• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Katze röchelt/hustet - hat jemand eine ERFOLGREICHE Behandlung? (siehe Video)

V

vanessa_23

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo, ihr Lieben!

Unser Kater aus Spanien röchelt sein einiger Zeit genau wie auf dem Video unten. Habe in den Kommentaren leider keine wirkliche Hilfe bekommen.

https://www.youtube.com/watch?v=GjTSop0yYKI&feature=youtu.be

Wir waren beim Tierarzt, der meinte, dass
das sein kann, wenn Katzen Haare verschlucken und nicht richtig würgen können, aber erstmal nichts gefährliches. Also was wir mitbekommen ist vielleicht einmal in 3 Wochen für schätzungsweise 30 Sekunden. Es macht mir trotzdem immernoch Sorgen. Ich habe viele Videos und Beiträge mit dem gleichen Problem gefunden, nur nie eine richtige Lösung. Cortison wurde wohl einigen gegeben (Bronchitis-Behandlung?), Spulwürmer waren auch eine Diagnose. Kann mir nun jemand wirklich helfen, vielleicht vom Fach - mit erfolgreicher Behandlung?

Er ist etwa 9 Monate alt, absolut aktiv, frisst, trinkt, alles normal.

Vielen Dank schonmal an alle!
 
19.12.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
843
Reaktionen
62
Leider kann ich nicht wirklich hilftreich sein,ich hab ein ähnliches Problem mit unserem Ian (seit 2 Jahren erfolglos bei Tierärzten und Co)
Für mich hört sich das ähnlich wie Schleim abhusten an. Ian macht dies ab und an auch (hört sich bei uns aber noch ein ticken "inbrünstiger" an) ich bucker ihm dann vorsichtig auf den Rücken,das er nicht panisch wird (ist auch schon mal passiert ganz zu anfang) und nach wenigen Sekunden ist der Spuk für gewöhnlich vorbei,wenn er´s abgehustet hat. Für solche Fälle haben wir einen Schleimlöser in Pulverform da vom Tierarzt. Also falls er spontan wieder einmal ein paar Tage richtig zusitzen sollte. Er hat seit wir ihn haben halt das rechte Nasenloch zusitzen und ab und an Probleme mit Husten. Letztes Jahr einen riesen Infekt,den erst erst Monate später endgültig los wurde.
Keiner weiß was mit ihm los ist,er wurd X Mal auf den Kopf gestellt,alles mögliche untersucht und alles gut ... gesunder Kater Oo Vor zwei Wochen hatte er wieder einen dicken Infekt mit 40 Fieber,was aber mit AB´s,Hustenlöser und viel Pflege ganz fix wieder weg war :) Er ist super anfällig,gerad wenn Stresssituationen sind,"blüht" er sehr schnell. Aber woran´s liegt konnte mir bisher auch niemand sagen. Sonst ist unser Kerlchen auch absolut fit und verhält sich wie ein gesunder 3 jähriger Sturmkater *gg*

Der Tierarzt hat in sofern recht,das Katzen diese Geräusche auch mal von sich geben,wenn sie einen Haarballen quer haben und ihn noch nicht rauswürgen können. Dagegen hilft Malzpaste und/oder Katzengras. Zwischendrin bekomm ich diese Geräuschkulisse auch mal von unserem Momo (er ist Britisch Kurzhaarmix und hat entsprechend eine Fellpracht und mag weder Malzpaste noch irgendwas anderes zur Fellverdauung^^) Die hört aber sofort auf,wenn der Fellballen auf´m Laminat ist. Zum Winter hin mit Winterfell natürlich etwas häufiger als sonst bzw. generell beim Fellwechsel.


Wurde er denn beim Doc gut abgehorcht und eingehend untersucht ? Zeigt er irgendwie Schnupfenanzeichen ? Niest er häufiger als es Katz normal tun würde,tränen die Augen,laufendes Näschen zwischendurch oder ähnliches ?
Kommt bei dem "husten" was mit raus .. also Schleimpfützchen,durchsichtige Flüssigkeit oder hast danach mal Fellknäul gefunden oder bleibt´s "trocken" ?

Einmal in drei Wochen ist jetzt erst einmal nicht sooo furchbar alamierend. Gerade wo er flauschig im Fell zu sein scheint. Wenn das häufiger passieren würde,würd ich mir Gedanken machen. Ich würde ihm vllt wirklich erst einmal Malzpaste oder Katzengras geben und gucken. Wenn du dir super unsicher bist und keine Ruhe hast,eine zweite Meinung von einem anderen Tierarzt holen MIT dem Video am besten. Dort dann Lunge abhören lassen, großes Blutbild machen lassen ggf auch Kot untersuchen lassen ... ihn halt einmal gründlich auf den Kopf stellen lassen.

Die lieben Kleinen können einem schon Sorgen machen,das versteh ich völlig ;) Aber ich hoffe du machst dir die Gedanken völlig umsonst und er hat in der Tat nur Fell quer :)
 
V

vanessa_23

Beiträge
2
Reaktionen
0
Vielen Dank für deine Antwort, die beruhigt mich sehr.

Er ist absolut fit, kein Ausfluss aus Nase/Augen, sie niesen mal ganz selten, aber nie mit Schleim, also wohl ganz normal. Unser anderer Kater hat mal ein Bändchen ausgehustet mit ganz viel Schleim, das hat aber gut funktioniert :D

Also ich habe das Video gezeigt beim TA und er wurde "normal" untersucht, denn danach wurden die beiden direkt kastriert, dann macht man das ja vor der Narkose eh.

Sie spucken NIE (!!) Haarknäule aus, sind beide seit etwa einem halben Jahr hier und haben noch nie irgendwas ausgespuckt. Ist das merkwürdig? Katzengras haben sie, nehmen sie auch super an und Malz geben wir auch, weil ich mal gelesen habe, dass das generell für die Verdauung gut sein soll.
Mehr kann ich dann wohl auch eher nicht machen.

Aber vielen Dank und solange er so munter ist, bzw beide, werde ich mich jetzt beruhigen und mir keine Sorgen mehr machen. Habe hier auch gelesen, dass das wohl echt viele Katzen haben und etwas "Schlimmes" ist daraus noch nie passiert.

Liebe Grüße!!
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
843
Reaktionen
62
Also dann würd ich mir wirklich nur die Hälfte der Sorgen machen ;)

Spucken ist von Katz zu Katz super unterschiedlich. Bei uns ist das z.B nur Momo der hier und da mal Fellknäule auf dem Laminat verteilt. Die anderen zwei gar nicht bzw. Ian halt 1 Mal (in zwei Jahren) wo er seine Kuscheldecke angeknabbert hatte. Das Stück hat ich dann am Morgen im Bad ausgerötzelt liegen ;) Und die kleine Merle bisher nur normales kötzeln beim Zahnwechsel (fällt also raus bzw. auch normal) Also alles im grünen Bereich bei dir. Gerade wenn sie Malzpaste und Gras bekommen ... das hilft ja beim verdauen,so das ausspucken so oder so seltener sein sollte. Wünschte Momo wär so pflegeleicht (man will ihnen ja nix böses *g*)

Ich würd´s wirklich -wie gesagt- beobachten. Vllt hatte er da gerad was im Hals was ihn gestört hat und so lang dies keine Regelmäßigkeit wird,heftiger o.ä Eine Lungenbelastung hätte der Tierarzt -hoffentlich- festgestellt und nicht so ohne weiteres kastriert ;)
 
S

Starfairy

Beiträge
845
Reaktionen
19
Wurde er denn schon mal entwumt, wann und womit?

Weil das können durchaus auch Spulwürmer sein. Die Larven nisten sich in der Lunge ein, wenn sie "reif" sind, lassen sie sich hochhusten und abschlucken, um in den Darm zu gelangen.
Von dem her würde ich durchaus mal eine Wumkur in Betracht ziehen.
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.639
Reaktionen
722
Also ich finde einmal "husten" in drei Wochen völlig normal. Du selbst verschluckst dich doch auch mal, oder musst einfach mal husten oder niesen ohne dass du krank bist.

Sollten die Abstände kürzer werden oder sich das Verhalten der Katze ändern dann auf jeden Fall mal abklären lassen ob was ernsteres sein könnte.

Aber wie schon gesagt, bei der Zeitspanne würde ich mir keine sorgen machen.
 
MissyJones

MissyJones

Beiträge
1.632
Reaktionen
2
Wurde er denn schon mal entwumt, wann und womit?

Weil das können durchaus auch Spulwürmer sein. Die Larven nisten sich in der Lunge ein, wenn sie "reif" sind, lassen sie sich hochhusten und abschlucken, um in den Darm zu gelangen.
Von dem her würde ich durchaus mal eine Wumkur in Betracht ziehen.

Wäre auch meine erste Idee gewesen. So ein Husten ist typisch für einen Befall mit Würmern.
Anders als oft geglaubt können auch Hauskatzen Würmer erwischen, man trägt z.b. an den Schuhen mehr ein als man denkt. Kam bei unserem auch schon vor. Nach der Wumkur war Ruhe. Lass das mal abklären falls ihr schon länger als 3 Monate nicht mehr entwumt habt ist das durchaus ne Möglichkeit. Viel Glück!
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen