Brauchen dringend Hilfe bitte!

S

Specki

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo.
Ich hoffe hier auf einen Rat, denn wir wissen nicht mehr weiter und es droht die Angabe einer Mietz.

Folgendes Problem ist eingetreten. Wir haben 2 BKH Mädchen. Die kleine war mit ca 14 Wochen die erste und die zweite kam mit einem Alter von 4 Jahren dazu, als Emma (die kleine )
ca 1 Jahr alt war. Sie lebten jetzt seit 1 Jahr friedlich zusammen. Haben zusammen gegessen, gespielt etc. Sich abgedeckt, aber auch mal ihrer Wege gegangen.
Nun das Problem seit 4 Tagen fing in der Nacht ein böser Kampf an. Wir dachten anfangs ein üblicher kleiner Streit, doch als wir dazu kamen war sogar Kot in der Küche abgesetzt und beide waren /sind völlig verändert. Die Kleine war an der Kralle verletzt was wir sofort beim TA abklären lassen haben. Auch den Gesundheitszustand der Großen haben wir checken lassen. Alles ok.
Mittlerweile ist bei uns Ausnahmezustand. Die kleine ist extrem verängstigt und verlässt nicht mehr das Kinderzimmer. Wenn Sie sich sehen versteckt sie sich sofort mit knurren und fluchen und die große geht auf sie drauf.
Wir können uns absolut nicht erklären was passiert ist und wissen uns nicht mehr zu helfen.
Kennt sowas jemand? Oder hat einer nen Rat was wir tun können?
Vielen lieben Dank im voraus
 
18.07.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Brauchen dringend Hilfe bitte! . Dort wird jeder fündig!
anni1987

anni1987

Beiträge
2.610
Reaktionen
37
Hallo ind Willkommen im Forum,
Katzen projizieren erlebtes gerne mal auf andere Lebewesen. Das heißt es kann sein,dass sich eine erschreckt hat(vor was auch inmer) und hat dabei die andere gesehen,die ist nun schuld und böse...

Ich würde sie an deiner Stelle für einige Zeit erstmal räumlich trennen,so dass sie sich gar nicht zu shen bekommen und wenn sich alles beruhigt hat,dann wieder langsam zusammenführen. Bei sowas brauchst du aber wirklich geduld.
Zusätzlich könntest du nich mit Feliway, Bachblüten und/Zylkene arbeiten. Da muss man ausprobieren was am besten hilft.
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Ich kann mich da Anni nur anschließen. Irgend etwas wurde gesehen, gehört und sich erschreckt und nun ist der/die "Andere" schuld. Ich würde die Beiden auch erstmal trennen, damit Ruhe eintritt und sie runterkommt. Sie muss erstmal das Gefühl bekommen, die andere kann ihr nichts tun.
Wenn sich alles beruhigt hat, würde ich eine Gittertüre einbauen, so dass sie sich sehen, aber nichts tun können. Dann langsam versuchen in der Nähe der Gittertür positive Verstärkung mit Leckerlie. Aber erstmal einmal Ruhe einkehren lassen. Der Kleinen, ängstlichen vllt mit Clickern wieder mehr Selbstbewusstsein antrainieren.
Den Gedanken eine abzugeben würde ich erstmal ganz weit weg schieben ;-).
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Specki

Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für die schnellen Antworten. Werden es morgen mit dem Gitter und den Beruhigungsmittel versuchen. Ich schreibe ein Bericht und hoffe sehr auf Besserung
 
anni1987

anni1987

Beiträge
2.610
Reaktionen
37
Nein nicht so schnell das Gitter...Krabbentier hat mitdem Gitter recht aber ihr solltet sie mind.einige Tage wenn nicht sogar eibige Wochen voneinander Trennen,so das sie sich gar nicht sehen.

Ich meine es muss ein Stresshormon abgebaut werden und das dauert,bevor sie dann vor erneuter Konfrontation bereit sind.
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Genau, Wochen vllt nicht, aber ein paar Tage bis 1 Woche schon noch abwarten. Das ist alles noch viel zu frisch. Erst wenn Du merkst, dass die Kleine sich sicher fühlt und die Große sich auch vollkommen beruhigt hat. Ist ja auch von Katze zu Katze verschieden.
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
50.566
Reaktionen
4.904
Sind die beiden Mädels kastriert?
 
S

Specki

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo. Haben noch kein Gitter besorgt. Nur leider gestaltet sich die komplette Trennung recht schwer.
Ja die Mädels sind beide kastriert.
 
anni1987

anni1987

Beiträge
2.610
Reaktionen
37
Warum?

Es ist ganz wichtig,das die beiden sich gar nicht zu Gesicht bekommen, dammit wirklich Ruhe einkehren kann