Malte ist wieder da - aber anderer Kater faucht!

  • Autor des Themas mamo
  • Erstellungsdatum
M

mamo

Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo,

nachdem ich unter Vermisst über Malte etwas geschrieben habe, ist er nun wieder da. Er kam heute wieder rein.

Aber dann ging
es los, Malte interessierte sich nur für Kuscheleinheiten und Mogli fauchte total. Heute nacht trennen wir beide mal, damit ruhe heute Nacht ist. Wie es ab morgen geht, keine Ahnung, kommt darauf an, ob er wieder raus will.

Aber wenn er nicht raus will, wie gewöhnen wir beide wieder einander. Es waren doch nun länger wie 14 Tage :-(

Viele Grüße

mamo
 
26.04.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Malte ist wieder da - aber anderer Kater faucht! . Dort wird jeder fündig!
M

mamo

Beiträge
23
Reaktionen
0
Guten Morgen,

auch heute haben wir das Problem, er faucht und faucht und faucht. Der große läßt sich aber nicht davon irritieren, gar nix, interessiert ihm nicht.

Hat jemand einen Tip?


LG
 
Puschel_92

Puschel_92

Beiträge
3.430
Reaktionen
75
Guten Morgen,

erst einmal schön das er wieder da ist. Ich hab den anderen Threat verfolgt.
Das jetzt nun gefaucht wird ist nicht schön, kann daran liegen das Malte anders riecht? Und er jetzt als Eindringling angesehen wird? Vielleicht hilft es ihn mal mit einem Shirt oder Handtuch abzurubbeln, oder direkt beide, wäre vielleicht noch besser.

Bleibt es denn beim Fauchen?

LG Pia
 
M

mamo

Beiträge
23
Reaktionen
0
Hu hu,

abreiben tu ich ihn nun ständig. Der kleinerer faucht ihn von weiten an und dann geht er nah ran und dann faucht er wieder. Es stört aber Malte gar nicht. Mehr passiert auch nicht. Er dreht sich dann um und flitzt, als würde er verfolgt werden :roll:

Wenn ich weg gehe, trenne ich beide, da ich nicht weiß, was da passiert. Im Moment ist ruhe, schlafen beide, aber im großem Abstand :-? Aber eher der Kleine nimmt den riesen Abstand.

LG
 
Puschel_92

Puschel_92

Beiträge
3.430
Reaktionen
75
Fressen sie denn nebeneinander?
Vielleicht kann man sie über Leckereien wieder näher bringen. Gemeinsame Leckerchen-Spiele oder so.
Oder man wartet erst mal noch ein paar Tage ab, vielleicht legt es sich von allein wenn wieder ein bisschen Alltag eingekehrt ist.

Ich würde sie vielleicht auch nicht jedes mal trennen, denn dann kann es sein das man immer wieder von vorne anfängt. Aber ich würde mir da noch mehr Meinungen zu anhören weil ich mir da nicht so sicher bin.
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.812
Reaktionen
1.769
Trennen halte ich auch nicht für sinnvoll. So zeigst du beiden dass etwas nicht stimmt und bestärkst den jüngeren in seinem Verhalten.
 
M

mamo

Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo

trennen, hab ich nur gemacht, wie ich weg war (mal für eine Std). Sonst sind sie zusammen. Im Moment funktioniert das gut, mogli schaut zwar immer, aber ich bin nun nicht überall im Haus hinterher, wer wo da nun ist, bei 170qm :roll: Jünger ist er nicht, sind gleich alt, aber die haben einen Größenunterschied. :shock: Daher ist der Mogli unser Kleiner Kerl!

Ich trau mich nicht wirklich beide hier alleine zu lassen :-(

LG
 
Puschel_92

Puschel_92

Beiträge
3.430
Reaktionen
75
Wenn es gar nicht mehr klappen würde, dann hätte es mit Sicherheit schon geknallt. Wenn sie jetzt entspannt irgendwo schlafen ist das doch schon mal gut.
Die eine Std schaffen sie dann auch ;-)
 
M

mamo

Beiträge
23
Reaktionen
0
Halloo,


also im Moment scheint alles gut zu sein. Fressen zusammen im Moment nicht, jeder nimmt sich, wie es gerade da ist, da wir was hingestellt haben, damit er wieder aufbauen kann.

Fauchen tut er noch, aber nicht mehr so schlimm. Er läßt ihn auch in Ruhe, er faucht nur. Der Große ist sehr ruhig, fast zu ruhig, aber gut, er muss sich wohl erstmal erholen, wer weiß was da alles war. Von rausgehen keine Spur mehr, im Moment zumindest.

Eigentlich wollten wir zum Tierarzt, man hatte uns aber abgeraten, solange es ihm soweit gut geht, sollen wir nächste Woche vorbeikommen mit ihm. Schauen wir mal, wie sich das entwickelt. Der Kleine ist natürlich momentan nicht so oft bei uns hier, wie die letzten 2 Wochen, da war er nicht von unserer Seite gewischen.

Mal schauen wie es sich entwickelt!

LG
 
S

Starfairy

Beiträge
845
Reaktionen
19
Solang wirklich nicht mehr als fauchen passiert, würde ich das vollkommen ignorieren. Wenn du darauf reagierst, bestärkst du den Kleinen nur darin, das irgendwas nicht in Ordnung ist.
 
M

mamo

Beiträge
23
Reaktionen
0
Guten Morgen,

er hat sich noch nicht wirklich beruhigt. Ich mach auch keine Türen mehr zu, bleibt alles offen. Er faucht und knurrt wie ein Hund :roll:

Allerdings musste ich gestern mit Malte doch noch zum Tierarzt, er hatte eine große Wunde, die ich nicht gesehen habe, durchs Fell. Diese Wunde ist aufgegangen und das Zeug lief und lief. Also war ich gestern noch beim Tierarzt. Da hat ihm eine andere Katze in den Hintern gebissen. Jetzt bekommt er Antibiotika und hat einen Body an, nun sieht er super toll aus :lol: Er hatte es schon ca. 1 Woche.

Der ignoriert weiterhin das fauchen von Mogli. Ich dachte das er da mal ihm eine patscht, aber ne macht er gar nicht, nix reines ignorieren von ihm. Er sucht sich auch Ruheecken. Der ist ganz schön mitgenommen :-(

Schauen wir mal, wie lange das mit dem fauchen geht. Solange da aber nichts weiter kommt, denke ich muss ich mir keine Sorgen machen.

Ums rausgehen, brauch ich mir im Moment keine Gedanken machen. Ich glaub der hat auch die Nase voll.

LG
 
Puschel_92

Puschel_92

Beiträge
3.430
Reaktionen
75
Wenn es beim fauchen bleibt dann würde ich auch einfach weiter machen. Das wird sich dann bestimmt irgendwann legen, auch wenn es ein paar Wochen dauern kann.

Das Malte einen mitbekommen hat ist natürlich nicht schön, alles gute für denn kleinen ;-)

Wenn er irgendwann doch wieder nach draußen drängt, wie wäre es denn dann mit einem Geschirr und Leine? Oder den Garten absichern, sofern das möglich wäre? So würde er wenigstens nicht weglaufen können.
 
M

mamo

Beiträge
23
Reaktionen
0
Das mit der Leine ist ne super idee, wir haben sogar noch zwei da, die ließen sich diese aber nicht anziehen. Wer weiß vielleicht jetzt, dann wenn er wieder raus möchte? Schauen wir mal.

Eine Begrüßung hat er uns auch mitgebracht, eine Zecke, die hab ich ihm vorhin entfernt. Gut das der so Pflegeleicht ist, mit dem kann man echt alles machen. Selbst beim Tierarzt, so lieb, wahnsinn.

Ich glaub mogli dagegen wäre mir vom Tisch gesprungen und hätte die Krallen ausgefahren :-?

Jetzt muss er erstmal wieder gesund werden.

LG mamo
 
Puschel_92

Puschel_92

Beiträge
3.430
Reaktionen
75
Das muss natürlich geübt werden. Vielleicht gibt's dazu hier ja Tipps wie man so was am besten anstellt?

Das er jetzt so lieb ist, auch beim TA, ist wenigstens etwas gutes an der ganzen Geschichte ;-)
 
M

mamo

Beiträge
23
Reaktionen
0
Ok dann schau ich da mal nach, ob ich was finde!

LG
 
M

mamo

Beiträge
23
Reaktionen
0
Der Kleene macht mich echt wahnsinnig :roll:

Der faucht von weiten, dann geht er ran an ihn und er faucht wieder. Schnuppert und faucht. Er kommt auch nicht zu mir, wie vorher und legt sich daneben. Macht er nicht mehr, er faucht sogar die Decke an. Ich hab schon die Decke dann ausgewechselt, nö, der faucht und weg ist er.
Unser Malte muss aber ganz schön stinken :evil: Aber ich riech es selber, wenn ich ihn streichel, hab ich einen ganz merkwürdigen Geruch an den Fingern.

Da es Malte gestern nicht so gut ging, hab ich für heute nochmals einen TA Termin gemacht. Heute morgen hatte er sich den Body ausgezogen :roll: und lief total vergnügt hier rum. Die zweite Antibiotika gabe hat wohl gewirkt gestern abend. Er ist nun auch viel munterer und fällt nicht mehr in den Schlaf. Nun leckt er ständig an der Wunde rum, die nässt jetzt natürlich. Mal schauen ob wir da noch eine Lösung finden, denn die Stelle ist echt blöd. Er legt sich auch überall hin und genau auf diese Stelle. Er muss heute Nacht auch gekämpft haben mit dem Body, keine Ahnung, wie der da raus gekommen ist. :a050:

Da wir den Tag abends beim Tierarzt nur die Wundversorgung gemacht haben, soll er heute nochmal richtig gecheckt werden. Nicht das der noch irgendwo was hat. Schnurren tut er auch komisch, klingt so als wäre die Nase verstopft. Hm naja mich wundert nix. Oh hier machst was mit! Wir sind froh, das er wieder da ist und schauen das wir ihn wieder fit bekommen. Aber ehrlich sowas muss ich nicht nochmal haben, das ist für mich Action pur.

LG mamo
 
D

Dementia

Beiträge
2.390
Reaktionen
16
Kleiner Fauchi. ;-) Wie Puschel schon gesagt hat, wenn's nicht mehr ginge, dann hättest Du schon Katerkloppe gehabt. Und Malte scheint damit ja super souverän umzugehen.

Vielleicht kannst Du nochmal Dein Glück mit Feliway o.ä. probieren, das beruhigt den Kleinen vielleicht etwas. Und/oder mal gemeinsam clickern zwecks gemeinsamer Erfolgserlebnisse. Damit lässt sich auch die Sache mit der Leine üben (so haben wir das zumindest bei unseren Mädels gemacht). So ein Geschirr kann ja schon ganz schön gruselig sein, wenn da plötzlich was am Körper hängt. :shock:

Dem Malte wünsche ich gute Besserung, armer kleiner Kerl. Da erlebt man so was spannendes und ist danach krank. Menno. :roll:
 
Paule

Paule

Beiträge
4.359
Reaktionen
120
Bring Dir vom TA mal nen feliway Stecker mit. bei vielen (nicht bei allen) Katzen wirkt der ganz gut. Nicht immer direkt sichtbar aber da helfen ja manchmal auch kleine Nuancen um das Wohlbefinden zu steigern.
 
M

mamo

Beiträge
23
Reaktionen
0
Hu hu,

danke für die vielen Infos,

Feliway spray hab ich schon probiert, nur 170qm unmöglich. Hab erstmal nur Wohnzimmer gemacht, aber leider ohne Erfolg. Der kleine scheint momentan echt ein teufel zu sein, der ist eh schon immer energischer, als Malte. Aber beide ganz liebe Schmusekater.

Der Stecker wäre noch eine Idee, da frag ich gleich mal nach. Aber alle Räume damit ausstatten, ja ist schon viel bei 7 Zimmer. Ich muss eh gleich los, mal sehen was sie sagt, hab mir schon alles aufgeschrieben, das ich bloß nix vergesse. :idea:

Vielen Dank
 
Paule

Paule

Beiträge
4.359
Reaktionen
120
ich würde nur die zimmer ausstatten wo sie am meisten aufeinander treffen. zb Wohnzimmer/küche etc
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen