Keine Chance gegen meinen Sturkopf aus schlechter Haltung

  • Autor des Themas KathiCoon
  • Erstellungsdatum
K

KathiCoon

4
0
Hallöchen ihr lieben Leute!

Da das hier nach langem durchstöbern mein erster Beitrag ist, bitte entschuldigt, falls diese Frage schon mal aufgetaucht ist. Ich habe nur leider keinen gleichen Beitrag gefunden.

Meine süße Maine Coon Dame Meggy (1,5 Jahre)
habe ich aus schlechter Haltung heraus geholt. Ich wollte zwar eine vom Züchter, man hat mir Sie aber geschenkt, da die ehemalige Besitzerin kein Geld mehr für das Tier hatte.
Ich kannte
die Frau nicht und auch nicht die Umstände, unter denen Meggy gehalten wurde.

Sie hat sich innerhalb der letzten 6 Monate wunderbar an uns gewöhnt und freut sich jeden Tag riiichtig wenn wir nach Hause kommen.

Das Problem liegt aber in ihrer Ernährung. Ich habe JEDE bei uns erhältliche Sorte, Marke oder Art probiert. EGAL ob in Gelee oder in Soße oder sogar ein frisch von mir zubereitetes (natürlich zur Gänze ungewürzt), sie frisst nur das Säckchen von Royal Canin in der Sorte Intense Beauty und als Trockenfutter Royal Canin Maine Coon Futter.
Ich liebe meine Katze und wenn es ihr schmeckt soll sie ruhig das fressen ABER mir kommt das Ganze so einseitig vor. Ich denke mir, dass ich auch nicht jeden Tag das Selbe essen möchte. Sie liebt zwar ihre Leckerlies (auch nur die Marke whiskas) aber da bekommt sie maximal 5 Stück am Tag.
Ich habe außerdem das Gefühl, dass sie zu wenig frisst. Sie war SEHR dünn als ich sie bekam. Mit verfilztem Fell und alles sonst was sie aus dieser Haltung mitgebracht hat. :(

Ich möchte gerne wissen, ob ihr Tips habt, wie ich meiner Katze auch andere Sorten schmackhaft machen kann?

Ich bedanke mich recht herzlich im Voraus!!

GLG Kathi :)
 
19.07.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Kirchenmaus

Kirchenmaus

5.624
25
Die Sorten sind in der Tat echt nicht der Hit und vor allem so elend teuer :?. Hast du schon mal rohes Fleisch probiert? Hühnchen oder Pute oder so was?
 
C

cyber-cat

113
1
Hallo Kathi,
hast Du es mit langsamer Futterumstellung probiert? Dazu gibt es etliche Threads, da viele Katzenhalter das gleiche oder ähnliche Probleme haben. Einfach eine neue Sorte hinstellen hilft da leider nicht, man muss ganz langsam homöopathische Dosen des neuen Futters in das bekannte untermischen und langsam die Menge des neuen Futters steigern.

Ich habe auch eine Mäkel-Lady und gerade bei der aktuellen Hitze frisst sie nicht viel; das ist ein ständiger Kampf, etwas in die Katze hineinzubekommen. Nur rohe oder kurz gebratene Hähnchenbrust, gedünsteter Seelachs oder Lachs werden gerne genommen, sind aber ohne Supplemente nicht zur Dauerernährung geeignet :sad: Falls Meggy darauf anspricht, könntest Du Dich ins Barfen einlesen.
 
Frigida

Frigida

30.647
415
Leider ist es mit dem einfachen Hinstellen von Futter nicht getan.
Was die Katzen in ihrer Kindheit nicht kennengelernt haben, nehmen sie später nur sehr schwer an.
Die meisten Dosis machen sich dann nur selten die Arbeit und versuchen vom Trockenfutter weg zu kommen und auf hochwertiges Nassfutter umzustellen.
Dafür braucht es viel Geduld und Konsequenz.

In dem von fuzzy geposteten Link ist alles super beschrieben.
Ich würde also mit dem vorsichtigen Anfeuchten des Trockenfutters beginnen.
Oder du schaust, ob sie Felix oder Whiskas Nassfutter frisst und mischt dann das bessere Futter langsam drunter.
 
K

KathiCoon

4
0
VIELEN LIEBEN DANK für die Antworten!

bzgl. rohem Fleisch: naja, sie liebt es, ich möchte es ihr aber nur sehr ungern und nur als mini häppchen so als Leckerchen geben, da ich Angst vor Salmonellen usw. hab.. man hört ja sehr oft, dass rohes Fleisch der Katze nicht gut tun soll :/
Danke für die Tipps, wir haben heute einen Tierarzttermin, da werde ich das alles nochmals abklären :)

DANKE DANKE DANKE ich nehm mir das zu Herzen ;)

Liebe Grüße
Kathi
 
Stulle

Stulle

49.476
248
Huhu Kathi,

Ich füttere nun seit laaaaangen Jahren nur roh und wir hatten nicht ein einziges mal Salmonellen. Ganz im Gegenteil, meine Katzen haben so gar keine Probleme mit Parasiten. Lediglich ein eingeschleppter Flohbefall war da. Sonst nichts.
 
Frigida

Frigida

30.647
415
Katzen sind nun mal Carnivoren - Fleischfresser.
Alles andere ist artfremd.
Ihr ganzer Körper ist darauf ausgerichtet, rohes Fleisch zu fressen und zu verwerten.
Salmonellen sind für Katzen überhaupt keine Gefahr. Ihre Magensäure ist 8 x stärker als die menschliche (wenn ich mich jetzt richtig erinnere) und der Darm so kurz, dass sich normalerweise keine Erreger einnisten können.

Tierärzte sind keine Katzen-Ernährungsberater. In den seltesten Fällen bekommt man von einem Tierarzt diesbezüglich vernünftige Tipps.
 
_hannibal_

_hannibal_

8.787
240
VIELEN LIEBEN DANK für die Antworten!

bzgl. rohem Fleisch: naja, sie liebt es, ich möchte es ihr aber nur sehr ungern und nur als mini häppchen so als Leckerchen geben, da ich Angst vor Salmonellen usw. hab.. man hört ja sehr oft, dass rohes Fleisch der Katze nicht gut tun soll :/
Danke für die Tipps, wir haben heute einen Tierarzttermin, da werde ich das alles nochmals abklären :)

DANKE DANKE DANKE ich nehm mir das zu Herzen ;)

Liebe Grüße
Kathi
Aber das natürlichste Futter der Katze ist Maus, Vogel, etc... Wenn das der Katze nicht gut tun würde, dann hätte sich die Ernährung im laufe des Lebens mit sicherheit geändert ;-) Ich wäre froh wenn unsere rohes fressen würde, ich würde gerne wieder barfen, aber was ich an Mengen von Fleisch weggeworfen habe hat sich das nicht mehr gelohnt.
 
K

KathiCoon

4
0
Naja hört sich dann ja eigentlich schon recht logisch an mit dem Fleisch... Ich hab halt gemerkt, dass sie ganz irre wird, wenn ich koche. Sie schwänzelt dann um mich herum und bettelt extrem. :)
Und wie viel füttert ihr dann so pro Tag an Rohfleisch?
Ich bin ja auch kein Fan vom Royal Canin, da ich schon öfters gehört hab, dass die in den Bewertungen auch eher mangelhaft abschneiden... Preis ist mir eigentlich nicht so wichtig also werd ichs mal mit der Bio Henne vom Bauern im Ort versuchen ;)

Danke und Liebe Grüße
 
Stulle

Stulle

49.476
248
Da die Katzen sich erst mal daran gewöhnen müssen, dass weniger auch mehr sein kann, ist es anfangs genauso viel Fleisch wie nassfutter. Wenn sie komplett roh gefüttert werden und die menge sich einpendelt, sind es ca 120 Gramm für eine 4kg katze.
 
36 Pfoten

36 Pfoten

35.029
373
Ich habe mal einen richtigen Trockenfutterjunkie (er kannte nichts anderes vom Vorbesitzer) davon wegbekommen, indem ich getrocknete Katzenminze übers Nassfutter gekrümelt habe. Da konnte er nicht mehr widerstehen. Wäre vielleicht auch noch einen Versuch wert.;-)
 
K

KathiCoon

4
0
Danke für die Info bzgl. Menge. :)
Das mit der Katzenminze habe ich auch schon mal wo gelesen aber ich hab da Angst dass mein Stubentieger zum richtigen Rabatten wird. Einen Versuch ist es sicher wert :)
Aber wo kann ich da was aus verlässlicher Quelle her bekommen? Amazon vertraue ich nicht so. :/

LG
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen