Jacky hat Angst vor dem Neuzugang

  • Autor des Themas mellifranziska
  • Erstellungsdatum
M

mellifranziska

Beiträge
27
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

Wir haben seit gut 3 Wochen Loui aus dem Tierheim. Loui ist ein lieber, kastrierter und sehr verschmuster Kater. Wir haben ihn geholt, weil unser vorhandener Kater Jacky bisher noch nie alleine war und wir seine Freundin Lilly leider einschläfern mussten. Jacky ist Freigänger und kann aus und ein wie er möchte.

Aber
Jacky hat Angst vor Loui. Und ist jetzt seit gestern Nachmittag nicht mehr heim gekommen. Er ist zwar ums Haus rum, kommt aber weder auf den Balkon, geschweige denn rein. Normalerweise war er immer nur zwei Stunden draußen und kam dann wieder. Gefressen hat er seit gestern nachmittag auch nichts... ?

Wenn ich ihn dann mal reinholen, bzw. Reintrage, damit er mal was frisst, merkt man direkt seine Angst. Er beobachtet ihn beim fressen und will entweder sofort danach wieder raus oder, wenn Loui vor der Klappe liegt, flüchtet er unters bett im Schlafzimmer. Wenn Loui ihm zu nahe kommt knurrt und faucht er.

Vom Tierarzt habe ich schon Tabletten bekommen, die ähnlich wie feliway wirken sollen und gebe die auch regelmäßig, aber seine Angst nimmt nicht ab.

Leckerlis füttern geht ganz nah zusammen, fressen geht auch nebeneinander, ansonsten hat er Angst.

Ich habe jetzt Sorge, dass er gar nicht mehr nach Hause kommt.

Was kann ich denn tun??

Danke für eure Hilfe,

Schönen sonntag
Mellifranziska
 
16.10.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Jacky hat Angst vor dem Neuzugang . Dort wird jeder fündig!
Patentante

Patentante

Beiträge
37.111
Reaktionen
1.989
Das ist ja nicht so schön.

Magst Du noch ein wenig mehr zu den Beiden schreiben? Alter, Vorgeschichte, Charakter?

Normal würde ich sagen trennen und langsam zusammenführen. Wenn sie aber sogar bereits nebeneinander fressen wär das vermutlich kontraproduktiv.
Wie verhält er sich denn, wenn er Angst hat? Und wie geht Loui auf ihn zu? Sitzt er vor der Klappe, weil er ihn kontrollieren will?
 
M

mellifranziska

Beiträge
27
Reaktionen
0
Nein, es ist nicht schön und ich mache mir ziemlich Sorgen um Jacky..

Jacky ist ein sehr ruhiger, 4-jähriger Kater. Er ist seit er 16 Wochen alt ist bei uns. Gespielt hat er noch nie iel, immer mal 5 Minuten und dann war auch wieder gut. Gestreichelt wollte er immer werden, wollte da aber auch nach 5 Minuten wieder sein Ruhe. Konnte aber auch sein dass er dann nach 2 Minuten wieder ankam. Ansonsten wollte er seine Ruhe, und hat die meiste Zeit, wenn er nicht draußen war, ganz oben auf dem Kratzbaum verbracht. Bis vor 8 Wochen war Lilly bei uns. Lilly ist vor 2 Jahren mit 12 Wochen zu uns gekommen. Die beiden haben sich gut verstanden, sind am Tag ihres Einzugs hier schon gemeinsam auf dem Bett gelegen.

Loui ist aus dem Tierheim, er wurde uns als 4-jähriger Kater vermittelt. Im Impfpass steht jedoch als Geburtjahr 2015... Daher wissen wir es nicht so genau. Da er ein fundkater ist gibt es leider keine Vorgeschichte. Er ist ein ebenfalls sehr ruhiger, neugieriger Kater und sehr sehr verschmust. Er sucht immer wieder Jackys Nähe, hält sich aber sobald er knurrt meist zurück. Wenn Jacky vor ihm wegläuft, rennt er aber manchmal hinterher.

Ich glaube nicht, daß loui ihn kontrollieren will. Wie gesagt war er ein fundkater und möchte eigentlich gerne raus was er aber jetzt ja noch nicht darf. Bei Jacky sieht er dass man da ein und aus kann und probiert es dementsprechend selbst. Geht aber nicht, da unsere Klappe nur mit Chip funktioniert.

Mit dem fressen ist es glaube ich eher so, dass Jacky notgedrungen neben loui frisst weil da halt sein Futter steht und er Hunger hat...

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Sollte ich Jacky reinholen und mal ein paar Tage drin behalten, damit er sich mit loui beschäftigen muss!??
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.111
Reaktionen
1.989
Davon würde ich absolut abraten! Wenn du eh schon das Gefühl hast, er hätte Angst wird das ja nur noch schlimmer durch Einsperren.

Ich würde glaub erstmal die Zeit aussitzen bis Loui auch raus darf. Vielleicht entspannt es sich ja dann.

Und nein, eine Katze die Angst vor einer anderen hat würde niemals neben ihr fressen. Eher würde sie verhungern. Sooo groß kann die Angst also nicht sein denk ich.
 
M

mellifranziska

Beiträge
27
Reaktionen
0
Also einfach abwarten und hoffen, dass Jacky so viel Hunger bekommt, dass er wieder rein kommt. Er ist nämlich seit gestern nachmittag draußen und seitdem nicht mehr rein gekommen. Gefressen hat er seitdem auch nichts.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.111
Reaktionen
1.989
Ich dachte, du hättest ihn reingeholt? :shock: Falls nein, würde ich das dringend tun, damit er frißt und sich mal aufwärmt. Wenn er draußen ja nicht richtig gewöhnt ist holt er sich sonst noch ne Erkältung o.ä.
 
M

mellifranziska

Beiträge
27
Reaktionen
0
Nein, noch nicht. Bisher hab ich ihn immer reingeholt, heute noch nicht. Dann werd ich das aber mal machen und ihn dann aber wieder rauslassen, wenn er will.

Und dann einfach abwarten...

Vielen lieben Dank für deinen Rat!
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.111
Reaktionen
1.989
Keine Ursache.

Ja, würd ich auch so machen. Und schauen, ob Du ihn vielleicht Du einem Schläfchen in der Wohnung überreden kannst :wink:
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen