Weiß nicht mehr weiter....

Kiralunaluca

Kiralunaluca

Beiträge
3
Reaktionen
0
hi zusammen. Ich weiß keinen Rat mehr und bin mehr als verzweifelt, denn uns fehlt unser Sonnenschein und Poser Luca. Wir sind vor 4 Wochen umgezogen, mit meinen anderen 2 Tigern gab es keine Probleme sie haben sich gut eingelebt. Nur Luca verpasste den Anschluss da er an diesem Tag streunerte. Nach 3 wöchiger Suche und Nachtwache hatten wir ihn wieder. Ein aufmerksamer Bürger entdeckte ihn 4km neben dem alten Wohnort in seiner Scheune. Die Suchzettel hatten also Erfolg. Ich lieh mir ein Auto von Eurocar, ja, genau, und besorgte mir eine Katzenlebendfalle, stellte sie auf und nach 10 min war er auch schon tatsächlich eingefangen. Wir nahmen ihn mit nach Hause, ließen ihn in Ruhe, doch er verkroch sich gleich unter die Couch, nässte sich ein und kauerte dort die ganze Nacht ohne einen Mucks. Luca war vorher quietschfidel, auch in Freiheit als wir ihn wiederfanden. Am nächsten Tag nahm ich ihn und fuhr zum Tierarzt. Er hatte ausser Flöhe keine Beeinträchtigungen, wir bekamen Medikamente mit und ich sollte nach 3 Wochen nochmal hin, nur soweit kam es nicht. 2 Tage später war er weg. Jemand ließ die Balkontüre offen. Mein Entsetzen war groß denn er lief als es ruhig in der Wohnung war immer ans Fenster und wollte raus. Er flippte regelrecht aus und da gab's kein halten mehr. Nun ist er weg, in einer fremden Umgebung, 20 km vom alten Wohnort entfernt. Keine Ahnung was mit ihm ist. Er war, bevor das alles passierte ein sehr anhänglicher und toller Kater wo ich sogar zweifelte ob er es auch tatsächlich ist. Aber er war es ohne Zweifel. Er erkannte uns nicht wieder, war womöglich traumatisiert und geschockt und unter Panik lief er davon. Habe hier wieder aufs neue Suchzetteln aufgehangen und suchte auch wieder nach ihm. Keine Spur von ihm. Kann das sein das er zurück läuft?? Aber woher soll er wissen wo er war und wohin er gehen soll?? Es ist alles so katastrophal und mittlerweile denke ich er hat sich das jetzt ja selber ausgesucht und möchte vllt lieber in Freiheit leben. Ich habe keine Ahnung mehr was ich machen soll. . Nun seit ihr gefragt mir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen... :twisted: Eure verzweifelte kiralunaluca
 
S

Starfairy

Beiträge
845
Reaktionen
19
Nein, er hat sich das ganz bestimmt nicht selber ausgesucht.

Aber er hat sich in euerem neuen Zuhause noch nicht heimisch gefühlt, er war dort noch nicht zuhause.
Was ihm draußen passiert ist, wer weiß das schon. Aber gerade für Katzen, die als behütete Haustiere leben, kann es durchaus eine traumatische Situation sein, wenn er z.B. von Menschen böse weggejagt wird, wenn er nach Futter sucht o.ä. Oder wenn er zu seinem Zuhause zurückgegangen ist, und dort war niemand mehr.

Was ich jetzt nicht verstehe, war er schon länger vor euerem Umzug weg? Oder einfach als normaler Freigänger noch unterwegs? Danach klingt es eigentlich.
Was ich jetzt nicht wirklich verstehen kann, wieso konnte da nicht einfach jemand auf ihn warten?

Jetzt könnt ihr nichs anderes tun, als zu suchen. Wirklich weiträumig Plakate aufhängen, ihr könnt nicht sicher wissen, in welche Richtung er ist. Aber auch in Richtung altes Zuhause, und dort beim alten Zuhause. Falls ihr ihn jetzt nicht findet, würde ich am alten Zuhause die Plakate monatlich erneuern, für mind. 6 Monate.
Es kann schon sein, das er versucht, zurück zu laufen. Aber dafür müßt ihr viel Zeit einrechnen.

Ach ja, da er ja in einer fremden Umgebung ist, rechnet auch damit, das er evtl. gar nicht weit weg ist. Deshlab richtet draußen eine Futterstelle ein, falls er noch da ist, wird er damit eher an der Stelle gehalten. Falls das Futter gefressen wird, könnt ihr vielleicht eine Wildtierkamera mal aufbauen und gucken, wer das Futter holt.
 
C

cyber-cat

Beiträge
117
Reaktionen
1
Hallo kiralunaluca,
das tut mir sehr leid für Dich, ich kann gut verstehen, wie du dich fühlst. Ich drücke Dir alle Daumen, dass du Luca nochmal findest. Dann muss er aber erst mal 4-6 Wochen im neuen Zuhause drin bleiben, bis er es als neues Zuhause erkennt. Jetzt weiß er ja gar nicht, wo er hin soll :cry: Katzen sind sehr ortsgebunden, eine neue Umgebung verwirrt und stresst sie sehr. Es kann gut sein, dass er versucht, in das alte zu Hause zu finden, wobei 20 km schon sehr weit ist.

Ein paar Infos wären noch hilfreich für spezielle Suchtipps:
Ist er denn tätowiert oder gechipt und registriert (Tasso, Haustierregister)?
In welcher Umgebung lebt ihr (Stadt, ländlich, ruhig oder belebt)?
Wie alt ist Luca?
War er vorher Freigänger?
Ist er kastriert?

Was ihr jetzt tun könnt:
- selber suchen, vor allem auch nachts (da sind die Chancen größer, dass man ihn hört)
- Umliegende Tierärzte und Tierheime verständigen und ihnen das Suchplakat geben, falls Luca dort abgegeben wird
- regelmäßig im TH selber nachschauen oder zumindest auf der Homepage schauen - manche TH haben eine Seite für Fundtiere
- Zeitungsannonce in einer regionalen Zeitung und/oder bei ebay Kleinanzeigen aufgeben
- Suchplakate habt ihr ja schon, diese möglichst nicht nur in der Nachbarschaft, sondern auch an belebten Stellen aufhängen (Supermarkt, Tankstelle, Apotheke, Post, ...) Man muss zwar vorher fragen, ob man das Plakat aufhängen darf, aber oft ist das möglich

Der Vorschlag von Starfairy mit der Futterstelle ist auch gut. Es ist gut möglich, dass er noch in der Nähe ist, denn Katzen erkunden neue Gebiete eher langsam und vorsichtig; versteckenn sich dann aber auch, wenn Menschen in der Nähe sind (daher auch Ratschlag, nachts zu suchen).

Bestimmt bekommst Du auch noch weitere Tipps oder google auch mal selbst - es gibt einige gute Seiten von Tierschutzorganisationen, wie man möglichst suchen soll bzw. auf was man bei der Suche achten sollte - ist vielleicht noch mehr dabei.

Und gib die Hoffnung nicht auf!
 
Zuletzt bearbeitet:
Kiralunaluca

Kiralunaluca

Beiträge
3
Reaktionen
0
ja,- wir haben eine Futterstelle für ihn und für unsere anderen beiden draussen eingerichtet. Muss dazu noch sagen das ich noch am Umzugstag,- abends natürlich noch dort war und sogar bis 3 Uhr morgens dort gewartet habe. Luca verlies morgens um halb 7 die alte Wohnung,- kommt meistens aber spätestens nach einer Nacht zurück. Ab den Zeitpunkt als er verschwand haben wir abwechselnd gesucht- ob am Tag oder in der Nacht. Er war wahrscheinlich immer dann am alten zuhause als wir gerade nicht da waren oder ihn in der Siedlung gesucht hatten. Ich verbrachte sogar 2 Nächte im Garten an der alten Wohnung wobei mich der neue Mieter als bekloppt bezeichnete. :evil:
Einmal rief mich der ehm. Vermieter an und meinte er sei hier, er hat ihn aber nicht einfangen können. Sorry,- aber der Doofdepp ist ihm nachgerannt anstatt ihn mit irgendetwas zu locken, obwohl ich es ihm gesagt hatte wie man eine Katze die einen nicht kennt dazu bringt herzukommen. Ich hab mich in Luca reinversetzt wie er sich fühlen muss und was für ein Schock er jetzt haben muss,- wenn ich daran denke kommen mir schon wieder die Tränen.
Luca hatte am 12.08.15 den Kastration und chip Termin- folglich ist er beides noch nicht. Er ist seit dem 31.07.15 unterwegs.
Wir wohnen in einer sehr ländlichen Gegend mit viel Bauernhöfen ringsherum, in der Gegend von Tauberbischofsheim. Ich versuche wirklich alles,- doch es ist fast aussichtslos....
 
C

cyber-cat

Beiträge
117
Reaktionen
1
Du solletst ihn auch bei Tasso als vermisst melden und vorsichtshalber beim Bauhof / Gemeinde Bescheid sagen (falls eine tote Katze mit seiner Beschreibung gefunden wird -was wir nicht hoffen wollen).

Ländliche Umgebung ist meiner Einschätzung nach eher gut für Luca: viele Verstecke, geringere Unfallgefahr und meist ist auch das Nahrungsangebot gut, da kann er sich schon erst mal durchschlagen.
Da er nicht kastriert ist, müsst ihr einen größeren Suchradius in Betracht ziehen als bei einem kastrierten Kater.

Leider ist es die Suche nach der Stecknadel im Heuhafen und ihr braucht viel Glück.
Ich drücke dir die Daumen, dass ihr ihn bald findet.
 
S

Starfairy

Beiträge
845
Reaktionen
19
Ich wünsche euch sehr, das ihr ihn findet.

Allerdings, Doofdepp für den Vermieter, hm.

Da frag ich mich einfach doch, wieso ein unkastrierter Kater überhaupt im Freigang war. Und wieso um alles in der Welt läßt man morgens am Umzugstag einen Kater raus, noch dazu wenn der vermutlich nicht an diesem Tag wiederkommt??? Wenn der schon ständig so lange weg war, klingt eh danach, das er bereits potent war und auf Brautschau gegangen ist.

Danach - offene Balkontür, kein gesicherter Balkon. Aber der Vermieter ist doof.
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
6.598
Reaktionen
79
Habe ich das jetzt richtig verstanden? Alle drei Mietzen sind Freigänger? Und Luca ist im alten Zuhause entwischt? Und dann nochmal im neuen Zuhause, welches 20 km entfernt ist vom alten Zuhause?

Sind denn die andren beiden Katzen gechipt? Und haben sie sich mit Luca gut verstanden?
Wenn ja, dann würde ich eine der andren beiden Fellnasen mit ins alte Zuhause nehmen und dort nochmal rumstreunern lassen. Luca folgt dann evtl. ihm vertrauten Katze mit ins alte Zuhause.
Wenn die neuen Mieter sogar noch damit einverstanden wären die Balkontür offen zu lassen wenn sie zuhause sind, wäre das optimal. Dann müsstest du nicht tagelang im Garten übernachten. ;-)
Lass den neuen Mietern dann einfach etwas Futter und ne Transportbox da.

Sobald Luca wieder da ist, solltest ihr im neuen Zuhause auf jeden Fall 100% drauf achten dass er für einige Wochen nicht raus kommt.
Momentan scheint er verstört zu sein, weil er plötzlich eine neue Umgebung hat. Mit viel Geduld und Ablenkung wird er sich aber bestimmt an das neue Zuhause gewöhnen.
 
C

cyber-cat

Beiträge
117
Reaktionen
1
Sind denn die andren beiden Katzen gechipt? Und haben sie sich mit Luca gut verstanden?
Wenn ja, dann würde ich eine der andren beiden Fellnasen mit ins alte Zuhause nehmen und dort nochmal rumstreunern lassen. Luca folgt dann evtl. ihm vertrauten Katze mit ins alte Zuhause.
Bin jetzt nicht so erfahren, aber das klingt für mich sehr riskant: wir verwirren eine weitere Katze, die sich gerade in der neuen Umgebung eingelebt hat, damit, dass wir sie in die alte Umgebung zurückbringen? :-? Im schlimmsten Fall sucht ihr dann zwei statt einer Katze:shock: Und wir wissen ja nicht, ob Luca zum alten Zuhause zurückgefunden hat (halte ich für unwahrscheinlich, 20 km sind sehr weit).
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
6.598
Reaktionen
79
Da du geschrieben hast, dass Luca den neuen Mietern über den Weg gelaufen ist, ging ich davon aus, dass er sich noch dort aufhält.

Die vertraute Katze, die sich ja in der alten Umgebung auskennt, könnte ihn anlocken. Da Luca sie/ihn ja kennt
Verwirrt könnte der "Köder" natürlich anschliesend sein wenn es wieder ins neue Zuhause zurück geht. Aber dort hat er/sie sich ja bereits gut eingelebt und sollte halt auch erst mal einige Zeit nicht keinen Freigang mehr haben.

War ja nur ein Vorschlag wie man es versuchen könnte.
 
F

F.B.

Beiträge
174
Reaktionen
0
ich gehe mal davon aus das er zurück möchte.
meine kennen sich hier aus und haben Freunde, umziehen wäre da nur in der Nähe möglich.
wenn ich mit meinen gassi gehe kommt der Nachbars Kater gleich mit.
nach einer halben Stunde machen sie dann ihr Ding.
ich habe sie schon oft gesehen wo sie zu fünft waren.
meine sind allerdings beide Freigänger.
ich muss aber immer erst mitkommen bevor sie gehen, sie möchten es so.
liegt wohl daran das sie ausgesetzt wurden und ich sie am Anfang nicht alleine gelassen habe, glaube ich.

ich wette das das Deine Katze zurück möchte.
die Frage ist nur wann sie ankommt !

Katzen haben ein weites Umfeld was sie abgehen.
Du solltest genauso vorgehen !
erweiter das Umfeld !!!
so ein paar Zettel mehr aufhängen kostet nicht die Welt.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen