Mäkelei beim Futter meiner Maine Coons

Barbara1966

Barbara1966

Beiträge
39
Reaktionen
0
Ich habe eine Frage was die Ernährung betrifft. Habe 2 Maine Coon weiblich, und 1 Kater.
Der Kater frisst nur Hühnermägen, und die auch nur wenn sie vom Real sind.
Was er noch mag, ist diese Malzpaste, und Joghurt (wobei er davon oft Durchfall bekommt).
Was anderes rührt er nicht an. Ich habe schon alles durchprobiert. Fast
alle Futtersorten, mit dem Ergebnis,
es wird daran gerochen, und dann wird es mit den Pfoten zugescharrt (so getan als ob).
Ich habe mir schon fast die ganze Tiefkühltruhe gefüllt mit Hühnermägen (falls es die mal plötzlich
nicht mehr geben sollte). Ich bin echt am Ende. Von der Züchterin bekam er rohes Fleisch (Rinderherz..
mit Karotten Petersilie und Quark). Das hat er mir aber nicht mehr angerührt obwohl ich es genauso
zubereitet habe. Die Katze fristt nur Trockenfutter. Obwohl sie oft zusammen fressen, rührt sie das
Fleisch nicht an (er würde sie lassen), und Sammy nicht das Trofu. Ich glaube lieber würde er verhungern.
Zähne usw. alles ok. Auch Leckerlies oder Vitamintabletten nix zu machen. Sie schauen mich dann beide
an als würden sie denken, was das kann man fressen?
Ich hoffe es hat jemand einen Tipp für mich.
Achja auch Dosenfutter und Trofu bekamen sie von der Züchterin.
Mache mir halt auch Sorgen wegen Mangelerscheinungen, gerade beim Kater (fängt auch Mäuse, frisst sie aber nicht. Bringt sie nur als Geschenk nach Hause)
LG
Barbara
 
17.08.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Mäkelei beim Futter meiner Maine Coons . Dort wird jeder fündig!
Kevy

Kevy

Beiträge
5.222
Reaktionen
41
Hello!

Bei der Dame die Trofu frisst, würde ich mir erstmal nicht so viele Gedanken machen. Trofu ist zwar nicht toll, aber ne Katze kann damit leben.

Dein Kater allerdings ist etwas problematischer. Nur mit den Hühnermägen wird das nicht reichen. Wenn er sonst nix anrührt - und das kommt oft vor bei Katzen die mit Rohfleisch gefüttert werden - bleibt dir eigentlich nur BARF übrig.

Frisst er denn auch andere Fleischsorten? Hühnerfleisch, Hühnerherzen, Hase, Rind, Pferd, Pute, Ziege... gewolft, in Stücken.... da gibt es viele Varianten die ihm vielleicht schmecken.

Barf bedeutet: du gibst ihm rohes Fleisch. Dieses wird aber von dir mit sogenannten Supplementen ergänzt. Sprich: du fügst alle wichtigen Nährstoffe hinzu die eine Katze braucht. Dazu verwendet man unterschiedliche Produkte. Es gibt auch Fertigmischungen. Das ganze benötigt etwas Übung. Hier im Forum gibt es einen eigenen Bereich wo du dich gut einlesen kannst. Es gibt auch noch ein ganz spezielles Forum nur für BARF *klick*.
 
Barbara1966

Barbara1966

Beiträge
39
Reaktionen
0
Danke für die Antwort. Nein er frisst nur Hühnermägen geschnitten nicht gewolft, und wie gesagt nur die vom Real. Habe auch schon welche gekauft bei Edeka,diese rührt er nicht an. Hackfleisch vom Rind, Pute,
Rindfleisch, Schaf alles schon probiert, frisst er nicht. Achja am Anfang hat er noch Hühnerherzen gefressen,
aber auch diese rührt er nicht mehr an. Er hat auch nicht so viel auf den Rippen 7,4 Kilo, ich weiss nicht
ist aber glaub nicht sehr viel für einen Maine Coon Kater.

LG Barbara
 
Puschel_92

Puschel_92

Beiträge
3.381
Reaktionen
40
Hallo.

Wie lange hast du das Futter denn stehen lassen?

Mein Kater hat vor einiger Zeit auch angefangen viele futtersorten zu meiden weil er lieber was anderes wollte. Ich hab es dann konsequent stehen lassen. Irgendwann ist der Knoten geplatzt, wr hatte dann wohl richtig hunger und dann hat er gefressen.
Er hat auch die Angewohnheit das erst mal alles zugescharrt wird. Er frisst grundsätzlich erst 10-15 Minuten nachdem ich das futter hingestellt habe.
Lg Pia
 
Barbara1966

Barbara1966

Beiträge
39
Reaktionen
0
Habe es immer wieder hingestellt. Das Problem ist dass Frischfleisch bei der Wärme
ziemlich schnell verdirbt. Habe jetzt extra eine Surefeed Futterschale gekauft, aber auch da kann man
es nicht unbegrenzt stehen lassen.
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
101
Hallo,

ich glaub Pia meinte das Dosenfutter.

Wenn er wirklich nur Hühnermägen frisst und du ihn gar nicht umstellen kannst, dann würde ich mich auch um Supplemente kümmern, es gibt ja auch diese Fertig Supplemente. Felini Complete oder so ähnlich (ich barfe nicht, weiß nicht genau wie es heißt)? Dürfte für den Anfang ja erst einmal reichen denke ich.

7,4 kg ist eigentlich ok für einen Coonie. Je nach Alter kann das ein normal gewicht sein oder auch ein super gewicht ;-) Das kommt auch auf die Größe an von ihm.

lg Juli
 
Crazy.Minka

Crazy.Minka

Beiträge
5.261
Reaktionen
25
Ich würde schnellstmöglich Felini Complete besorgen (gibz es auch bei Zooplus). Davon brauchst du nur 12,5 g auf 1 kg Fleisch, diese Menge solltest du ihm unterjubeln können.

Wie lange frisst er denn schon nur Hühnermägen?
 
Barbara1966

Barbara1966

Beiträge
39
Reaktionen
0
Er ist jetzt 3 1/2 Jahre. Ich habe die beiden mit 15 Wochen bekommen. Am Anfang hat
er noch das Futter gefressen von der Züchterin (Rinderherz......). Ich habe am Anfang
auch Rinderherz, Pute, Schaffleisch usw. gekauft (vom Schlachthof) aber irgendwann hat
er das nicht mehr angerührt. Es ist ganz schlimm. Das sind ja nicht meine ersten Katzen,
aber sowas habe ich noch nicht erlebt. So gar nix was er gerne frisst.
 
Allesamt

Allesamt

Beiträge
517
Reaktionen
24
Das Rohfleisch kann durchaus auch mehrere Stunden stehen bleiben. Es trocknet dann etwas ein, hält aber länger als Nassfutter.

Du solltest dich unbedingt über Barf informieren, das scheint von Anfang an nicht richtig supplementierst worden zu sein.
Generell ist deine Fütterung nicht toll. Die reine Trockenfutterfütterung ist ebenfalls nicht gesund.

Am besten beschäftigst du dich wirklich noch intensiv mit Katzenernährung. Dazu gibt es hier im Forum noch viele Threads, die du durcharbeiten kannst.

Und gib nicht auf, du kriegst den kleinen rum, langsam aber sicher! ;-)
 
Puschel_92

Puschel_92

Beiträge
3.381
Reaktionen
40
Ja ich meinte das Dosenfutter :oops:

Es hört sich genau so an wie bei mir vor einiger Zeit. Nur das meine eben von Anfang an Dosen bekommen haben.
Aus heiterem Himmel hat Kasper irgendwann keine Sorten mehr gefressen, obwohl sie vorher gefressen wurden. Ich hab dann den Fehler gemacht, und habe dann mal was anderes hingestellt. Also hat er gelernt "wenn ich warte bekomme ich was besseres"
Ich hab Unmengen Futter weggeschmissen in der Zeit.
Mir wurde dann gesagt " wenn einmal was gefressen wurde, dann geht das auch wieder"
Also hab ich Futter angeboten und es konsequent stehen lassen, bis der Napf leer war. Oder ggf abends gegen die gleiche Sorte ausgetauscht. Wenn er nicht fressen wollte, dann hatte er eben Hunger. Meist hat er irgendwann nur n Happen gefressen und dann nach ein paar Tagen hatte er wohl morgens richtig Kohldampf. Er hat ein Theater gemacht bevor es Futter gab und dann war der Napf wie Inhaliert. Seit dem frisst er wieder alles, wenn auch nicht sofort sondern 10 min später.
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
101
Zumindest das Katzen im neuen Zuhause plötzlich was nicht mehr mögen was sie bei den Züchtern kannten, kenne ich auch :mrgreen: Van hat Vet Conzept geliebt bei den Züchtern, vom ersten Augenblick bei mir hat er es aber nicht angerührt. (übrigens keiner von meinen :roll: ) Allerdings fraß er immer Nassfutter, war also nie ein Problem, brauchte nur was anderes nehmen.

Schwierig wird es, wenn eine Katze vorher schon kaum welches gefressen hat. Soweit ich das raus gelesen habe, ist der Kater ja mehr gebarft wurden, als wie er Nassfutter von der Züchterin kannte. Hatte sie Nassfutter gefüttert und wenn ja, welches?

lg Juli
 
Barbara1966

Barbara1966

Beiträge
39
Reaktionen
0
Also, die Züchterin hat Nassfutter (Marke weiss ich gerade nicht), Rohfleisch mit Quark und Karotten (wenig)
und sie hat irgendwelche Flocken darüber gestreut. Trockenfutter hat sie auch gefüttert, sodaß er
eigentlich alles kennt. Irgendwann hat er kein Nassfutter mehr angerührt. Trockenfutter frisst er ja sowieso
gar nicht. Ich glaub er weiss nicht mal, daß das zum fressen ist. Irgend was habe ich wohl falsch gemacht!!!
Also ich glaube nicht, daß es an der Züchterin liegt. Und wie gesagt, die Kleine frisst nur Trofu, obwohl
er sie auch an das Rohfleisch lassen würde.
Vielen Dank euch, für die Antworten und eure Mühe

LG Barbara
 
ragdoll0602

ragdoll0602

Beiträge
922
Reaktionen
1
Als Tricks bei Dosenfutter könntest du es probieren, das Futter mit etwas heißem Wasser zu mischen, oder in der Mikrowelle kurz erwärmen.
Dann riecht das Futter nämlich intensiver und viele Katzen nehmen es dann an.
Würde mal Sorten wie Mac´s, Grau oder Catz Finefood probieren.

Oder du streust zerkrümmeltes Thrive drüber, das mögen auch sehr viele Katzen.
http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzensnacks/thrive_snacks

Die Flocken waren vielleicht die Bierhefe Flocken von Gimpet auch das verleitet viele Katzen das Futter zu fressen:mrgreen:
 
Barbara1966

Barbara1966

Beiträge
39
Reaktionen
0
ja, Bierhefe das kann sein oder Weizenkleie. Auf jeden Fall, danke für die vielen Tipps
 
Crazy.Minka

Crazy.Minka

Beiträge
5.261
Reaktionen
25
Rohfleisch mit Karotte und Quark ist aber auch weit weg von ausgewogen.

Da kann man gleich gar nicht supplementieren.

Wie dem auch sei, die Katze ist erst mal dein geringstes Problem, der Kater ist deutlich schlechter dran.
Bitte bestell sofort Felini Complete und schleich das ein.
 

Ähnliche Themen