Wie entfilzen?

F

ForzaKMS

Beiträge
139
Reaktionen
1
Hallo,

ich hab zwar jetzt schon einige Threads seit gestern durchgeackert, aber ich bin noch nicht soviel weiter.
Wir haben ja seit gestern unsere zwei Fellkugeln. Und der Kater ist seit gestern abend absolut schmusig. Jedoch hat er verdammt viel Filz. Laut Vorbesitzer mögen beide das bürsten nicht. Und so haben sie einfach immer wieder die großen Filzstellen abgeschnitten.
Das möchte ich aber nicht wirklich fortführen.
Er lässt sich eigentlich recht gut bürsten. Zumindest ganz sanft. Hab auch einen Handschuh gekauft mit Noppen um sie daran zu gewöhnen. Das liebt er.
Ansonsten haben wir eine Harke und einen schlichten Fellkamm sowie eine Naturborstenbürste dazu bekommen..
Das bringt aber bei den dicken Stellen gar nichts.

Nun bin ich am überlegen ein Entfilzungsmesser zu holen. Ist das sinnvoll oder soll ich lieber versuchen alles wegzuschneiden und dann täglich bürsten?

Ich hoffe ja, dass sie nicht so verfilzt ist. Da sie sich ja bislang noch gar nicht hat anfassen lassen.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
32.054
Reaktionen
963
Hallo und Herzlich Willkommen!

Also erstmal müssen wir Fotos von den neuen Familienmitgliedern sehen!:-D

Zu Deiner Frage:
Ich würde alle Filzplatten wegschneiden und dann tgl bürsten.
Anders wirst Du den Filz nicht los.

Liebe Grüße
Melanie
 
F

ForzaKMS

Beiträge
139
Reaktionen
1
Die meisten hat er aber direkt am Schwanz und ich müsste da echt die Hälfte wegnehmen. Aber da müssen wir wohl durch.
Oder ich hol morgen doch so ein Filzmesser und probiere es zumindest. Das Teil kann ich ja notfalls wieder verkaufen.

Das hier ist der Schmusekönig namens Asterix.





Amy zeigt sich bisher kaum und wenn dann verwindet sie gleich wieder unterm Sofa, wenn man sich bewegt. Dabei ist sie so hübsch.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
32.054
Reaktionen
963
Oh WOW, er ist eine Schönheit! :d078:

Ja, die Dame benötigt sicher noch etwas Zeit, um warm zu werden.
Sie wohnen ja noch nicht so lange bei Dir.:)

Klar, Du kannst es mit diesem Entfilzer versuchen.
Ich habe damals bei meinen Perserkatzen die Erfahrung gemacht, dass das Ding nur Schmerzen verursacht hat weil es zwickt und ziept. Deshalb habe ich gleich alles weggeschnitten.

LG
Melanie
 
F

ForzaKMS

Beiträge
139
Reaktionen
1
Ist er und sowas von verschmust und lieb.
Ich werd es einfach mal versuchen. Vorher die Knoten aufschneiden und dann versuchen bisschen was auszukämmen. So hab ich es zumindest immer bei den zotteligen Pflegehunden gemacht.
Sonst hatte ich ja nur kurzhaarige Katzen als Urlaubspfleglinge.
Am Brustkorb hat er rechts und links nur zwei kleine Knoten. Die werde ich wohl rausschneiden. Denn da lässt er sich zumindest schonmal gut bürsten.

Welche Bürste sollte ich den am besten nehmen für die filzfreien Stellen? Er hat recht viel Unterwolle und ist bisschen stumpf. Kastratenfell würde ich beim Hund jetzt sagen. :mrgreen:
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
32.054
Reaktionen
963
Hm, da kann ich Dir schlecht einen Rat geben.
Also wir haben hier zig verschiedene Bürsten, Kämme, Striegel, Handschuhe usw.
Ich denke, dass wirst Du ausprobieren müssen.:)
 
F

ForzaKMS

Beiträge
139
Reaktionen
1
Ok, da werd ich heute mal schauen.
Amy hat ja seidiges Fell und wie ich gestern gesehen hab auch am Schwanz Verfilzungen.
 
zorro007

zorro007

Beiträge
581
Reaktionen
72
Ein Entfilzungsmesser ziept ziemlich und verärgert die Katze nur.
Bei Buffy oder Mutzel schneide ich Filzknoten heraus oder längs ein und dann heraus kämmen.
Am Besten haben sich bei mir Kämme mit drehbaren Zinken, eine Activet Bürste (Grün) und eine kleine dreieckige Zupfbürste bewährt. Buffy liebt das Kämmen, wobei ich vorsichtig kämme und wenn ich auf einen Knoten stoße, schneide ich diesen heraus. Weil ich täglich kämme, halten sich die Filzknoten in Grenzen.
Mutzel kam total verfilzt bei mir an und wurde damals teilweise geschoren. Sie hatte nun seit über einem Jahr keinen Filz mehr. Dazu muß ich aber sagen, das sie sich zu Anfang überhaupt nicht Bürsten ließ. Inzwischen schnurrt sie wie ein Weltmeister und ich darf sie überall Bürsten.
 
F

ForzaKMS

Beiträge
139
Reaktionen
1
Hm...na dann werd ich wohl rausschneiden und eine geeignete Bürste fürs tägliche Kämmen suchen. Im Fressnapf gabs heute quasi gar nichts.
Hab heute ja schon ein paar rausgeschnitten und versucht am Schwanz ein paar einzuschneiden. Will ihn ja nicht gleich zu sehr stressen.
 
Felix-the-cat

Felix-the-cat

Beiträge
6.493
Reaktionen
12
... Das hier ist der Schmusekönig namens Asterix.



Amy zeigt sich bisher kaum und wenn dann verwindet sie gleich wieder unterm Sofa, wenn man sich bewegt. Dabei ist sie so hübsch.
Asterix ist ja wirklich ein absolut hübscher Kerl! Jetzt warten wir alle noch auf ein Foto von Amy... Aber nur keinen Stress - wir warten natürlich ganz geduldig genau so lange, wie Amy braucht um sich uns zu zeigen!
 
ZweiZwucks

ZweiZwucks

Beiträge
692
Reaktionen
103
Toller Kater!
Ich habe auch die grüne Activet-Bürste; zudem noch den roten EHASO-Kamm mit sich drehenden Zinken.
Den Coat-King als Entfilzer mag hier niemand. Ich schneide Knoten senkrecht ein und bürste dann mit der Activet-Bürste nach. Bauch und Achseln "macht" der Tierfriseur.
 
F

ForzaKMS

Beiträge
139
Reaktionen
1
Für Asterix hab ich jetzt eine stinknormale Rupfbürste. Er liebt das bürsten damit.
Amy mags auch, aber sie hat dafür einfach zu feines Fell. Für sie werd ich noch eine andere holen.
Mit ihr muss ich mir eh was einfallen lassen. Die hat einen großen Filzklumpen am Schwanz, aber sie lässt sich nicht wirklich da was wegschneiden.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
32.054
Reaktionen
963
Ich sag ja, man muss sich da echt durchprobieren.

Doof, wenn sie sich da nix wegschneiden lässt. So wird es ja immer schlimmer.
Sanfte Gewalt?
 
F

ForzaKMS

Beiträge
139
Reaktionen
1
Hab mir für nächste Woche unsere ehemalige Hundesitterin bestellt. Die wird in Zukunft auf die beiden aufpassen und hat da Erfahrung.
Denn bei Amy ist das echt übel. Asterix hab ich jetzt langsam soweit, dass er richtig entspannt liegenbleibt. Alles ohne Futter. Ich glaub mit Leckerlies könnte ich ihn nackt scheren. :mrgreen:
Immerhin kann ich aber abends Amy nahezu komplett bürsten.
 
F

ForzaKMS

Beiträge
139
Reaktionen
1
Plüschie bleibt plüschig. Nur an der Schwanzunterseite muss er ein wenig Fell lassen. Auch am Po muss etwas ausgedünnt werden.
Am Hals und unter der Achsel versuche ich mit bürsten Stück für Stück zu lösen.
Amy hat ja zum glück nur eine Stelle wo sie definitv Fell lassen muss.

Bin nur am überlegen ob man für den Akt ein ultimatives Leckerlie haben sollte. Irgendeine Paste oder so.
Bei meinem Hund gabs für solche Aktionen immer Leberwurst aus der Tube. Die gabs wirklich nur, wenn er etwas für ihn unangenehmes über sich ergehen lassen musste.
Oder lieber ohne und notfalls mit festhalten?
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
32.054
Reaktionen
963
Ja, ich würde es mit dem ultimativen Leckerchen versuchen.
Was mögen die Beiden denn besonders gern?
 
NickySim

NickySim

Beiträge
8.694
Reaktionen
15
Wir haben ja auch so einen Kandidaten zu Hause, der an den Flanken immer mal gern verfilzt ...

Leider ist es auch noch unser Huscherl, der nicht unbedingt der menschen- bzw. körperbezogen ist und dadurch auch das Bürsten eine Qual für ihn ist.

Letztes Jahr war ich dann einmal mit ihm im Hundesalon, damit er geschoren wird. Die Dame hat das aber dann doch ganz sanft rausgebürstet bzw. auch den Entfilzer eingesetzt. Dort vor Ort hat Hamish sich alles gefallen lassen und blieb ganz brav liegen - hat sich sogar etwas an mich angeschmiegt, weil er ja dann bei mir doch etwas Sicherheit sucht ...

Weil mir die Harke und der Entfilzer so gut gefallen haben und Hamish keinen Mucks gemacht hat, habe ich beides gekauft und wollte es dann zu Hause auch so machen. Aber weit gefehlt ...

Wenn ich mit dem Entfilzer an die Stellen gehe, fängt er an zu jammer, zappeln, knurren und versucht nur noch weg zu kommen. Bei der Harke ist es dasselbe.

Lange war er überhaupt nicht verfilzt, weil er sich auch einige Knoten selbst herausbeißt. Allerdings ist er jetzt die letzten Wochen wieder stärker verfilzt und wir haben heute einen Termin beim Firseur ... :roll:

Bürstentraining hatte ich auch schon probiert ... Ist aber leider auch nicht so gut gelaufen ...
 
Frigida

Frigida

Beiträge
30.775
Reaktionen
442
Ich habe zwar nur Kurzhaarkatzen, aber ich würde deinen Mäusen auch etwas geben, was gut für das Fell ist.
Die Qualität des Futters ist sehr wichtig.
Und dann hilft es auch noch, zusätzlich Taurin, Lachsöl oder/und Bierhefe zum Futter zu geben. Das macht schönes, weiches, glattes, glänzendes Fell und beugt so ein wenig dem Verfilzen vor.
 
F

ForzaKMS

Beiträge
139
Reaktionen
1
Futter stell ich ja gerade um. Von Trofu auf Nass. Zudem bürste ich jetzt täglich beide und belohne das Ganze mit Spiel oder schmusen.
Das ultimative Leckerchen ist bei beiden nur diese Malzpaste. Die haben wir geschenkt bekommen und das Kind hat natürlich probiert ob sie es mögen.
 

Schlagworte

katze entfilzen

,

langhaarkatze entfilzen