Trinkbrunnen ohne Motor für Pension möglich

G

golferin75

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

Wir fahren bald wieder in Urlaub und geben wie jedes Jahr unseren Kater Pepsi (3 Jahre alt) in die Urlaubs-Tierpension. Das passt auch alles soweit.

Nur macht sich unsere Pensionsfrau jedes Jahr Gedanken, weil unser Kater weder Nassfutter anrührt, noch
das er an die Wasserschüssel geht. Sie hat Angst, dass er an den heissen Tagen verdursten könnte.

Unser Pepsi ist ansonsten brav und sie könnte ihm zur Not auch mit der Spritze etwas Wasser ins Maul geben. Aber das will ich den Beiden ersparen.

Zuhause ist unser Pepsi Freigänger und trinkt in der Wohnung max. vom laufenden Wasserhahn an der Badewanne. Ich habe seiner Wasserschüssel schon alles mögliche beigemischt (Katzenmilch, aufgelöste Malzpaste, aufgelöste Vitaminpaste), damit er mal dran geht. Aber aussichtlos.

Einen motorbetriebenen Trinkbrunnen kann ich aber in der Pension nicht einsetzen, da die Pensionärin keine stromführenden Sachen in den Katzenräumen haben möchte.

Kann man denn eine langsam tropfende Wasserstelle selbst bauen??
Die halt aller paar Sekunden einen Tropfen Wasser auf den Rand einer Schüssel abgibt?

Was habt ihr für Erfahrungen?
 
23.06.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Trinkbrunnen ohne Motor für Pension möglich . Dort wird jeder fündig!
Geek

Geek

Beiträge
3.207
Reaktionen
382
Hi,
das ist ein wirklich interessantes Problemchen.
Klar kannst du etwas bauen, wie einen Eimer mit einem Loch, aus dem langsam Wasser tropft.
Allerdings muss so etwas dann wieder regelmäßig umgefüllt werden.
Fraglich ob die Pension das will.

Probier es doch einfach mal deinen Kater an eine Kaninchentränke zu gewöhnen, da das kein stehendes Wasser ist, sondern auch (mehr oder weniger) Tropfen produziert, könnte das klappen.
 
G

golferin75

Beiträge
3
Reaktionen
0
Dann bräuchte ich eine tropfende Kaninchentränke.
Denn für unseren Kater muss der Wassertropfen an einer Wandung herunterlaufen,
damit er sich daran schon erfreuen kann, um den Tropfen anschliessend mit der Pfote
zu "erschlagen" und ihn dann von der Pfote abzuschlecken.

Aber die Sache mit dem Eimer ist vielleicht garkeine so schlechte Idee.
Es muss natürlich ausreichend gesichert sein. Ich würde vielleicht keinen Eimer sondern eine rechteckige Plastikpackung (mit Deckel) nehmen und darunter eine schräge Plastikfläche, die in einer Blumentopf-Unterschale endet. So wird das Wasser in der Unterschale aufgefangen, die Pensionärin kann messen, ob er was getrunken hat und er hat was zum beobachten und spielen. PERFEKT!!
Danke Dir für den Denkanstoß!!

Viele Grüße Manja
 
zorro007

zorro007

Beiträge
785
Reaktionen
260
überlege gerade, ob Du nicht einen Tropf für Pferde vom Tierarzt bekommen kannst. Unser Pferd bekam damals so einen 5 l Kanister über Tropf.
 
F

foolhardy

Beiträge
395
Reaktionen
1
Is die Katze in der Pension alleine?
weil die anderen doch dann auch davon trinken und somit nicht gemessen werden kann ob er was getrunken hat

zudem denk ich es geht um 230 Volt?

was währe mit Batterie oder solar ginge da etwas?

teipumpen gibt's ja einige dann
 
G

golferin75

Beiträge
3
Reaktionen
0
@zorro007: Ein tropf ist natürlich auch eine gute Idee. Ich habe schnell mal gegoogelt, aber nichts gefunden.
Also werde ich wohl mal unseren TA fragen. Der hat mit solchen Sonderwünschen kein Problem.

@foolhardy: Unsere Pensionärin hält unseren Kater lieber in einem Einzelzimmer. In der Urlaubszeit ist dies aber mangels Katzenzimmern nicht möglich. So gibt sie die ruhigeren Katzen in ein Zimmer, wo noch ein Spielzimmer dran angeschlossen ist. In den Haupträumen der Katzenzimmer sind dann geräumige geflieste Katzenboxen, wie in einer Tierklinik. In jede Box kann man den eigenen Katzenkorb, eine Katzendecke und eine eigene Fressbar unterbringen. Die gefliesten Boxen sind mit klappbaren Gittern versehen. Die kann die Pensionärin in der Nacht zumachen und kann so auch jeder Katze ihr ganz spezielles Futter oder Wasser geben. Denn viele Katzen haben nunmal Spezial-Nierenfutter und so kann das gegeben werden, ohne das eine andere Katze daran herum fressen kann.
Geräte mit Batterie habe ich schon gesucht, aber nix gefunden. Teichpumpen mit Solar, da müsste ich mal kucken, wie groß die Teile sind.

@36 Pfoten: So ein "ruhiger" Trinknapf ist leider nix. Denn es muss sich am Wasser was bewegen.

Viele Grüße Manja
 
F

foolhardy

Beiträge
395
Reaktionen
1
naja da musst du wohl basteln

Google mal nach 5 Volt pumpen

Beispiel die hier

https://www.amazon.de/3-5V-9V-Submersible-Wasser-Aquarium-Brunnen/dp/B008OCZUK6#nav-search-keywords
oder was anderes und n Stecker hinbasteln

und dann halt einen Akku dazu den du auch für Handys benutzen kannst
Beispiel https://www.amazon.de/gp/aw/d/B00VJ...ords=anker&dpPl=1&dpID=31MuumVDqJL&ref=plSrch

sind laut Rechner zwischen 18 und 30 h Betriebsstunden drin bei dem Akku mit einer Ladung
jeder Rechner sagt mir was anderes grml

oder Du suchst nach solar teichpumpen

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B004Z...umpe+solar&dpPl=1&dpID=51HHBlkB0xL&ref=plSrch

irgendwas muss gehen


hoffe das hilft dir ein bisschen weiter

und bedenke die reinigungsmöglichkeit wegen der katzenhaare


hier eine Rezension von der ersten pumpe
Ich benutze die Pumpe für einen selbstgebastelten Quellstein, aus dem meine Katzen trinken.
Da sich an so einem Quellstein recht schnell Algen bilden und meine Miezen beim Trinken auch Haare im Wasser verlieren, büßt die Pumpe immer mal ein bisschen Kraft ein.
Man kann sie ganz gut säubern, ein bisschen Dreck bleibt allerdings hängen und schränkt die Pumpkraft dauerhaft ein.
Reicht trotzdem um Wasser durch den 15cm dicken Stein blubbern zu lassen, also bin ich zufrieden.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen