Katzenanfänger mit Kleintieren

D

die_Gertrud

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich habe mich gerade eben erst hier angemeldet, um mir Tipps und ehrliche Meinungen von "Profis" einzuholen.

Ich lebe nun schon länger allein in einer eigenen Wohnung (82 qm mit Balkon).
Gerne wünsche ich mir neue Mitbewohner, gerne in Form von Katzen, da ich einem Hund
leider nicht gerecht werden kann und ich Katzen auch sehr toll finde.

Ich habe nun folgendes "Problem".. ich besitze außerdem zwei Kaninchen und zwei Meerschweinchen (Kaninchen offenes Gehege + Freilauf in der Wohnung, Meerschweinchen offenes Gehege > beide in separaten dritten Zimmer).
Katzen sind ja bekanntlich Jäger, aber ich habe durchaus schon gesehen dass es klappen kann.

Nach welchen Kriterien würdet ihr auswählen oder auf was sollte ich achten? Eher zwei Kitten, die mit den Tieren aufwachsen können oder eher zwei ältere Katzen, dessen Charakter schon ausgeprägt ist?
Oder würdet ihr mir gar ganz davon abraten, zwei Katzen in dieser Konstellation mit den Kleintieren zu halten?

Leider muss ich auch dabei sagen, dass ich sie in der jetzigen Wohnung leider nicht raus lassen könnte, weil ich an einer stark befahrenen Hauptstraße wohne. Auch an Handicap-Katzen habe ich schon gedacht..


Würde mich über Antworten freuen :)
 
01.06.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzenanfänger mit Kleintieren . Dort wird jeder fündig!
Puschel_92

Puschel_92

Beiträge
3.381
Reaktionen
40
Guten Morgen,

Also bei uns (bzw bei meinem Vater) lebten auch mal 2 Kaninchen und 4 Katzen. Und ich kann nur sagen, die Kaninchen hatten die Katzen ordentlich im Griff :lol: Sie hatten ein eigenes, offenes Zimmer, welches die Katzen ständig betreten konnten. 1 von den 4 Katzen war nie in diesem Raum. Die anderen 3 nur mal ab und zu und sie mussten sich direkt irgendwo in Sicherheit bringen vor den Kaninchen :mrgreen:

Angegriffen wurden die beiden langohren nie, die Katzen haben wenn dann das Weite gesucht und keine der Katzen ist mit den Kaninchen aufgewachsen.

Wenn es nicht unbedingt Rassekatzen von einem guten Züchter sein sollen, dann würde ich mich in den Tierheimen in deiner Umgebung einfach mal erkundigen. Vielleicht gibt es dort ja auch Katzen die Kleintiere bereits kennen ;-)
Kitten gewöhnen sich aber in der Regel auch schnell an andere Tiere im Haushalt.

LG Pia
 
Paule

Paule

Beiträge
4.354
Reaktionen
117
Ich sehe da auch kein großes Problem. Auch Katzen lernen sehr schnell wer zur Familie gehört :wink:

Bei einer Freundin sind die gesamten Katzen incl Pflegekatzen nie an die Meeries bzw Langohren gegangen und das obwohl zb einer der zugelaufenen ein ausgeprägter Kaninchenjäger war wie sich hinterher raus stellte.
 
rchmiele

rchmiele

Beiträge
131
Reaktionen
2
Hallo!

Bei jungen Katzen darauf achten, dass sie min. 12 Wochen bei der Mutter geblieben sind.

Gruß, Ralf
 
W

wochenendpunk74

Beiträge
1.017
Reaktionen
4
Ich würde mir vorsichtshalber aber trotzdem noch einen Plan B überlegen. Habe 2 Katzen und 2 Chinchillas, die Katzen wären eigentlich nicht so ein Problem, aber die Chins haben absolute Panik, wenn die Katzen im Raum (hinter der Freilaufabsperrung oder länger als ca 15 min) sind - seit 1,5 Jahren! Da ich das den Chins nicht auf Dauer zumuten möchte dürfen die Katzen normalerweise nicht in den Raum (der Rest der Wohnung ist aber groß genug), unter Aufsicht 10 min ist genehmigt, da ich die Hoffnung nicht verloren habe, dass die Chins sich doch noch an den Geruch der Katzen gewöhnen...

Liebe Grüße von Tanja mit Finchen und Lucy
 
M

MupelPupel

Beiträge
74
Reaktionen
0
Als ich mit unserer Katze und zwei meist freilaufenden Kaninchen zusammengewohnt hatte, hatte unsere Katze (versierte Jägerin) ziemliche Panik vor unserem Zwergwidder. Letzteres hat dann sogar den Napf geplündert, während Katze sich auf dem Katzenklo versteckte (Kaninchen wollt wegen Fliesen nicht ins Bad). Unsere Katze hat sonst jeden Schäferhund angegriffen :oops:

Ich denke bei nicht allzu kleinen Nagern und Katzen die das gffs. schon kennen (Tierheim?) oder kleinen Mietzen, die sich daran von Anfang an gewöhnen (Kitten) dürfte es vielleicht kein Problem geben. Ich muss aber dazu sagen, ich hätte sie nicht stundenlang ohne Aufsicht allein gelassen und bei Meerschweinchen, kann ich mir doch vorstellen, dass sie eher als Beutetiere angesehen werden? Ich denke das ist bei jeder Katze unterschiedlich. Durch Gewöhnung kann man bestimmt viel erreichen.

Ich glaube, ich würde die Tür zum dritten Zimmer schließen, wenn ich nicht dabei sein kann. Aber ich bin da eher ängstlich. Unsere Katze hatte meist Angst vor den Häschen, da ihr das Gehoppel suspekt vorkam.
Unsere Katze hat sich in unserer Anwesenheit auch nie an dem Hamster oder Meerschweinchen vergriffen, war aber sehr interessiert und hat sich das Mäulchen geleckt. :shock:

Wenn wir nicht da waren, ist sie auch auf den Tisch gehoppst.
Sie ist halt immer noch eine Jägerin, die instinktiv handelt..
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen