Das muss doch eine Perserkatze sein!

  • Autor des Themas Nadines3 Kater
  • Erstellungsdatum
Nadines3 Kater

Nadines3 Kater

Beiträge
5.302
Reaktionen
58
Geht's einigen von euch auch manchmal so? Gestern feierte mein Papa Geburtstag und das Thema Katzen kam mal wieder auf. Vor allem über unseren Pascha wurde gesprochen und eine Bekannte sagte dann, ah der schöne Perserkater. Ich hab dann gesagt da er keinen Stammbaum hat kann man
ihn eben nicht als solchen bezeichnen.

Daraufhin verständnislose Blicke, dann ein das sieht man ja wohl deutlich! Die Nase, die Augen, das feine Fell! Egal wie ich es erkläre, die Leute halten MICH für die Ahnungslose. Beim Tierarzt das Selbe, ach da ist ja wieder der Perserkater! Bei Simba hieß es gleich : Aha, ein BKH, nur wegen der Fellfarbe! Und auch hier wird man belächelt wenn man versucht zu erklären.

Ich bin ehrlich und habs langsam aufgegeben zu erklären warum das eben nicht so ist. Im Tierheim als ich sie geholt hab wurden sie auch als Perser und BKH bezeichnet. Bisher hab ich noch niemanden getroffen der in der Hinsicht irgendwie einsichtig war. Geht's euch mit euren Look a Likes auch so? Klärt ihr die Leute dann weiterhin auf oder lasst ihr sie dann einfach in ihrem Glauben?

Lg Nadine
 
02.09.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Das muss doch eine Perserkatze sein! . Dort wird jeder fündig!
M

Mika1001

Beiträge
1.716
Reaktionen
7
Von der Gesichtsform her würde ich sagen BKH und beim anderen Kater eindeutig Perser. Ich mache das nicht von Papieren und von Stammbäumen abhängig.

Obwohl es ja auch nicht so wichtig ist - hübsch sind sie alle drei gleichermassen
 
Zuletzt bearbeitet:
Nadines3 Kater

Nadines3 Kater

Beiträge
5.302
Reaktionen
58
Hi Mika, genau um das geht es mir ja, das eben andere auch so denken wie du. Natürlich sind gewisse Ähnlichkeiten nicht von der Hand zu weisen, vor allem bei Pascha. Bei Simba finde ich aber deutlich das er nicht wie eine BKH aussieht. Die Herkunft beider ist unbekannt und sie haben keinen Stammbaum, von daher kann ich doch nicht behaupten sie wären diese oder jene Rasse. Aber viele sehen das eben nicht so und ich stoße deshalb oft auf Verständnislosigkeit. Man erklärt sich wie ein Verrückter, aber Helfen tut es leider nicht :???:
 
saurier

saurier

Beiträge
28.399
Reaktionen
2.260
Ich erkläre es immer und immer wieder, irgendwann wird sich das auch in den Köpfen festsetzen, so, wie es lange gedauert hat, inzwischen aber auch angekommen ist, dass auch Katzen kastriert werden und man das nicht beim Kater Kastration, bei der Katze Sterilisation nennt.

Gib nicht auf :wink:, ich finde schon, dass es hilft. Klar, ein paar Unbelehrbare wirst immer finden, denn nicht jeder möchte sich da eben hineindenken, aber von denen lass dich nicht entmutigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nadines3 Kater

Nadines3 Kater

Beiträge
5.302
Reaktionen
58
Danke saurier, das werde ich auch weiterhin tun, aber bei manchen die es nicht verstehen möchten gebe ich auf, weil es teilweise schon zu richtigen Streitereien geführt hat. Schade eigentlich...
 
Schokocookie

Schokocookie

Beiträge
3.004
Reaktionen
13
Also ich lege da nicht wirklich so viel Wert auf die Bezeichnung. Perser beizeichnet gewisse optische und genetische Eigenschaften einer Katze.

Für mich gibt es nur eindeutig Perser mit Stammbaum, und perserähnlich-> da nicht 100% nachweisbar.

Bei mir hat sich damit die Frage erledigt, wenn jemand sagt, "Oh, du hast eine Maincoon daheim", oder "Oh das sind ja Waldkatzen". Ich sage dann darauf, genau belegen kann ich es nicht, da ich sie nicht vom Züchter geholt habe, aber sie sehen wirklich einer Waldkatze sehr ähnlich, da könnte durchaus eine Waldkatze dabei gewesen sein. Mit der Erklärung hatte bis jetzt noch niemand Probleme.
 
Nadines3 Kater

Nadines3 Kater

Beiträge
5.302
Reaktionen
58
Gut, vielleicht sollte ich es dann auch bei einer oberflächlichen Erklärung belassen, aber mir geht es halt primär darum das man versteht WARUM es eben keine Rassekatze sein kann.
 
Schokocookie

Schokocookie

Beiträge
3.004
Reaktionen
13
LOl, ja ich hab schon von TAs solche Aussagen gehört, da musste ich auch lachen. Zitat Kardiologin: "Sie haben ja eine wunderschöne Maine Coon. Ich habe auch eine Maine Coon daheim, ich erkenne sowas sofort."
Zitat anderer TA:" Das sind Waldkatzen." Er hat in den Impfpass europäisch Halblanghaar geschrieben und darunter Waldlkatzen-MIX. Als ich dann sagte es seien Fundtiere, meinte er dann, naja es könnte auch eine Maine Coon dabei gewesen sein.

Ich habe aus Interesse alle optischen Merkmale einer reinrassigen Maine Coon gegoogelt und würde daher eher optisch nicht darauf schließen. Optisch gleichen sie eher einer Waldkatze, aber das ist reine Spekulation, deswegen sage ich immer sie sehen einer Waldkatze ähnlich. Zu den Leuten sage ich, dass Main Coons optisch etwas anders aussehen. Aber ich könnte nicht ausschließen, ob da nicht auch eine Maine Coon dabei war. Gewissheit würde nur ein Stammbaum bringen. Ich vergleiche den dann mit einem Reisepass. Anhand der optischen Merkmale eines Menschen kann man ja auch nicht eindeutig seine Nationalität bestimmen. Das leuchtet dann wirklich jedem ein.
 
Strexe

Strexe

Beiträge
7.965
Reaktionen
335
Bandit und Boost habe ich über eine deutsche Tierschutzorganisation aus einem spanischen Tierheim im Alter von etwa 4 Monaten adoptiert.

Während im Adoptionsvertrag steht, dass es sich um grau/weiße Katzen mit grauen Flecken handelt, ist im spanischen Impfpass unter Rasse vermerkt: Cruze Siames in canela crema.

Der Rassemix wurde also vom spanischen Tierarzt angedichtet und so werden dann wohl noch viele, viele Jahre "Rassemixe" ohne Nachweis vom TS vermittelt. So werden Fehlinformationen auch weitergegeben. Wenn ich mir Bandit und Boost so anschaue, haben sie vom Aussehen, außer der Pointfärbung, rein gar nichts mit einer modernen Siamkatze gemein. Der Körperbau ist viel kräftiger und eher "gedrungen" und schon allein die Form der Pfoten ist gänzlich anders. Dass sie vom Charakter her etwas mehr Pfeffer im Hintern haben und auch sonst sehr sozial, gesellig und etwas gesprächig sind, kann man auch allgemein auf die südliche Katzenpopulation und vor allem spanischen Straßenkatzen übertragen.

Mag ja sein, dass die Pointfärbung ursprünglich von der Siamkatze stammt, die Siamkatze an sich ist dann aber eher in homöopatischen Dosen in den Pointtieren zu finden. Das wird sich auch noch lange so weiterverbreiten. Und daher werden Halblangkatzen auch immer für Maine Coons, Waldkatzen oder eben Perser gehalten, je nachdem wie stark ausgeprägt so manche Merkmale fallen. Wie die Leute schon sagen: "Man sieht es doch ganz deutlich!" * kopfschüttelnd*
 
Nadines3 Kater

Nadines3 Kater

Beiträge
5.302
Reaktionen
58
Wenn ich dann wieder mit meinen vergleiche Schokocookie, ja bei Simba haut diese Erklärung hin, da wird das dann auch so akzeptiert. Aber beim Pascha fallen viele vom Glauben ab wenn ich sage, ja er sieht von den äußeren Merkmalen einem Perser ähnlich, aber ohne Stammbaum kann ich es nicht hundert prozentig belegen.
 
Schokocookie

Schokocookie

Beiträge
3.004
Reaktionen
13
Wenn ich dann wieder mit meinen vergleiche Schokocookie, ja bei Simba haut diese Erklärung hin, da wird das dann auch so akzeptiert. Aber beim Pascha fallen viele vom Glauben ab wenn ich sage, ja er sieht von den äußeren Merkmalen einem Perser ähnlich, aber ohne Stammbaum kann ich es nicht hundert prozentig belegen.
Also was an der Erklärung nicht verständlich ist, weiß ich nicht. Wenn die so begriffstutzig sind, sag halt. Die Bezeichnung Perser würde bedeuten, dass er reinrassig ist, Mutter und Vater müssten reinrassige Perser sein. Da du das aber nicht weiß, könnte er eine reinrassige Persermama und einen x-beliebigen Vater haben. Sein optisches Äußeres hat er z.B. von seiner Mutter geerbt, trotzdem hat er ja auch Gene von seinem Vater und ist deshalb kein reinrassiger Perser. Somit kannst du ihn korrekterweise höchstens perserähnlich nennen.
 
Nadines3 Kater

Nadines3 Kater

Beiträge
5.302
Reaktionen
58
Ja leider gibt es Leute die so stur denken. Ist halt so. Aber ich gebe trotzdem nicht auf es weiter zu erklären, vielleicht bringts ja doch ein bisschen was :wink:
 
Schokocookie

Schokocookie

Beiträge
3.004
Reaktionen
13
Ich hätt da noch eine Frag zu dem Thema, da ich mich bei Genetik gar nicht auskenne. Könnte man über einen Gentest errausfinden, ob dein Perser reinrassig ist?
 
Nadines3 Kater

Nadines3 Kater

Beiträge
5.302
Reaktionen
58
Oh da kenn ich mich auch nicht aus. Vielleicht gibt's ja jemanden der da Bescheid weiß?
 
Sinchen10

Sinchen10

Beiträge
1.561
Reaktionen
52
Mal dumm gefragt müsste man dann nicht die DNA aufschlüsseln?
 
Linette

Linette

Beiträge
1.712
Reaktionen
150
Es gibt zumindest Labore, die behaupten, die Rasse eines Tieres oder beteiligte Rassen per Gentest bestimmen zu können:

http://www.laboklin.de/index.php?link=labogen/pages/html/de/abstammung/rassezuordnung.html
http://www.tier-dna.de/katze-2/

Da wird die Übereinstimmung des zu prüfenden Genmaterials mit dem vom rassetypischem Genmaterial abgeglichen. Die erste Frage ist aber schon, wie gut die Vergleichsdatenbank ist (sind da wirklich nur reinrassige Tiere mit vorliegendem Stammbaum eingeflossen?).

Das zweite sind die Prüfmethoden. Geben die sich da richtig wissenschaftlich Mühe, nur um ein paar Haustierhaltern die Bestandteile ihres Mixes zu nennen? Ich habe da Zweifel, ob das schon sehr ausgereift ist.

Würde mich aber interessieren, was Genetiker dazu sagen, die nicht an diesem Geschäft mit der Neugier beteiligt sind, denn sehr viel mehr ist es wohl nicht? Vielleicht aber doch sinnvoll, z. B. um Erbkrankheitsrisiken einschätzen zu können?
 
Nadines3 Kater

Nadines3 Kater

Beiträge
5.302
Reaktionen
58
Nochmal was zu dem Thema, lese gerade auf der Homepage unseres Tierheims. Sind zwei Katerchen zu vermitteln, Ende Mai 2015 geboren und es wird doch tatsächlich geschrieben : Maxi und Hannes sind etwas ganz Besonderes, denn möglicherweise haben sie eine Savannah Katze unter ihren Vorfahren, weil sie wohl sehr lebhaft und dynamisch sind und einen ausgeprägten Jagdtrieb haben :roll:

Kein Wunder das die Leute es teilweise nicht verstehen was eine Rassekatze ausmacht, wenns vom Tierheim auch schon so vermittelt wird :???:
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
7.019
Reaktionen
255
In dem Tierheim, wo ich meine Main Coon Mix her habe, wurde sie auch als Mail Coon tituliert in der Vermittlungs Beschreibung.
Ich dachte, da hockt eine große wuchtige Katze. Aber da hockte nur ein kleines Ding, welches lediglich vom Aussehen her an eine Main Coon erinnert, aber grad mal so groß war wie eine normale Bauernhofkatze. Sogar noch kleiner, wenn man das Fell wegdenkt.

Leuten die bei mir zu Besuch waren sagte ich dann immer, das ist eine Main Coon Mix. Einige haben aber nie kapiert was der Unterschied zwischen einer reinrassigen und einem Mix ist. Waren also immer begeistert, endlich mal eine MC in live zu sehen.
Ich selbst habe noch nie eine "echte" MC gesehen. Aber den Unterschied zwischen meiner Mix und einer Echten ist mir klar.

Pascha ist also ganz eindeutig ein Perser ;-)
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
50.018
Reaktionen
4.689
und es wird doch tatsächlich geschrieben : Maxi und Hannes sind etwas ganz Besonderes, denn möglicherweise haben sie eine Savannah Katze unter ihren Vorfahren, weil sie wohl sehr lebhaft und dynamisch sind und einen ausgeprägten Jagdtrieb haben :roll:

Kein Wunder das die Leute es teilweise nicht verstehen was eine Rassekatze ausmacht, wenns vom Tierheim auch schon so vermittelt wird :???:
Aber es könnte ja durchaus sein, dass eine Savannah mitgemischt hat, oder? Wenn auch vor 6 Generationen:mrgreen:

Dort wird ja nicht geschrieben, dass es sich um reinrassige Savannahs handelt, also empfinde ich die Aussage vom Tierheim durchaus nicht als völlig falsch.

Des weiteren wüsste ich nicht, wieso ich "jedem" erklären sollte, warum eine Katze nicht reinrassig ist. Meistens fragen doch die Leute, die sowieso keine Katzen haben und auch keine wollen und beim Anblick einer vermeintlichen Rassekatze nur mit ihrem Wissen glänzen wollen..
 
Zuletzt bearbeitet: