Frage! Was meint meine Katze?

M

minolosch

Gast
Hi!
In letzter Zeit, wenn meine Katze mit meinen Händen spielt, beißt sie diese und lässt sie nicht mehr los (eine Hand). Wenn ich die Hand dann still lasse, setzt sie sich auf die Hand sodass links und rechts von meiner Hand ein Bein ist. Danach versucht sie im Sitzen noch mit den
Pfoten auf meinen Unterarm zu steigen ?! Also sie tretet auf meinen Arm, aber nicht wie beim Treteln was sie manchmal machen, sondern so als würde sie versuchen drauf zu gehen.. Sie rutscht dabei aber immer ab. Gerade eben hat sie das Selbe gemacht, dieses Mal hat sie jedoch, als sie auf meinem Arm saß, nachdem sie bereits versucht hat erneut auf den Arm zu steigen, ganz ruhig gesessen und plötzlich angefangen mit dem Po auf meinem Arm zu zucken... Daraufhin habe ich den Arm weggezogen weil ich dachte sie hätte vorgehabt ihr Geschäft auf meinem Arm zu verrichten. Danach ist sie aber nicht aufs Klo gegangen sondern saß nur ruhig rum.
Weiß einer was das zu bedeuten hat?

Oh und ganz vergessen zu schreiben, nachdem ich meinen Arm weggezogen habe, hat sie ihren Hintern in meine Richtung ausgestreckt und sich dann seitlich hingelegt mit einem Bein oben. Falls das was dazu beiträgt... Hat sie vielleicht irgendwelche Schmerzen?
 
16.10.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Frage! Was meint meine Katze? . Dort wird jeder fündig!
Tamyk

Tamyk

Beiträge
786
Reaktionen
6
Als erstes: Hallo und herzlich willkommen bei uns :)

Dann: Bitte niemals deine Katze mit deiner Hand spielen lassen! Lieber Spielzeug verwenden.
Sobald die Katze in die Hand beißt, Hand wegnehmen und nicht mehr auf das Spielen eingehen. Ggf. aufstehen und das Zimmer kurz verlassen. Nicht schimpfen, schreien oder gar schlagen. Ein klares und deutliches 'Nein' in dieser Situation reicht aus.
Ich weiß nicht wie alt deine Katze ist, aber nach deinen Beschreibungen noch nicht so alt. Denn wenn ich mir vorstelle, dass mein ausgewachsener Kater mit meiner Hand spielen würde, dann hätte ich wohl längste Zeit eine vollfunktionsfähige Hand gehabt.

Also als erstes mal:
Wie alt ist deine Katze?
Wie lange lebt sie schon bei dir?
Ist sie kastriert?
Woher kommt die Katze/Vorgeschichte?
Hat sie einen Spielgefährten?
Hauskatze oder Freigänger?


Bitte beantworte alle der gestellten Fragen, dann können wir dir sicherlich auch bei deinem Problem helfen :)

Momentan klingt das nach allem Möglichen. (Für mich)
Von Langeweile über anfängliche Rolligkeit bis hin zu Krankheit/Würmer ect.

Vielleicht hat noch jemand auf die genaue Beschreibung eine weitere Idee.

Liebe Grüße
Tamy
 
Freitag

Freitag

Beiträge
81
Reaktionen
0
Ein Kater?

Dann würde ich sagen er macht Liebe [emoji16]
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
98
Ein Kater?

Dann würde ich sagen er macht Liebe [emoji16]
Genau. Das macht Krabbe auch. Er steigt auf meinen Arm und fängt an zu schnurren und zu treteln, aber anders als das Treteln voll Wohlbehagen. Ich nehme ihn dann runter. Dabei ist er dann sehr sehr unwillig, verständlicherweise :mrgreen: :cool:.
 
M

minolosch

Gast
Hi sorry dass ich so spät antworte, aber hier die beantworteten Fragen:

Wie alt ist deine Katze? ca. 3 Jahre
Wie lange lebt sie schon bei dir? seit ihrer 10. Lebenswoche, die alten Besitzer wollten die Kleinen unbedingt weggeben
Ist sie kastriert? ja, seit ca 1 1/2 Jahren
Woher kommt die Katze/Vorgeschichte? Ich weiß leider nicht ob sie vorher rausgegangen ist, da sie aber erst 10 Wochen alt war als wir sie bekamen denke ich mal nicht..
Hat sie einen Spielgefährten? Ein Kuscheltier-Hasen mit dem sie spielt und redet :mrgreen: sonst nicht
Hauskatze oder Freigänger? Hauskatze

lG
minolosch
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.864
Reaktionen
916
Hi,

macht deine Katze das gleiche mit dem Hasen, wie mit deiner Hand?

Und dann glaube ich dass sie sich wahnsinnig langweilt. Drei Jahre alleine ohne Spielkumpel ist nicht schön für eine Katze.
 
Tamyk

Tamyk

Beiträge
786
Reaktionen
6
Danke für die Beantwortung der Fragen :)
Eine hab ich noch, da ich einfach davon ausgehe.
Wir reden doch von einer weiblichen Katze, oder :mrgreen:

Seit der 10ten Woche alleine? Das ist leider nicht so schön für deine Katze. Kitten bräuchten unbedingt einen Gefährten, aber selbst jetzt wäre es für deine Katze schön, jemand Gleichgesinnten zu haben.

Gibt es vielleicht die Möglichkeit, eine Spielgefährtin dazuzuholen?
Ganz viele tolle Tierheimkatzen suchen ein schönes Zuhause. Selbes Alter, selbes Gemüt. Damit wäre sicher dir und deiner Katze geholfen.

Außerdem gibt es nichts schöneres als zusammen kuschelnde, spielende Fellnasen :)

Ich hab mir das jetzt mal bildlich vorgestellt, manchmal macht Max das beim spielen. Er setzt sich aufs Spielzeug, legt die Ohren an und hüpft/wackelt dann mit seinem Po und greift es dann an. Ein Bild zum schreien.


Zeigt sie sonst komische Anzeichen? Robbt sie vielleicht manchmal über den Boden mit ihrem Po. Oder steht sie im KaKlo immer wieder auf bis sie ihr Geschäft verrichtet?
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen