• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Lucky ist FIV Positiv :cry: :cry: :cry:

Claus

Claus

Beiträge
1.896
Reaktionen
0
Hallo,

gerade habe ich mit dem TA telefoniert, Lucky bekam ja noch einen Bluttest, da die Impfung gegen Leukose und Tollwut noch ausstand.

Nun Leukose Negativ, FIP Negativ, FIV positiv. Der TA wollte mir Mut machen und
meint, dass es durchaus eine gewise Fehlerquote bei den ´FIV Test´s gibt und dass es auch sein kann, dass der kleine von der Mutter ein paar Viren/Antikörper mitbekommen hat. Er will eine Interferon behandlung beginnen, er meint, damit hätte er in letzter Zéit, bei 2 kleinen Erfolg gehabt...

Weiß jemand von euch was genaues, kennt sich jemand aus? Ich sitz hier auf der Arbeit und bin total fertig, ich hatte gehofft, dass in unserer kleinen Familie es einfach mal aufwärts gehen würde...

Ich weiß nicht, wie oft ich heute hier noch online gehen kann, da mein Privatrechner auf Arbeit auch noch kaputt ist...

Liebe Grüße,

Claus
 
18.08.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Lucky ist FIV Positiv :cry: :cry: :cry: . Dort wird jeder fündig!
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Au Weih :/, das ist natürlich ein Hammer.

Aber wisse, FIV- Tests, egal ob der ohnehin rel. unsichere Schnelltest (Ergebnis innerhalb von 10 Minuten, öfter falsch-positiv) oder der sicherere Labortest...
In Luckies Alter ist das noch nicht unbedingt aussagekräftig, er kann auch einfach noch die Antikörper seiner Original- Mama im Blut haben, ich wünsche euch das es so ist.

Lass ihn in einem monat nochmals testen, es ist dann aussagekräftiger.

FIV- positive Katzen können viele Jahre alt werden und kaum Probleme haben bis die Krankheit ausbricht, genau wie HIV- postive Menschen.
Interferon ist ein gut wirksames Mittel, aber auch ein sehr sehr teures.

Du weisst aber sicher auch, das FIV per Blut übertragbar sind, jeder Biss kann infizieren (muss aber nicht). Kannst du es vor dir verantworten, Lucky bei deinen gesunden Katern zu belassen?
Andererseits, sie sind Freigänger,lass sie doch auch nochmal testen, vielleicht haben sie es sowieso auch- Es kann ja bei jeder Katzenschlägerei passieren...
 
Claus

Claus

Beiträge
1.896
Reaktionen
0
Au scheiße, natürlich war es der sichere Labotest, den mein TA gemacht hat, aber er hofft natürlich auch, dass der Test Fehlerhaft war. Wir wollen morgen mit der Interferonbehandlung beginnen...

Die Behandlung kommt wohl auf ca 160€ incl. der erneuten Laboruntersuchung, aber das ist es nicht, ich bin einfach nur furchtbar traurig :cry: :cry: :cry:

Mit meinem Glück hat es bestimmt Johnny oder Shorty auch schon erwischt, ich hab keine Ahnung, wie es jetzt weitergehen soll, bzw. was ich machen soll.... Mich wieder von dem kleinen Trennen, falls meine noch nicht positiv sind???

Ich weiß einfach nicht mehr weiter...

LG

Claus
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5

Es tut mir so leid für dich und den Kleinen :(... Sooooo viel Glück hat er gehabt und nun das. Aber es ist nicht das aus, es ist nur eine Krankheit, mit der ihr euch sicher arrangieren werdet.

Es gibt Leute, die haben ein FIV- positives Tier in der Gruppe und die anderen sind seit Jahren negativ.
Wenn die Gruppe harmonisch ist, kommt es ja nicht zu Beissereien.
Es gibt sogar Leute, die ziehen ihrer FIV- positiven Katze alle Zähne, ob ich das so gut heissen könnte, weiss ich aber nicht :/.

Bei Odin stand FIV oder Leukose ja auch schonmal ganz riesig im Raum, zum glück bestätigte es sich nicht... aber meine Gedanken habe ich mir gemacht, Frajo war damals schon bei uns...

Wenn du den kleinen Kerl jetzt im TH abgibst, word er es sehr sehr schwer haben, neue Eltern zu finden... Wer möchte schon ein Kitten das chronisch krank ist :/...

Ich würde sagen, überleg dir das ganze einfach in Ruhe.
Eine andere gute Möglichkeit wären die vielen Katzenforen, die es gibt.
Lucky ist nicht die einzige FIV- positive Katze, vielleicht findet sich jemand, der schon eine positive katze hat und ihr gern einen Partner anschaffen möchte, es aber bisher nicht getan hat wegen der ansteckungsgefahr?

Oder du behälst ihn einfach, und gehtst das Risiko für deine Tiere ein...

Das kannst leider nur du ganz alleine entscheiden, und ich wünsche dir ganz viel Kraft dazu
 
Claus

Claus

Beiträge
1.896
Reaktionen
0
Ich weiß einfach nicht mehr weiter, ich muss wohl einfach mal drüber schlafen und hoffen, die Diagnose ist ja noch nicht entgültig. Vielleicht hilft ja auch das Interferon. Bis jetzt gab es noch keine Beissereien, Shorty faucht den kleinen ja nur an und haut mal nach ihm, im TH abgeben kommt für mich nicht in frage...

Na ja Shorty ist schon 15 Jahre alt, also eine alte Dame, man weiß eh nicht, wie lange sie noch leben wird (eine verdammt zynische Aufrechnung) aber Johnny ist ja noch recht jung mit seinen 10 Jahren...

Ich muss heute noch bis 21 Uhr arbeiten, ich fürchte, der Abend heute wird sehr Alkoholreich...

Liebe Grüße,

Claus
 
Esteffania

Esteffania

Beiträge
1.100
Reaktionen
2
Tut mir so leid für dich, fühl dich ganz doll umarmt.

Wir drücken ier alle Daumen und Pfoten, dass es eine Fehldiagnose war.
 
W

winnia

Beiträge
858
Reaktionen
0
:cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
Ach menno,der arme,süsse Kerl ....................
Ich drücke ganz doll dieDaumen, dass es doch nur noch restliche Antikörper sind.
Fühl Dich mal ganz doll gedrückt ..................
 
Claus

Claus

Beiträge
1.896
Reaktionen
0
Danke, dass ihr mir Mut macht, ich bin jetzt auf der Arbeit fertig, werd jetzt erstmal mein Auto abholen (musste ich gestern auf einem Strassenfest stehen lassen) damit ich morgen vor der Arbeit zum TA fahren kann.

Ich bin immer noch total geschockt und weiß irgendwie überhaupt nicht wie es weiter gehen soll... :cry:

Liebe Grüße,

Claus
 
chiara

chiara

Beiträge
566
Reaktionen
0
Hallo Claus,
lasse auf jeden Fall noch einmal testen!
Ich hatte vor 5 Jahren auf einmal eine angeblich FIV positive Zuchtkatze, kannst Dir vorstellen was hier los war.
Vor allem konnten wir uns nicht vorstellen woher. Elterntiere getestet und frei, keinerlei Freilauf, weder bei der Zucht aus der sie stammte noch hier bei mir.
Habe damals alle meine Katzen, auch die Kastraten einem großen Blutbild unterzogen einschließlich Leukose und FIV Test und das Blut dieser Katze zu einem speziellen Test in die Uni nach Gießen geschickt. Und siehe da, es war falscher Alarm. Hat mich damals ein kleines Vermögen gekostet, war ziemlich sauer auf das Labor, gebe bis heute nichts mehr dorthin!
Übrigens kam das Ergebnis damals natürlich Freitagnachmittag :evil:
Ich saß das ganze Wochenende Tag und Nacht am PC und googelt, dabei bin ich immer wieder über falsch positive Elisa Tests gestolpert, zwar hauptsächlich im Zusammenhang von Aids bei Menschen, aber der Elisa Test ist halt auch der gängige Test bei Tieren.
Kopf hoch und auf jeden Fall nochmal testen!
 
Claus

Claus

Beiträge
1.896
Reaktionen
0
Danke, bin inzwischen ziemlich blau...na ja der Tag war nicht einfach, aber inzwischen sehe ich wieder Licht, der kleine benimmt sich wie ein gesundes Katzenkind, hat einen Riesenappetit und ist ein wahnsinnig süßer kleiner Kerl. Wir beginnen morgen mit der Interferonbehandlung und dann sehen wir weiter....

Ich liebe den kleinen Schatz und bei all dem was wir schon durchgemacht haben, machen wir eben weiter. Es gibt Probleme, aber es gibt auch Lösungen, keine Ahnung wie, aber es gibt welche...

Solange der kleine so glücklich und aufgeweckt ist, weiß ich, dass all das was ich bis jetzt getan habe nicht umsonst war, auch wenn ich immer noch unendlch traurig bin, aber, es gibt ja noch Hoffnung :D

Liebe Grüße,

Claus
 
B

_bored

Beiträge
672
Reaktionen
1
na das ist sicher ein ganz schöner schock ! :shock:

wenn die andern beiden freigänger sind
und dazu schon älter dann werden die sich ja nicht
städnig auf der pelle hocken und raufen wollen
hoff ich mal

impfen lassen kann man die andern beiden wohl nicht... ?


wenn mans mal so sieht:

selbst wenn die beiden andern sich anstecken sollten:
wenn das dauert bis es überhaupt mal ausbricht
naja...
was solls !!

klingt bischen derb.
is aber nicht so gemeint.

das andre is eben
dass wenn die andern beiden freigänger sind
können sie dann die krankheit ebenfalls wieder
weiterverbreiten !

auch nich schön.

also ich versteh dich
dass das runterzieht fürs erste
aber ihr werdet das schon schaffen !
jedenfalls wünsch ich euch das
ganz herzlich

:)
 
S

Shandra

Beiträge
700
Reaktionen
0
Hallo Claus

Auch ich wollte dir und deiner kleinen Family viel glück wünsche.
Es gibt immer einen weg, den ihr mit sicherheit für euch findet werden.

Aber mal ne Frage, wenn deine zwie großen Freigänger sind dann könnnen sie es sich ja auch drausen einfangen, oder??


LG Shandra
 
Claus

Claus

Beiträge
1.896
Reaktionen
0
Hallo,

ja theoretisch können sich meine beiden großen das auch draussen einfangen. Mein Nachbar meinte gestern Abend auch es könnte ja durchaus noch mehr Katzen bei uns im Viertel geben die FIV positiv sind. Theoretisch könnten sie es ja sogar schon haben, ohne das es bemerkt wurde.

Johnny hat noch nie einen Bluttest gehabt, Shorty mal einen vor 5 Jahren, der Negativ war. Allerdings sind die zwei schon im Gesetzten Alter. Shorty ging noch nie viel raus. Höchsten mal auf den kleinen Platz vor der Tür. Johnny ist jetzt im Alter auch ruhiger geworden, manchmal geht er nur alle 2 bis 3 Tage mal kurz raus beim Nachbarn gegenüber guten Tag sagen...

Ich werd jetzt gleich zum TA fahren und dann weiter berichten...

Liebe Grüße,

Claus
 
Chiper

Chiper

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hallo Claus

hab gestern abend noch deinen Eintrag gelesen, konnte aber nicht gleich antworten, weil es mich doch sehr traurig gemacht hat.

War mir etwas peinlich vor meinem Mann, weil ich Euch ja gar nicht kenne. Konnte aber Deine Traurigkeit sehr gut nachvollziehen. Musste immer daran denken, was wäre wenn meine 2 Süßen krank wären.

Ich hoffe auf jeden Fall für Euch, dass der Test falsch war und wenn nicht, dass ihr für Euch eine akzeptable Lösung finden könnt.

Drücke dir ganz fest die Daumen.

LG Anita
 
Hemsi

Hemsi

Beiträge
311
Reaktionen
0
Hallo Claus,

das sind ja Nachrichten... ich weiss, wie man sich bei so einer furchtbaren Diagnose fühlt, habe es ja grade selber durchgemacht - vor allem wenn man die Ergebnisse am Telefon gesagt bekommt, ein Horror.

Du hast bzw. Lucky hat den "Riesenvorteil", dass er noch keinerlei Krankheitsanzeichen zeigt (anders als bei unserer Phoebe!). Ich wünsche dir und deiner ganzen Katzenbande viel Glück und Erfolg bei der Interferonbehandlung!!!

LG,

Hemsi
 
Claus

Claus

Beiträge
1.896
Reaktionen
0
Hallo,

danke, ich bin gerade vom TA gekommen. Lucky hat seine erste Interferon Spritze bekommen und nun muss man halt einfach abwarten, am Sonntag bekommt er die zweite und dann noch eine Sonntag in einer Woche. Dann dauert es noch mal 4-5 Wochen, bis der nächste Bluttest gemacht wird. Bis dahin muss ich mit der Ungewissheit leben...

Die TA meinte, dass die kleine Pilzinfektion, die er an der Nase hat auch ein Zeichen ist, dass sein Immunsystem nicht das beste ist. Allerdings beginnt die schon langsam abzuheilen...

Er hat halt dardurch, dass er keine Muttermilch bekam, auch die wichtigen Antikörper und Schutzstoffe der Muttermilch nicht bekommen. Aber es besteht ja durchaus die Hoffnung, dass durch die schnelle Interferon behandlung, das Virus ausgetrieben werden kann.

Meine TA meint, dass die Ansteckungsgefahr für Johnny und Shorty nicht allzu hoch ist, da es ja nicht zu echten Beißereien kommt. Zumindest bis jetzt nicht, hoffen wir das es so bleibt.

Ansosnten müssen wir halt einfach sehen, das wir lernen mit der Situation umzugehen und das beste draus machen. Ich werde auf jeden Fall, so wie ich es dem kleinen versprochen habe, ein Leben lang für ihn sorgen. Von einer Frau würd ich mich ja auch nicht trennen, nur weil sie HIV hat.

Liebe Grüße,

Claus
 
Chiper

Chiper

Beiträge
20
Reaktionen
0
Super Entscheidung Claus.

Ich wünsch Euch alles Gute.
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Schön das du dich für ihn entschieden hast.

Ich hoffe das du, wenn die beiden anderen sich irgendwann doch angesteckt haben solltest, es bewerkstelligen wirst können, ihnen keinen Freigang mehr zu ermöglichen, im Sinne des Tierschutzes, für die anderen Freigänger.

Dem Kleinen weiterhin alles gute!
 
Claus

Claus

Beiträge
1.896
Reaktionen
0
Na ja, soviel raus gehen meine 2 großen ja nicht mehr und ich denke je älter sie werden, um so mehr wird es nachlassen. Wenn ich in 6 Wochen genau mit dem kleinen Bescheid weiß, werde ich natürlich auch mit den großen einen Bluttest machen...

Liebe Grüße,

Claus
 
Buffy118

Buffy118

Beiträge
87
Reaktionen
0
Hallo Claus,

ich wünsch euch ganz viel Glück und drück euch ganz feste die
Daumen. dass sich alles zum Guten wendet!! Ich kann mir gut
vorstellen, wie ihr euch fühlt. Bei meinem Bubi erfahre ich das
Ergbnis des Bluttests am Montag.

Alles alles Glück der Welt wünschen dir Uli, Buffy und Balou
 

Schlagworte

katze fiv positiv

,

fiv positiv

,

fiv positiv leukose negativ

,
fiv test falsch positiv
, fiv forum, ELISA test FIV fehlerquote, fiv positiv katze , fiv test katze, kollodiales silber gegen katzenaids, fiv positiv katzen, kolloidales silber bei leukose, Fiv als labortest, fiv positive katzen, terrakraft leukose positiv, kolloidales silber katzen aids

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen