Grau Katzenfutter getreidefrei

D

Dirk_F.

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich frage hier, da ich nirgends im Netz eine bisher gute Antwort erhalten habe.

Wir haben zwei Katzen.
Beides waren verwilderte Katzen, zumindest wurde uns das vom Tierheim so mitgeteilt, und haben sich von Angang an als reine Hauskatzen sehr gut bei uns eingelebt.
Sie wollten auch nicht raus, daher reine Hauskatzen mittlerweile, nur um das klarzustellen.

Eine Katze ist geschätzte 7 Jahre alt und hat ungefähr 3,5kg, was normalgewichtig bei ihr laut Tierarzt ist.
Die zweite Katze ist geschätzte 11 Jahre alt hat ungefähr 5kg, was bei ihr laut Tierarzt ebenfalls normalgewichtig ist.
Beide Katzen wurde vom Tierheim
kastriert, und zumindest die ältere Katze wurde bereits mehrfach Mama, was man auch gut am Bauch bei ihr sehen kann.

Anfangs haben wir hauptsächlich Trockenfutter gefüttert, da uns das so vom Tierheim mitgeteilt wurde.
Nach einiger Zeit dachten wir uns, dass das nicht gut sein kann, da beide übergewichtig wurden und und zudem die Problematik mit der Niere bewusst gemacht wurde.

Daraufhin haben wir recherchiert und sind seitdem auf Nassfutter umgestiegen und Trockenfutter gibt es nur noch als "Beilage".

Jetzt haben wir schon einige Futtersorten durch.
Von Animonda über real nature zu MACs und Cats Finefood zu Granata Pet und momentan Grau.

Was ich jetzt bereits sagen kann ist, dass die weder Cats noch Granta Pet und schon gar nicht MACs mögen.

real nature von Fressnapf fressen sie meist problemlos und Grau mögen sie auch sehr.

So nach der langen Einführung nun meine Frage :wink:

Von den Bestandteilen ähneln sich beide Futtersorten sehr, sprich beiden knapp über 10% Protein und so weiter.
Die Empfehlung für real nature liegt bei einer 3-5kg Katze bei 180-210 Gramm, bei Grau allerdings bei fast dem Doppelten.
Wie kann das sein, wenn die beiden Sorten so ähnlich in ihrer Zusammensetzung sind?

Festgestellt habe ich bereits, wenn wir real nature füttern (wir füttern zweimal am Tag) sind die 100 Gramm pro Portion bei beiden gerade mal halb leer, wenn sie fertig sind.
Bei Grau fressen sie den ganzen Napf leer und wollen noch mehr Futter.

Zudem kotzt die Kleine momentan, wenn sie die 100 Gramm komplett gefressen hat.
Ich gehe davon aus, dass sie so einen Kohldampf schiebt, dass sie dann nur noch schlingt und das Ganze direkt wieder auskotzt.
Sie kotzt auch immer direkt nach dem Fressen.

Mach ich hierbei was falsch, habe ich einen falschen Ansatz, oder wo liegt hier mein Denkfehler?

Lieben Gruß,
Dirk
 
27.06.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Grau Katzenfutter getreidefrei . Dort wird jeder fündig!
Puschel_92

Puschel_92

Beiträge
3.414
Reaktionen
53
Hallo :)

Also das ihr von trofu auf Nafu umgestellt habt, ist schon mal gut. Ich weis gar nicht warum das Tierheim dazu rät :-?

Wegen der Futtermenge: es kann durchaus sein, dass das Futter von Grau mit weniger Muskelfleisch versetzt ist, aber dafür mehr Nebenprodukte enthält die nicht so satt machen.

Ich kenne aber die Zusammensetzung von dem Futter nicht.

Das die kleine davon kotzen muss ist natürlich nicht so optimal. Vielleicht kann man da lieber 2x füttern? Also 1x 50g und dann nsch ein paar Minuten nochmal? Wäre jetzt meine Überlegung.

Aber dazu werden sich bestimmt noch User melden die mehr Ahnung haben ;-)
 
D

Dirk_F.

Beiträge
3
Reaktionen
0
Erst mal Danke ;-)

Hat sonst noch jemand eine Idee?
 
rchmiele

rchmiele

Beiträge
131
Reaktionen
2
Hallo!

Wenn die Katzen das real nature gerne fressen und gut vertragen, warum dann etwas anderes geben.
Falls der Preis zu hoch ist, das Premiere von Fressnapf ist auch gut.

Gruß, Ralf
 
IsiBerlin

IsiBerlin

Beiträge
1.214
Reaktionen
111
Wenn die Katzen das real nature gerne fressen und gut vertragen, warum dann etwas anderes geben.
Abwechslung im Speiseplan ist auf jeden Fall gut. Überschüsse oder Mängel in der Supplementierung der einen Marke kann man dann durch eine andere Marke ausgleichen. Schließlich ist kein Futter perfekt. Daher ist es immer empfehlenswert, mehrere Marken zu füttern.

Wie Pia schon meinte: Es kann gut sein, dass sich Deine Katze einfach überfrisst. Kleinere Portionen können dann helfen. Oder gibst Du das Futter kühlschrankkalt? das verträgt auch nicht jede Katze. Wie häufig kommt es denn vor, dass sie sich nach dem Fressen übergibt?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dirk_F.

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo!

Wenn die Katzen das real nature gerne fressen und gut vertragen, warum dann etwas anderes geben.
Falls der Preis zu hoch ist, das Premiere von Fressnapf ist auch gut.

Gruß, Ralf
Hallo Ralf,

um den Preis geht es mir nicht.
Es geht mir nur um die Abwechslung für die Katzen und darum, dass sie nur eine gewisse Zeit das Futter eines Herstellers fressen, danach muss ich, zumindest zeitweise, einen anderen Hersteller kaufen :wink:

Premiere von Fressnapf finde ich persönlich nicht gut. Ich weiß nicht mehr was genau mich gestört hat, aber nachdem ich die Zusammensetzung gelesen hatte, habe ich es auch direkt wieder weg gestellt.

Das real nature "Wilderness" von Fressnapf allerdings finde ich recht gut und unsere Katzen fressen es auch gerne.
Dazu noch das Grau und sie sind zufrieden.

Mittlerweile hat sich das Problem mit dem Kotzen auch wieder erledigt.
Scheint so, als hätte sie sich wirklich nur überfressen.

Ich danke euch allen :)

LG
Dirk
 

Ähnliche Themen