Ragdoll

  • Autor des Themas Omega88
  • Erstellungsdatum
O

Omega88

Beiträge
49
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe zwei süße Mäuse :)
Eine BKH Katze mit 32 Wochen und einen Ragdoll Kater mit 28 Wochen. Beide sind kastriert, gelegentliche Freigänger (nur wenn wir daheim sind) und werden gebarft.

Die Katze wiegt ca. 3.1 KG und der Kater ca. 4.5 KG.
Sie haben beide einem kleinen 'Hängebauch' aber wenn man fühlt ist das quasi eine
Art Hautlappen. Kein dichtes Fettgewebe.

Die BKH ist total aktiv, rennt rum, springt mittlerweile auf ca. 1.5m hohe Fensterbänke etc.

Der Raggie Mann liegt entweder nur auf seiner Decke und tretelt exstatisch wenn wir auf dem sofa daneben liegen, frisst oder liegt auf seinem neuen Lieblingsplatz einem Wollkugelteppich wenn wir nicht mit ihm spielen.

Grds. halte ich beide für kerngesund.

Können Katzen vom Wesen wirklich so unterschiedlich sein?

Wenn ich mit beiden trainiere springt die BKH überall drauf und macht was sie soll. Der Raggie sucht sich immer Stufen zum rauf und runter gehen.

Können Katzen Höhenangst haben? Ihn findet man eigentlich nie höher als 1m ^^

Die einzige Situation wo er mal richtig sprintet und dann auch schneller ist als die Katze wenn wir sie abends rein holen und mit Leckerlies klappern. Dann zieht er einen 50m Sprint ab, das habe ich noch nicht gesehen.

Beim Spielen ist er auf eher derjenige der alles in einem eRadius von 50 cm erledigen will. Die BKH kann man durchs ganze Haus 'scheuchen' beim spielen.

Viele Grüße
Omega
 
05.10.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ragdoll . Dort wird jeder fündig!
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.417
Reaktionen
594
Hi,

klar können Katzen so unterschiedlich sein. Gibts ja bei Menschen auch. Aber dass ein so junger Kater so garnicht spielt würde mich schon etwas stutzig machen. Auch dass er nicht springt.

Den Hautlappen habe viele Katzen, das hat nichts mit zu dick zu tun. Die Theorie glaube ich - die Fettschürze schützt die inneren Organe vor tritten.

Ist es denn ein echter Ragdoll? Also mit Papieren vom Züchter?
 
Patentante

Patentante

Beiträge
32.411
Reaktionen
876
Ich würde ihn auch mal gründlich beim TA checken lassen. Klingt für mich eher nach Schmerzen als nach normal bei einem Kitten.
 
O

Omega88

Beiträge
49
Reaktionen
0
Nein, habe keine Papiere.
Er ist von Freunden.

Er springt ja aufs Sofa auf Stühle und aufs Bett aber darüber hinaus hat er Höhenangst ^^
Dasselbe beim runterspringen

Die haben zweimal am Tag wo sie sich gegenseitig durchs Haus scheuchen aber darüber hinaus legt er sich auf die Terrasse oder pennt halt bzw längere nur so rum in der Hoffnung dass such jemand runterbeugt und den Wanzt krault
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.417
Reaktionen
594
Dann kannst du auch nicht von einer Ragdoll ausgehen, somit kann man hier auch garnicht das Wesen einschätzen.

Ich würde ihn trotzdem mal Checken lassen. Höhenangst bei einer Katze ist auch sehr ungewöhnlich. Das könnten auch Gleichgewichtsstörungen sein zb.
 
zorro007

zorro007

Beiträge
696
Reaktionen
135
Hallo,
da hast Du wohl meine Buffy beschrieben. Sie springt und klettert
auch nur bis zu einer gewissen Höhe, so ca.80 cm.
Zudem liebt sie es, wenn die Katzenangel vor ihrer Nase
wedelt und sie sich auf dem Fußboden rekeln kann.
Wenn ich mit einem Band spiele, dann renne ich mehr durch die
Wohnung als sie. Buffy ist tierärztlich durchgecheckt.
Er meinte sie ist einfach faul...
 
A

AtreVido

Gast
Abwarten... ;-)

Und Ragdoll-Katerchen ist jetzt 8 Monate als und klettert erst seit kurzem. Wir haben extra einen tollen Catwalk gebaut und haben 3 Kratzbäume. Er ist eigentlich nur auf dem Boden geblieben. Nun klettert er doch Stück für Stück und kratzt auch an den Bäumen. Hat er sonst nur mit Vorliebe an den Stühlen und der Couch :roll:
Trotzdem wird er sicherlich immer ruhiger bleiben, als unser Maine Coon Wirbelwind.
 
Lain

Lain

Beiträge
222
Reaktionen
3
Meine zwei Devons springen auch kaum, ich glaub über 80cm hoch ist hier noch keiner gesprungen und
beim Spielen sind sie auch etwas langweilig, besonders Ellie. :mrgreen:
Fangen kann man mit ihnen spielen, da rennen sie tatsächlich auch manchmal zusammen wie die Irren. Aber die Spielzeugangel zB. soll bitte zu ihnen kommen, nicht umgekehrt. :roll:

Die zwei sind aber auch schon 8 und 10. Ob die in dem Alter schon so ruhig waren, kann ich nicht sagen.
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
101
Ich würde ihn auch mal gründlich beim TA checken lassen. Klingt für mich eher nach Schmerzen als nach normal bei einem Kitten.
Dem würde ich mich mal anschließen. Wenn eine Katze nicht gerne weit oben liegt, kann es auch an Schmerzen liegen. Es gibt sicher auch faule Katzen, bei mir Xanthi. Sie klettert lieber als wie sie hoch springt. Runter springen geht aber immer, egal wie hoch. Allerdings ist sie inzwischen 9 Jahre alt.

für mich klingt es eher als springt er nicht gerne in gewisse Höhen. Je nachdem wie hoch es ist, werden die Gelenke mehr beansprucht, auch beim runterspringen. Vielleicht tut ihm irgendwas weh.

lg Juli
 
J

Jazzy210

Beiträge
1.175
Reaktionen
1
Hi,

ich kann mich den anderen nur anschließen: durchchecken lassen! :cool:
 
Simpat

Simpat

Beiträge
3.963
Reaktionen
108
Auf jeden Fall solltest du zum TA gehen, um eine gesundheitliche Ursache auszuschließen, Kitten in dem Alter sind normalerweise sehr verspielt und rennen und springen durch die Bude.

Klar können Katzen sehr unterschiedlich sein, ich habe hier drei BKHs sitzen, die sind sich im Wesen schon ähnlich aber im Temperament und Charakter sehr unterschiedlich, obwohl die reinrassig sind und deine beiden sind ja Mixe, da weiß man nicht was da alles drin ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
101
Kurze Frage und nicht böse gemeint Simpat, aber das Temperament und der Charakter einer Katze ergibt bei mir ihr Wesen. Was meinst du damit, das sie sich im Wesen ähnlich sind, aber im Temperament und Charakter sind sie unterschiedlich?

lg Juli
 
Simpat

Simpat

Beiträge
3.963
Reaktionen
108
Kurze Frage und nicht böse gemeint Simpat, aber das Temperament und der Charakter einer Katze ergibt bei mir ihr Wesen. Was meinst du damit, das sie sich im Wesen ähnlich sind, aber im Temperament und Charakter sind sie unterschiedlich?

lg Juli
Da hast du recht, ist schwer abzugrenzen was jetzt Wesen, Charakter und Temperament ist, geht auch ineinander über. Da ist die Formulierung von mir nicht so passend gewählt, weiß jetzt auch nicht wie man es besser formulieren und beschreiben kann. Im Temperament sehe ich mehr den Bewegungstrieb, im Wesen durchaus auch rassetypische und katzentypische Eigenschaften wie ausgeglichen, wie verspielt eine Katze ist, ob sie sich gut mit anderen verträgt, mehr oder wenig gesprächig, usw. Im Charakter die ganz besonderen Eigenheiten jedes einzelnen Tieres. Aber da hat sicher jeder sein eigenes Verständnis darüber und Interpretation.

Ich finde meine drei typisch britisch vom Wesen her doch etwas ruhiger als manch andere Rasse, sie sind sehr aus geglichen, verspielt, kaum Freiheitsdrang und gut verträglich. Am temperamentvollsten ist Murphy, gefolgt von Felix, Sue ist nicht so temperamentvoll, sie ist mehr Prinzessin und kann sehr eigen sein. Murphy ist der verträglichste Kater überhaupt, hat aber eine natürliche Autorität und Ausstrahlung ist eigentlich Rudelführer, Felix ist ein Frechdachs und schlägt schon mal über die Stränge.
 
Stefanie-

Stefanie-

Beiträge
4.877
Reaktionen
941
Hallo Omega,wie geht es denn deinem Ragdoll-Katerchen inzwischen?
Liebe Grüße
Stefanie
 
O

Omega88

Beiträge
49
Reaktionen
0
huhu :)

also grds geht es ihm sehr gut. alle Untersuchungen in der Zwischenzeit wegen anderer Problemchen haben ihn für gesund erklärt ^^.

Er ist mein Kuschelbär und schläft immer bei uns ^^
Er hat jetzt mittlerweile 5,6-5,7kg

Aktuell treibt er mich aber in den Wahnsinn, weil er kein Barf mehr fressen will und er jetzt 2 Tage gehungert hat. Heute Abend gibt es NaFu was er nicht sooo gerne mag und am WE werde neue Rezepte kredenzen.
Das nervt mich tierisch weil er zu Hochzeiten bis zu 300 gr Barf gefressen hat (mit 3,5 oder 4 kg wohlgemerkt ^^)
 
Stefanie-

Stefanie-

Beiträge
4.877
Reaktionen
941
Das ist ja schön, dass es ihm gut geht. Dann ist er wohl einfach ein ruhiger Geselle.
Zeig doch mal Bilder von deinen beiden.
Ich habe auch die Kombination Ragdoll und Bkh zu Hause, allerdings drei Mädchen. Meine Ragdoll ist gestern ein Jahr alt geworden, sie hat auch fast 5 kg. Barf mögen meine bisher gar nicht.
 
Stefanie-

Stefanie-

Beiträge
4.877
Reaktionen
941
Die beiden sind ja wunderschön!
Und ganz so ruhig ist dein Ragdoll-Katerchen wohl doch nicht, wenn das mit der Papierrolle sein Werk ist :p
 
O

Omega88

Beiträge
49
Reaktionen
0
nene der ist schon ein kleines Schlitzohr, der spielt auch total gerne mit einem Bast-Wedel

nur klettern tut er nicht wirklich und manchmal liegt er ne stunde unter der Hecke und kommt dann wenn ihm zu kalt wird. Komisches kleines Plüschwesen. Ich hoffe, dass ich ihn mit den neuen Barfrezepten wieder umgestellt bekomme
 
Stefanie-

Stefanie-

Beiträge
4.877
Reaktionen
941
Also mein Ragdoll-Mädchen ist auch deutlich ruhiger als die beiden Bkh. Sie ist meistens sehr relaxed ;-)
 

Schlagworte

wie hoch springen ragdolls

,

ragdoll ist zu dick

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen