• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Eigene Katzen vor Pilz schützen ?

  • Autor des Themas Kittycreek
  • Erstellungsdatum
K

Kittycreek

Gesperrt
Beiträge
349
Reaktionen
1
Hi Fories,
meine Nachbarin muß wieder ins KKH, wir hatten ja ihre Katze versorgt, das letzte Mal.
Die Katze hat eine größere kahle Stelle am Bauch und an der Pfotenunterseite.
ihre Bekannte meinte es wäre ein Pilz.
Mir ist es natürlich selbst
auch aufgefallen, ich sagte zu ihr, für mich sieht es nicht unbedingt nach Pilz aus, eher wie kahl geleckt, aber ich würde das abklären lassen vom TA.
Nun waren wir heute endlich zusammen bei ihrem TA, der auch eine Kultur angelegt hat.

Nun habe ich natürlich Bedenken, das, wenn es ein Pilz ist, wie ich meine Katzen schütze.
Sie kommen zwar nicht zusammen, weil wir ihre Katze drüben bei Ihr zu Hause lassen und versorgen, aber natürlich sind wenn, ja auch die Pilzsporen überall.
Schuhe haben wir eh schon separate angezogen gehabt und Hände werden natürlich auch gründlich gewaschen, wie Hoch wäre das Risiko einer Pilz Einschleppung, wenn die Katzen nicht zusammen kommen, reicht das als Schutzmaßnahme:?:
 
Zuletzt bearbeitet:
04.12.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Eigene Katzen vor Pilz schützen ? . Dort wird jeder fündig!
anjuli

anjuli

Beiträge
641
Reaktionen
20
Ich weiß nicht, ob Dir der Gedanke hilft :p, aber: Du und Deine Katzen, ihr seid überall ständig von Pilzsporen umgeben.
Das Gute: Ein gesundes Immunsystem steckt Pilze locker weg.
Wenn die Katzen sich sowieso nicht direkt begegnen, würde ich gar keine Bedenken haben. Du solltest halt nicht zuerst die eine kraulen und dann unmittelbar ohne Händewaschen die anderen. ;-)

Ach so: Du bist regelmäßig in deren Wohnung. Ich dachte beim ersten Lesen, die Katzen treffen sich beim Freigang draußen.
Wenn es ein Pilz ist, würde ich je nach Art doch darauf achten die Kleidung zu wechseln. Auch wenn ich die Ansteckungsgefahr bei gesunden Katzen für relativ gering halte, bei einem Microsporum Canis würde ich auf Hygiene achten.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wochenendpunk74

Beiträge
1.017
Reaktionen
4
Auf Hygiene achten ist aber auch deshalb wichtig, weil sich auch der Mensch mit z. B. Microsporus canis anstecken kann!
 
Kevy

Kevy

Beiträge
5.223
Reaktionen
42
Hello!

Würde auch sagen das du das Gewand wechselst nach dem Besuch bei der Nachbarskatze sollte sie nen Pilz haben. Dann gibt´s diese Überzieher für die Füße, die sind auch recht praktisch. Hände nach jedem Besuch natürlich desinfizieren und davor dran denken sich net ins Gesicht zu greifen ;-).
 
K

Kittycreek

Gesperrt
Beiträge
349
Reaktionen
1
Ich danke Euch, für die Tipps:-D
Ich hatte ja auch schon zur Nachbarin gesagt, das ich nicht glaube, das es ein Pilz ist, weil sie es dann auch wahrscheinlich schon hätte-kenne mich soweit ja auch eigentlich aus, aber da wir ja vor Monaten Flöhe hatten, bin ich mom echt übervorsichtig und ein Pilz kann ich nun gar nicht brauchen.
GsD hatten wir auch noch nie einen.
Ich weiß ja, das jedes Lebewesen von Bakterien, Viren und Pilzen umgeben ist, steril will und kann man ja nun auch nicht leben.

Aber ich hoffe mal, das es keiner ist, vor Weihnachten geht die Nachbarin bestimmt nicht mehr in die Klinik und das Ergebnis der Kultur hat sie in ca. 10 Tagen.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen