Gewolft,geschnitten,Gulasch,in Stücken? wie groß is´n das nu?

Frederike

Frederike

Beiträge
166
Reaktionen
1
Hallöchen,
nachdem ich nun fast alle von euch empfohlenen frostfleisch-seiten durchgeschaut habe und irgendwie nicht klüger bin :oops: , weil Mietz a) nix gewolftes mag und b) an gulaschstücken(vom Metzger) schier verzweifelt, weil zu groß (ok, sie is selbst
auch echt klein mit knapp 3kg idealgewicht)
(und ich außerdem nicht das vorgeschnittene auch nochmal schneiden müssen möchte)

wollte ich mal fragen wie groß die unterschiedlichen Anbieter den ihre Stücke nun machen unter einer bestimmten bezeichnung... vllt sogar als kleine datenbank mit bildern? (damit alle was davon haben)

Manches was da als gewolft verkauft wird sieht zumindest auf den bildern eher aus wie püriert (z.b tierhotel "Hähnchenfleisch gewolft") ,
anderes "gewolftes" könnte fast als geschnetzeltes durchgehen
und die Stücke die Stulle in ihrem BARF-Video schneidet sind ja abartig riesig :shock: (also 2kg lamm in 100g Stücke schneiden )

Ich hoffe die SuFu hat mich nicht veräppelt und es gibt so einen fred schon :roll:

Schonmal vielen Dank für Antworten
 
20.07.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Gewolft,geschnitten,Gulasch,in Stücken? wie groß is´n das nu? . Dort wird jeder fündig!
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Das waren doch keine abartig großen Stücke ^^ ich knipse aber gerne mal das heutige Futter.

Also, Huhn gewolft ist fast immer Brei, egal bei welchem Anbieter. Ebenso Pute. Das liegt an der weichen Konsistenz. Solange es nicht gerade eine 40er Lochscheibe ist, ist es Brei.



Hier ist oben rechts ein nachgeschnittenes Stück "Putenfleischabschnitte hell/dunkel" vom tierhotel. Unten links ist Lammherz geschnitten und rechts unten Putenmagengulasch.
 
Sky Eyes Lara

Sky Eyes Lara

Beiträge
6.424
Reaktionen
114
Da mir kein Shop das Fleisch so schneidet, wie es zu Hause akzeptiert wird, schneide ich alles selber. Ist zwar Blödiarbeit, aber was macht man nicht alles für die Pelzbanditen ;-)
 
Frederike

Frederike

Beiträge
166
Reaktionen
1
Ok, das Lammgulaschstück ist hier größenmäßig das höchste der gefühle,
die rindergulaschstücke die ich hatte waren so ca. 4 x 4 x 3cm also doch noch ein eck größer
das sah im Video bedeutend größer aus, vllt gibts das Plastikbrettchen auf dem du da schneidest in unterschiedlichen größen... ? wir haben auch so eins und das ist riesig :-D

ok, also liegt das am Fleisch... naja eigentlich klar... sogar mit dem messer gibts schnell Hühnchenbrei statt stücken

Mein Rohes (erst 20%eln, seit heute felini barf) hat so ca 2,5cm würfelgröße und da muss hier schon kräftig gekaut werden

*edit och menno ich will aber nicht alles alles selber schneiden :c020:
 
Zuletzt bearbeitet:
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Streifen lassen sich übrigens besser fressen, als Würfel.

Und wieso nicht schneiden? Das gehört nunmal dazu. Das Meiste gebe ich so ins Fütter, so Dinge wie die Putenfleischabschnitte muss ich aber nachschneiden. Rinderherz am Stück (vom Schlachthof, da bekomme ich ein ganzes Herz mit 2-4 Kilo), ganze Lammherzen und eben alles was ich am Stück bekomme, schneide ich auch. Da wird auch nix zu Brei, solange es nicht durch den Fleischwolf wandert. Wie kann man denn mit eniem Messer Brei machen, ist das so dermaßen stumpf?

Aber es stimmt schon, Schenkel entknochen ist ne sehr unangenehme Arbeit. Nehme ich aber auf mich, da ich an Schenkel ausgesprochen günstig rankomme.
 
Frederike

Frederike

Beiträge
166
Reaktionen
1
das ist ein guter tipp, werde ich beim nächsten Mal anders schneiden, danke

weil irgendwas mit den sehnen in meinen fingern nicht stimmt und keiner weiß was... tun mir größere schneidarbeiten ( > 2kg ) weh und deshalb möchte ich versuchen möglichst viel Fleisch in passender größe zu kaufen.Nicht selber schneiden wollen triffts also nicht ganz... eher nicht wirklich können. :|
ja ne, es ist jetzt kein brei wie aussem wolf :lol: aber am anfang musste ich es ihr ziemlich klein schneiden und da war´s dann doch eher matschig

Ja die schenkel... das war nix, ich werde wohl doch auf gänseschmalz oder rindertalg zurückgreifen müssen...
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Frag mal auf dem Wochenmarkt. Ich bekomme da quasi immer Geflügelhaut. Alternativ kann man oft auch Geflügelfett online bestellen. Oder man nimmt direkt fettiges Fleisch.

Meine Hände wollen auch oft nicht so wie ich. Ein extrem scharfes Messer ist da unabdingbar, da schaffe ich auch 50 Kilo (mit Mühe, aber es geht).
 
W

wochenendpunk74

Beiträge
1.017
Reaktionen
4
Bei "Graf Barf" gibt's 2,5cm große Stücke, aber nur Rind und Lamm. Hab ich aber selbst noch nicht getestet, hab gestern erst die Adresse von einer Hundebesitzerin, die mit'm Barfen anfangen möchte, bekommen!

Liebe Grüße von Tanja mit Finchen und Lucy
 
Frederike

Frederike

Beiträge
166
Reaktionen
1
"graf Barf" ist aber wirklich hundefutter, in jeder menü tüte sind knochen, pansen, blättermagen etc mit drin
so wie ich das verstehe ist das TK-prey-barf für den hund.
(knochen etc. wären bei meiner aktuellen FC barferei dann immer über )

wobei ich sagen muss, in solchen hübsch gradlinigen würfeln würde ich auch gerne frosten können :lol: , damit könnte das Froster-Tetris sich erheblich erleichtern... 100g würfelchen halt. :love:

*edit jetzt wo der shop geladen hat hat sich meine antwort erledigt... die würfelchen können auch sortenrein gekauft werden, wenn das was taugt wäre das ja wunderbar
 
Zuletzt bearbeitet:
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Wofür willst du denn Menüs haben? o_O
 
Frederike

Frederike

Beiträge
166
Reaktionen
1
brauch ich nicht und will ich nicht, siehe edit... mein alter kasten hier hatte nur die hälfte vom shop geladen
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Ah ok, ich bekam schon Schnappatmung ^^
 
Livi

Livi

Beiträge
2.742
Reaktionen
54
Deine Messer müssen super scharf sein, dann kannst du sie so locker in der Hand halten wie einen Füllfederhalter. Keine Kraft anwenden, nur genau ansetzen und durchschneiden.

Irgendwann wünsche ich mir auch mal gute, teure Messer, aber zur Zeit hab ich auch nur billige, die ich vor jedem Gebrauch schärfen muss.

Meine Gulaschstücke sind 4-5 cm groß und die Katzen lieben sie. Es ist auch sehr gut für ihre Zähne, wenn sie richtig durchbeißen und durchkauen müssen. Am Anfang habe ich die Stücke auch viel kleiner geschnitten, bis ich gemerkt habe, dass sich die Katzen zuerst die großen Stücke herauspicken und genüßlich drauf herumkauen. Jetzt habe ich nur noch große Stücke und zum "Binden" Hackfleisch.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Auch gute Messer sollten immer geschärft werden ;-)
 
IsiBerlin

IsiBerlin

Beiträge
1.136
Reaktionen
54
In meinem Messerblock steckt eine Schere. Keine klassische Geflügelschere, nicht richtig eine normale Schere, sondern irgendetwas dazwischen. Die eignet sich wunderbar, um mit widerspenstigem Fleisch fertig zu werden. Sehnen durchtrennen oder Herz portionieren, Hühnerhälse teilen, all das geht damit am besten.
 
Frigida

Frigida

Beiträge
30.937
Reaktionen
489
Gute Messer gehören nach jeder Benutzung geschärft. Die Pflege lohnt sich auch. :mrgreen:
Ich habe hier diverse Scheren und sogar ein Hackebeil.
Und seit Ewigkeiten nicht mehr gematscht. Mag mir nicht mal jemand helfen?
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Ich würde. Aber du wohnst falsch (neeeein, ich wohne völlig richtig)
 
Frigida

Frigida

Beiträge
30.937
Reaktionen
489
Du in der Einöde und ich mittendrin.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Ich wohne auch mitten drin. Mitten im Nichts.
 

Schlagworte

Gulasch wie groß Stücke

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen