Fremdkater terrorisiert eigene Katzen

  • Autor des Themas sumse40
  • Erstellungsdatum
S

sumse40

Beiträge
84
Reaktionen
3
Hallo, für mein Problem gibts wahrscheinlich keine Lösung aber ich muss es einfach loswerden - vielleicht hat ja doch irgendwer hier eine Idee , was ich tun kann.
Seit wir hier im eigenen Haus wohnen , haben wir Katzen bzw sie lassen uns hier mitwohnen ;-) .
Unsere beiden ersten Kater Tom & Jerry waren die ersten und einzigen Katzen in der Strasse und unser Tommchen bekannt wie ein "bunter Hund" - er hatte in jedem 2.Haus einen Schlafplatz inkl.Leckerlis und die Hunde der Strasse machten einen großen Bogen um ihn. Meine beiden Lieblinge sind nacheinander im Abstand von 6 Monaten mit 18 und fast 19 Jahren verstorben - das war vor knapp 3 Jahren. Wir hatten dann einen alten Kater , Lucky ca. 14J.aus dem Tierheim und zeitgleich fing das Drama an.
Es tauchte auf einmal immer häufiger ein jüngerer, großer roter Kater in
unserem Garten auf , der sich sofort ohne vorherige Drohgebärde auf Lucky gestürzt hat und diesen teilweise blutig gebissen hat.Der Rote hat dann auch schnell die Katzenklappe entdeckt und kam auch ins Haus und machte da weiter Terror - zusätzlich markierte er munter drauf los.Wir haben dann eine neue Klappe mit Chipsystem gekauft , damit er nicht mehr reinkommt.Wir wohnen recht ländlich und im Sommer steht normalerweise immer unsere Hintertür zum Garten offen - geht nicht mehr ...der Rote kommt sofort rein und markiert munter drauflos.Bei unseren Nachbarn , die keine Tiere haben , genauso - auch die haben nur noch geschlossene Türen zum Garten. Ganz offensichtlich ist der rote nicht kastriert und meine TA riet mir den Tierschutz zu informieren , da es die Kastrationspflicht für Freigänger bei uns gibt. Dort wurde mir gesagt , dass sie keine fremde Katze ,die offensichtlich ein zuhause hat ( er trägt ein Halsband) einfangen dürfen um zu kastrieren oder den Besitzer ausfindig zu machen.
Der Rote hat dann den alten Nachfolgekater von Lucky ebenfalls attackiert , so dass dieser sich nicht mehr nach draussen traute. Wir wissen nicht , wem er gehört - er wohnt offensichtlich nicht in unserer Strasse , da niemand ihn näher kennt.
Jetzt habe ich ja ein 12 Wochen altes Geschwisterpärchen , die auch im gesicherten Wintergarten und gesicherter Terrasse unter Aufsicht nach draussen dürfen und einen Abend stand der Rote vorm Gitter und hat die kleine Missy angeknurrt und Anstalten gemacht das Gitter zu demolieren. Die Lütte hat bald 2 std gebraucht , um sich wieder zu beruhigen nach der Attacke . Jetzt hab ich natürlich schon etwas Angst wie das werden soll , wenn die Kleinen ab Frühjahr allein nach draussen dürfen - der Rote ist sehr gross und ein richtiger " Kampfkater" . Wir können aber auch nicht den ganzen Sommer hier alles verriegeln und verrammeln , nur damit der Rote keinen Krieg macht.Den Garten komplett einzäunen geht bei uns einfach nicht - wir wollen auch nicht im Hochsicherheitstrackt leben. Wir haben die Pferdeweide und den Tagesauslauf direkt nebenan und geniessen unser "freies" Grundstück.Wenn der Rote uns sieht , wartet er erstmal ab und wenn wir dann auf ihn zugehen , flitzt er weg.Keine Chance rauszukriegen wo er wohnt.Er kommt auch zu unterschiedlichen Zeiten , meist Abends ab 22 Uhr aber ab und an auch tagsüber. Ich werde wohl meine Babies zu Kampfmaschinen trainieren müssen , damit die ihn einmal richtig verdreschen und er sich eine neue Terrorgegend sucht. Falls jemand eine lösung für das Problem hat - immer her damit.
LG Bine
 
29.08.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fremdkater terrorisiert eigene Katzen . Dort wird jeder fündig!
Paule

Paule

Beiträge
4.359
Reaktionen
120
Gerade wenn kastrationspflicht herrscht sollte man mal schauen ob der kater kastriert ist.
lebendfalle, einfangen zum ta und gucken ob gechipt und kastriert.
im garten würde ich mich mit einer großen Wasserpistole bewaffnen.keine schöne art aber evtl erfolgreich um in zumindest aus eurem garten zu vertreiben.
 
S

sumse40

Beiträge
84
Reaktionen
3
Hallo , wir haben schon oft mit Wasserpistole gesessen und gewartet.....vergebens - wenn wir dann aufgegeben haben , war er plötzlich da ?. Vom Tierschutz wurde mir gesagt , wenn ich ihn einfange und zum TA bringe , mache ich mich strafbar da er ja einen Besitzer hat....wie man am Halsband erkennt.Ich gehe davon aus , dass er nicht kastriert ist - die Hoden sind gut zu sehen und gechipt wird er nicht sein , da er am Halsband eine Kapsel hängen hat , wo vermutlich eine Adresse eingelegt ist.Ihn einfangen und dann die Kapsel abnehmen hatte ich auch überlegt aber wer holt ihn aus der Falle und nimmt die Kapsel ab - so giftig wie er ist.Naja , bis Frühjahr haben wir noch Zeit.....eher kommen meine Süssen eh nicht allein raus.
LG Bine
 
Puschel_92

Puschel_92

Beiträge
3.432
Reaktionen
76
Hallo.

Ich hab mal ne Frage: wenn es bei euch eine Kastrationspflicht für Freigänger gibt. Und der Kater ist wohl nicht kastriert. Muss man ihn dann nicht mal einfangen um den Besitzer ausfindig zu machen?
 
S

sonnenbrille

Beiträge
131
Reaktionen
7
Macht sich der Besitzer nicht strafbar wenn bei euch Kastrationspflicht besteht und er lässt ihn so nach draußen.Was soll dann das Gesetz, irgendwer muss ihn doch einfangen um es festzustellen.
Auf jeden Fall eine blöde Situation.
 
Puschel_92

Puschel_92

Beiträge
3.432
Reaktionen
76
Macht sich der Besitzer nicht strafbar wenn bei euch Kastrationspflicht besteht und er lässt ihn so nach draußen.Was soll dann das Gesetz, irgendwer muss ihn doch einfangen um es festzustellen.
Auf jeden Fall eine blöde Situation.
Genau das hab ich mir nämlich auch gedacht. Sonst bringt die Kastrationspflicht ja nichts :-?
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Bei uns haben die tsv freie Bahn wenn es darum geht, potente Tiere zu fangen und zu kastrieren. Dank Kastrapflicht sind sie auf der sicheren Seite.

Kommt raus, dass jemand bewusst ein potentes Tier raus lässt, wird es teuer. Die Mutter einer sehr guten Freundin ist im Vorstand des örtlichen Vereins, da bekommt man schon mit wenn mal wieder jemand meint sich nicht an die Regeln halten zu müssen.

Also, fangen und kastrieren sind gar kein Problem.
 
F

fuzzy

Gast
Bei uns haben die tsv freie Bahn wenn es darum geht, potente Tiere zu fangen und zu kastrieren. Dank Kastrapflicht sind sie auf der sicheren Seite.

Kommt raus, dass jemand bewusst ein potentes Tier raus lässt, wird es teuer. Die Mutter einer sehr guten Freundin ist im Vorstand des örtlichen Vereins, da bekommt man schon mit wenn mal wieder jemand meint sich nicht an die Regeln halten zu müssen.

Also, fangen und kastrieren sind gar kein Problem.
Jepp

Ordnungswidrigkeit

Verstoß gegen Kastrationspflicht von Freigängern

Ordungsamt melden

schnellerer Weg ist allerdings wirklich; Lebendfalle mit Thunfisch bestücken, einfangen, zum Ta, Chip auslesen lassen (keine Chip - Verstoß gegen Kennzeichnungspflicht von Freigängern und dann die Bömmel ab.
 
S

sumse40

Beiträge
84
Reaktionen
3
Tja - hab ja mit dem Tierschutz telefoniert und die Auskunft bekommen , dass ich mich strafbar mache wenn ich den Kater einfange obwohl ersichtlich ist , dass es kein Streuner ist. Gemeldet hab ichs schon vor über 1 Jahr - Reaktion seitens Tierschutz : Null. Anruf bei Polizei mit Meldung der Ordnungswidrigkeit : auskunft - ich möchte mich bitte an den tierschutz wenden , sie wären da nicht zuständig.
Also , wenn ich den Kater einfange und gegen den Willen der Besitzer seiner Freiheit beraube mache ich mich strafbar und kann vom Besitzer angezeigt werden. Gesetze sind super , wenn die Einhaltung auch überwacht wird....so nützen sie gar nix.
LG Bine
 
Motzkatze

Motzkatze

Beiträge
7.459
Reaktionen
490
Melde es beim Ordnungsamt. Die sind zuständig.
 
S

sumse40

Beiträge
84
Reaktionen
3
Auf die Idee mit dem Ordnungsamt bin ich noch garnicht gekommen - werde da morgen mal anrufen oder mailen.
Danke für den tip.
LG Bine
 
Motzkatze

Motzkatze

Beiträge
7.459
Reaktionen
490
Gern geschehen.
Ich hoffe, es hilft.
Erwarte beim Ordnungsmat aber keine schnelle Antwort.
Die brauchen meist länger... . Behörde. Eile mit Weile...
 

Schlagworte

fremder kater terrorisiert eigenen was tun

,

fremder kater vertreibt eigene katzen

,

was ist zu tun, wenn ein fremder kater den eigenen mit drohgebärden vertreibt

,
eigene katzen haben angst vor fremdem kater

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen