"Hausherrin" frisst nicht, ist aufgeplustert

Soselchen

Soselchen

9
0
Hallo Ihr!
Wahrscheinlich schiebe ich ganz unnötige Panik, aber wenn es um mein Kätzchen geht, bin ich besonders vorsichtig.
Folgende Situation:
Unsere Katze ist ca. 4 Jahre alt. Wir haben sie letztes Jahr im April aus dem hiesigen Tierheim geholt. Sie ist die verschmuseste Katze, die ich je gesehen habe. Etwas kritisch, was das Essen angeht aber mit
klein gehacktem Sheba und mal Pute oder Rind zwischendurch kommen wir gut hin.
Nun hat sich die berufliche Situation von meinem Partner und mir geändert, und sie ist deutlich länger alleine als vorher. Deswegen haben wir beschlossen ihr eine Kumpeline zu besorgen.
Also nach 1,5 Jahren Hausherrin haben wir ihr eine Spielgefährtin aus dem gleichen Tierheim geholt. Die Katze (bereits in der Transportkiste) entpuppte sich als 1,5 Jahre jünger, als vorher im Tierheim angegeben. Nun ist das neue Kätzchen ebenfalls kastriert, aber erst ein knappes Jahr alt. Dem Alter entsprechend natürlich noch total aktiv und verspielt.
Überraschenderweise gab es nach ein paar Stunden Separation nur ab und an fauchen und mal ein kleinen Fausthieb von unserer Prinzessin, immer wenn die neue ihr zu nahe kam.
Das alles war vor 4 Tagen. Ab und an leckt sie der kleinen sogar schon über die Stirn. Nun scheint aber unsere Holly uns zu ignorieren, frisst so gut wie nichts und sieht total aufgeplustert aus.
Meine Frage an die vielleicht erfahrenen Zusammenführer: Ist das "normal" und sie ist nur gestresst, was sich aber nach einer Zeit wieder legen wird, ooooooder ist es was, warum ich wirklich Panik schieben darf?

Ich freue mich über eure Hilfe. :-?
Liebe Grüße
Soselchen
 
13.12.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Geek

Geek

2.548
77
Hi,
das ist recht normal.
Deine Holly ist komplett auf die neue Katze fixiert und im Moment verunsichert und gestresst, ob die Neue jetzt ganz super toll ist oder doch noch eine Holly-fressende Bestie wird.
Da sind die Dosis für die erste Zeit abgeschrieben.
Nach 4 Tagen Kopf lecken ist schon ein sehr positives Zeichen.
Einfach mal noch eine Woche verstreichen lassen, dann sollte es schon stressfreier geworden sein.
 
Soselchen

Soselchen

9
0
Hallo Geek,
danke für deine Antwort! Wahrscheinlich hast du recht und eigentlich hab ich es mir schon gedacht. Will bloß mein Kuschelmonster nicht verlieren, obwohl ich ihr mit einem Freund nur was Gutes tun wollte...
 
Soselchen

Soselchen

9
0
Kurzes Update:
War heute beim TA, weil sie immer noch kein Appetit hatte.
Ergo: 40,3 Grad Fieber. Bei Katzen echt gefährlich. Die neue Katze hat wohl einen Virus mit reingebracht, den Holly nun austragen muss.. :-( Sie kriegt jetzt Antibiotika und ist jetzt schon innerhalb von 2 Std. fitter und hat gerade gefressen. ;-)
 
Kirchenmaus

Kirchenmaus

5.554
25
Ist gut, dass du beim Tierarzt war, aber es kann z.B. auch der Stress sein, wodurch sie halt empfindlicher ist für Viren und anderes. Gute Besserung für die Maus!
 
Blackmoon

Blackmoon

564
10
Das "aufgeplustert" hättest vllt etwas besser beschreiben sollen .... wenn´s Fell "fischschuppig" fällt,ist oft etwas im argen. Falls du das mit aufgeplustert meintest. Gang zum Tierarzt war genau das richtige bzw. im Zweifel lieber einmal umsonst.
Das die Hausherrin nun etwas kränkelt,kann passieren. Stress durch Neuzugang,neue Bakterien etc.pp Da ist Katz durchaus mal etwas anfällig.
Durfte ich bei Ian letztes Jahr erleben,den es gleich ganz übel lang gemacht hat,als wir unsere Pflege-Merle bekamen (sie blieb letztendlich und wurd nicht weiter vermittelt^^) Sie brachte Chlamydien oben drauf noch mit....kleine Katastrophe perfekt ;)
Mit der Zusammenführung schlichtweg Geduld haben. Sie sind beide noch nicht sooooo alt und noch verspielt genug das es recht fix klappen sollte. Zur Not 2 Tassen Tee trinken ;)
Gute Besserung für dein Mäusschen da :)
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen