Mischung Trocken- und Nassfutter

T

Taty91

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

mein Kater (1 Jahr alt) ist ziemlich wählerisch, was sein Futter betrifft.

Er frisst liebend gerne Trockenfutter und trinkt danach auch immer schön brav, weshalb ich mir bezüglich der ausreichenden Wasseraufnahme keine Sorgen mache. Ich hole das Trockenfutter von Real Nature, also extra getreidefreies und hochwertiges.

Nun möchte ich aber das Feuchtfutter nicht weglassen. Da mein
Kater aber sehr wählerisch ist und nicht alles frisst, was ich ihm hinstelle, werfe ich viel Feuchtfutter weg, was auf Dauer auch keine tolle Lösung ist. Er ist sehr empfindlich bei Gerüchen. Ich hatte mal eine Dose von Grau und da hat er gerochen und ist direkt aus der Küche raus. Ich fand den Geruch auch sehr unangenehm.
Jetzt habe ich im Fressnapf von Moments so Deluxe-Döschen à 70 Gramm entdeckt. Die gebe ich ihm alle 2 Tage und er freut sich immer riesig drauf und frisst alles bis auf den letzten Krümel weg, was mich sehr freut. Jetzt habe ich allerdings gelesen, dass es nur ein Nahrungsergänzungsmittel ist.

Ist die Fütterung, so wie ich sie mache, okay? Also jeden Tag eine Schüssel Trockenfutter und jeden zweiten Tag Feuchtfutter? Das mit dem jeden zweiten Tag habe ich jetzt mal so gemacht, weil er das Nassfutter irgendwie nicht mehr so geschätzt hat, hatte ich das Gefühl und seit es jetzt was ,,besonderes" ist, frisst er es auch brav auf.

Liebe Grüße

Tatjana :-D
 
11.09.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Mischung Trocken- und Nassfutter . Dort wird jeder fündig!
argon

argon

Beiträge
4.877
Reaktionen
71
Nee, das funktioniert nicht lange:

Das moments ist wirklich nur ein Ergänzungsfutter, da fehlen ganz viele wichtige Mineralien und Aminosäuren. Wenn Du das so häufig gibst, must Du es supplementieren (Felini Complete würde sich hier anbieten). Ansonsten kannst Du es nur zu max 20% Futteranteil füttern. Zusätzlich ist mir dabei der Fettanteil nicht hoch genug.

Beim Trockenfutter würde ich immer bezweifeln, dass Mauzingers genug trinken. Soviel Wasser passt in die Mieze nicht rein, um das Zeug auf ein verwertbares Feuchtigkeitsmaß zu bekommen.

Es ist für viele Miezen aber offensichtlich sehr interessant, vermutlich, weil es so stark riecht. Katzen sortieren ihr Futter viel mehr nach Nase, als nach Geschmack. Vielleicht hilft es, wenn Du einfach ein paar Krümel Trofu auf das Nassfutter streust.

Das Grau ist als Futter ganz in Ordnung. Es riecht sogar noch recht angenehm, gemessen an vielen anderen Sorten ;-)
3-4 verschiedene Sorten, um die unterschiedlichen Bedarfstabellen der verschiedenen Hersteller auszugleichen, sind besser. Das hat zudem den Effekt, dass Du eine Ausweichmöglichkeit hast, wenn sich mal eine Rezeptur ändert und Katze/Kater plötzlich den Totalverweigerer macht.

Ergänzung: Ist der Kater Deine einzige Katze oder ist der/die andere nur nicht mäkelig?

2. Ergänzung: Hallo und Willkommen hier, übrigens. Habe heute wohl meine gute Kinderstube in der Küche liegen lassen :mrgreen:
 
T

Taty91

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo und danke für die schnelle Antwort :)

Welche Sorten würdest du denn empfehlen, welche auch vom Geruch her so sind, wie die Moments Dosen? Ich hatte auch schon Schmusy, Animonda und Miamor, die fand er leider alle furchtbar ... habe gerade gesehen, dass ich Grau doch noch nicht probiert hatte, hab es mit Animonda verwechselt.

Ja das mit dem Trockenfutter weiß ich, aber ich gebe lieber das, bevor er gar nichts frisst :) Und hatte das mit dem Drüberstreuen probiert, aber leider hat er es sofort gemerkt, ist wohl ein cleverer Kater.

Ich habe noch einen Kater, der allerdings alles frisst, was man ihm hinstellt ...
 
argon

argon

Beiträge
4.877
Reaktionen
71
Animonda riecht für meine Nase auch scheußlich. Bozita auch.

Genau wie die Moments-Dosen ist natürlich schwierig, da Innereien und Mineralstoffe ja auch einen Eigengeruch mitbringen. Ich interpretiere es mal als für die Nase erträglich.

Grau ist in Ordnung, wenn man nicht direkt den Rüssel drin versenkt. Meine Katzen lieben es.
Mac's geht auch.
Symphonie von Granatapet ist eigentlich bisher das angenehmste. Das geht so in Richtung Leberwurst.

Bei allen Dreien riecht auf jeden Fall nicht das gesamte Haus danach.

Ansonsten barfe ich zu 50%, allzu viele Nassfuttersorten habe ich also nicht auf dem Schirm. Da kommen bestimmt noch andere mit mehr Auswahl.
 
T

Taty91

Beiträge
7
Reaktionen
0
Der bekommt zeitgleich sein Essen und geht dann aus der Küche weil ihm eine Schüssel (zum Glück) reicht. (Hatte mal nen Kater der hat alles direkt von den anderen weggegessen was nicht direkt weg war :-D )Mein anderer riecht nur dran und probiert noch nichtmal und verschwindet dann aus der Küche :( also außer jetzt bei dem Moment Futter :)

Danke euch für die Futter Tipps! Probiere die auch mal aus :)
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Beiträge
2.840
Reaktionen
46
Hallo,

um es nur mal anzumerken: Das Label "getreidefrei" und ne erdfarbene Verpackung allein machen ein Trockenfutter nicht hochwertig. Schon gar nicht, wenn das Getreide einfach 1:1 durch Kartoffeln ersetzt wird wie im Real-Nature-Trofu. Kartoffeln enthalten nämlich grob genauso viele verdauliche Kohlenhydrate wie Getreide ... und verdauliche Kohlenhydrate (alias Stärke) ist genau das, was du im Katzenfutter nicht haben willst, weil der kätzische Stoffwechsel darauf nur sehr schlecht bis gar nicht eingestellt ist. Mäuse und anderes Kleingetier, also die natürliche Nahrung von Katzen in freier Wildbahn, enthalten ja so gut wie gar keine Kohlenhydrate.

Zum Thema Trinken: Katzen haben ne sehr ineffiziente Trinkmethode, es kann also durchaus sein, dass dein Kater ewig vor dem Wassernapf sitzt und im Endeffekt trotzdem nicht mehr als nen Fingerhut voll Wasser zu sich nimmt. Misst du sein Trinkvolumen nach? (Unter Berücksichtigung dessen, dass auch Wasser über den Tag weg aus dem Napf verdunstet?) Und weißt du, wie du die Wassermenge berechnen musst, die er bräuchte, um die fehlende Feuchtigkeit im Trockenfutter tatsächlich auszugleichen?

Ich würd auch stark davon abraten, Ergänzungsfutter so zu supplementieren wie Frischfleisch, wie's der Vorschreiber vorgeschlagen hat. Man weiß nie genau, was der Hersteller dann doch schon an Supplementen reingekippt hat und was man evtl. dadurch dann überdosiert. Außerdem fehlt in fast allen Ergänzungsfuttern Fett, weil sie aus mageren Fleischsorten wie Hühnerbrust und Thunfisch hergestellt werden - wenn ich's richtig sehe, ist das Moments da auch keine Ausnahme -, und Fett kriegt man durch Felini Complete und andere Pülverchen auch nicht rein.

Wenn du deinen Kater an Nassfutter-Alleinfutter gewöhnen willst - wozu ich raten würde -, dann solltest du erstmal das Trofu nicht mehr zur freien Verfügung hinstellen, und es dann nach und nach reduzieren. Ein Kind wird auch nicht mit Appetit seinen Gemüseteller essen, wenn es sich vorher schon mit Bonbons und Keksen sattessen konnte. ;)
Bei Trofu- und Filet-Fanatikern spielt oft die Darreichungsform des Nafus eine Rolle. Hochwertiges Nafu ist ja immer Paté, also fester Brei. Anstatt das vor dem Servieren zu zermanschen, hack es mal nur in grobe Stücke. Oder machst du das jetzt auch schon so, mit den Sorten, die er nicht gefressen hat?
Und ach ja - Katzen merken auch, wenn DU das Futter merkwürdig findest, und verweigern es dann wesentlich eher. Also wenn dich der Geruch stört, dann kann es schon sein, dass du dich so verhältst, dass dein Mäkelkater "denkt": "Mit dem Futter kann was nicht stimmen, das ess ich mal besser nicht." Da kann es helfen, wenn du das Futter hinstellst und dann direkt die Küche verlässt.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.296
Reaktionen
1.055
Danke für den Tipp mit dem Zerhacken. Auf die Idee bin ich in all den Jahren mit Mäkelkatzen nicht gekommen! :n015:

@TE: hast Du das Futter von Aldi schon ausprobiert? Also Lux von Aldi-Nord oder Cachet von Aldi-Süd (die Varianten ohne Zucker und Getreide!). Das ist zwar weit entfernt von hochwertig, aber akzeptabel und allemal besser als nur Tro.fu. Und wird von Mäklern meist besser angenommen. Das könnte den Einstieg in höherwertiges Futter erleichtern.

Ich bin etwas erstaunt. Ich hab ne super empfindliche Nase und esse kaum Fleisch. Aber stinkendes Grau hatte ich noch nie. Außer den Sorten mit Fisch natürlich. Die sind zum davonlaufen ;-). Und oft mögen Katzen Futter umso lieber je mehr Eigengeruch es hat.
 
argon

argon

Beiträge
4.877
Reaktionen
71
Grau ist erträglich, das Stinken war eine Verwechslung mit Animonda.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.296
Reaktionen
1.055
Ups, wer lesen kann... den Geruch vom Animonda kenn ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Allesamt

Allesamt

Beiträge
527
Reaktionen
25
Habe ich richtig verstanden, dass Katze 2 Nassfutter bekommt?
Ich halte es auch für geschickt, nur eine begrenzte Menge TroFu und nur zur Fütterungszeit zur Verfügung zu stellen. Übrigens glaube ich dir gerne, dass es nahezu unmöglich ist den TroFu-Junkie umzustellen.
Mag er irgendetwas anderes gerne?
 
T

Taty91

Beiträge
7
Reaktionen
0
Ja genau,Katze 2 bekommt feuchtfutter und rührt auch kaum Trockenfutter an,obwohl sie Brüder sind sind sie doch so unterschiedlich. Ist echt zum Haare raufen.

Zu der Frage ob es dann auf meinen Kater wirkt als fände ich das Futter eklig kann ich nur sagen,dass ich immer extra so tue als wäre es toll und würde gut riechen :-D also ich rede dann extra in einer hohen Tonlage.

Aber es ist halt auch phasenanhängig. Am Anfang hat er nur feuchtfutter gefressen und seit einer Mandelentzündung hat er kaum mehr was gegessen und da hat das Dilemma eigentlich angefangen. Hab dann,weil er wirklich schon sehr dünn war,ihm Trockenfutter gegeben und er ist auch wieder topfit und gesund. Die Entzündung ist schon ein halbes Jahr her. Dann hat er wieder feuchtfutter gefressen aber immer nur sporadisch und hat jedes zweite schüsselchen stehen gelassen. Und seit ein paar Tagen mache ich das erst mit dem Trockenfutter. Habe jetzt aber mal ausprobiert,mal einen Tag Pause zum Feuchtfutter zu lassen und hab heute Abend ihm welches gegeben,da hat er sogar was gefressen :) hoffe dadurch bekomme ich ihn wieder dazu,feuchtfutter als Hauptnahrung zu sehen und das Trockenfutter Stück für Stück weniger werden zu lassen!
 
argon

argon

Beiträge
4.877
Reaktionen
71
Die hohe Tonlage ist eher ein Problem. Er weiß ja durchaus, wie Du normal klingst.
Die machst Du bestimmt auch, wenn er zum TA muss, wenn er eine Spritze bekommt, wenn er Medis bekommt?

Rede einfach ganz normal mit ihm. Oder besser, beim Füttern überhaupt nicht. Stelle es ihm hin, und hau einfach ab. Natürlich nicht fluchtartig. :twisted:
 
T

Taty91

Beiträge
7
Reaktionen
0
Und ich dachte,ich täte mir der hohen Tonlage was gutes :-D dann war es ja gut,dass ich das geschrieben hab! Vielen Dank,probiere es morgen mal aus :)

Und auch Danke an alle anderen schon mal! Echt toll,wie schnell man hier antworten und auch super Antworten bekommt! :)
 

Ähnliche Themen