen. Ich habe mit Mikromengen angefangen. Also gerade mal eine Messerspitze dazu und gut verrühren. Vielleicht hast du zu viel drunter gemischt? Ein halber Teelöffel kann schon zu viel sein.
Die Menge wird dann alle 1-3 Tage gesteigert. Streiken sie, wieder weniger rein geben.
Ein Tipp: verrühre das Trofu und das Nafu gut. Du hast geschrieben sie fressen drum rum. Wenn du es gut verrührst müssen sie "kontaminiertes" Trofu fressen. Und das ist genau der Punkt wo sie sich an das Nafu gewöhnen.

Wenn sie mit der Methode trotzdem partout nichts fressen, dann könnte man natürlich noch einen Umweg gehen und nicht mit ganz so hochwertigem Futter anfangen. Viele Katzen mögen gern Stückchen in Soße. Vielleicht springen sie da drauf an. Also von Trofu auf "billig-Nafu", und dann stellst du von "billig-Nafu" auf hochwertiges Nafu um.
Nicht so hochwertiges Nafu ist nicht hochwertigen Trofu immer vorzuziehen, brauchst also kein schlechtes Gewissen zu haben ;-).

Hungern sollten sie bitte nie mehr als höchstens 2 Tage:!:

In der Zeit der Umstellung ist auch folgendes sehr wichtig:

NERVEN bewahren :lol:. Lass dich nicht unterkriegen. Fressen sie mal nicht ganz auf, ist das OK. Sie werden um die Näpfe schleichen und betteln. Hart bleiben!

Ich hab das alles schon durch :wink: https://www.katzen-forum.de/nassfutter/63150-armen-nerven.html

KEINE LECKERLIES. In der Zeit der Umstellung sind die tabu! Die sollen ihr Futter fressen und sonst nix. Ausnahme wäre aber zB wenn du Clickertraining machst.
 
Cica1443

Cica1443

Beiträge
16
Reaktionen
0
Hast du von Cosma einmal das Trockenfleisch getestet? Diese Würfel, vor allem die Hühnchen Würfel lassen sich sehr gut mit den Fingern zerbröseln und wenn das auf dem Nassfutter landet wird gegessen.
Gute Idee...die Snacks habe ich sogar da und werden heiß und innig geliebt.


Auch die Idee mit dem minderwertigerem NaFu ist gut...wobei ich damit bisher ein schlechteres Bauchgefühl hatte, als mit hochwertigem TroFu. Ist es egal welches ich da nehme? Whiskas, Felix usw?
Bevor ich das mache, werde ich allerdings erstmal den anderen Tipp probieren und wirklich KLEINE Mengen unter das TroFu zu mischen...habe bisher wohl echt zu viel genommen (halber Teelöffel bis Teelöffel).

Danke an alle!! Dann kann ich ja loslegen und experimentieren :)
 
Kevy

Kevy

Beiträge
5.223
Reaktionen
42
Ein bisschen kannst du natürlich schon auf die Qualität schauen. Ich hatte damals die Säckchen von Premiere.

Hast du schon mal Bozita versucht? Ich glaube Aldi hat auch ein gutes Nafu.

Ne, schlechtes Gewissen brauchst du da keines haben. Du machst es ja nur als Zwischenstep um sie zu überlisten ;-). Oft haben sie einfach ein Problem mit der Konsistenz.
Bei meiner Kiara hat der Switch von Trofu auf hochwertiges Nafu geklappt. Für sie war Nafu ohnehin einfach nur Kacke - egal ob hochwertig oder nicht :mrgreen:.

Versuch es einfach noch mal mit drunter mischen. Und nicht aufgeben... ich habe Wochen gebraucht und jetzt habe ich zwar 1-2 graue Haare, bin aber froh das ich es durchgezogen habe.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Noch ein Tipp von mir: misch das mit den Händen. Dann verteilt es sich besser.
 
Carreras

Carreras

Beiträge
1.450
Reaktionen
85
Was ich auch noch gemacht hatte, als ich endlich diese Tütchen mit Soße gefunden hatte die sie mögen, ich habe sie pürriert mit einem Pürrierstab und mit Wasser verdünnt. Da musste ich erst einmal testen, bis zu welcher Verdünnung die beiden es akzeptieren. Denn dann konnte ich diese Soße über dem anderen Futter verteilen und brauchte nicht mehr so viel davon.

Das Gute bei dem Schmusy Tüten bei der Sorte ist, die Stücke sind recht groß, und nicht so Mini bröcken wie bei anderen Sorten.
 
C

Claxx

Gast
Hallo, Cica, und noch ein "Willkommen im Forum" - bist ja noch nicht so lange hier.
Ich schließe mich Kevy vollinhaltlich an. Bei meiner Problemkatze kam ich mal auf Gourmet Gold, das natürlich auch nicht der Hammer ist, aber ehe sie verhungert ist, war das die Rettung. Besonders Ente&Spinat, ist ein Paté.

Was ich aber auch sehr wichtig finde bei Deinen Bemühungen, und das ist meine Erfahrung: Sie sind "telepathisch" und spüren genau, wie sie Dich weichkriegen können. Deshalb gehe mal in Dich, konzentriere Dich und wisse genau, was Du willst. Freundlich aber streng und unerschütterlich trittst Du auf, und, wenn es so geht wie bei meinen Vieren, geben sie vor Dir auf.
NF KANN man essen!!!
 
Ma_Lu

Ma_Lu

Beiträge
83
Reaktionen
0
Noch eine kleine Anmerkung zu RC Siamese: hab mir die Zusammensetzung mal angeschaut.
An erster Stelle (als einziger Punkt der auf Fleisch hindeutet, abgesehen vom Fett an 5. Stelle) steht "Geflügelprotein (getrocknet)" ohne jedoch eine Mengenangabe.

Die Definition für Geflügelprotein: besteht aus einer Mischung von Geflügelschlachtnebenprodukten (alles vom Huhn was kein Fleisch ist u. a. auch Federn, Klauen, Schnäbel) :roll:

Das finde ich als Futter für einen Fleischfresser gelinde gesagt ungeeignet...
 
cattitude

cattitude

Beiträge
633
Reaktionen
2
Hab ich das richtig gelesen? Sie lieben Thunfisch?
Guter Anfang....
Man kann gut eine normale Dose Thunfisch nehmen (im eigenen Saft) und dann über das "ighittibäh" Nassfutter Thunfisch machen. Schön ein bisschen mit dem Thunfischwasser und dann rühren.
Ich brauchte etwas eine bis zwei Gabeln mit Thunfisch auf 200 gr Futter zu Anfang.
Das machst du bei ein und derselben Geschmacksrichtung einige Fütterungen lang und gibst dann ein bisschen weniger und weniger Thunfisch dazu.
So hat die Gewöhnung an neue Sorten hier super geklappt.
Und dann leitest du neue Geschmacksrichtungen ebenso ein. Nach ein paar Malen sollte das Futter auch ohne Thunfisch gehen.
Huch ja sooooo bäh ist da ja doch nciht und vor allem nicht giftig :twisted:
 
Cica1443

Cica1443

Beiträge
16
Reaktionen
0
Noch ein Tipp von mir: misch das mit den Händen. Dann verteilt es sich besser.
Hallo Zusammen,

danke für den Tipp mit dem Mischen. Das hat richtig gut geklappt (netter Nebeneffekt ist, dass so das Futter aus dem Kühlschrank gleich etwas mit erwärmt wird). Ich habe gestern und heute morgen das TroFu mit einem ganzen TL NaFu mit den Händen vermischt und auf die zwei verteilt: es wurde fast anstandslos gefressen. Das hatte ich bisher noch nie :)

Ich bin also schon ein Stück optimistischer 8)

Dass RC Siamese (oder RC allgmein) kein gutes Futter ist, weiß ich...dennoch danke für den Hinweis. Deswegen habe ich ja Orijen dazu gekauft, weil es zumindest etwas besser ist und langfristig sollen sie ganz weg von dem Zeug...

Noch eine Frage:
Ich füttere jetzt einige Tage in dem Mischverhältnis wie gestern und heute und erhöhe dann ganz leicht die Dosis usw......soll ich das TroFu in der Zeit immer mit dem gleichen NaFu mischen? Hab grad noch mehrere verschiedene Marken und Sorten zu Hause...ich frage mich, ob ich die erstmal wegstelle und in der Umgewöhnungsphase immer das gleiche nehmen soll....?!
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Nimm erst mal das gleiche. Es geht nicht unbedingt um Geschmack, sondern um die Konsistenz und den Geruch. Und da ist jede Sorte anders.
 
Cica1443

Cica1443

Beiträge
16
Reaktionen
0
Mal ein kleines Update:

Die Umstellung funktioniert bisher ganz gut. Ich glaube, der ausschlaggebende Tipp war das Mischen per Hand.
Inzwischen mische ich pro Napf 1,5 TL NaFu mit einer kleinen handvoll Orijen TroFu, das ist zumindest hochwertiger als RC. Das RC will ich erstmal soweit es geht nicht mehr verwenden, höchstens mal als Leckerli.

Es wird weitesgehend anstandlos gefressen :grin: Die stürzen sich zwar nicht drauf, aber ich werde auch nicht mehr mit bösen Blicken getötet für den Napfinhalt :lol:
Und wenn ich abends nach Hause komme, sind beide Näpfe schön leer.

So langsam will ich den NaFu-Anteil wieder erhöhen, bzw. den TroFu-Anteil verringern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Weiter so. Und falls der Erfolg ausbleibt, einfach am Ball bleiben. Du hast die Macht, denn du hast den Daumen zum Futterpäckchen öffnen.

Und bitte erst mal kein Leckerchen. Sonst tricksen dich die Fellingers vielleicht aus, indem sie sich an Leckerlies satt fressen bzw auf diese warten.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen