Katze reagiert aggressiv auf Besuch

M

Maja95

Beiträge
15
Reaktionen
0
Hallo Katzenfreunde!

Ich habe mich dazu entschlossen, mir eine Katze zu holen. Ich bin mit Tieren aufgewachsen und lebe nun in einer eigenen Wohnung alleine und vermisse es.

Nach reiflicher Überlegung bin ich heute in einem Tierheim gewesen. Und dort habe ich DIE Katze gefunden! Ich habe mich direkt in sie verliebt und sie ist genau perfekt.

Allerdings
gibt es ein Problem. Ich wurde von den Pflegern ausdrücklich darauf hingewiesen und davor gewarnt.
Sie ist eine Katze, die sehr lieb, verschmust und total anhänglich ist. Sie entwickelt eine extreme Bindung zu ihrem Halter und wird sehr besitzergreifend. Das wirkt sich dann so aus, dass sie wirkliche KEINERLEI Besuch akzeptiert, diesen sofort anfällt (mit Kratzen, Beißen etc), ganz egal, wie dieser sich verhält. Mir wurde gesagt, dass sie, wenn Besuch kommt, entweder raus muss oder in einen Raum gesperrt werden soll. (Freigang ist bei mir möglich).

Sie ist 6 Jahre alt und wurde aufgrund genau dieser Problematik von ihrer ehemaligen Halterin abgegeben.

Trotzdem möchte ich mich diesem stellen und uns eine Chance geben. Ich bekomme relativ selten Besuch, aber es kommt trotzdem mal vor.

Klar kann ich erstmal abwarten, ob sie sich bei mir genauso verhalten würde, allerdings wollte ich mich im Vorfeld schon informieren, ob andere damit bereits Erfahrung haben und mir vielleicht Tipps geben können, wie ich von Anfang an am besten damit umgehen kann.

Vielen Dank im Vorfeld!
 
08.11.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze reagiert aggressiv auf Besuch . Dort wird jeder fündig!
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
1.156
Reaktionen
145
Spontan würde ich jetzt ernsthaft sagen,ein guter Tierheilpraktiker. Aber pass auf,es gibt schwarze Schafe. Also lieber einen Moment länger suchen und GUT anhören was erzählt wird.
Warum sie so reagiert wäre jetzt reine Raterrei ... Trennungsängste,Dominanz,fehlendes Selbstvertrauen div andere Ängste etc.pp
Da kann man ansich sehr gut was machen wenn man den richtigen Tierheilpraktiker erwischt,wenn´s wirklich so schlimm ist,das Besuch quasie angefallen wird.
Selbige machen auch Hausbesuche in den meisten Fällen.

Wenn ich das richtig verstehe,sie ist noch nicht bei dir eingezogen ? Wird sie als ausdrückliche Einzelkatze vermittelt (aufgrund dieses Verhaltens) ? Ich würde mich da mal erkundigen wie sie zu Artgenossen steht und evtl eine Zweitkatze dazu in Betracht ziehen.
 
M

Maja95

Beiträge
15
Reaktionen
0
Genau, ich werde sie am Mittwoch abholen. Von einer zweiten Katze wurde mir definitiv abgeraten.
Ich werde dann also doch erstmal abwarten, ob sie sich bei mir auch so verhält. Der Tipp mit dem Heilpraktiker ist auf jeden Fall schon sehr gut, vielen Dank!
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.235
Reaktionen
1.152
Hi,

ich glaub ja eher dass hier eher ein Tierpsychologe besser ist. Natürlich erst wenn du selber einen Eindruck von der Katze hast. Die Geschichte muss ja nicht unbedingt stimmen. Viele lassen sich einfach was einfallen um sich eine Abgabe des Tieres "schön zu reden".

Beobachte das doch erstmal alles und gib Ihr Zeit sich einzuleben. Und wenn dann mal Besuch kommst siehst du ja die Reaktion. Ich würde dem Besuch aber nicht´s von dem vermutlichen Verhalten sagen, sonst kommen die schon mit einer bestimmten Ausstrahlung in die Wohnung. Katzen merken sowas und verhalten sich dann bestimmt auch nochmal anders.

Ein Heilpraktiker wird dir Bachblüten o.ä. verkaufen. Aber ein THP kümmert sich nicht um Verhaltensstörungen.
 
M

Maja95

Beiträge
15
Reaktionen
0
Ah okay, das klingt gut :) danke. Ich bin mal gespannt wie es wird
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.235
Reaktionen
1.152
Berichte doch bitte mal wenn die Miez eingezogen ist. Und Fotos müssen natürlich sein ;-)
 
M

Maja95

Beiträge
15
Reaktionen
0
Ja das werde ich auf jeden fall machen :)
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
1.156
Reaktionen
145
Tierpsychologe meinte ich doch .... Himmel,das war ein gründlicher Verschreiber Oo Tschuldigung :) Ne aber Tierheilpraktiker wäre eben halt auch ergänzend oder eben wenn verhaltenspsychologisch nicht der gewünschte Erfolg kommt. In beiden Fällen brauch man aber auch eine Runde Geduld.

Aber erst einmal in Ruhe ankommen lassen und in der Zeit vllt wirklich kein Besuch ^^ Wenn sie sich eingelebt hat würd ich dann mal einen Gast riskieren,wie Hanibal schon sagte,nicht vorwarnen o.ä Und einfach beobachten was passiert. Und vorallem selber völlig entspannt dabei sein.
Oft sind Leute,gerad wenn einmal eine Katze einen fremden "angefallen" hat,ängstlich oder angespannt/nervös,das überträgt sich dann auf die Katze und sie reagiert dann durchaus mit Aggressionen.

Ah schade,aber das hat ich mir fast gedacht das sie vorerst besser als Einzelkatze zu halten ist. Hätte ja sein können,das sie irgendwie doch jemanden sich ausgesucht hat,den sie mag ;)

Drück dir in jedem Fall die Daumen mit der kleinen Dame und ja Fotos möcht ich auch sehen wenn sie sich ablichten lässt :mrgreen:
 
M

Maja95

Beiträge
15
Reaktionen
0
Okay, vielen Dank dafür :) Ich hatte bereits auch schon im Internet mich erkundigt, aber zu dem Problem mit den Ausmaßen wie mir im Tierheim geschildert wurde, habe ich nicht wirklich etwas hilfreiches gefunden gehabt.
Von daher ist ein Tierpsychologe auf jeden Fall eine gute Idee. Aber erst mal in Ruhe abwarten. Wer weiß, ob es bei mir auch so sein wird :)

Also seit Mittwoch Abend ist Maja nun bei mir. Zuhause hat sie sich erstmal alles neugierig angeschaut.. um sich dann unter meinem Bett zu verkriechen :lol:
Als sie sich irgendwann wieder hervor getraut hat, habe ich mich ihr vernünftig vorgestellt - und sie fing sofort an mit mir zu schmusen :mrgreen:
Bei fremden Geräuschen verschwindet sie sofort unter mein Bett... Aber das ist ja reine Gewöhnungssache. Auch ich muss mich gewöhnen :lol: Wenn man in der Nacht aufwacht, die Augen aufmacht und es schaut einen auf einmal eine Katze an.. da habe ich mich in den beiden letzten Nächten ziemlich erschrocken :mrgreen:

Ich bin auf jeden Fall sehr glücklich mit der Entscheidung und ich habe auch das Gefühl, dass die Chemie stimmt.

Eine Frage habe ich allerdings bereits:
Wenn sie etwas von mir will (essen, Aufmerksamkeit) fängt sie an mich anzufauchen. Ist das normal? Sollte ich das unterbinden? Wie verhalte ich mich am besten?


Fotos wollte ich hochladen, allerdings habe ich eine Fehlermeldung erhalten :?
Ihr könnt aber in meinem Profilbild ein erstes Bild von ihr machen :)

LG
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.235
Reaktionen
1.152
Eine Frage habe ich allerdings bereits:
Wenn sie etwas von mir will (essen, Aufmerksamkeit) fängt sie an mich anzufauchen. Ist das normal? Sollte ich das unterbinden? Wie verhalte ich mich am besten?
Hi,

das solltest du unterbinden. Schimpfen ist aber glaub nicht der richtige weg. Ich würd hier kein Futter geben wenn sie faucht. Sondern erst dann wenn sie ruhig ist. Auch beim streicheln. _Evtl weg drehen wenn sie faucht, oder sogar den Raum verlassen. Ich hab jetzt aber wenig Erfahrung mit solchem Verhalten. Da gibts hier auf jeden Fall bessere Experten.

Aber toll dass sie gleich einen Draht zu dir gefunden hat, so wie es sich anhört.
 
M

Maja95

Beiträge
15
Reaktionen
0
Ja, das dachte ich mir bereits. Gestern machte sie es das erste mal, da war ich noch etwas verunsichert, da ich ja nicht wusste, ob es jetzt nur bei dem Fauchen bleibt oder ob da noch mehr kommt.

Heute habe ich es dann auch einfach ignoriert.
 

Anhänge

B

bahia

Beiträge
252
Reaktionen
24
Oh [emoji76] na, das sieht aber gemütlich aus.

Vielleicht faucht die einfach aus Unsicherheit, wenn ihr etwas fehlt, weil sie sich in der Umgebung noch neu fühlt?

Ich wünsche Euch, dass Ihr immer besser harmoniert. So ne Süße.
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
98
Da hat sich aber jemand schon sehr gut eingelebt. Eine ganz Süße hast Du Dir da nach Hause geholt.
Bist Du sicher, dass sie faucht, wenn sie etwas von Dir möchte? Erscheint mir irgendwie unlogisch. Vllt hast Du ja auch in diesem Augenblick irgend etwas gemacht, was ihr Angst gemacht hat oder ihr nicht passte.
 
M

Maja95

Beiträge
15
Reaktionen
0
Also ich verhalte mich normal, Sitze zB auf dem Sofa oder gehe in die Küche und sie steht vor mir, schaut mich an und wenn ich sie dann auch anschaue faucht sie. Und zwar eben nur, wenn ich nichts mache was sie betrifft. Beim kraulen zB hat sie es noch nicht gemacht. Passiert jetzt nicht ständig aber es hat mich eben deswegen erschrocken, da ich in meinen Augen nichts gemacht habe, was sie stören könnte (auch keine lauten oder komische Geräusche verursacht). Deswegen kommt es mir so rüuber, als mache sie das nur, wenn sie etwas möchte
 
Drei Fellchen

Drei Fellchen

Beiträge
2.328
Reaktionen
12
Ach, ist das ne Süße! :)

Ich ignoriere das quengelige Genörgel von Merlin auch. Und das kann er gut wenn es nicht nach dem kleinen Dickkopf geht. ;)
Er faucht zwar nicht, dafür schreit er uns an oder quakt ewig rum.
Erst wenn er aufhört bekommt er seinen Willen oder was auch immer los ist.
Vielleicht hat deine Süße ja irgendwie gelernt durch fauchen statt meckern auf sich aufmerksam zu machen? Wer weiß was es so alles gibt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
98
Wenn Du ihr direkt in die Augen geguckt hast ohne sie anzublinzeln, kann das der Grund sein.
Blinzeln unter Katzen bedeutet Freundlichkeit, starr in die Augen gucken ist nicht so gut :-?.
 
argon

argon

Beiträge
4.877
Reaktionen
71
So unwahrscheinlich ist es nicht, dass sie faucht um Aufmerksamkeit und Futter zu bekommen:

Wenn sie als Jungtier scheu war und sie jemand mittels Futter an sich gewöhnen wollte, passiert eine solche Verhaltensmacke recht schnell mal: Katze faucht, also will der Mensch sie beruhigen und hält ihr etwas Futter hin. Das macht er 10-20 Mal, dann weiß die Katze, wenn ich fauche, gibt es Futter...

Die Aggression gegen Fremde, so sie tatsächlich in der Stärke existiert, könnte ähnlich erklärt werden: Katze faucht Besuch an, also wird sie mit Futter abgelenkt. Beim nächsten Mal wieder. usw.

Wen es so ist, kann man es ihr auf ähnliche Weise abtrainieren. Fauchen ignorieren, bei Abgriffen Katze nehmen und wegsetzen, dann ignorieren. Futter gibt es zu festen Zeiten und Belohnung und Aufmerksamkeit bei erwünschtem Verhalten. Das dauert aber meist etwas länger als die Erstprägung.

Da sollte aber vorher trotzdem ein Tierpsychologe draufschauen, das ist ja nicht die einzig mögliche Erklärung.
 
M

Maja95

Beiträge
15
Reaktionen
0
Danke euch für die Antworten :)
Das mit dem Fauchen macht sie jetzt mittlerweile nicht mehr. Bzw wenn, dann kenne ich auch die Ursache (meist wenn sie vor etwas Angst hat). Das mit dem in die Augen schauen, hatte ich vor ihrem Einzug schon mal gelesen und versuche es auch so gut es geht zu vermeiden bzw dann öfter zu blinzeln.

Ich hatte Sonntag Besuch von meinem Vater. Er hat selber auch eine Katze und sich schon sehr auf Maja gefreut. Und was soll ich sagen... sie war sehr lieb. Überhaupt keinerlei Anzeichen, die auf einen "Angriff" hingewiesen haben. Sie ließ sich streicheln und hat auch mit ihm geschmust.
Wenn das so bleibt, wäre es perfekt :lol: Abwarten.

Aber nun habe ich eine andere große Sorge :cry: Sie hat Durchfall.. und so wie es aussieht, auch schon von Anfang an. (Sie ist seit letzten Mittwoch hier) Zwischendurch ist es mal wieder fester, aber meistens eher ziemlich weich.
Was kann ich dagegen am besten machen? Muss ich damit schon direkt zum Tierarzt? :sad:

Sonst ist alles super, wir verstehen uns echt gut. Ich möchte einfach nur, dass es ihr gut geht.
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.235
Reaktionen
1.152
Hi,

das mit dem Besuch ist ja super. Das freut mich.

Wegen dem Durchfall. Was hat sie vorher zu fressen bekommen und was bekommt sie bei dir?
 
M

Maja95

Beiträge
15
Reaktionen
0
Also im Tierheim wurde sie nur mit Spenden gefüttert, also jeden Tag gabs was anderes. Bzw einmal am Tag Nassfutter und sonst Trockenfutter, welches immer zugänglich ist.

So handhabe ich das bei mir jetzt auch. Ihr Trockenfutter hat sie bei mir immer stehen (Von Edeka; steht als "Marke" auch nur Edeka drauf, Vitacomplete heißt das. "Reich an Frischgeflügel, mit Reis" steht unter anderem mit drauf.

Nassfutter bekommt sie bei mir abends, das ist von gut & günstig. 100g "Schlemmer Happen", unterschiedliche Sorten (mal mit Huhn, mal mit Rind, mal Ente)
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen