Katzen

B

burghardt50

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,

ich will mir 2 Katzen aus dem Tierhein holen, alle Formalitäten sind schon erledigt, es sind 2 Schwestern und jetzt 4 Wochen alt,
im Dezember bekomme ich sie. Heute beim Besuch des Tierheims hat mir der Pfleger der Katzen gesagt, dass beide einen Gendefekt hätten der darin besteht, dass sie ab und zu taumeln und wie besoffen beim Gehen wackeln, nicht immer, aber ab und zu.

Jetzt meine Frage dazu, ist das eine Krankheit mit der man oft zum Tierarzt muss, oder muss das irgendwie behandelt werden?

Danke schon mal im Voraus,

Burghardt
 
13.10.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzen . Dort wird jeder fündig!
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Hallo und willkommen hier!

Meinte er vllt Ataxie? Ich wüsste nicht, dass das genetisch bedingt ist.
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.780
Reaktionen
1.705
Hi,

wurden die zwei schonmal ordentlich untersucht?
Manchmal kann das auch an verdreckten, entzündeten oder vermilbten Ohren liegen.
Ansonsten wäre mir auch Ataxie eingefallen, aber da kenn ich mich nicht aus.
 
goya

goya

Beiträge
8.255
Reaktionen
1.754
Ich habe mal von einer Krankheit gehört wo ein Kater auch solche Störungen hatte. Seine Mutter war während der Trächtigkeit vergiftet worden. Er wackelte und zitterte auch hin und wieder beim Laufen, sonst ging es ihm aber gut. Die Pfleger rechneten damit das es sich zumindest noch ein wenig bessert.


Ich würde nochmal genau im Tierheim nachfragen wie die Krankheit heißt und ob und wie sie behandelt werden muss und ob sie die Miezen einschränkt.
Grundsätzlich würde ich auch kranke Tiere aufnehmen, viele sind sehr dankbar, verschmust und anhänglich. Man muss sich aber im Klaren sein, das Medikamente ziemlich teuer werden können.
 

Ähnliche Themen