Antwort auf Schreiben Skovkat

C

California

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,
Erstmal danke für die Antwort, aber ich muß sagen ich bin jetzt ziehmlich verwirrt. Ich dachte ich würde meiner Katze was gutes tun und jetzt sieht es so aus als wollte ich sie umbringen.
Wie schon erwähnt: Ich bin nur ein ganz dummer Laie.
Habe mir vor gut 13 Monaten meine Katze privat gekauft. Die Verkäufer sind eine liebe Familie aus dem Saarland. Mutter und Vater
meiner Katze haben angeblich eine Stammbaum, aber das ist für mich völlig unwichtig.
Ich hatte vor dieser, nur eine ganz normale Hauskatze, die nach 16 Jahren leider an FIP erkrankt ist und eingeschläfert werden musste.
Man sagte mir das eine Karthäuser keinen Drang nach draussen hat und da sie mir sowieso sehr gut gefallen, habe ich mich dann für solch eine Katze entschieden. Mit 8 Monaten wurde Shakira dann rollig, dies hielt mit kurzen Unterbrechungen fast 3 Monate an. In dieser Zeit war ich 3mal beim Tierarzt, der mir dann den Rat gab, entweder kastrieren oder decken lassen. Der Tierarzt hat mich nicht auf die Dinge die du beschreibst aufmerksam gemacht, denn dann hätte ich es mir vielleicht überlegt. Andererseits frage ich mich wie die Katzen die draussen leben das ganze handhaben. Wer sagt denen welche Blutgruppen nicht zusammen passen und die haben auch keine besondere Ernährung und Pflege und trotzdem kommen jährlich soviele gesunde Katzenbabys auf die Welt, oder ?
Bitte nicht böse sein, aber ich habe eigentlich nur eine ganz einfache Antwort darauf gesucht woran man am besten erkennt ob eine Katze trächtig ist oder nicht, aber durch dein schreiben komme ich mir vor wie ein Schwerverbrecher.
 
01.08.2003
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Antwort auf Schreiben Skovkat . Dort wird jeder fündig!
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hallo California,

Du sollst Dir nicht vorkommen, wie ein Schwerverbrecher, nur ich finde, man sollte sich vorher ein paar Gedanken machen.

Sicherlich werden viele Hauskatzen problemlos geboren, aber, gerade bei frei lebenden Katzen bekommt man ja kaum mit, wie viele Würfe tatsächlich geboren werden und wieviel Tiere davon überleben. Und leider kommen nicht nur gesunde Katzenbabys auf die Welt. Schau Dich mal um in den Tierheimen und guck Dir die armen Kreaturen mit dick verquollenen Schnupfenaugen an, die da sitzen, voll mit Würmern und verfloht und absolut unterernährt!

Blutgruppenunverträglichkeit ist eine gerade bei Britisch Kurzhaarkatzen sehr weit verbreitete Ursache für Kittensterblichkeit. Züchter dieser Rasse wissen darum und suchen daher nur die unter diesen Aspekten "richtigen" Kater für ihre Kätzinnen aus bzw. wissen, wie sie damit umgehen müssen.

Ich züchte seit fast 10 Jahren Katzen und habe mich sehr intensiv mit dieser Materie befasst. Und mittlerweile muß ich sagen, es gibt kaum etwas, dass es nicht gibt. Und ich warne eben vor der Blauäugigkeit, die Katze macht das schon und es geht schon alles klar. Leider ist es eben nicht immer so! Viele fragen schon vor einer geplanten Deckung der Katze und ich konnte doch eine Menge davon überzeugen, es lieber zu lassen.

Bedauerlicher Weise sind viele Tierärzte was die Katzenzucht angeht absolute "Nieten". Das ist nicht unbedingt ihr Metier, warum auch. Sie haben oft nicht viele Züchter in ihrem Klientel und wenn ein Wurf eben stirbt, dann war das wohl Schicksal. Woran es denn im Endeffekt gelegen haben kann, wird nicht hinterfragt, weil keine Notwendigkeit da ist.

Ich hoffe, dass Du mit Deinem Wurf, so Deine Katze denn trächtig ist (dazu habe ich Dir ja geantwortet), keine Probleme haben wirst, ich möchte Dir aber wirklich dringlichst anraten, Deine Katze dann aber auch schnellstmöglich kastrieren zu lassen. Eine Katze muß keine Babys gehabt haben, um ein glückliches Leben zu führen. Leider immer noch ein Ammenmärchen, dass auch viele Tierärzte immer noch vertreten.
 

Schlagworte

skovkat

,

schreiben über katzen

,

skovcat

,
dürfen kartäuser nach draussen
, skovkat katzenzucht, katzen Skovkat

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen